Seite 6 von 6 ... 23456
  1. #51

    Mitglied seit
    30.10.2010
    Beiträge
    60.017

    AW: Bundesnetzagentur: Nachfrage nach 100 MBit/s steigt, Glasfaser enttäuscht

    Soll doch jeder nach eigenem Gusto machen nru mir fällt es schwer für etwas zu zahlen was ich nicht intensivst nutze. Wenn ich kein Entertain nutzen würde und eine kleinere Leitung mehr Ersparnis bringen würde wäre ich vielleicht sogar schon von 50 auf 16 zurückgerudert.


    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #52

    AW: Bundesnetzagentur: Nachfrage nach 100 MBit/s steigt, Glasfaser enttäuscht

    Zitat Zitat von Dr Bakterius Beitrag anzeigen
    Soll doch jeder nach eigenem Gusto machen nru mir fällt es schwer für etwas zu zahlen was ich nicht intensivst nutze. Wenn ich kein Entertain nutzen würde und eine kleinere Leitung mehr Ersparnis bringen würde wäre ich vielleicht sogar schon von 50 auf 16 zurückgerudert.
    Ich sehe es z.B. auch nicht ein, horrende Preise für DDR4 zu bezahlen, obwohl ich gerne 64GB hätte, ich würde die aber nur 1-2x pro Woche wirklich ausfahren und das würde mir nicht so viel bringen, deswegen lasse ich das.
    Die Leitung wird aber benutzt und das nicht zu knapp. Es geht hier nicht darum, so viel zu saugen wie durch die Leitung passt, es geht um Zeit - wie schnell kann man die eigene Cloud in beide Richtungen benutzen, Spiele runterladen, Videos & Daten hochladen oder selbst zu streamen.
    Mit 50Mbit/s Upload kann ich z.B. einen 1440p Stream zu Youtube machen und das wird gut aussehen. Muss ich nicht und es werden natürlich nicht alle so viel Bandbreite übrig haben, aber die können die Qualität runterstellen, wer genug Speed hat, kann natürlich auch in 1440p oder sogar 4K glotzen. Das muss jeder selbst wissen, aber die Optionen zu haben und die Zeit die ich spare, da zahl ich locker 10-20€ mehr.

    Zitat Zitat von Marcellus5000 Beitrag anzeigen
    Ich habe vor ca 1.5 Jahren erwägt ein Haus zu mieten, in welchem Unity Media Kabel 200 mit Mbit anbietet und Telekom leider nur wenig Bandbreite. Die UM Foren waren voll mit Beschwerden über
    Schwankungen zur Primetime und Beschwerden über miese Pings (Vom Service ganz zu Schweigen...). Ein Kollege hat 200 Mbit bei UM, von denen auch gerne mal (je nach Tageszeit) nur 40 ankommen.

    P.S. schlechte Pings habe ich bei LTE Hybrid u.U. auch aber da kann ich über die Diffserv-Funktion über die TCP IP Pakete z.B. Games zum Online Zocken rein auf DSL stellen und Downloads und Streams dann mit Hybrid fahren.
    Unity - hab ich keine Erfahrungen mit, bin Ossi.
    Hier regeln 3 Anbieter. TeleColumbus (ex), Primacom (ex) und KabelDeuschland (aka Vodafone). Ich selbst war lange Zeit Primacom-Kunde, so etwa 2010-2014, nach dem Umzug (2x) bin ich bei KabelDeutschland mit jeweils 100, 200, 400 & aktuell 500Mbit/s Business (ja, ich lasse den Tarif sofort am ersten Tag hochstufen wo das verfügbar ist). Nie habe ich ein hart überlastetes Segment gehabt. Auch alle Freunde & Kollegen die TeleColumbus nutzten, hatten nie wirkliche Probleme, abgesehen von üblichen Ausfällen wo man nix für kann - Baggerfahrer hat ein Kabel erwischt etc, passiert bei jedem mal.
    Telekom hat mich immer sitzen lassen. 2014, wo ich aus Chemnitz raus bin, hatte ich da schon FTTH, war ein Pilotprojekt, wir waren mit die ersten - aber ich hing da in einem guten Primacom-Vertrag mit 0 Bedarf am wechsel kurz vorm Umzug dahin wo kein Glasfaser liegt. Auch hier lässt mich die Telekom sitzen. Vodafone prügelt durch, segmentiert noch bevor wirkliche Last auf dem Segment liegt. Schaltet 500er Tarife frei. Die Telekom kommt erst JETZT aus dem Knick, vor wenigen Monaten wurden hier Leerrohre gelegt im Auftrag der Telekom (Aussage vom Bauarbeiter vor Ort). Und ich habe immer noch 50er VDSL anliegen, wie vorher, also haben die es noch net geschafft aus dem Klingeldraht wenigstens ne 100er Leitung zu machen.

    Entsprechend sitzen ALLE Nachbarn auf Kabelanschlüssen.
    Reicht schon wenn man mit dem Smartphone durchgeht und sich alle SSID anguggt, was da bei den Nachbarn so funkt - über 50% sind Kabelrouter, eventuell noch mehr Leute die eigene Hardware haben und den Kabelrouter nur als Modem nutzen ohne WLAN.

    Das ist die Realität im Schlafgebiet in Leipzig. Im Zentrum sieht das übrigens genau so aus, ich gönne mir manchmal die Zeit, in Ruhe mit dem Smartphone durch die Gegend zu spazieren, bei einer Kippe einfach mal guggen wer funkt, überall Thomson, Kabel-Fritte, CBN & Hitron, alles Kabelrouter. Selten dazwischen findet man DSL-Geräte. Auch die Anzahl an Vodafone-Hotspots (die über Kabelrouter realisiert sind, hab selbst einen am laufen) ist auch WEIT höher als die Zahl der Telekom-Hotspots.

    Der Vorteil von dem Tarif ist also nicht nur das ich die 500er Leitung habe, sondern auch die Möglichkeit, kostenlos alle Vodafone-Hotspots zu nutzen, wenn ich selbst einen bei mir anbiete. Die sind zwar lahm (im besten Fall etwa 8 down, 2 up), aber die sparen mir das Volumen auf dem Smartphone, ich nehme alles was geht mit
    Geändert von cryon1c (07.12.2017 um 22:45 Uhr)
    Intel i7 5820k @ 4,5GHz & 1,26V | ASrock X99 Extreme 4 | Crucial Ballistix Sport DDR4 2400 16GB | Phanteks Enthoo Luxe | Phobya H2O kit @ 360mm EKWB Coolstream PE | Gigabyte GTX 1070 G1 | Samsung 840 & 850 EVO SSD | Beyerdynamic DT-770 Pro 250Ohm | Terrasoniq Phase x64 USB

  3. #53

    AW: Bundesnetzagentur: Nachfrage nach 100 MBit/s steigt, Glasfaser enttäuscht

    Cool, das Du Dir die Mühe gemacht hast mit dem langen Text , habe mir den durchgelesen und es ist echt Interessant, was da von Kabel Providern und Regional so an Unterschieden ist. Ich habe für Kabel nur UM zum Vergleich (wo ich vor Telekom Entertain lange TV Kunde war und auch selbst keine guten Erfahrungen gesammelt habe) und das ist für mich dann wirklich dritte Wahl, nach DSL bei Telekom oder BITel und Telekom Hybrid.

    Das mit dem Tarif verstehe ich. Ich hätte gerne auch viel mehr. Beruflich brauchen und halbswegs klar komme ich mit den 25 Mbit. Wenn meine Ansprüche an das Minimum steigen sollten, ist der Preis für mich dann aber auch eher zweitrangig.
    CPU=i7-4790K (Promila Mega, ENM. T.B.Silence), Board=ASRock Z87 Extreme4, Speicher=32 GB Crucial B. Sport Grafik=Gainward GTX 1080 Phoenix GLH SSD=Samsung 840 pro 256GB/ 850 EVO 599GB OS =Win 7/10 pro 64, VMware ESXi 6.0,
    Sound=
    SB Recoon 3D
    , Steinberg UR 22, Netzteil= BQ Dark Power Pro 10 550 Watt, Gehäuse= Define R5 (3 x Silent Wings 2)

  4. #54
    Avatar von Zocker_Boy
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    27.01.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Data Nirvana, Deleted Street 1
    Beiträge
    1.088

    AW: Bundesnetzagentur: Nachfrage nach 100 MBit/s steigt, Glasfaser enttäuscht

    Ich hätte auch nichts gegen Glasfaser und würde ne 1 Gbit Leitung gleich buchen Meine Uni ist damit versorgt, das flutscht schon ordentlich.

    Wenn man sich diesen Flickenteppich anschaut, muss man allerdings froh sein, wenn man beim rosa Elefant überhaupt nen 100 Mbit Anschluss bekommt:
    Telekom Netzausbau mit bester Netzqualität | Telekom
    => Unten rechts auf "Festnetz" klicken, dann VDSL 100 und Glasfaser auswählen und staunen, dass sich auf der Karte kaum etwas ändert

  5. #55

    Mitglied seit
    30.10.2010
    Beiträge
    60.017

    AW: Bundesnetzagentur: Nachfrage nach 100 MBit/s steigt, Glasfaser enttäuscht

    Die Leitung wird aber benutzt und das nicht zu knapp. Es geht hier nicht darum, so viel zu saugen wie durch die Leitung passt, es geht um Zeit - wie schnell kann man die eigene Cloud in beide Richtungen benutzen, Spiele runterladen, Videos & Daten hochladen oder selbst zu streamen.
    Mit 50Mbit/s Upload kann ich z.B. einen 1440p Stream zu Youtube machen und das wird gut aussehen. Muss ich nicht und es werden natürlich nicht alle so viel Bandbreite übrig haben, aber die können die Qualität runterstellen, wer genug Speed hat, kann natürlich auch in 1440p oder sogar 4K glotzen. Das muss jeder selbst wissen, aber die Optionen zu haben und die Zeit die ich spare, da zahl ich locker 10-20€ mehr.
    Cloud, streamen und Co fällt bei mir ja flach und beim zocken wäre mir es so wie vor dem I Net am liebsten da MP auch kein Thema mehr ist. Das einzige was gelegendlich laufen dürfte wäre meine Filmdatenbank um beim Kauf Dubletten zu vermeiden. Spiele laden und ein wenig Musik ist bei mir mit dem bestehenden VDSL 50 mehr als ausreichend und notfalls habe ich genug andere Sachen zu tun um eine Wartezeit zu überbrücken. Ich finde es auch gruselig in einen Raum zu kommen wo quasi jeder nur noch mit dem Handy rumklimpert. Ist bei mir eben die Gelassenheit und eben auch das Alter weil man anders erzogen wurde und sowieso auf fast alles warten musste.


  6. #56

    AW: Bundesnetzagentur: Nachfrage nach 100 MBit/s steigt, Glasfaser enttäuscht

    Zitat Zitat von Zocker_Boy Beitrag anzeigen
    Ich hätte auch nichts gegen Glasfaser und würde ne 1 Gbit Leitung gleich buchen Meine Uni ist damit versorgt, das flutscht schon ordentlich.

    Wenn man sich diesen Flickenteppich anschaut, muss man allerdings froh sein, wenn man beim rosa Elefant überhaupt nen 100 Mbit Anschluss bekommt:
    Telekom Netzausbau mit bester Netzqualität | Telekom
    => Unten rechts auf "Festnetz" klicken, dann VDSL 100 und Glasfaser auswählen und staunen, dass sich auf der Karte kaum etwas ändert
    Die bauen fleissig aus aber der Ausbau erfolgt in 3 Tranchen.
    Im Nahbereich + andere Provider mit eigener Hardware in der Vermittlungstelle (Kollokation) = meist Tranche 2 und 3.
    Das wird dann eher Mitte 2018 (Tranche 2) oder Ende 2018/Anfang 2019 (Tranche 3).

    Erst haben die anderen Provider gegen den Ausbau im Nahbereich geklagt, das lief dann Monate lang (Die Telekom baute in der Zeit natürlich nicht aus, da man nicht wusste ob man die Klage verliert). Nun muß die Telekom ein Vorleistungsprodukt für diese anbieten und diese migrieren (Vectoring kann immer nur einer, aus technischen Gründen) oder, wenn der andere Provider nicht willig ist, diese kündigen und das geht nicht von heute auf Morgen. Diese Migrationen zu planen, zu koordinieren und umzusetzen verzögert die Timeline in Tranche 2 und 3.
    Oft ist der eigentliche Ausbau schon längst erfolgt aber die Migrationen ziehen das ganze in die Länge, also geschaltet wird noch nichts.

    Leider sind nur Planungen auf der Karte verzeichnet, welche kurz vor Umsetzung stehen. Zudem sind auch bereits migrierte Bereich oft nicht auf der Karte verzeichnet. Im Zweifel lohnt es sich, alle 3 Monate bei der Hotline nachzu fragen oder im Kundencenter zu schauen, ob man den L Tarif buchen kann.

    P.S. Gerade in den hinteren Tranchen ist es imho ziemlich wahrscheinlich, dass gleich Supervectoring fähige HW verbaut wird. Supervectoring HW wird schon jetzt verbaut, soll aber erst 2019 geschaltet werden (Die beobachten die Leitungen und sammeln Daten, damit das ganze später stabil läuft).

    Sprich: Dort sollte es meiner Einschätzung nach dann recht fix nach dem Ausbau 250 Mbit geben.
    Geändert von Marcellus5000 (08.12.2017 um 08:33 Uhr)
    CPU=i7-4790K (Promila Mega, ENM. T.B.Silence), Board=ASRock Z87 Extreme4, Speicher=32 GB Crucial B. Sport Grafik=Gainward GTX 1080 Phoenix GLH SSD=Samsung 840 pro 256GB/ 850 EVO 599GB OS =Win 7/10 pro 64, VMware ESXi 6.0,
    Sound=
    SB Recoon 3D
    , Steinberg UR 22, Netzteil= BQ Dark Power Pro 10 550 Watt, Gehäuse= Define R5 (3 x Silent Wings 2)

  7. #57

    Mitglied seit
    30.10.2010
    Beiträge
    60.017

    AW: Bundesnetzagentur: Nachfrage nach 100 MBit/s steigt, Glasfaser enttäuscht

    Ich hatte bei mir auch aus Jux mal geschaut was hier an weiteren Ausbauten geplant ist aber alles versinkt in Wischiwaschi oder man landet bei einem Dealer. Bei mir in der Strasse sind ja nicht so viele bei Big T mit dem Glasfaser verknotet und unser Haus ist quasi das einzige Loch was hier aus den Einfamilienhäusern herausragt. Da es sich hier um das erste Glasfaserkabel ( wurde mit viel Getöse von der EWE und Telekom verbuddelt ) im Ort handelt wären max. 100 möglich nur nicht in meiner Strasse.
    Ich kann mir gut vorstellen warum die Pläne meist gedeckelt sind damit niemand denen die Pistole auf die Brust setzt . Im hiesigen Einzugsgebiet liegt Glasfaser bei ca 30 Prozent, UMTS, LTE und DSL bei 100 und Kabel bei 92 Prozent


  8. #58
    Avatar von warawarawiiu
    Mitglied seit
    25.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.306

    AW: Bundesnetzagentur: Nachfrage nach 100 MBit/s steigt, Glasfaser enttäuscht

    Zitat Zitat von Dr Bakterius Beitrag anzeigen
    Nice to have für fast jeden Preis? Da müsste ich Duck heissen oder mir beim Furzen die Dukaten aus den Analen rieseln bevor ich dafür ohne Bedarf löhne, aber jeder wie er mag oder ich bin zu alt für die Welt
    Naja, wie gesagt...man ist hier halt im forumgenerell eher nerdig bzw. Enthusiastisch unterwegs und ich wieder es schon toll finden alleine das beruhigende Gefühl zu haben mit 1gbit an keine sinnvolle Grenze zu stossen ^^
    Da ich aktuell schon 200€ für meinen handyvertrag zahle, wäre die 1gbit Leitung für einen evtl gleichen preis eben die bessere alternative für schnelles Netz.....und mobilvertraege werden ja auch immer günstiger, internationaler und haben mehr Volumen...würde also auf meinen 200€ LTE Vertrag verzichten und mir dafür 1gbit nach Hause holen und zB. 15gb unterwegs mobil günstiger.


    Aktuell Kaste ich bspw. Meine 100mbit Leitung auch kaum aus.
    Okay, ich lade ab ND an ein game bei steam oder psn und ich sehe regelmäßig 4k streams auf netflix YouTube etc.....dafür würden aber 25 oder 50mbit auch reichen...


    Grosser Vorteil meiner aktuellen Konstellation:

    Ich habe im heimnetzwerk 40mbit upload und unterwegs mit dem Handy limitless LTE auch meistens 40mbit minimum und eher weit über 100mbit .....
    Dadurch kann ich unterwegs sorgenfrei auf das heimnetz zugreifen usw....Filme, photos oder den desktop zu Hause halt laden

    Is mir auch lieber und sicherer (bei handyverlust zB.) als alles lokal auf dem Handy zu haben....mein Handy ist praktisch leer und kann halt über ein Passwort erst auf Fotos, Videos, Dokumente usw zugreifen.

    Desktop streamen per remote ist auch gut.....geht schon was


    Aber brauchen TU ich davon nix.
    PC --> I7-3820 @4,5GHZ\-/32GB Ram\-/Asus P9X79 2011\-/GTX 980Ti\-/Corsair Carbide Air 540\-/BeQuiet DarkPowerPro11\-/Noctua DH-14\-/Windows 10\-/40" UHD
    Monitor BDM4065UC
    GAMING --> PS4Pro, PS4, XboxOneS, Switch an 65"LG OLED C7V

Seite 6 von 6 ... 23456
Cooler Master MasterCase H500P

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •