Seite 4 von 5 12345
  1. #31

    Mitglied seit
    06.03.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    166

    AW: Deutsche Telekom: DSL künftig auch ohne Festnetz-Telefon

    Wer Produkten solche Namen gibt wie "Magenta Eins Young " und "Magenta Zuhause Surf" der ist sowieso nicht am Kunden interressiert. Die schweben in Ihrer eigenen Welt.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #32
    Avatar von Wired
    Mitglied seit
    09.11.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.042

    AW: Deutsche Telekom: DSL künftig auch ohne Festnetz-Telefon

    Zitat Zitat von Ripcord Beitrag anzeigen
    Man spart also den Festnetzanschluss, muss aber dafür einen Mobilfunkvertrag abschließen den heute wahrscheinlich eh schon jeder hat, denn kaum einer kauft sich ein aktuelles Smartphone ohne Vertrag. Dazu wird es nach 12 Monaten 10€ teurer.
    Na dann viel spass beim drauf zahlen.
    "Das Streben der Menschheit nach perfektion... oder...

  3. #33
    Avatar von Ripcord
    Mitglied seit
    09.10.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.595

    AW: Deutsche Telekom: DSL künftig auch ohne Festnetz-Telefon

    Zitat Zitat von Wired Beitrag anzeigen
    Na dann viel spass beim drauf zahlen.
    Worauf?

  4. #34

    AW: Deutsche Telekom: DSL künftig auch ohne Festnetz-Telefon

    Hm stimmt mit 27 ist man so dämlich seinem Arbeitgeber die Privathandynummer zu geben, statt Festnetz und nie ranzugehen, wenn er mal wieder nen Deppen am Wochenende sucht ^^. "Ups war nicht zuhause, sry". Nen anderen Sinn hat Festnetz leider nicht mehr.

  5. #35
    Avatar von hfb
    Mitglied seit
    30.10.2008
    Beiträge
    1.876

    AW: Deutsche Telekom: DSL künftig auch ohne Festnetz-Telefon

    Zitat Zitat von VeriteGolem Beitrag anzeigen
    ...Nen anderen Sinn hat Festnetz leider nicht mehr.
    Einspruch.
    Ich telefoniere sehr viel beruflich, und für mich hat Festnetz schon ein paar Vorteile:
    -die Gesprächsqualität ist oft/meistens besser
    -das Gespräch bricht nicht ab, weil der Kunde gerade in einen Tunnel fährt oder so
    -ich weiß zwar beim Festnetz auch nicht, ob ich gerade störe, aber zumindest ist mein Kunde zu Hause und nicht irgendwo im Auto/im Supermarkt/in der Disco/sonst wo, wo er mir gerade gar nicht zuhören kann/will
    -das Handy ist einfach zu klein, um es mit der Schulter am Ohr festzuklemmen, damit man beide Hände frei hat (nein, freisprech ist keine Option, ich bin besser mit dem Telefon direkt am Ohr, und Headsets versauen mir die Frisur [ich trage mein Haar wie Captain Picard meistens offen])
    -ich könnte noch tausend Gründe nennen, wenn ich nur welche wüsste

    Jedenfalls, ich hasse Typen, die nur mehr am Handy erreichbar sind.
    Geändert von hfb (04.09.2017 um 03:56 Uhr)
    Zitat Zitat von Jerry Sanders, co-founder and former ceo of AMD
    Real men have fabs.

  6. #36

    AW: Deutsche Telekom: DSL künftig auch ohne Festnetz-Telefon

    Zitat Zitat von hfb Beitrag anzeigen
    Einspruch.
    Ich telefoniere sehr viel beruflich, und für mich hat Festnetz schon ein paar Vorteile:
    -...
    -das Gespräch bricht nicht ab, weil der Kunde gerade in einen Tunnel fährt oder so
    -ich weiß zwar beim Festnetz auch nicht, ob ich gerade störe, aber zumindest ist mein Kunde zu Hause und nicht irgendwo im Auto/im Supermarkt/in der Disco/sonst wo, wo er mir gerade gar nicht zuhören kann/will
    .....

    Das Gespräch kann trotzdem in einem Tunnel abbrechen. Das hat nichts mit dem Festnetz zu tun.
    Über Festnetz weiß man nicht wirklich, ob der Angerufene zu Hause ist. Rufumleitung macht es möglich. Man kann sogar von einem anderen Anschluß mit der eigenen Nummer telefonieren.

  7. #37

    AW: Deutsche Telekom: DSL künftig auch ohne Festnetz-Telefon

    Smartphone hat man überall dabei. Man sieht auch was man verpasst hat wegen kein Netz oder Stummschaltung.
    Festnetz sieht man erst wenn man Zuhause ist oder mit vielen Umwegen wie einem Außenzugriff auf das Modem (z.B. meine Fritte 6490) was ich keinem empfehlen würde - ist kacke zum arbeiten.
    Rufumleitung schön und gut, aber da brauchste das Ding eigentlich gar nicht wenn die Leute eh ne andere Nummer anrufen am Ende.

    Ich selbst habe sehr lange Kabelanschlüsse (Primacom, später KD) ohne Festnetztelefon betrieben, wobei natürlich eine Nummer vergeben war und es funktioniert hat, wenn man was angeschlossen hätte.

    Aktuell nutze ich das Festnetz aber NUR für Behördenanrufe, Hotlines und Telefonate nach Griechenland etc. wobei sich die Kosten da auch mit dem Smartphone angepasst haben - das Festnetztelefon ist da einfach "bequemer".
    Für alles andere habe ich mein Smartphone. Meine Nummer - da erhalten die Leute natürlich meine Mobilfunknummer, meine Festnetznummer kennen nur eine Hand voll Leute überhaupt und die wissen - ich bin da nicht erreichbar und wenn doch - morgen regnet es Frösche und man kriegt 120 Tage bezahlten Urlaub vom Cheffe
    Intel i7 5820k @ 4,5GHz & 1,26V | ASUS X99-A | Crucial Ballistix Sport DDR4 2400 16GB | Phanteks Enthoo Luxe | Raijintek Triton @ 360mm Rad | Gigabyte GTX 970 Windforce 3x OC 1617Mhz Boost, 7837Mhz VRAM | Samsung 840 EVO SSD | Beyerdynamic DT-770 Pro 250Ohm | Terrasoniq Phase x64 USB

  8. #38

    AW: Deutsche Telekom: DSL künftig auch ohne Festnetz-Telefon

    Fliegt man dann zum 28. Geburtstag aus dem Vertrag?
    Und viel wichtiger:Gibts dann auch Magenta old-für Leute wie mich,die diesen modernen S...ß nicht kapieren und Ihre Wählscheibe zurück wollen!
    Sollte Uns das nicht zu denken geben-ich glaube nein!
    Gruß Yojinbo

  9. #39
    Avatar von Maqama
    Mitglied seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.532

    AW: Deutsche Telekom: DSL künftig auch ohne Festnetz-Telefon

    Junge Leute zahlen für den Magenta M Tarif im ersten jahr 20€ und im zweiten Jahr 35€.
    Das macht Gesamtkosten von 660€.

    Mit dem Magenta Eins M Young zahlt man in beiden Jahren 1161€.

    Man zahlt für 6GB LTE mit einer Allnetflat also 501€ (20,8€ im Monat).

    Für nur 9,99€ bekomme ich schon 4GB LTE im D1 Netz:
    Mobiles Internet Vergleich - Gunstige Tarife finden - auf Verivox.de

    Zugegeben, das funktioniert nur, wenn man ein Dual-Sim Gerät hat, da man mit den Datentarifen i.d.R. nicht telefonieren kann.

    Was aber ja auch noch wegfällt ist der Festnetzanschluss. Da kann man immerhin ins deutsche Festnetz umsonst telefonieren.

    Das Angebot ist also gerade so okay, aber nicht besonders toll.
    Verstehe nicht warum sich hier einige aufregen, dass es nur junge Leute nutzen können.
    i7-4770K // MSI RX 480 // Z97 G1.Sniper // BQ! P10 650W // 16GB 1866Mhz //Samsung SSD 840 EVO 250GB // Crucial MX 300 750GB

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #40
    Avatar von hfb
    Mitglied seit
    30.10.2008
    Beiträge
    1.876

    AW: Deutsche Telekom: DSL künftig auch ohne Festnetz-Telefon

    Zitat Zitat von LeoC Beitrag anzeigen
    Das Gespräch kann trotzdem in einem Tunnel abbrechen. Das hat nichts mit dem Festnetz zu tun.
    Über Festnetz weiß man nicht wirklich, ob der Angerufene zu Hause ist. Rufumleitung macht es möglich. Man kann sogar von einem anderen Anschluß mit der eigenen Nummer telefonieren.
    Ja. Ist aber, zumindest bei meinem Klientel, sehr sehr selten.

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Smartphone hat man überall dabei. Man sieht auch was man verpasst hat wegen kein Netz oder Stummschaltung.
    Festnetz sieht man erst wenn man Zuhause ist
    Das sind Argumente PRO FESTNETZ.

    Sitz ich beim Kunden, gehört ihm meine Aufmerksamkeit. Klingelt das Handy, bin ich extrem unhöflich zu ihm, wenn ich rangehe. Gehe ich nicht ran, beschwert sich der Anrufer, dass ich nicht rangehe.
    Lösung:
    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Meine Nummer - da erhalten die Leute natürlich meine
    Festnetznummer
    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    meine
    Handynummer
    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    kennen nur eine Hand voll Leute überhaupt und die wissen - ich bin da nicht erreichbar
    Was nutzt es mir, wenn ich unterwegs erreichbar bin, ich habe weder meinen Terminkalender dabei, noch meinen Laptop, um fundierte Auskünfte geben zu können. Und hab ich doch alles dabei, sitz ich grad im Auto oder so und kann nicht nachschauen. Also muss ich sowieso zurückrufen. Du siehst: Erreichbarkeit ist kontraproduktiv.


    Ich glaube, Arnold Schwarzenegger war es, der sinngemäß gesagt hat: Der dümmste Fehler ist es, ranzugehen, wenn es klingelt. Der Anrufer weiß, was er will, er ist vorbereitet und überrumpelt dich. Lass deine Sekretärin
    oder deinen Ab rangehen, er soll sein Begehr dort hinterlassen.
    Dann rufst du ihn an, weißt, was du willst, bist vorbereitet und überrumpelst ihn.

    Ich will meine Kunden jetzt nicht wirklich überrumpeln. Aber sie haben es verdient,
    dass ich ihnen meine volle Aufmerksamkeit schenke und voll einsatzbereit bin.
    Das ist unterwegs am Handy einfach nicht gegeben.

    Ach ja, überrascht es jemanden, wenn ich sage, dass ich kein Smartphone habe?
    Geändert von hfb (04.09.2017 um 19:13 Uhr)
    Zitat Zitat von Jerry Sanders, co-founder and former ceo of AMD
    Real men have fabs.

Seite 4 von 5 12345
Netgear Nighthawk S8000

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •