Seite 20 von 22 ... 1016171819202122
  1. #191
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    12.988

    AW: Netzwerkdurchsetzungsgesetz startet in Deutschland - das ändert sich

    Zitat Zitat von fipS09 Beitrag anzeigen
    Ich bin mir zu 100% sicher wenn Herr Kachelmann eine Frau Kachelmann wäre würdest du das anders sehen.
    Nein, Ehrlichkeit ist die Basis von allem. Denk an Schweden und gehe davon aus, dass ähnliches überall in der freien Welt kommen wird.
    Schweden plant neues "Einverstandnis-Gesetz" gegen sexuelle Ubergriffe - Gerechtigkeit - bento

    Und ja, ich verurteile meine Feundinnen, die ihren Freunden oder Männern etwas vormachen, genauso deutlich. Das ist absolut unnötig.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #192

    Mitglied seit
    09.10.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.176

    AW: Netzwerkdurchsetzungsgesetz startet in Deutschland - das ändert sich

    Und du meinst die Frauen hätten nicht Ja gesagt? Du kannst Leute nicht für moralisch verwerfliche Sachen anklagen. Wer soll eigentlich der Maßstab für diese Werte sein?
    Mit deiner Planung eines Sittengerichts bist du hier gerade jedenfalls deutlich konservativer unterwegs als die meisten Rechten.

  3. #193
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    17.327

    AW: Netzwerkdurchsetzungsgesetz startet in Deutschland - das ändert sich

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Nein, Ehrlichkeit ist die Basis von allem. Denk an Schweden und gehe davon aus, dass ähnliches überall in der freien Welt kommen wird.
    Schweden plant neues "Einverstandnis-Gesetz" gegen sexuelle Ubergriffe - Gerechtigkeit - bento

    Und ja, ich verurteile meine Feundinnen, die ihren Freunden oder Männern etwas vormachen, genauso deutlich. Das ist absolut unnötig.
    Das Gesetz ist, mit Verlaub, die größte *******, die jemals erdacht wurde (neben dem NetzDG).
    BeQuiet Dark Base 700 | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 16GB Corsair Vengeance LPX 2666MHz (4x4GB) | i7 6900K 4GHz @1.134V @Genesis | EVGA 1070 FTW ACX3.0 | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    VG278HE | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

  4. #194
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    12.988

    AW: Netzwerkdurchsetzungsgesetz startet in Deutschland - das ändert sich

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    Das Gesetz ist, mit Verlaub, die größte *******, die jemals erdacht wurde (neben dem NetzDG).
    Nein, vorher zu fragen, ob es in Ordnung ist anstatt einfach zu machen und auf die Ohrfeige zu warten ist nun wirklich kein Ding. Schränkt Dich das irgendwo ein?

  5. #195

    Mitglied seit
    09.10.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.176

    AW: Netzwerkdurchsetzungsgesetz startet in Deutschland - das ändert sich

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Nein, vorher zu fragen, ob es in Ordnung ist anstatt einfach zu machen und auf die Ohrfeige zu warten ist nun wirklich kein Ding. Schränkt Dich das irgendwo ein?
    Was wenn sich die Frau das hinterher anders überlegt, weil ich sie doch nicht heiraten will? Der Papierkram ist dann doch ein wenig anstrengend. Der Gedanke dahinter ist nicht schlecht, allerdings ist die Umsetzung auf ähnlichem Niveau wie das NetzDG.

  6. #196
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    17.327

    AW: Netzwerkdurchsetzungsgesetz startet in Deutschland - das ändert sich

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Nein, vorher zu fragen, ob es in Ordnung ist anstatt einfach zu machen und auf die Ohrfeige zu warten ist nun wirklich kein Ding. Schränkt Dich das irgendwo ein?
    Es ist aber völlig sinnlos, das gesetzlich zu normieren, weil die Beweisbarkeit schlicht unmöglich ist. Und mal im ernst: ein Formular, in welchem beide Partner ihre Zustimmung erklären, will wohl keiner.
    Auch die Beweisbarkeit bei einer Vergewaltigung ist blöderweise außerordentlich schwierig, denn Zeugen gibts bei sowas, genau wie bei normalem Geschlechtsverkehr, wohl eher selten.
    BeQuiet Dark Base 700 | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 16GB Corsair Vengeance LPX 2666MHz (4x4GB) | i7 6900K 4GHz @1.134V @Genesis | EVGA 1070 FTW ACX3.0 | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    VG278HE | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

  7. #197

    Mitglied seit
    09.10.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.176

    AW: Netzwerkdurchsetzungsgesetz startet in Deutschland - das ändert sich

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    Es ist aber völlig sinnlos, das gesetzlich zu normieren, weil die Beweisbarkeit schlicht unmöglich ist. Und mal im ernst: ein Formular, in welchem beide Partner ihre Zustimmung erklären, will wohl keiner.
    Auch die Beweisbarkeit bei einer Vergewaltigung ist blöderweise außerordentlich schwierig, denn Zeugen gibts bei sowas, genau wie bei normalem Geschlechtsverkehr, wohl eher selten.
    Warte kurz, ich muss erst noch die Druckerpatrone wechseln!

  8. #198

    Mitglied seit
    13.01.2013
    Beiträge
    1.079

    AW: Netzwerkdurchsetzungsgesetz startet in Deutschland - das ändert sich

    Zitat Zitat von RtZk Beitrag anzeigen
    Das größte Problem in dieser Hinsicht ist, dass Frauen mittlerweile sofort geglaubt wird, wenn sie behaupten! vergewaltigt geworden zu sein, Beweise sind absolut nicht nötig, welche Wirkung solche (gegen Prominente so gut wie immer haltlose) Anschuldigungen haben, hat man in den USA in Alabama gesehen.
    Erzähl das mal Gina Lisa Lohfink. Der Aufruhr in den Medien inkl. Veröffentlichung des Sexvideos, welches die (angebliche) Vergewaltigung gezeigt hat, war schon irre. Und irre ist hier SEHR negativ gemeint.

  9. #199
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    12.988

    AW: Netzwerkdurchsetzungsgesetz startet in Deutschland - das ändert sich

    Zitat Zitat von fipS09 Beitrag anzeigen
    Was wenn sich die Frau das hinterher anders über
    Die Frage geht in eine andere Richtung. Frauen möchten nicht mit jedem beliebigen Hansel Sex haben, aus vielen Gründen, Männer sehen das, so zumindest statisitsche Erhebnungen ganz anders. Und wenn man einen Partner für Leben sucht und glaubt gefunden zu haben, willigt man auch in bestimmte Formen des Zusammensein sein, die exklusiv für wenige menschen reserviert sind. Wenn man in diesem Fall belogen wird, ist das ziemlich widerwärtig. Das gilt gesetzlich nciht als Vergewaltigung, moralisch ist es für mich aber weiterhin zutiefst seelenverdorben und genau das darf man auch Öffentlich machen.

    Zitat Zitat von DerLachs Beitrag anzeigen
    Erzähl das mal Gina Lisa Lohfink. Der Aufruhr in den Medien inkl. Veröffentlichung des Sexvideos, welches die (angebliche) Vergewaltigung gezeigt hat, war schon irre. Und irre ist hier SEHR negativ gemeint.
    Die Macht der Medien wird immer größer. Medien entscheiden heute, denken wir z.B. an Bundespräsident Wulff, wer in Positionen bleibt und wer hingehoben wird. Medien entscheiden z.B. wer immer wieder Redezeit im Fernsehen bekommt. Das ist alles andere als ausgewogen und natürlich zahlen auch einige Politiker Redakteuren oder Kameraleuten Geld, damit sie z.B. beiläufig beim Händeschütteln mit Merkel gezeigt werden, um sich im Wahlkreis wichtig machen zu können, wie mir Freunde vom NDR glaubwürdig berichteten. Die großen Medien entscheiden darum auch massiv, welche Prominente für welche Tat Unterstützung oder Schelte bekommt. Die Gerichte sind davon aber zum Glück kaum beeinflusst.

    Der Fall zeigt aber wieder einmal deutlich, was Frauen mit einer Anzeige passieren kann. Ich war nicht dabei, dass mir bekannte Video ist nicht eindeutig und es stehen so die Aussagen von zwei Männern gegen eine Frau. Da ist das Eis sehr dünn. Viele vergessen, das einvernehmlicher Sex sehr schnell zu nicht mehr einvernehmlichen werden kann, weil Sex nicht gleich Sex ist. Und wenn jemand mittendrin "Stopp" sagt, oder "nein", dann ist das eigentlich ziemlich eindeutig. Alle meine Erfahrungen laufen darauf hinaus, dass selbst ein sehr schwaches Nein, dazu reicht ein leicht geschüttelter Kopf, bisher immer eindeutig akzeptiert wurde. Auf dem Video sieht das ganz anders aus und ich kenne gerade von meinen jüngeren Nachhilfekindern der "Generation "Porno" ganz andere Geschichten.

    Juristisch sind die beiden Männer unschuldig. Moralisch ist es für mich eine andere Ebene. Da kann ich mir in dem Fall wegen zu wenig Informationen, und auch wegen Desinteresse, keine Meinung bilden. Die Art und Weise, wie es von Medien der reinen Gewinnsucht wegen ausgenutzt und mit vielen Spekulationen untermalt wurde, ist für mich aber auch ein Punkt, an dem ich mir ein Greifen des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes zumindest für online veröffentlichte "Schundnachrichten" wünschen würde. Gerade im privaten Fehrsehbereich gibt es extreme Ausrutscher. Die privaten Sender sind nun mal leider nahezu durchgehend "Unterschichtensender". Das dort vermittelte Menschenbild hat wenig mit dem Bildungsauftrag der öffentlich rechtlichen Sender zu tun und kratzt immer wieder am Artikel 1 unseres Grundgesetzes, der Menschenwürde.
    Geändert von interessierterUser (13.01.2018 um 17:08 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #200
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    20.885

    AW: Netzwerkdurchsetzungsgesetz startet in Deutschland - das ändert sich

    Zitat Zitat von WhoRainZone Beitrag anzeigen

    Rund 10% aller aufgeklärten Sexualstraftaten 2016 wurden von "Zuwanderern" begangen, 2012 waren das noch 1,8% und ich bezweifle, dass das dem Bevölkerungsanteil dieser Gruppe entspricht. Wenn Flüchtende nicht krimineller wären als Einheimische, müsste der Prozentsatz bei den Straftaten etwa ihrem Bevölkerungsanteil entsprechen. Das ist aber mehrheitlich nicht der Fall. Zudem sprechen wir hier von aufgeklärten Fällen.
    Noch anzumerken wäre mMn, dass das wahrscheinlich schöngerechnete Zahlen sind, wie bei der Arbeitslosigkeit, dazu findet man aber natürlich keine Quelle und ist eine reine Vermutung meinerseits.
    Das hat aber nichts zu bedeuten. Hängt auch sehr vom Anzeigeverhalten ab. Ausländer werden häufiger angezeigt. Bei Deutschen wird deutlich weniger angezeigt, insbesondere wenn es der Vater oder Onkel war.

    Bsp-Rechnung mit einfach zu rechnenden Zahlen:
    a)
    100 Vergewaltigungen durch Ausländer, davon 80 angezeigt und 20 aufgeklärt.
    900 Vergewaltigungen durch Deutsche, davon 80 Angezeigt und 20 aufgeklärt.

    Damit hätte man also in der PKS 160 Angezeigte Vergewaltigungen mit einer "Aufklärungsquote" (Tatverdächtigenquote) von 25% (40/160). Dabei ist anscheinend die Hälfte der Täter ein Ausländer. Dabei sind es real von 1000 nur 100, also 10%.
    Die Bild und andere werden aber trotzdem Titeln, "jeder zweite Vergewaltiger ist ein Ausländer".

    Man hat einfach ein riesiges Dunkelfeld. Absolut wurden hier jetzt nur 40/1000, also 4% aufgeklärt.

    Das ganze kann man dann noch weiter ziehen:
    b)
    Von den 20 Deutschen, können sich 10 einen guten Anwalt leisten und werden freigesprochen. Somit liegt die Verurteilungsquote nur bei 50%.
    Die 20 Ausländer gehen alle 20 in den Knast, weil sie einen dämlichen Pflichtverteidiger hatten, der nichts auf die Reihe bekommen hat. Somit liegt da die Quote bei 100%.
    Damit sitzen dann im Knast doppelt so viele Ausländer (20), wie Deutsche (10), auch ein gern verwendetes Argument. Das ganze dann einfach mal mit der in a) gegebenen Ausgangslage vergleichen.


    Bei dieser Analyse zeigt sich also, wie wenig Aussagekräftig die PKS bei Minderheiten wirklich ist und dabei wurde nicht nicht mal die Bevölkerungsverteilung oder Demografie einbezogen.
    Geändert von DKK007 (13.01.2018 um 19:04 Uhr)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

Seite 20 von 22 ... 1016171819202122

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •