Seite 4 von 5 12345
  1. #31
    Avatar von cuteEevee
    Mitglied seit
    23.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    177

    Frage AW: Arbeitsspeicher: Ist ein RAM-Kühler Pflicht? (PCGH-Basiswissen)

    Ich hab nicht alle bisherigen Beiträge angeguckt aber warum sind es auf einmal Grad Kelvin und nichtmehr Celsius, hab ich da was verpasst?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #32

    Mitglied seit
    24.10.2017
    Beiträge
    40

    AW: Arbeitsspeicher: Ist ein RAM-Kühler Pflicht? (PCGH-Basiswissen)

    Zitat Zitat von cuteEevee Beitrag anzeigen
    Ich hab nicht alle bisherigen Beiträge angeguckt aber warum sind es auf einmal Grad Kelvin und nichtmehr Celsius, hab ich da was verpasst?
    Wo stört dich das? Bei Differenzen ist es doch egal, bis auf den Nullpunkt sind beide Temperaturskalen gleich. Kelvin ist halt SI-Einheit, soll vielleicht wissenschaftlicher klingen oder so.

  3. #33

    AW: Arbeitsspeicher: Ist ein RAM-Kühler Pflicht? (PCGH-Basiswissen)

    Zitat Zitat von cuteEevee Beitrag anzeigen
    Ich hab nicht alle bisherigen Beiträge angeguckt aber warum sind es auf einmal Grad Kelvin und nichtmehr Celsius, hab ich da was verpasst?
    Kelvin wird als Einheit gerne genutzt um Temperaturdifferenzen anzuzeigen, während man °C eher als absolute Temperaturskala nimmt - dadurch ist immer eindeutig, ob es sich um Differenz oder absolute Temperatur handelt.

  4. #34
    Avatar von restX3
    Mitglied seit
    22.01.2015
    Beiträge
    781

    AW: Arbeitsspeicher: Ist ein RAM-Kühler Pflicht? (PCGH-Basiswissen)

    Ram Kühler sind genau so sinnvoll wie LED Beleuchtung.

  5. #35
    Avatar von iWebi
    Mitglied seit
    22.12.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.331

    AW: Arbeitsspeicher: Ist ein RAM-Kühler Pflicht? (PCGH-Basiswissen)

    RGB bringen mehr FPS


  6. #36
    Avatar von dgeigerd
    Mitglied seit
    24.07.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Kronach, und ab und zu in Nürnberg
    Beiträge
    325

    AW: Arbeitsspeicher: Ist ein RAM-Kühler Pflicht? (PCGH-Basiswissen)

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Randnotiz:
    Iirc habe ich die 60 °C bei DDR3-1200/1.65 (mit alten, gröber gefertigten Modulen) nicht einmal im Fanless-Betrieb mit einfachen Heatspreadern erreicht. Man muss schon wirklich sehr weit hochgehen, ehe RAM-Kühlung aus Stabilitätsgründen nötig ist. Wer nicht gerade gezielt auf RAM-OC-Rekorde aus ist, sondern auf allgemeine Leistungssteigerung, wird den Platz aber vermutlich wesentlich lieber und früher für einen großen CPU-Kühler nutzen. Bringt schließlich nichts, wenn man DDR3-3000 bei 50 °C erreicht - aber die CPU bei 4 GHz rumdümpelt, da neben die riesen RAM-Kühler nur noch sehr schlanke Tower passen.
    Naja, bei 3200 mhz ist schon etwas abwärme dabei. Und es gibt auch AiO-Wasserkühlungen

    Zitat Zitat von restX3 Beitrag anzeigen
    Ram Kühler sind genau so sinnvoll wie LED Beleuchtung.
    Also sehr sinnvoll, da die Beleuchtung schön aussieht und einen Modernen Eindruck macht.
    Zitat Zitat von iWebi Beitrag anzeigen
    RGB bringen mehr FPS
    Richtig
    CPU: i7-8700k@5.1GHz/1.36V [Delidded] //GPU: EVGA GTX1080 FTW2@2025MHz // Mobo: Asus RoG Strix z370-E // Ram: G.Skill Trident Z RGB 3200 CL16// AiO: NZXT Kraken x62 // SSD: Samsung 960 Evo 500GB // Case: Phanteks Enthoo Luxe Tempered Glass // PSU: Thermaltake Smart Pro RGB 750w // Monitor: LG 4k, IPS, 60Hz, 27"
    VR: Oculus Rift (+ Kinect 360 mit Driver4VR)

  7. #37

    Mitglied seit
    26.12.2017
    Beiträge
    559

    AW: Arbeitsspeicher: Ist ein RAM-Kühler Pflicht? (PCGH-Basiswissen)

    Für mich ist das unnötige Müllproduktion. Erst mal kann man sich durch die hohen Ram-Preise mit wenig Aufpreis direkt ECC-RAM leisten, der ohnehin keine Kühlkörper hat, und wenn man die richtigen Chips raussucht, kommt man mit z.B. Ryzen auch locker auf 3200MHz, weil ohnehin überall die gleichen drin stecken und nur die Standard-Taktung vom Hersteller verändert wird.
    Und mal im Ernst: Wenn mir jemand so kommt, wie geil seine Riegel blinken, dann sag ich halt: Ich hab ECC. Da können die Riegel so viel blinken, wie sie wollen - mein System läuft tendenziell stabiler als seines.

    Also meine Riegel sind alle komplett nackt, direkt von den Chipherstellern, und ich sehe echt keinen Sinn darin, irgendwelche Spielzeugbleche draufzukleben. Wenn überhaupt, ist das vielleicht aus optischen Gründen sinnvoll, und wenn man es direkt übertreiben möchte, dann kann man sie auch mit Wasser kühlen - das macht dann wenigstens einen Temperaturunterschied aus

  8. #38

    Mitglied seit
    08.06.2013
    Beiträge
    7.238

    AW: Arbeitsspeicher: Ist ein RAM-Kühler Pflicht? (PCGH-Basiswissen)

    Zitat Zitat von dgeigerd Beitrag anzeigen
    Also sehr sinnvoll, da die Beleuchtung schön aussieht und einen Modernen Eindruck macht.
    Sieht affig aus und billig. Soll zwar jeder machen wie er will, aber kann mir schwerlich vorstellen wie man als erwachsener Mann in seiner Wohnung sich freiwillig so Blinke-LED Kram reinstellen kann. Dezent und zurückhaltend soll die Technik sein, zumindest bei mir.

    Und DDR4 RAM wird nicht warm, im Endeffekt dümpelt der bei so 40 Grad rum. Kannst ja mal gerne nach 2 Stunden Betrieb die Hand dranhalten, bei mir wird der 3200er bissl mehr als handwarm. Die Verkleidung an RAM Modulen ist immer nur Deko und hat kein wirklichen Sinn.

  9. #39
    Avatar von iWebi
    Mitglied seit
    22.12.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.331

    AW: Arbeitsspeicher: Ist ein RAM-Kühler Pflicht? (PCGH-Basiswissen)

    Ab 4000+ zahlt sich der Kühler schon aus denn ohne würden die Temps deutlich höher ausfallen.


    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #40
    Avatar von dgeigerd
    Mitglied seit
    24.07.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Kronach, und ab und zu in Nürnberg
    Beiträge
    325

    AW: Arbeitsspeicher: Ist ein RAM-Kühler Pflicht? (PCGH-Basiswissen)

    Zitat Zitat von azzih Beitrag anzeigen
    Sieht affig aus und billig. Soll zwar jeder machen wie er will, aber kann mir schwerlich vorstellen wie man als erwachsener Mann in seiner Wohnung sich freiwillig so Blinke-LED Kram reinstellen kann. Dezent und zurückhaltend soll die Technik sein, zumindest bei mir.

    Und DDR4 RAM wird nicht warm, im Endeffekt dümpelt der bei so 40 Grad rum. Kannst ja mal gerne nach 2 Stunden Betrieb die Hand dranhalten, bei mir wird der 3200er bissl mehr als handwarm. Die Verkleidung an RAM Modulen ist immer nur Deko und hat kein wirklichen Sinn.
    Das was ich hab, sind keine Blinke blinke Kinder-LEDs. Das sind eher epische high-tech Neopixel, die ihren Sinn haben. Kann mir auch EL-Wire holen, dann ists kein LED Kram mehr oder Leuchtstoffröhren^^

    DDR4 kann aber Warm werden, z.B. beim übertakten. Trotzdem will ich auf den G-Skill kühler nicht verzichten, da er edel und Stilvoll aussieht.


    Ich hingegen frage mich wie man als erwachsener Mann sich so einen LED-Blinke-Blinke-Monitor in seine Wohnung stellen kann. Das Teil hat ja millionen LEDs, und du regst dich über meine 50 LEDs auf

    Spaß beiseite. Wahrscheinlich siehst du nur die ganzen Regenbogen Beleuchtungen und nie wirklich die guten Builds mit indirekter Beleuchtung etc., teils Minimalistisch und auch einheitlich. Da sieht dann RGB richtig nice aus.
    CPU: i7-8700k@5.1GHz/1.36V [Delidded] //GPU: EVGA GTX1080 FTW2@2025MHz // Mobo: Asus RoG Strix z370-E // Ram: G.Skill Trident Z RGB 3200 CL16// AiO: NZXT Kraken x62 // SSD: Samsung 960 Evo 500GB // Case: Phanteks Enthoo Luxe Tempered Glass // PSU: Thermaltake Smart Pro RGB 750w // Monitor: LG 4k, IPS, 60Hz, 27"
    VR: Oculus Rift (+ Kinect 360 mit Driver4VR)

Seite 4 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •