Seite 2 von 4 1234
  1. #11

    Mitglied seit
    16.09.2008
    Ort
    D-798..
    Beiträge
    822

    AW: "Computer-Missbrauch": Jungem Kanadier drohen 10 Jahre Haft für Download von öffentlichen Dokumenten über Informationsportal

    Zitat Zitat von Mazrim_Taim Beitrag anzeigen
    Das Problem sind nicht die Politiker sondern die die (nicht) wählen.
    Was dabei rumkommt hat man schonmal in DLand gesehen und wer im Amiland das sagen hat.
    Es ist egal, was man wählt... Solange die Haie im Becken schwimmen, können wir noch so viele Goldfische da rein schmeißen. Irgendwann mutieren auch jene zu solchen Haien...

    @Topic
    Legal zugängliche Dateien ergeben bis zu 10 Jahre... Als nächstes zahlt man seinen Strafzettel und wird des Landes verwiesen? Der ganze Planet ist eine tickende Zeitbombe.
    Intel i7 6700k | Asus Sabertooth Z170 S | 2x 8GB G.Skill 3200MHz | Asus GTX1070 STRIX Gaming | Denon X4300H Auro-3D @ Heco Victa Prime 5.2.4 (4x 702+ 102+ 2x 252a +4x 302) | Samsung 850 EVO 500GB | WD RED 3TB | Synology DS115J mit WD RED 3TB | Enermax Platimax 750W | Fractal Define R4 Black Pearl | Wakü: HTSF Tripple 360, HPPS+, CPU/GPU cooled | Logitech G19 | Razer DeathAdder | Samsung 60" EH60UE6000

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    Mitglied seit
    24.08.2009
    Beiträge
    1.848

    AW: "Computer-Missbrauch": Jungem Kanadier drohen 10 Jahre Haft für Download von öffentlichen Dokumenten über Informationsportal

    Zitat Zitat von Mazrim_Taim Beitrag anzeigen
    Das Problem sind nicht die Politiker sondern die die (nicht) wählen.
    Was dabei rumkommt hat man schonmal in DLand gesehen und wer im Amiland das sagen hat.



    Ja ist klar oder

    Ich wähle was mir zur Auswahl gelassen wurde , auch wenn ich mit der Auswahl nicht einverstanden bin

    Solage es von diesen genug gibt haben unfähige Politiker immer ein warmes Plätzchen

  3. #13
    Avatar von Danielus
    Mitglied seit
    11.07.2017
    Beiträge
    349

    AW: "Computer-Missbrauch": Jungem Kanadier drohen 10 Jahre Haft für Download von öffentlichen Dokumenten über Informationsportal

    Zitat Zitat von John-800 Beitrag anzeigen
    Es ist egal, was man wählt... Solange die Haie im Becken schwimmen, können wir noch so viele Goldfische da rein schmeißen. Irgendwann mutieren auch jene zu solchen Haien...

    @Topic
    Legal zugängliche Dateien ergeben bis zu 10 Jahre... Als nächstes zahlt man seinen Strafzettel und wird des Landes verwiesen? Der ganze Planet ist eine tickende Zeitbombe.
    Selbst Mörder kommen stellenweise mit geringeren Freiheitsstrafen davon... da sieht man eben mal wieder wo die Prioritäten der obrigkeit liegen!

    Und in sachen Politik, da wird ja vorher schon gekonnt selektiert! Am ende wählst du nur zwischen der Kot-Stulle oder dem Einlauf

  4. #14
    Avatar von Godslayer666
    Mitglied seit
    11.11.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    196

    AW: "Computer-Missbrauch": Jungem Kanadier drohen 10 Jahre Haft für Download von öffentlichen Dokumenten über Informationsportal

    Zitat Zitat von Mazrim_Taim Beitrag anzeigen
    Das Problem sind nicht die Politiker sondern die die (nicht) wählen.
    Wenn mir nur die Wahl zwischen Pest oder Cholera bleibt, dann wähle ich weder die Pest noch die Cholera.
    _________________________________________________

  5. #15

    Mitglied seit
    06.04.2009
    Beiträge
    1.646

    AW: "Computer-Missbrauch": Jungem Kanadier drohen 10 Jahre Haft für Download von öffentlichen Dokumenten über Informationsportal

    Zitat Zitat von Godslayer666 Beitrag anzeigen
    Wenn mir nur die Wahl zwischen Pest oder Cholera bleibt, dann wähle ich weder die Pest noch die Cholera.
    Nicht wählen ist immer falsch, es ist sinnvoller eine kleine quasi unbedeutende Partei zu wählen, als nicht zu wählen.

  6. #16
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    529

    AW: "Computer-Missbrauch": Jungem Kanadier drohen 10 Jahre Haft für Download von öffentlichen Dokumenten über Informationsportal

    Zitat Zitat von Godslayer666 Beitrag anzeigen
    Wenn mir nur die Wahl zwischen Pest oder Cholera bleibt, dann wähle ich weder die Pest noch die Cholera.
    Das ist wahlweise fatalistische Faulheit oder fauler Fatalismus und wäre nur dann sinnvoll, wenn Pest und/oder Cholera nicht *trotzdem* kommen würden.
    Nix da! Man wählt durchaus Pest oder Cholera - je nachdem, wo man die Heilungschancen größer einschätzt oder man zumindest mit den Symptomen noch am ehesten klar kommt.
    Oder man wählt wenigstens etwas, von dem man zwar weiß, dass man es höchstwahrscheinlich nicht bekommt, welches jedoch Pest und Cholera zeigt, dass sie nicht die einzigen Optionen sind.

    Nichtwählen stärkt immer die Partei/en, die bereits stark sind. Und wenn man mit diesen Partei/en nicht einverstanden ist, sollte man sie nicht stärken, nicht wahr?
    Hauptsystem: i5-8600k, GTX 1060/6G, Z370M-ITX/ac, 16 GB Crucial Ballistix Sport LT, Fractal Design Core 500
    Notnagel: Xeon E3-1240v2, Radeon HD 7750, B75M-ITX, 16 GB Crucial Value, Kolink Satellite
    --= In these times of hardship, just remember ... We. Are. Groot. =--

  7. #17
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    5.309

    AW: "Computer-Missbrauch": Jungem Kanadier drohen 10 Jahre Haft für Download von öffentlichen Dokumenten über Informationsportal

    Zitat Zitat von Gimmick Beitrag anzeigen
    Nicht wählen ist immer falsch, es ist sinnvoller eine kleine quasi unbedeutende Partei zu wählen, als nicht zu wählen.
    Wenn die ihre 5% nicht erreicht, hat man auch nix erreicht. Piraten etc, gewählt, was ist das Ergebnis? Ja, die hatten paar Stimmen mehr als erwartet, aber geschafft haben die trotzdem nix. Mutti regelt noch immer rum. Wo ist der Unterschied zwischen nicht wählen und das wählen was keinen Einfluss bekommen wird?
    1.PC: Intel i7 5820k @ 4,5GHz & 1,26V | ASrock X99 Extreme 4 | Crucial Ballistix Sport DDR4 2400 16GB | Phanteks Enthoo Luxe | Phobya H2O kit @ 360mm EKWB Coolstream PE | Gigabyte GTX 1070 G1 | Samsung 840 & 850 EVO SSD |
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 5 2400G | 8GB Ripjaws 5 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 530W L8 | Bitfenix Nova White | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD

  8. #18
    Avatar von Headcrash
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.531

    AW: "Computer-Missbrauch": Jungem Kanadier drohen 10 Jahre Haft für Download von öffentlichen Dokumenten über Informationsportal

    Zitat Zitat von narrenschilf Beitrag anzeigen
    Wenigstens wird da sicher ohne Mühe ein Anwalt gefunden, durch so einen Fall kann man sich einen guten Namen machen, selbst wenn man verliert.

    Zusammengefasst:
    -Dokumente waren auf einem System, welches dazu da ist, dass man Dokumente herunterlädt
    -Die Dokumente wurden nicht geschützt oder verschlüsselt
    -Der Downloader konnte nicht wissen, dass die Dokumente nicht für ihn gedacht waren, eher im Gegenteil, siehe den ersten Punkt

    Denke, da wird man sicher gut verhandeln können.
    Der junge Mann hat demnach überhaupt keine Schuld. Und die behandeln ihn und seine Familie wie Schwerverbrecher. Echt traurig.
    i5-2500K@3,3Ghz | Asus P8P67 Pro | 8GB G.Skill 1333Mhz CL9 | Sapphire HD7870 Oc |128GB Crucial M4 SDD | 500GB WD Black | 1 TB WD Blue | Be Quiet E9 480W | Lian Li -PC 60FN | LG 22"

    Mögliche Antwort einer fortgeschrittenen K.I.: https://www.youtube.com/watch?v=8Xx8lEUTZwU

  9. #19

    Mitglied seit
    06.04.2009
    Beiträge
    1.646

    AW: "Computer-Missbrauch": Jungem Kanadier drohen 10 Jahre Haft für Download von öffentlichen Dokumenten über Informationsportal

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Wenn die ihre 5% nicht erreicht, hat man auch nix erreicht. Piraten etc, gewählt, was ist das Ergebnis? Ja, die hatten paar Stimmen mehr als erwartet, aber geschafft haben die trotzdem nix. Mutti regelt noch immer rum. Wo ist der Unterschied zwischen nicht wählen und das wählen was keinen Einfluss bekommen wird?
    Es geht nicht darum eine andere Partei zu wählen, die dann was erreicht, das Ergebnis der anderen Parteien wäre ein anderes.
    In der Bundestagswahl 2017 hätten, wenn jeder gewählt hätte, beispielsweise die CDU statt ~32 % nur ~25 % und die SPD nur ~15 % und eine theoretische "Nicht-Wählerpartei" hätte ca. soviele Stimmen wie die CDU.
    Da kann koalieren wer will, eine absolute Mehrheit ist quasi nicht möglich.
    Selbst wenn die Stimmen der jetzigen Nichtwählen so gleichmäßig auf die Kleinstparteien verteilt wären, dass keine die 5 % - Hürde schafft, wäre das schon ein Statement.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von Nasenbaer
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    27.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft
    Beiträge
    902

    AW: "Computer-Missbrauch": Jungem Kanadier drohen 10 Jahre Haft für Download von öffentlichen Dokumenten über Informationsportal

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Wenn die ihre 5% nicht erreicht, hat man auch nix erreicht. Piraten etc, gewählt, was ist das Ergebnis? Ja, die hatten paar Stimmen mehr als erwartet, aber geschafft haben die trotzdem nix. Mutti regelt noch immer rum. Wo ist der Unterschied zwischen nicht wählen und das wählen was keinen Einfluss bekommen wird?
    Der Unterschied liegt am recht komplizierten Wahlrecht. Ich hoffe ich erkläre das jetzt richtig:
    Sagen wir es gibt 100 Wahlberechtigte, davon gehen aber nur 10 wählen. 4 wählen die CDU, 3 die SPD, 2 die Linke und einer wählt die Null-Bock Partei. ^^ Letztere hat dann in diesem Beispiel 10 Prozent aller Stimmen erhalten. CDU hat 40%, SPD 30%, Linke 20%.

    Wenn der Null-Bock Wähler nächstes Mal einfach nicht geht, dann geben nur noch 9 ihre Stimme ab.
    Die Null-Bock Partei hat demnach 0%, CDU 44,4%, SPD 33,3%, Linke 22,2%.

    Da hier nur so wenige Personen wählen waren, ist der Einfluss natürlich riesig, immerhin 4,4% mehr für Merkel aufgrund des einen zusätzlichen Nichtwählers. Aber im Großen funktioniert es prinzipiell genauso.
    Soweit ich weiß gibt es im Wahlrecht aber noch eine Besonderheit: Ich glaube bei Parteien, die an der 5-Prozenthürde scheitern, werden diese Anteile ebenfalls auf die tatsächlich in den Bundestag einziehenden Parteien verteilt. Der Grund ist einfach : Es sollen ja bei 3% sonstigen Parteien nicht einfach 3% der Sitze leer bleiben.

    Nach meinem Verständnis ist das Wählen einer Partei, die garantiert nicht in dem Bundestag einzieht, identisch mit gar nicht wählen was die
    Vergabe der Sitze im Bundestag angeht. ABER es spielt eine Rolle bei der Berechnung der Prozente aller Parteien. Gehen viele nicht wählen, dann steigen die Prozente aller Parteien und könnten damit mancher Partei über die 5% Hürde helfen. Sprich obwohl bspw. die NPD von exakt genauso vielen gewählt wurde, haben sie aufgrund einer abnehmenden Wahlbeteiligung einen höheren Prozentwert. Solange sie die Hürde nicht überschreiten, ändert sich dadurch im Bundestag nichts aber bei solchen Wackelkandidaten weiß man das erst danach.

Seite 2 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •