Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    97.472
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Unitymedia und die Kunden-Hotspots: Gericht gibt dem Kabelnetzbetreiber Recht

    Das Oberlandesgericht Köln hat dem Kabelnetzbetreiber Unitymedia unlängst zugestanden, Kunden-Router als Hotspots einzurichten. Kunden hätten schließlich die Möglichkeit, das zweite WLAN-Signal abzuschalten.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Unitymedia und die Kunden-Hotspots: Gericht gibt dem Kabelnetzbetreiber Recht

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Lelwani
    Mitglied seit
    13.05.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.045

    AW: Unitymedia und die Kunden-Hotspots: Gericht gibt dem Kabelnetzbetreiber Recht

    Na dan sollen sie mir mein internet auch bezahlen (unity)

  3. #3
    Avatar von Ripcord
    Mitglied seit
    09.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.782

    AW: Unitymedia und die Kunden-Hotspots: Gericht gibt dem Kabelnetzbetreiber Recht

    Also kann jede Firma machen was sie will bis der Kunde selber anfängt zu handeln. Klasse.

    Wenn das Schule macht ist man ja nur noch am abwehren von ungewollten Belästigungen. Als ob man nicht jetzt schon von allen Seiten genug genervt wird...

    Und als ob in der Heutigen Zeit noch jemand einen Hotspot braucht... Jeder der mobil Online sein muss verlässt sich natürlich auf Hotspots von privaten Haushalten vom eigenen DSL/Kabelbetreiber.

    Die Richter waren wohl schon etwas "angestaubt".
    Geändert von Ripcord (04.02.2018 um 18:02 Uhr)

  4. #4

    Mitglied seit
    10.12.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Roitham in österreich
    Beiträge
    86

    AW: Unitymedia und die Kunden-Hotspots: Gericht gibt dem Kabelnetzbetreiber Recht

    Einfach das wlan abdrehn und kabel nehmen ??

  5. #5

    Mitglied seit
    28.02.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    136

    AW: Unitymedia und die Kunden-Hotspots: Gericht gibt dem Kabelnetzbetreiber Recht

    Wow, dann darf man jetzt die nicht gelieferte Bandbreite mit anderen Kunden teilen... Guter Plan

  6. #6

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    5.684

    AW: Unitymedia und die Kunden-Hotspots: Gericht gibt dem Kabelnetzbetreiber Recht

    Zitat Zitat von TeKila Beitrag anzeigen
    Wow, dann darf man jetzt die nicht gelieferte Bandbreite mit anderen Kunden teilen... Guter Plan
    Quatsch, die Bandbreite wird zusätzlich hinzugefügt, wer mit 150MBit Unterwegs ist, der hat diese Geschwindigkeit auch nachher.

    Ich persönlich finde es gut, würde mich allerdings freuen, wenn Unitymedia den WLAN Zugang getrennt verkaufen würde, dann könnte man sich den Internetzugang sparen (Was Unitymedia natürlich nicht will). Der Kunde hat auch etwas davon, da er überall Hotspots nutzen kann.

    Demgegenüber steht etwas mehr an Stromverbrauch, wobei sich das wohl maximal im Cent Bereich bewegen dürfte und die etwas geringere WLAN Bandbreite, wobei das insgesamt pro zusätzlichem Nutzer nur maximal 11 MBit/sec sind. Insgesamt also zu verkraften und wer sich wirklich daran stört, der kann es ja abschalten.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, (Samsung Syncmaster 1100MB Röhrenmonitor RIP) Dell 1908FP Übergangsmonitor

  7. #7
    Avatar von Axiom
    Mitglied seit
    01.07.2009
    Beiträge
    99

    AW: Unitymedia und die Kunden-Hotspots: Gericht gibt dem Kabelnetzbetreiber Recht

    Ich weis zwar nicht wie es bei Unitymedia ist, aber bei Vodafone Kabel läuft der Hotspot über eine gesonderte Verbindung also es hat keine Auswirkungen auf die gebuchte Leitung.
    Also das Modem von Vodafone wird zwar nur mit einen Kabel ans Kabelnetz verbunden, aber es werden zwei Verbindungen aufgebaut eine für die Gebuchte und eine für den Hotspot. Weshalb der Hotspot normaler weise auch keine Leistungseinbußen verursacht. Nur das WLAN könnte sich minimal verschlechtern, da das WLAN-Modul ja zwei Netze aufbauen muss.
    Intel i7 7700k, MSI Z270 XPOWER GAMING TITANIUM, Kingston HyperX Fury Black 32 GB, Samsung 850 Evo 500GB, Seagate IronWolf 6TB, 2x MSI GTX1070 Gaming X, be quiet! Dark Power Pro 11 1200W, Phanteks Eclipse P300, be quiet! Silent Loop 280mm

  8. #8
    Avatar von Oberst Klink
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Ort
    Stalag 13
    Beiträge
    9.635

    AW: Unitymedia und die Kunden-Hotspots: Gericht gibt dem Kabelnetzbetreiber Recht

    Ich werd diese Routerbox sowieso mal gegen eine Fritzbox ersetzen und dann können die mich mal mit ihrem Hotspot. Habe ja freie Routerwahl und wenn dann mein Router dran hängt, bestimme ich wo's lang geht.
    Hold the Door!

  9. #9
    Avatar von TheBadFrag
    Mitglied seit
    03.04.2013
    Beiträge
    3.070

    AW: Unitymedia und die Kunden-Hotspots: Gericht gibt dem Kabelnetzbetreiber Recht

    Also meine Fritzbox sendet kein 2. WLAN. WLAN ist da drauf sowieso deaktiviert. Selbst wenn es an wäre, könnte es niemand nutzen, weil die Box in einem Keller mit Stahlbetondecke ist. Da kommt außerhalb von meinem Grundstück vielleicht noch 1 mbit/s an, wenn man eine Richtantenne benutzt.
    i7-3930K@4,2 | MSI X79A-GD45 (8D) | Corsair Vengeance LP 32 GB | Dark Rock 3^2 | 2x Asus GTX 1080 Ti Turbo | Deep Silence 1 | bq DPP11 1200W | 1xSSD | 4xHDD | BD-RW | Xonar Essence STX | Asus PB287Q
    Casemodding-Wettbewerb - [The Industrial Mod] | [24/7 Tagebuch] Der wohl kleinste Server 2.0

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Kondar
    Mitglied seit
    04.01.2012
    Beiträge
    2.589

    AW: Unitymedia und die Kunden-Hotspots: Gericht gibt dem Kabelnetzbetreiber Recht

    Zitat Zitat von Oberst Klink Beitrag anzeigen
    Ich werd diese Routerbox sowieso mal gegen eine Fritzbox ersetzen und dann können die mich mal mit ihrem Hotspot. Habe ja freie Routerwahl und wenn dann mein Router dran hängt, bestimme ich wo's lang geht.
    Problem dürfte auftreten wenn man mehr als nur inet bei denen hat.
    oder gibt es schon router (?) mit tv funktion?

Seite 1 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •