Seite 3 von 4 1234
  1. #21

    Mitglied seit
    02.12.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    8.379

    AW: Google bald mit serienmäßigem Adblocker in Chrome und Android?

    Zitat Zitat von JanJake Beitrag anzeigen
    Wofür bezahle ich eigentlich meinen Provider?! Überall der scheiß an Werbung, wäre es kostenlos hätte ich kein Problem damit!
    Das solltest Du Dich echt mal fragen. Anscheinend hast Du die Leistung, für die Du da bezahlst nicht ganz verstanden. Oder wie viel genau, geht von den monatlichen Kosten Deines Internetanschlusses an die Seitenbetreiber? Ich schätze, grob gerechnet, ca. 0 Euro.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von Old-Knitterhemd
    Mitglied seit
    08.06.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.259

    AW: Google bald mit serienmäßigem Adblocker in Chrome und Android?

    Ich assoziiere Beiträge von "JanJake" schon automatisch mit Fremdschämen.

    Da kommt selten etwas brauchbares.
    Kann man also einfach stets ignorieren oder gleich ganz blocken, etwas intelligentes hat man da nicht zu erwarten.
    Stunden wo der Unsinn waltet, sind so selten, stört sie nie!
    Schöner Unsinn, glaubt mir Leute, er gehört zur Poesie.

  3. #23
    Avatar von Cobar
    Mitglied seit
    19.10.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    194

    AW: Google bald mit serienmäßigem Adblocker in Chrome und Android?

    Wieso regt es euch eigentlich so auf, dass Google einige der Anteile an dieser Coalition for Better Ads hat?
    Ich übersehe Google-Anzeigen teilweise sogar, weil sie so unauffällig sind. Sie blinken in der Regel nicht dauernd und von selbst abspielende Videos kenne ich da normalerweise auch nicht. Wenn ihr euch aber über Google aufregt, dann denkt mal darüber nach: Facebook hat da ebenso Anteile. Viel Spaß beim weiterhin aufregen

    Viel schlimmer finde ich da viele Drittanbieter von irgendwelcher Werbung mit ihren "Pay per View" Kampagnen. Dass die Webseitenbetreiber diese Anzeigen dann tausendfach penetrant anzeigen müssen, um ihre 20 Cent zu bekommen, ist dann das störende. Diese Anzeigen sind dann wirklich nervig, wenn sie auch noch wild blinken oder Ton abspielen.
    "I'm not a leader of men, since I prefer to follow!"

  4. #24

    Mitglied seit
    20.04.2010
    Beiträge
    1.352

    AW: Google bald mit serienmäßigem Adblocker in Chrome und Android?

    Zitat Zitat von Cobar Beitrag anzeigen
    Wieso regt es euch eigentlich so auf, dass Google einige der Anteile an dieser Coalition for Better Ads hat?
    Es geht, meines Erachtens, vielmehr darum, dass eine der größten Werbemittelanbieter weltweit (mit Anderen zusammen) diese Koalition ins Leben gerufen hat. Das bedeutet aber auch, Google ist bei der Entscheidung WAS nun ein "Better Ad" sein soll, zu einem nicht unerheblichen Teil beteiligt. Wenn diese "Entscheidungen" nun auch noch per hauseigenen Adblocker im hauseigenen Browser Anwendung finden sollen...na aber hallo. Im schlimmsten Fall würde Google sich damit einen weiteren nicht zu verachtenden Wettbewerbsvorteil verschaffen...wenn nicht sogar zur Monopolstellung Ausbauen. Immerhin wird Chrome nicht allzu selten genutzt. Wer will da schon noch ein extra Addon im Browser haben wenn der Blocker schon integriert ist? Hat zur Folge, dass andere AdBlocker vom Markt gedrängt werden und z.B. Google sich hier möglicherweise noch ein weiteres Geschäftsfeld aufbaut. Wo das hinführen kann, hat man ja bei Adblock bzw. Eyeo gesehen.

    Da würde sogar ein Blinder mit Krückstock (ist nur eine Redewendung) Bedenken haben und die wird man ja wohl noch Äußern dürfen.
    Das u.A. auch Facebook da mitmischt, gibt nur noch mehr Anlass dazu.
    Laptop: ACER ASPIRE V3-772G
    CPU: i7-4702MQ @3,1Ghz | GPU: GeForce GTX 760M - 2GB & Intel HD4600 - 1GB | RAM: 24GB DDR3 Kingston HyperX @ 1600Mhz | no SSD :(

  5. #25

    AW: Google bald mit serienmäßigem Adblocker in Chrome und Android?

    Zitat Zitat von fotoman Beitrag anzeigen
    Es gibt halt genügend Alternativen, denen es auch mit Adblocker gelingt, ihre Seiten ohne Abo/PayWall zu betreiben.

    Warum überleben immer noch Tageszeitungen? Sie haben offensichtlich genügend Interessenten, die bereit sind, für die dort gebotene Information zu zahlen. Das sind bei weitem nicht nur die alten Leute, die mit dem Internet nicht umgehen können oder wollen.
    Die meisten Tageszeitungen überleben eben nicht. Seit der Vor-Interentzeit Mitte der 90er ist gefühlt die Hälfte der Blätter und weit mehr als die Hälfte der Redakteure verschwunden. Regionale Zeitungen werden heute meist in übergreifenden Zentralredaktionen produziert, die für alle aufgekauften Angebote eines Verlages schreiben, und haben nur noch ein oder zwei "eigene" Redakteure. Verbliebene deutschlandweite Angebote kann man beinahe an einer Hand abzählen und auch da gab es Massenentlassungen zugunsten von reduzierter Qualität und unterbezahlten freien Mitarbeitern. Trotz zusätzlicher Einnahmen durch Online-Werbung, -Abos und -Pay-Walls macht die Branche heute 25 Prozent weniger Umsatz als in den 90ern und muss davon zusätzlich noch die Online-Infrastruktur bezahlen. Im Gegensatz zu Magazinen können Tageszeitungen auch nicht ohne weiteres auf günstigere, ausländische Druckereien ausweichen, weil sie nur wenige Stunden für die Auslieferung haben. Somit sparen alle am Inhalt – und machen irgendwann ganz zu, wenn dieses Potential erschöpft ist.


    Zitat Zitat von Cobar Beitrag anzeigen
    Wieso regt es euch eigentlich so auf, dass Google einige der Anteile an dieser Coalition for Better Ads hat?
    Ich übersehe Google-Anzeigen teilweise sogar, weil sie so unauffällig sind. Sie blinken in der Regel nicht dauernd und von selbst abspielende Videos kenne ich da normalerweise auch nicht. Wenn ihr euch aber über Google aufregt, dann denkt mal darüber nach: Facebook hat da ebenso Anteile. Viel Spaß beim weiterhin aufregen

    Viel schlimmer finde ich da viele Drittanbieter von irgendwelcher Werbung mit ihren "Pay per View" Kampagnen. Dass die Webseitenbetreiber diese Anzeigen dann tausendfach penetrant anzeigen müssen, um ihre 20 Cent zu bekommen, ist dann das störende. Diese Anzeigen sind dann wirklich nervig, wenn sie auch noch wild blinken oder Ton abspielen.
    Die kleinen, unauffälligen "Google Ads"-Textanzeigen sind nur ein winziger Anteil des Google-Netzwerkes. Google vermarktet enorme Mengen an Werbeplätzen mit allen Formen von Werbung und im Bereich Video-Werbung dürften alle anderen Konkurrenten zusammengenommen nicht einmal ein Viertel des Umsatzes von Youtube (= Google) machen.

  6. #26
    Avatar von efdev
    Mitglied seit
    27.11.2012
    Ort
    In Hessen und fast in Rheinland Pfalz
    Beiträge
    4.275

    AW: Google bald mit serienmäßigem Adblocker in Chrome und Android?

    Werbung hat sich einfach in eine User unfreundliche Richtung entwickelt, ist halt so und so lange hab ich auch kein Problem damit AdBlock zu nutzen.
    Ich frage mich warum es nicht möglich ist wieder ein normales Niveau zurück zu kommen bei dem kein AdBlocker nötig ist, aber da müssten ja alle Parteien der Werbeindustrie mitspielen wird also nie etwas
    Zitat Zitat von Manifest Schildower Kreis
    Drogenprohibition: GESCHEITERT, SCHÄDLICH und TEUER

  7. #27
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    82.777

    AW: Google bald mit serienmäßigem Adblocker in Chrome und Android?

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    @Topic:
    Inhaltlich eine sehr löbliche Initiative. Aber ich habe große Bauchschmerzen, wenn das größte Werbenetzwerk der Welt die Werbe-Anzeigeregeln für den weit verbreitesteten Browser diktiert. Das Missbrauchspotential erscheint enorm.
    Ist ja aber praktisch nichts Neues, wenn auch Microsoft sowas für Windows 10 plant.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus STRIX GTX 980Ti DC3OC 6GD5 Gaming || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

  8. #28
    Avatar von Zsinj
    Mitglied seit
    07.11.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.679

    AW: Google bald mit serienmäßigem Adblocker in Chrome und Android?

    Zitat Zitat von fotoman Beitrag anzeigen
    Leider wird PCGH_Torsten dabei Recht behalten. Google macht ds nicht, um dem User etwas gutes zu bieten, sondern denkt nur das "Geschäftsmodell" von AdBlock Plus konsequent weiter und hat dazu die Macht, das auch im eigenen Sinne durchzusetzen.
    Natürlich wird Google das tun. Bin selbst auch nur semibegeistert was diese Konstellation angeht. Mir wäre etwas unabhängigeres von Seiten der Werbenden lieber. Oder mal ein Bezahlmodell bei dem die Verwaltungskosten nicht den Großteil der einnahmen verschlingen und der User etwas in Größenordnung der Werbeeinahnen abdrücken muss.
    Gaming: Intel i5 2500K@H2O | ASUS P8Z68-V | 16GiB G.Skill Ares 1866 | AMD R9 290/4096MiB@H2O | 2x Samsung 830 256GiB | ASUS 248H | Win7 64 |
    Multi: AMD A10-7850K@FX70 Passiv | MSI A88X-G45 | 16GiB DDR3 1866 | Samsung 850 EVO 500GiB | Seasonic X-400 FL@Passiv | Win10 64 |
    Mobil: Acer TravelMate B115-M: Bay Trail-M N3530 | 4GiB DDR3 | 500GiB | Win7 64 |

  9. #29
    Avatar von Quake2008
    Mitglied seit
    08.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.768

    AW: Google bald mit serienmäßigem Adblocker in Chrome und Android?

    Ah ja, erst wird man im Fernsehen vollgespammt mit Werbung, so dass die KUndschaft zu Amazon, Netflix & Co geflohen ist. Jetzt versucht man bei Youtube fusszufassen, da man das Medium Fernsehen zerstört hat. Und nun möchte man das Netz vernichten.

    Mich juckt die Werbung nicht. Die einzige Seite, die ich Regelmäßig begutachte, ist tatsächlich PCGH, daher ist es auch garnicht mal so schlecht, dass man nicht nur was zur Hardware erfährt. Abo folgt diesen Monat.
    AMD Ryzen 1400 Asus Prime B350 Plus, 16 GB DDR 4 2800 Mhz, 128 GB SSD +1TB GB HDD, Nvidia 660 Gtx

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    1.387

    AW: Google bald mit serienmäßigem Adblocker in Chrome und Android?

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Die meisten Tageszeitungen überleben eben nicht. Seit der Vor-Interentzeit Mitte der 90er ist gefühlt die Hälfte der Blätter und weit mehr als die Hälfte der Redakteure verschwunden. Regionale Zeitungen werden heute meist in übergreifenden Zentralredaktionen produziert, die für alle aufgekauften Angebote eines Verlages schreiben, und haben nur noch ein oder zwei "eigene" Redakteure.
    Man kann sich u.U. noch über die Vielfalt streiten. Aber ich kenne bisher keine Stadt/Landkreis, in dem es keine Tageszeitung mit Lokalteil mehr gibt (der Rest interessiert mich in einer Tageszeitung nur sehr nebensächlich). Es gibt halt oft nicht mehr, wie früher, 3-4 konkurierende Blätter. Ich fand das zu meiner Kindheit keineswegs besser, wenn man schon in der kleinen Bundes(haupt)stadt Bonn eigentlich zwei Zeitungen hätte lesen müssen, um alle lokalen/regionalen Meldungen mitzubekommen. Das mit dem Abschreiben klappte halt nur zeitversetzt, was einem in der Schule oder Uni nichts nützte. Persönlich finde ich ein Blatt, das alles abdeckt, angenehmer.

    Und wenn ich dann meine aktuelle Wohngegend (Oberbayern) sehe, dann sind das zwar alles Ableger einer Münchner Tageszeitung, aber mit durchaus großem Lokal/Regional-Anteil. Dieser wird dann auch noch in großen Teilen in der Zweit und Drittverwertung erst in Teilen auf der Homepage, danach (oder gar zeitgleich) auf der Facebook-Präsenz und dann im kostenlosen, halbwöchentlichen Anzeigenblatt veröffentlicht. Das ganze shceint sich für den Verlag also irgendwie zu rechnen, trotz der Werbeverweigernden Kundschaft.

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Verbliebene deutschlandweite Angebote kann man beinahe an einer Hand abzählen
    Dann sollte ich doch glatt mal darauf achten, ob all die Regionalblätten, die ganz selten mal Bilder von mir drucken, mittlerweile alle dem selben Konzern angehören. Egal, ob sie in Hamburg, Köln/Bonn, Stuttgart, München, Berlin, Leipzig oder Dresden sitzen (sind schon mehr wie 5, bei denen mir das bisher nicht aufgefallen ist). Dass sie alle die selben überregionalen Meldungen von DPA, Reuters und co. drucken, hat für mich damit nichts zu tun. Dazu kommen dann noch ein paar große, eher überregionale, wie Süddeutsche, FAZ und co.

    Von vielen dieser Tageszeitungen erhält man auf deren Internetpräsenz bis heute allenfalls Teilartikel. Egal, ob mit oder ohne AdBlock.

Seite 3 von 4 1234
Netgear Nighthawk S8000

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •