Seite 2 von 2 12
  1. #11

    AW: Intel Optane: Desktop-SSD 900P mit bis zu 480 GB soll zur Citizencon erscheinen

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Die Optane ist, so unbegreiflich das für manche User sein mag, NICHT für Spiele gemacht worden. Man kann mit PCs tatsächlich noch andere Dinge tun. Ehrlich!
    Ich könnte gut nen 32 GB optane DIMM nutzen - bei der ganzen Code-Suche, aufsetzen der datenbank und kompilieren würd sichs viel bringen.
    Bei Spielen? Naja, etwas geringere Ladezeiten, eher bemerkbar wenn die SSD schon was zu tun hat.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    1.635

    AW: Intel Optane: Desktop-SSD 900P mit bis zu 480 GB soll zur Citizencon erscheinen

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Die Optane ist, so unbegreiflich das für manche User sein mag, NICHT für Spiele gemacht worden. Man kann mit PCs tatsächlich noch andere Dinge tun. Ehrlich!
    Das ist hier im Forum aber nahezu unmöglich. Wobei ich mich schon frage, welchen Vorteil eine Xpoint SSD im Desktop gegnüber einer normalen NMVe SSD bieten wird. 300k zu 500k IOPS wird im Desktopbereich wohl nur selten einen Vorteil bringen. Haltbarkeit (wenn sie denn besser sein sollte) dürfte im Desktopbereich auch eine untergeordnete Rolle spielen, dafür sind aktuelle SSD schon "zu gut".

    Die Teile sind anscheinend immer noch als Speichermedium ausgelegt und nicht als Ersatz für Ram+SSD.

    Zitat Zitat von Brainwaver Beitrag anzeigen
    Es macht auch nicht viel Sinn die ganzen Spiele auf einer SSD zu installieren, viele Spiele profitieren kaum von einer SSD.
    Die meisten meiner Spiele sind auf meiner HDD installiert.
    HDDs sind für mich derart altmodisch, lahm, und laut, dass ich sie schon lange nur noch als Massenspeichermedium im NAS akzeptiere, das dann in die Abstellkammer gehört. Bevor ich mein Geld in ein schallgedämmtes Gehäuse stecke und mir bei jeder Installation oder Datenablage darüber Gedanken mache, ob ich die HDD oder SSD nutzen soll, fließt das Geld lieber in entsprechend große SSDs.

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Ich könnte gut nen 32 GB optane DIMM nutzen - bei der ganzen Code-Suche, aufsetzen der datenbank und kompilieren würd sichs viel bringen.
    Nur dass der Bericht von SSD spricht, nicht von einem DRAM Ersatz. Selbst privat sind 64 GB Ram mittlerweile problemlos zu finanzieren, Spaß würde auch dort Optane erst mit 512 GB Ram-Ersatz machen, um nicht ständig die VMs neu laden zu müssen sondern sie einfach im Speicher zu pausieren. Wobei man dafür wohl erst einmal die Betriebssysteme anpassen müsste.

  3. #13
    Avatar von Thorbald35
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    10.06.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    470

    AW: Intel Optane: Desktop-SSD 900P mit bis zu 480 GB soll zur Citizencon erscheinen

    Dass Spiele oft, abgesehen vom ersten laden, nicht stark oder spürbar von einer SSD profitieren, kann aber auch daran liegen, dass deren Entwickler davon ausgehen (müssen), dass entsprechende Daten auf ner 5400 Umin Platte liegen. Noch nie habe ich gehört, dass eine SSD mit entsprechend Platz empfohlen wird.
    Auch wenn gerade das Streamen von Daten, welches in nahezu jedem Openworld Titel gang und gebe ist, profitieren könnte.
    Natürlich wird ne CPU auch mal zum Flaschenhals bei großen Datenaufkommen.
    Star Citizen soll allerdings sehr viele Threats, wirklich nutzen und angesichts der wirklich vielen Systeme im Spiel, scheint dies auch mindestens erstrebenswert (obs auch so kommt, wird sich zeigen). Wenn man dann, die deutlich gestiegene Verfügbarkeit von 12 und 16 Threats (oder deutlich mehr), in Kombination mit Roberts hang zur Superlative bedenkt, könnte dass alles zusammen kommen.

    Und ja, ich weiß, parallelisieren ist einfacher gesagt als getan (und nicht unbegrenzt möglich). Ich glaube aber dennoch, dass die "sinnvoll Grenze", nicht zufällig bei ~ 8 Threats liegt - genau dass, was der Markt bis vor kurzem bot. Wenn mehr als nur ne Karte geladen wird, vielschichtige Physik, viele KIs, unzählige Animationen, Spieler zu Spieler Kommunikation usw. aufeinander treffen, wirds wohl grausig zu Programmieren, aber auch realistischer umzusetzen sein, wenn die CPU mehr als 8 Threats (welche sich offensichtlich auch mit wenigen Systemen auslasten lassen) mitbringt. Gerade, wenn benötigte Daten verschiedenster Art, schnell verfügbar sind...


    PS: Dass solche neuen Datenträger, angesprochen auf einer Seite, welche "Games" im Namen trägt, das Wort "CitizenCon" (eine Messe über Star Citizen - ein Spiel) als eines von ~12, im Titel eines Artikels nennt, der genau über diese Technik spricht, stellt, so lehne ich mich aus dem Fenster, einen klaren Bezug zum Thema "Gaming" her.
    Auch wenn dies, sicher nicht das einzig mögliche Einsatzgebiet ist.
    Geändert von Thorbald35 (30.09.2017 um 17:48 Uhr)
    CPU: I5 6500/be quiet! Pure Rock/Enermax T.B.Vegas rot Mainboard: MSI B150M Mortar Ram: 4x 4096MB HyperX FURY schwarz DDR4-2133 Festplatte: 1000GB Seagate/480GB SanDisk Ultra II GPU: R9 390 PCS+/Raijintek Morpheus II/be quiet! Pure Wings 2 2x120 Sound: Soundblaster Omni/Audio Technica MX 50 PSU: be quiet! System Power 8 Rot gesleevt Case: NZXT S340 Elite schwarz-rot/be quiet! Pure Wings 2 3x140+1x 120/Nanoxia Rigid LED/ Win10

  4. #14

    Mitglied seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.726

    AW: Intel Optane: Desktop-SSD 900P mit bis zu 480 GB soll zur Citizencon erscheinen

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Also den Kerl, der in einem Blindtest während eines beliebigen Spiels das schon ein paar Minuten läuft sicher sagen kann ob das Spiel auf einer SATA-SSD, eine NVME-SSD oder einer Optane-SSD installiert ist musste mir zeigen. Da setz ich sofort ne Kiste Bier.

    Die Optane ist, so unbegreiflich das für manche User sein mag, NICHT für Spiele gemacht worden. Man kann mit PCs tatsächlich noch andere Dinge tun. Ehrlich!
    Zum oberen: Ich drinke keinen Alkohol, das fällt also schonmal aus
    Zum unteren: Also ich kann den PC einschalten und Spiele starten, bei Bluescreens schreie ich dann Panisch im Kreis XD

    Ne Quatsch, mir ist schon klar dass man die noch auf andere Bereiche einsetzen kann. Diese sind halt nicht gerade groß ^^
    Intel Core I7 5930K @4 Ghz | asus rampage v edition 10| nvidia gtx 1080TI FE @2000Mhz | Geil 32 GB DDR4 2100 Mhz | Seasonic 1050W Snowwhite|Logitech G910 and G502| Asus ROG Swift PG279Q| Synology DS415play @ 4x5TB Western Digital Green| Logitech G910 und G502 | Focusrite 2nd Solo Audiointerface & tBone Microphone
    Watercooling System by Aquacomputer, Alphacool and EK Waterblock

  5. #15

    Mitglied seit
    06.03.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    173

    AW: Intel Optane: Desktop-SSD 900P mit bis zu 480 GB soll zur Citizencon erscheinen

    na,... ob die Intel "Technik" ~ 2025 zum Star Citizen release noch aktuell ist

  6. #16
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    33.389

    AW: Intel Optane: Desktop-SSD 900P mit bis zu 480 GB soll zur Citizencon erscheinen

    Zitat Zitat von xtrame90 Beitrag anzeigen
    Ich drinke keinen Alkohol, das fällt also schonmal aus
    Sehr löblich... wie du an meinem Nick erkennen kannst ist das bei mir nicht so (ich trinke aber weit weniger/seltener als "unglaublich" ).

    Zitat Zitat von xtrame90 Beitrag anzeigen
    bei Bluescreens schreie ich dann Panisch im Kreis XD
    Das... äähhh... ja, das kommt vor. Wobei ich Bluescreens weit weniger schlimm finde als "Sch*** Windows10 hat sich wieder zerlegt". Da schrei ich auch schonmal (Win10 hats in einem Jahr nutzung öfter geschafft unbenutzbar zu werden als Win7 in 7 Jahren).
    Core i7 5960X @ 4 GHz / 1,2v; 64 GB DDR4-2400; Nvidia TitanX @ 2 GHz; Komplett-WaKü
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •