Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.659
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu HGST Ultrastar He12: 12 Terabyte-Festplatte ist nun endlich zu haben

    Ab jetzt kann man eine 12 Terabyte-Festplatte von Western Digital für 700€ erstehen. Die HGST Ultrastar He12 ist ein Helium gefülltes Datengrab mit acht Magnetscheiben und soll bald verfügbar sein.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: HGST Ultrastar He12: 12 Terabyte-Festplatte ist nun endlich zu haben

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Julian1303
    Mitglied seit
    12.08.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    2.379

    AW: HGST Ultrastar He12: 12 Terabyte-Festplatte ist nun endlich zu haben

    Bitte mal die Anzahl der Magnetscheiben korrigieren, im fettgedruckten steht 8 Magnetscheiben, im Absatz darunter steht "können sieben statt sechs" genutzt werden.
    Ja so zwei Schätzchen dieser Größenordnung in einem Home NAS als Raid1 reichen eine ganze Weile für sämtliche Daten. Wäre schon was für mich. Auch wenn diese Dinger wohl erst einmal kaum für den Heimgebrauch gedacht sind.

    PS: Laut Golem und CB sinds nun 8 Scheiben statt deren 7 wie bei den 10 TB HDDs

  3. #3
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    10.584

    AW: HGST Ultrastar He12: 12 Terabyte-Festplatte ist nun endlich zu haben

    Ich freu mich, dass wieder was weitergeht. Vor gefühlt 10 Jahren hab ich angefangen meine Daten auf lauter 2 TB Platten (damals ca 110€) zu schieben. Jetzt hab ich deren zig rumliegen ind würde die Anzahl gerne reduzieren. Zwar kriegt man 4 TB Laufwerke schon recht günstig, aber das ist mir zu wenig Reduzierung für den Aufwand. Schade, dass das Wachstum nicht mehr so schnell voran geht
    Zitat von <<Painkiller>> : "Vergesst Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser!"

  4. #4

    Mitglied seit
    19.05.2013
    Beiträge
    1.881

    AW: HGST Ultrastar He12: 12 Terabyte-Festplatte ist nun endlich zu haben

    Zitat Zitat von Julian1303 Beitrag anzeigen
    Bitte mal die Anzahl der Magnetscheiben korrigieren, im fettgedruckten steht 8 Magnetscheiben, im Absatz darunter steht "können sieben statt sechs" genutzt werden.
    Ja so zwei Schätzchen dieser Größenordnung in einem Home NAS als Raid1 reichen eine ganze Weile für sämtliche Daten. Wäre schon was für mich. Auch wenn diese Dinger wohl erst einmal kaum für den Heimgebrauch gedacht sind.

    PS: Laut Golem und CB sinds nun 8 Scheiben statt deren 7 wie bei den 10 TB HDDs
    Aber steht im Text, das die 12 TB Platte 7 statt 6 Scheiben hat, oder eher das Helium verfahren wurde eingesetzt, um 7 (ja hier fehlt der Hinweis "und mehr") statt der maximal 6 Scheiben, bei Luftfüllung einzusetzen ?
    I7 3820@3,7GHz@1,09V , 16GB DDR3 1866 , MSI R9 390 Gaming 8G, war GTX470, GTX570, HD7950 /die große Liebe 1360MHz Gamestable, R9 290X, ASUS GTX970 STRIX (ohne Probleme!)
    Uh, mal wieder aktualisieren ;)
    I7 6700K@4,64GHz (Kern und Ring), DDR4 3596, CL16, Palit Gamerock GTX1070@2100/4500 MHz, Samsung Evo 750, Kühlung durch EKL Atlas, open air ;)

  5. #5
    Avatar von DerBusch13
    Mitglied seit
    31.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Kreis Lippe
    Beiträge
    2.645

    AW: HGST Ultrastar He12: 12 Terabyte-Festplatte ist nun endlich zu haben

    Bei dem Namen "Ultrastar" muss ich an eine gewisse Festplatte aus dem Hause IBM denken.

    Hoffen wir mal das die Ultrastar nicht auch zum Deathstar wird
    ESL: Busch Twitter: Busch

  6. #6
    Avatar von Schori
    Mitglied seit
    27.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    360

    AW: HGST Ultrastar He12: 12 Terabyte-Festplatte ist nun endlich zu haben

    Bei rotieren seit Jahren zwei Samsung Spinpoint F3 mit sage und schreibe 1TB pro HDD. Habe sie damals für je 40€ gekauft, noch vor dem Tsunami in Taiwan.
    Eine wurde inzw. in ein externes Gehäuse geschraubt die andere werkelt noch in meinem PC vor sich hin.
    AMD R5 1600X ^^ Radeon R9 390 Nitro ^^ AsRock AB350 Pro4 ^^ 2x8GB Ballistix Tactical 3000 @3333 ^^ 500GB Samsung 840 EVO ^^ 1TB Samsung Spinpoint F3 ^^ Scythe Mugen 5 PCGH ^^ Super Flower Golden Green Modular 600W ^^ Fractal Design Define R5 PCGH ^^ iiyama ProLite B2783QSU-B1

  7. #7

    Mitglied seit
    10.01.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.681

    AW: HGST Ultrastar He12: 12 Terabyte-Festplatte ist nun endlich zu haben

    tya da habe ich nun das dilemma beim Netztlaufwerk.Ich habe da 4x8 TB drinen.Eine 8 TB sind zur sicherung in beschlag genommen.So das am ende nur 21,6 TB zur verfügung steht.Und ich muss sagen ich habe nur noch rund 3 TB Frei.
    Ich habe kaum gescheite optionen.Die 10 TB Seagate da fühle ic mich nicht wohl.Und von Western Digigital gibt es keine 10 TB Festplatten.
    Zudem kahm ich mit 4x8 TB günstiger weg.Mehr als 2 von denen sprengt zudem die kosten was ich so bezahlt habe bei weiten.Und 24 TB sind mir halt zu wenig.Um also mehr zu haben müsste ich also mehr Festplatten von denen eisnetzten was aber für mich unbezahlbahr wird.
    Die andere möglichkeit wäre das Netztlaufwerk auf 6 oder mehr Festplatten schächte zu kaufen was aber wiederum mehr Platz braucht und ich bezweifle das das größere Gehäuse dort an dem Platz hin geht.

    Tya wie ihr seht werde ich fürher oder später irgendwann ein delimme stecken.Ich sotiere schon bereits.Lösche hier und da etwas,aber das geht halt auch nicht unendlich.
    Daher gibt es wohl für mich keine empfehlen.Tya ihr hersteller macht es mir sehr schwer,es mir schmackhaft zu machen.So wird das nichts mit dem kauf bei mir.
    i7 3770k @ 4,3 ghz ,Gigabyte Z77 G1 Snipder 3,Crosair ddr 3 1866,samsung 480 512 GB Pro,GTX Titan 6 gb,Crosair 850 Watt Gold Netzteil,Midde Tower ,Win 7 64

  8. #8
    Avatar von Cuddleman
    Mitglied seit
    13.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    SLK
    Beiträge
    2.422

    AW: HGST Ultrastar He12: 12 Terabyte-Festplatte ist nun endlich zu haben

    Wer sich derzeit für diese HDD für die hier angegebenen 700€ im "Klarsicht"-Online-Shop (KLARSICHT IT GmbH, dort angeboten für 698€) interessiert, sollte sich vorher mal dort den Mainboard-Preis für ein Gigabyte AM4 Mainbord anschauen.
    Die bieten unlogischerweise das Gigabyte AX370-Gaming K5 für 1361,99€ an!!!
    X6 1090T 125W, BQ Dark Rock Pro 3, Asrock 870 Extreme, Sapphire HD 5970, 4x4GB DDR3-1600Mhz
    FX 6350 125W, Noctua NH-D15S, Gigabyte HD 7970, Gigabyte GA-970A-UD3P, 2x4GB DDR3-1867Mhz
    Athlon 64 6400 125W, Zalman CNPS 8700, Gigabyte GA 770 UD3, 4x2GB DDR2 800 Mhz, Palit GTX 750Ti, im Werkzeugkoffer mit integrieten19" 4:3 Display

  9. #9
    Avatar von ~AnthraX~
    Mitglied seit
    18.01.2010
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    2.114

    AW: HGST Ultrastar He12: 12 Terabyte-Festplatte ist nun endlich zu haben

    8 Platten? Toll das erhöht die Ausfallraten deutlich, und dann noch das Problem mit dem LCC, naja da warte ich und benutze weiterhin meine Wechselfestplattenrahmen

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    1.635

    AW: HGST Ultrastar He12: 12 Terabyte-Festplatte ist nun endlich zu haben

    Zitat Zitat von DBGTKING Beitrag anzeigen
    Mehr als 2 von denen sprengt zudem die kosten was ich so bezahlt habe bei weiten.
    Wer ganze Datencenter mit hunderten von TB/PB zu Hause aufbauen will, der muss halt auch bereit sein, ein paar Euro in die Hand zu nehmen.

    Zitat Zitat von DBGTKING Beitrag anzeigen
    Und 24 TB sind mir halt zu wenig.Um also mehr zu haben müsste ich also mehr Festplatten von denen eisnetzten was aber für mich unbezahlbahr wird.
    Da gibt es eine ganz einfache Lösung: Datensparsamkeit. Wer ernsthaft >30TB an Platz benötigt, muss halt mal ein paar Kinobesuche/Bierchen/Zigaretten/Tafel Schokolade weg lassen und in den eigenne Serverraum investieren.

    Wenn derzeit ernsthalft ein RAID5 (egal,ob mit oder ohne ZFS/BtrFS) genügt, können die Daten nicht so wichtig sein. Sonst hättest Du nochmal mind. 3*8TB an Backup-Platz und könntest den Austausch der Hauptplatten gegen die Ersparnis für zusätzliche Backup-Platten gegenrechnen.

    Für nur 12 TB zusätzlich wären das dann also 5*6 TB (3*6 an Nutzdaten und 2*6 für Backup ohne RAID), macht 1150 Euro (WD Red) plus ein vernünftiges USB3-Gehäuse als Erweiterung (ca. 150 Euro), die Gehäuse für die Backup-Platten lasse ich einfach mal weg. Ist man also schon bei 1300 Euro und hat im alten NAS immer noch die alten Platten (kann auch ein Vorteil sein). Platz, Ausfallsicherheit, Krach und Stromverbrauch muss jeder für sich individuell bewerten.

    Zitat Zitat von DBGTKING Beitrag anzeigen
    So wird das nichts mit dem kauf bei mir.
    Entweder auf ein paar Daten verzichten, Anbauen oder ein paar Euro in HDDs investieren. Dem Hersteller ist es (insb. zu Beginn) vollkommen egal, ob sich ein paar Datenmessies die Platten kaufen oder nicht. Wer die Anforderungen wirklich hat, der rechnet alles zusammen und kommt schnell darauf, ob sich die Platten für seinen Anwendeungsfall lohnen oder nicht.

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •