Seite 2 von 3 123
  1. #11
    Avatar von Ogami
    Mitglied seit
    01.07.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    auf Wanderschaft
    Beiträge
    180

    AW: Computer und Komponenten: Weiterhin mit steigenden Preisen zu rechnen

    Ich hab mein Skylakesystem 2015 zusammengestellt. Bei der CPU gab's damals 'nen kleinen Aufschlag, weil die Dinger europaweit ausverkauft waren. Mainboard ist der Preis bis heute nicht gesunken, hatte aber Cäshbäck erhalten. Die SSDs sind Stand heute teurer und der schnelle Arbeitsspeicher auch. Scheint was dran zu sein...
    Dienstfahrrad?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von Frontline25
    Mitglied seit
    25.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.652

    AW: Computer und Komponenten: Weiterhin mit steigenden Preisen zu rechnen

    Zitat Zitat von Bohrwardor Beitrag anzeigen
    Nice,Und ich gestern eine gtx780 für 95€ die anderen fingen alle erst 110€ an , dabei ist die 780 gar nicht so schwach.
    Eine 512GB 840Evo SSD wirklich neu für 114€ Ähm damit mein ich 0 Terabyte written.
    Dennoch vorsicht...
    Die 840er reihe von Samsungs SSDs hat zum beispiel einen Hardware bug ((Ohne der ständigen überprüfung durch Magican singt die Leistung unter HDD nivo...))

    @ Topic... Noch teurer?...
    CPU: Xeon E3-1231v3 GPU: R9 390 Nitro Mb MSI Gaming 7 Z97 NT Be Quiet Straight power E9 600w SSD Samsung 840 Basic HDD 6.750 gb
    Kühler
    Thermalright HR-02 Macho Rev.A SK Creativ X-fi Titanium Headset BD Custom Pro + Headset Gear etc:Logitech Z-5500 5.1 TastaturG19 Maus Logitech G500s Monitor Acer XF270HUA & X-Star 2K

  3. #13
    Avatar von Andrej
    Mitglied seit
    22.09.2010
    Ort
    OMSK
    Beiträge
    1.198

    AW: Computer und Komponenten: Weiterhin mit steigenden Preisen zu rechnen

    Also wenn die Preise weiter steigen sollten, dann werde ich weiter meinem Rechner, siehe Beschreibung, betreiben.
    Als ich die Preise für die RAM gesehen habe ist mir die Kinnlade herunter geklappt. Im Sommer noch 75 Euro für 16gb jetzt 120 oder mehr.
    Da kauf ich mir lieber eine Konsole und werde die alten Spiele zucken.
    + Intel Core i7 2600K 3.4 GHz + Asus Maximus IV GENE-Z S1155 + Asus GeForce GTX 680 DirectCU II + 8GB Corsair Vengeance +

  4. #14

    Mitglied seit
    30.10.2010
    Beiträge
    59.742

    AW: Computer und Komponenten: Weiterhin mit steigenden Preisen zu rechnen

    Anstatt so einer Konsole würde ich eher ein paar Games aus der Püh einsacken aber noch habe ich einen brauchbaren Fundus an Altlasten. Man kann da nur hoffen das die bestehende Hardware noch länger hält


  5. #15
    Avatar von Downsampler
    Mitglied seit
    25.11.2013
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    230

    AW: Computer und Komponenten: Weiterhin mit steigenden Preisen zu rechnen

    Zitat Zitat von Andrej Beitrag anzeigen
    Also wenn die Preise weiter steigen sollten, dann werde ich weiter meinem Rechner, siehe Beschreibung, betreiben.
    Als ich die Preise für die RAM gesehen habe ist mir die Kinnlade herunter geklappt. Im Sommer noch 75 Euro für 16gb jetzt 120 oder mehr.
    Da kauf ich mir lieber eine Konsole und werde die alten Spiele zucken.
    Die RAM Preise steigen seit 2011. Im Sommer 2011 habe ich 16 GB gekauft für ca. 54 Euro. Die günstigen Preise hielten 3 oder 4 Monate an. Seitdem steigen die Preise.

    Die CPU Preise genauso. Hab meinen 2600K noch im Angebot erstanden im Sommer 2011 für ca. 250,-, was ein Schnäppchen war. Die nachfolgenden Generationen, 3770K, 4770K usw. waren stets teurer. Den Vogel haben sie mit dem 6700K abgeschossen, der sollte anfangs knapp 500 Kosten.

  6. #16
    Avatar von Kondar
    Mitglied seit
    04.01.2012
    Beiträge
    2.393

    AW: Computer und Komponenten: Weiterhin mit steigenden Preisen zu rechnen

    naja dafür sind die GTX 1080 "günstig" geworden.
    Von ~650€ auf teilweise 490€.

  7. #17
    Avatar von OOYL
    Mitglied seit
    08.09.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    698

    AW: Computer und Komponenten: Weiterhin mit steigenden Preisen zu rechnen

    Die Preise gehen ab, das ist klar. Aber man darf den Einbruch des Eurokurses nicht ausser acht lassen. Die Nachfrage ist schon krass gestiegen, aber eure "Führer" haben ******** gebaut und das habt ihr jetzt davon.
    So powerful, it's kind of ridiculous.

  8. #18

    Mitglied seit
    04.02.2017
    Beiträge
    164

    AW: Computer und Komponenten: Weiterhin mit steigenden Preisen zu rechnen

    Vor ein paar Jahren war der Euro-/Dollarkurs auch noch 30% günstiger.

  9. #19

    AW: Computer und Komponenten: Weiterhin mit steigenden Preisen zu rechnen

    Und warum? Wegen der 1080 TI...

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    dPbvulkan
    Gast

    AW: Computer und Komponenten: Weiterhin mit steigenden Preisen zu rechnen

    Gut, dass ich jetzt vor einer Woche RAM aufgerüstet hab und mein neues System mit GPU gekauft hab. RAM wird ja nur noch teurer und wer weiß wie es bei den Grafikkarten wird.

Seite 2 von 3 123
MiFCOM Kickass Deals

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •