Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    94.142
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Informatiker aus Princeton entwickeln den angeblich ultimativen Adblocker

    Mit einem ultimativen Adblocker wollen Informatiker der Princeton-Universität den Markt aufrollen. Statt auf Filterlisten zu setzen, soll die neue Technik die Werbung visuell erkennen können. So soll die Gegenseite auch nicht mehr erkennen können, ob der Nutzer einen Adblocker verwendet.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Informatiker aus Princeton entwickeln den angeblich ultimativen Adblocker

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von mannefix
    Mitglied seit
    19.04.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Berlin-Wannsee
    Beiträge
    1.472

    AW: Informatiker aus Princeton entwickeln den angeblich ultimativen Adblocker

    Die Werbeindustrie könnte z.B. das Logo für Coca Cola ändern
    [url=http://www.sysprofile.de/id176933]
    Bestes Spiel Starcraft 2 Hots @Xeon 1230V2 und GTX 1070

  3. #3

    AW: Informatiker aus Princeton entwickeln den angeblich ultimativen Adblocker

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Dabei ist die Lösung doch so einfach:
    eine Blacklist, auf der sich die Seitenbetreiber eintragen können und die dann für Adblocknutzer komplett gesperrt werden. Damit bekommt keiner Werbung zu sehen, die nicht gewollt ist und die Seitenbetreiber werden die ganzen Parasiten los, die nur etwas nutzen, aber nichts geben wollen.
    Oder einfach wieder weg von den aktuellen Werbeformen gehen. Und in Zukunft weniger aufdringliche Werbung einblenden, ohne Video, Ton, Überblendungen und zig Skripte.
    Btw: Die Gamestar kaufe ich seit ihrem komischen Plus-Modell nicht mehr als Zeitschrift.

  4. #4

    AW: Informatiker aus Princeton entwickeln den angeblich ultimativen Adblocker

    Das Wettrüsten gegen Werbungen gewinnen? Ob das Programm dann auch Productplacement oder als News (Anzeige/ Sponsored News) getarnte Werbung erkennt?

  5. #5

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    3.978

    AW: Informatiker aus Princeton entwickeln den angeblich ultimativen Adblocker

    Zitat Zitat von Noctua Beitrag anzeigen
    Oder einfach wieder weg von den aktuellen Werbeformen gehen. Und in Zukunft weniger aufdringliche Werbung einblenden, ohne Video, Ton, Überblendungen und zig Skripte.
    Btw: Die Gamestar kaufe ich seit ihrem komischen Plus-Modell nicht mehr als Zeitschrift.
    Der Punkt ist dass es soetwas früher gab, nannte sich Banner, die Nutzer aber dann angefangen haben die Teile per Adblocker auszublenden. Dann begann der Krieg zwischen Adblocker und Seitenbetreibern, das Popup wurde eingeführt, dann das Overlay, das Video usw.. Einige Leute sind eben einfach Parasiten, die man mit sanfter Gewalt zwingen muß, die werden ihr Verhalten sonst nicht ändern oder glaubst du im Ernst die Stechmücken und Zecken werden weniger Blut saugen, wenn wir und nackt ins Gras legen und dort übernachten?
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung Syncmaster 1100MB Röhrenmonitor

  6. #6

    Mitglied seit
    05.12.2011
    Beiträge
    7

    AW: Informatiker aus Princeton entwickeln den angeblich ultimativen Adblocker

    Der Punkt ist dass es soetwas früher gab, nannte sich Banner, die Nutzer aber dann angefangen haben die Teile per Adblocker auszublenden. Dann begann der Krieg zwischen Adblocker und Seitenbetreibern, das Popup wurde eingeführt, dann das Overlay, das Video usw.
    Ich habe das eher umgekehrt in Erinnerung. Soweit ich mich richtig erinnere, waren neue, nervigere Werbeformen die Ursache für den massiven Aufstieg von Adblock.

  7. #7
    Avatar von Ion
    Mitglied seit
    14.02.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Adelpha
    Beiträge
    12.576

    AW: Informatiker aus Princeton entwickeln den angeblich ultimativen Adblocker

    Zitat Zitat von ZeroAce Beitrag anzeigen
    Ich habe das eher umgekehrt in Erinnerung. Soweit ich mich richtig erinnere, waren neue, nervigere Werbeformen die Ursache für den massiven Aufstieg von Adblock.
    Da kann ich mich nur anschließen.
    Gegen Banner habe ich nichts (sofern sie nicht alle 0.2 Sek. blinken). Aber sowas gibts ja schon lange nicht mehr.

    Und wenn ich mir anschaue, was mein Blocker so alles blockt und vor allem im welchen Zeitraum, dann braucht sich niemand mehr wundern warum ich einen AdBlocker nutze!

    Informatiker aus Princeton entwickeln den angeblich ultimativen Adblocker-235.jpg

  8. #8

    AW: Informatiker aus Princeton entwickeln den angeblich ultimativen Adblocker

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Der Punkt ist dass es soetwas früher gab, nannte sich Banner, die Nutzer aber dann angefangen haben die Teile per Adblocker auszublenden. Dann begann der Krieg zwischen Adblocker und Seitenbetreibern, das Popup wurde eingeführt, dann das Overlay, das Video usw.. Einige Leute sind eben einfach Parasiten, die man mit sanfter Gewalt zwingen muß, die werden ihr Verhalten sonst nicht ändern oder glaubst du im Ernst die Stechmücken und Zecken werden weniger Blut saugen, wenn wir und nackt ins Gras legen und dort übernachten?
    Falsch, das Adblocken ging los, als die Banner anfingen laut Musik abzuspielen und man dann in den Tabs suchen musste, wo das war. Popups waren die nächste nervige Seuche. Das finale Argument pro Adblock war dann über Skripte verteilte Schadware. Hier geht es nicht darum, dass ich was umsonst haben will, aber das Maß stimmt einfach nicht mehr. Und Seiten wie Gamestar surfe ich nur noch selten und mit Adblock an und deren Zeitschrift kaufe ich nicht mehr. Andere Seiten haben Ausnahmeregeln bekommen, weil sie humane Werbung haben. Achja, auch zu agressiv beworbene Produkte kaufe ich im Normalfall auch gar nicht mehr, also noch ein Grund mehr zu vernünftiger Werbung.
    Dazu kommen die ganzen Trackingskripte die im Hintergrund mitlaufen und mein Verhalten aufzeichnen sollen. Solange das aktiv ist, wehre ich mich dagegen.

  9. #9

    Mitglied seit
    29.06.2016
    Beiträge
    91

    AW: Informatiker aus Princeton entwickeln den angeblich ultimativen Adblocker

    Zitat Zitat von Noctua Beitrag anzeigen
    Falsch, das Adblocken ging los, als die Banner anfingen laut Musik abzuspielen und man dann in den Tabs suchen musste, wo das war. Popups waren die nächste nervige Seuche. Das finale Argument pro Adblock war dann über Skripte verteilte Schadware. Hier geht es nicht darum, dass ich was umsonst haben will, aber das Maß stimmt einfach nicht mehr. Und Seiten wie Gamestar surfe ich nur noch selten und mit Adblock an und deren Zeitschrift kaufe ich nicht mehr. Andere Seiten haben Ausnahmeregeln bekommen, weil sie humane Werbung haben. Achja, auch zu agressiv beworbene Produkte kaufe ich im Normalfall auch gar nicht mehr, also noch ein Grund mehr zu vernünftiger Werbung.
    Dazu kommen die ganzen Trackingskripte die im Hintergrund mitlaufen und mein Verhalten aufzeichnen sollen. Solange das aktiv ist, wehre ich mich dagegen.
    Kann ich mich nur anschließen! Es muss alles ein gesundes Maß haben..

    Ich versuche auch vieles im RL zu boykottieren. Zum Beispiel "Wir bauen um FÜR SIE".. Ich mein **** You "FÜR SIE", ihr baut euren schäbigen Laden um damit er für die Leute wieder attraktiver ist und die Leute mehr von eurem Scheiß kaufen...

    Oder ich hatte mal ne Bäckerei um die Ecke in der ich regelmäßig war bis sie plötzlich jeden Preis mit einem "nur" versehen hatten.. z.B. Berliner "nur" oder Amerikaner "nur", jedes aber auch wirklich jedes verdammte Produkt.. war zwar so teuer wie immer und genauso teuer wie in jeder anderen Bäckerei.. Bin ich seitdem nicht mehr gewesen.. Vielleicht extrem aber irgendwas muss man ja machen..

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von ExtremTerror
    Mitglied seit
    09.06.2011
    Ort
    im Folterkeller meines Hirns.
    Beiträge
    1.375

    AW: Informatiker aus Princeton entwickeln den angeblich ultimativen Adblocker

    juhu, dann hab ich 6 adblocker gleichzeitig laufen, die dann wirklich jeden scheiß blocken

    vor kurzen erst ein achievement für 10000 geblockte Elemente bekommen xD
    Lebenskunst besteht zu 99 Prozent aus der Fähigkeit, mit Menschen auszukommen, die man nicht leiden kann.
    Ich sage immer: Das Leben ist wie eine Schachtel Rasierklingen. Du isst sie alle auf und verblutest jämmerlich von innen.
    Ich wollte alles, nur nicht diese schreckliche Krankheit, die sich Arbeit nennt.


Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •