Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.662
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Kaby Lake-X: Erste Mainboards mit Dual-Channel-RAM

    Gigabyte und MSI werden beide mindestens ein Sockel-2066-Mainboard auf den Markt bringen, das speziell für den Betrieb mit einer Kaby-Lake-X-CPU gedacht ist. Dementsprechend finden sich nur vier RAM-Bänke für das Dual-Channel-Interface und weniger PCI-Express-Steckplätze wieder. Wann die Auslieferung beginnen wird, bleibt abzuwarten.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Intel Kaby Lake-X: Erste Mainboards mit Dual-Channel-RAM

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Najuno
    Mitglied seit
    02.09.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Waterford, USA + Stuttgart, Germany
    Beiträge
    647

    AW: Intel Kaby Lake-X: Erste Mainboards mit Dual-Channel-RAM

    Wie kann man eine HEDT Plattform so derart kastrieren, daß sie sich anfühlt wie Mainstream?? X299 hat so langsam den Begriff HEDT gar nicht mehr verdient . Diese sinnfreien CPUs brauchen noch extra Mainboards...

    Intel hätte mMn 1151 aus dem Programm nehmen sollen und nur noch X299 anbieten, eine quasi für alle CPUs. Der PCH ist bei Z270 und X299 eh die gleiche. Macht also keinen Unterschied. Hätten aber die Leute dann noch eher kapiert als das jetzt.
    Intel i7 7820X (delidded) @ 4.9GHz - MSI X299 M7 ACK + EKWB Fullcover Block - G.Skill Trident Z 32GB @ 3466MHz - nVidia Titan Xp + EKWB Fullcover Block @ 2.1GHz - Samsung 960Pro 2x - WDD Blue 2TB - Seasonic 750W Platinum - modded Corsair 600C - Hardtubed Custom WaKü

  3. #3
    Avatar von VikingGe
    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    ドイツ
    Beiträge
    685

    AW: Intel Kaby Lake-X: Erste Mainboards mit Dual-Channel-RAM

    Eigentlich hätte Intel nur diesen schlechten Witz von Kaby Lake X gar nicht ins Programm aufnehmen müssen, dann hätten wir nicht so viel zu meckern.

    Ab davon - wäre eine Plattform, die alles von 30€-Celerons mit IGP und Dual Channel bis hin zu 2000€-18-Kern-CPUs abdeckt, auch nur ansatzweise wirtschaftlich sinnvoll? Ich glaube, Intel unterhält die verschiedenen Plattformen nicht zum Spaß, auch wenn man sich hier fragen muss, wer da zu viel auf der Arbeit getrunken hat.
    Phenom II X6 1090T 3.8 GHz 8GB DDR3-1720 MSI RX 480 Gaming X 8GB Asus M5A97 Arch Linux Windows 10

  4. #4

    Mitglied seit
    19.06.2015
    Beiträge
    592

    AW: Intel Kaby Lake-X: Erste Mainboards mit Dual-Channel-RAM

    So ein Schwachsinn aber auch.
    AMD R7 1700X <> Asus Crosshair 6 Hero <> G.Skill Trident Z - F4-3200C14D-32GTZ <> AMD R9 Fury X <> Super Flower 650F14MP <> Win10 Pro 64bit

  5. #5

    Mitglied seit
    26.07.2008
    Ort
    Auf´m Dorf
    Beiträge
    3.724

    AW: Intel Kaby Lake-X: Erste Mainboards mit Dual-Channel-RAM

    Da muss man jetzt also 5x hinschauen, bevor man kaufen drückt.

    Weil man meint, bei einem billigeren 2066-Board etwas mehr in die CPU investieren zu können hat am Ende die Arschkarte, weil er nicht das komplette I/O der teuren CPU nutzen kann.
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  6. #6

    AW: Intel Kaby Lake-X: Erste Mainboards mit Dual-Channel-RAM

    Also das kann wohl jeder User ohne Reue im Warenregal liegen lassen.
    Have you tried turning it off and on again?
    - System -

  7. #7

    AW: Intel Kaby Lake-X: Erste Mainboards mit Dual-Channel-RAM

    Zitat Zitat von VikingGe Beitrag anzeigen
    Eigentlich hätte Intel nur diesen schlechten Witz von Kaby Lake X gar nicht ins Programm aufnehmen müssen, dann hätten wir nicht so viel zu meckern.

    Ab davon - wäre eine Plattform, die alles von 30€-Celerons mit IGP und Dual Channel bis hin zu 2000€-18-Kern-CPUs abdeckt, auch nur ansatzweise wirtschaftlich sinnvoll? Ich glaube, Intel unterhält die verschiedenen Plattformen nicht zum Spaß, auch wenn man sich hier fragen muss, wer da zu viel auf der Arbeit getrunken hat.
    Kennst du wahrscheinlich schon, aber es passt halt so toll.

    Exclusive Interview with Intel engineer about the new Core X Series - YouTube

  8. #8

    AW: Intel Kaby Lake-X: Erste Mainboards mit Dual-Channel-RAM

    Hmm, kein mainstream aber auch kein prosumer.

    könnte es der so genannte Promainstreamer bereich sein, für die, denen mehr zu viel und weniger zu wenig ist
    PC @ schwarz ( hat auch USB)

  9. #9
    Avatar von XD-User
    Mitglied seit
    31.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.948

    AW: Intel Kaby Lake-X: Erste Mainboards mit Dual-Channel-RAM

    Ach du meine Güte... weniger Sinn geht wohl nicht oder?
    "Solange über die AMD Treiber hergezogen wird, kann ich ja wohl auch auf nVidia´s Speicher Lüge rumdreschen"


    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Kaby-Lame
    Mitglied seit
    02.10.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dunkle Seite des Mondes
    Beiträge
    255

    AW: Intel Kaby Lake-X: Erste Mainboards mit Dual-Channel-RAM

    Kann mir jemand sagen warum ich mir so etwas überhaupt kaufen sollte? Das einzige „echte" Argument für Kaby-Lake X war doch, dass man gegebenenfalls später auf viele Kerne aufrüsten kann, da man schon die Plattform hat. Aber auch dieses Argument geht vollständig verloren wenn man den High-End Sockel auf ein Mainstream Board setzt, oder verstehe ich das falsch?
    Ich habe euch dahingehend informiert. BAZINGA!

Seite 1 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •