Zurück zum Artikel: Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz
+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35
9Gefällt mir

Thema: Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz

  1. #21
    Freizeitschrauber(in) Avatar von Cosmas
    Mitglied seit
    01.07.2011
    Liest

    PCGH.de & Heft
    Ort
    KBP7-G - Berliner zerosec
    Beiträge
    931

    AW: Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz

    google, sind das die, wo ich ab und an, in dem kleinen tollen extra fenster bei meinem firefox, was suche? denen ich das schüffeln per ghostery und no script verbiete und so?
    Cynic, n: a blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.
    Ambrose Bierce

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Komplett-PC-Aufrüster(in)
    Mitglied seit
    28.12.2008
    Beiträge
    169

    AW: Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz

    Zitat Zitat von blackout24 Beitrag anzeigen
    Dann kennst du wohl nur n00bs.
    Chrome ist 1000x besser als Firefox.
    Die Aussage genügt damit man dich nicht wirklich ernst nehmen kann.

    Mal zu den Fakten- aufgrund der unzähligen, extrem praktischen Addons für den FF, welche fehlefrei funktionieren, Stabilität (u. A. bei sehr vielen offenen Tabs), niedrigem Ressourcenverbrauch (Speicher u. A. bei sehr vielen offenen Tabs) und diversen anderen Punkten, kommt kein Browser an Firefox ran.

    Chrome spackt gerne mit Zertifikaten ab, da kann man keine Ausnahmen hinzufügen, die Addons ala Adblock bremsen den Browser zu kraß aus ganz zu schweigen davon, dass der Chrome Adblock nicht halb so gut wie der FF Adblock funktioniert. Chrome spackt auch extrem mit vielen offenen Tabs (15+), bremst das ganze System teilweise und verbraucht unmengen an Speicher. Mag nicht die Masse betreffen, aber durchaus viele.


    Aber alleine die Adblock/Stylish/Noscript Addons für den FF lassen den konkurrenzlos dastehen, das gibst in der Form und Funktionalität auf keinem anderen Browser.

    Die noobs, welche auf plastische Oberfläche vom Chrome stehen und paar mal am Tag emails checken und auf Bild.de vobeisurfen, sehen eh nur die Oberfläche eines Browsers und entscheiden sich wohl nur wegen dem Aussehen, welches man aber beim FF mit etwas Lesen/Recherche noch besser als beim Chrome anpassen kann und durchaus schönere Themes gibt.

  3. #23
    Software-Overclocker(in) Avatar von blackout24
    Mitglied seit
    13.07.2011
    Beiträge
    2.420

    AW: Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz

    Ob der Speicherverbrauch niedriger ist bei FF ohne Nachweis sei mal dahin gestellt. Bei 4-8 GB Arbeitsspeicher heutzutage aber wohl ein eher schlechtes Argument. Selbst auf meinem Laptop mit nur einem GB Ram hab ich trotz vieler Tabs nie Probleme mit Chromium.

    Mein Adblock bzw. Adblock Plus hat bis jetzt nirgendsversagt. Persönlich brauche ich keine weiteren Addons weil Chromium da alles schon kann was es muss. Und das es im Chrome Webstore nun wenige Extensions gibt kann man nicht gerade sagen: https://chrome.google.com/webstore/category/home

    Wo bitte ist Chrome platisch? Bei Chrome siehst du gerade sehr wenig vom Browser und sehr viel von der Webseite im Gegensatz zu FF. Daher ist er ja so genial vorallem auf nem Laptop. Ich nutz das Ding um auf Webseiten zu surfen und nicht um mir irgendwelche Fensterdekos anzuschauen.
    CPU: Intel Core i7 2600K 4400 Mhz @ 1.24 V MB: ASUS P8Z68 V-Pro RAM: 8 GB G.Skill RipJawsX SSD: Crucial M4 128GB HDD: 1TB Samsung F3 Spinpoint GPU: ASUS ENGTX580 DCII @ 900Mhz PSU: 550W beQuiet StraightPower E8

  4. #24
    Sysprofile-User(in) Avatar von Blutengel
    Mitglied seit
    06.08.2011
    Ort
    RLP
    Beiträge
    1.078

    AW: Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz

    Zitat Zitat von blackout24 Beitrag anzeigen
    Bei Chrome siehst du gerade sehr wenig vom Browser und sehr viel von der Webseite im Gegensatz zu FF.

    Krass, ich seh ja soo viel Browser auf meinem Desk....

    Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz-unbenannt.jpg

    I amar prestar aen. han mathon ne nen. han mathon ne chae. a han noston ned wilith!

  5. #25
    Software-Overclocker(in) Avatar von blackout24
    Mitglied seit
    13.07.2011
    Beiträge
    2.420

    AW: Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz

    Zitat Zitat von Blutengel Beitrag anzeigen
    Krass, ich seh ja soo viel Browser auf meinem Desk....

    Anhang 492323
    Nun rate mal von wem FF das Layout hat....

    Kleiner Tipp: http://asia.cnet.com/crave/firefox-t...e-62210191.htm
    CPU: Intel Core i7 2600K 4400 Mhz @ 1.24 V MB: ASUS P8Z68 V-Pro RAM: 8 GB G.Skill RipJawsX SSD: Crucial M4 128GB HDD: 1TB Samsung F3 Spinpoint GPU: ASUS ENGTX580 DCII @ 900Mhz PSU: 550W beQuiet StraightPower E8

  6. #26
    Komplett-PC-Aufrüster(in)
    Mitglied seit
    28.12.2008
    Beiträge
    169

    AW: Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz

    @ blackout- der Chrome Adblock blockt viel zu viele Sachen, welche gar keine Ads sind und teilweise funktioniert das Hinzufügen der Ausnahme nicht. Bleibt noch die Tatsache, wie der Chrome das ganze System ausbremst bei vielen z. B. offenen YT tab videos. Speichern von Passwörtern und Autofill funktioniert im Chrome auch schlechter als auf dem FF.

    Beim FF kann man ebenfalls so viel ausblenden, damit der genauso wenig wie der Chome anzeigt.

    Und genau das habe ich vermutet- so ein mäßiger Notebookuser, welcher vllt. 2-3x am Tag Emails checkt und die restliche Zeit auf Facebook surft. Wobei das nicht heissen soll, dass es nicht anspruchsvolle Notebookuser gibt, welche die Funktionalität, Einstellungs- und Addonvielfalt und Stabilität eines FF zu schätzen wissen.

    Wie gesagt Adblock auf Opera+Chrome = nicht mal 50% des Umfangs und Funktionalität sowie Einstellvielfalt vom FF Adblock.

    Ich hab alle Browser installiert und nutze hauptsächlich Firefox, weil Chrome ein "Mac" unter den Browsern ist und Opera andere nervige sachen hat, wie z. B. dass die tabs immer kleiner werden- je mehr davon offen sind und man gar nicht mehr erkennt wo was ist und halt andere Sachen, die mir jetzt auf die schnelle nicht einfallen.

    Wie gesagt Chrome wird bei vielen offenen Tabs mit z. B. YT videos, Seiten wo Skripte laufen u. Ä. so träge, dass der das gesamte System ausbremst, noch dazu verbraucht der nahezu doppelten Speicher in solchen Szenarien als ein FF.


    Aber soll jeder nutzten was dem besser gefällt. Für mich ist FF unverzichtbar aktuell und Opera ist an 2. Stelle. Hat auch nichts mit Google o. Ä. zu tun, dagegen hab ich KillID oder wie das heisst.
    Geändert von SAVVYER (22.11.2011 um 19:16 Uhr)

  7. #27
    Sysprofile-User(in) Avatar von Blutengel
    Mitglied seit
    06.08.2011
    Ort
    RLP
    Beiträge
    1.078

    AW: Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz

    Zitat Zitat von blackout24 Beitrag anzeigen
    Nun rate mal von wem FF das Layout hat....
    Du glaubst garnet wie egal mir das ist wo es herkommt
    Hideout gefällt dieser Beitrag.

    I amar prestar aen. han mathon ne nen. han mathon ne chae. a han noston ned wilith!

  8. #28
    Software-Overclocker(in) Avatar von blackout24
    Mitglied seit
    13.07.2011
    Beiträge
    2.420

    AW: Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz

    Zitat Zitat von SAVVYER Beitrag anzeigen
    @ blackout- der Chrome Adblock blockt viel zu viele Sachen, welche gar keine Ads sind und teilweise funktioniert das Hinzufügen der Ausnahme nicht. Bleibt noch die Tatsache, wie der Chrome das ganze System ausbremst bei vielen z. B. offenen YT tab videos. Speichern von Passwörtern und Autofill funktioniert im Chrome auch schlechter als auf dem FF.

    Beim FF kann man ebenfalls so viel ausblenden, damit der genauso wenig wie der Chome anzeigt.

    Und genau das habe ich vermutet- so ein mäßiger Notebookuser, welcher vllt. 2-3x am Tag Emails checkt und die restliche Zeit auf Facebook surft. Wobei das nicht heissen soll, dass es nicht anspruchsvolle Notebookuser gibt, welche die Funktionalität, Einstellungs- und Addonvielfalt und Stabilität eines FF zu schätzen wissen.

    Wie gesagt Adblock auf Opera+Chrome = nicht mal 50% des Umfangs und Funktionalität sowie Einstellvielfalt vom FF Adblock.

    Ich hab alle Browser installiert und nutze hauptsächlich Firefox, weil Chrome ein "Mac" unter den Browsern ist und Opera andere nervige sachen hat, wie z. B. dass die tabs immer kleiner werden- je mehr davon offen sind und man gar nicht mehr erkennt wo was ist und halt andere Sachen, die mir jetzt auf die schnelle nicht einfallen.

    Wie gesagt Chrome wird bei vielen offenen Tabs mit z. B. YT videos, Seiten wo Skripte laufen u. Ä. so träge, dass der das gesamte System ausbremst, noch dazu verbraucht der nahezu doppelten Speicher in solchen Szenarien als ein FF.


    Aber soll jeder nutzten was dem besser gefällt. Für mich ist FF unverzichtbar aktuell und Opera ist an 2. Stelle. Hat auch nichts mit Google o. Ä. zu tun, dagegen hab ich KillID oder wie das heisst.
    Laut Benchs ist Chrome weit schneller und effizienter in der Speicherverwaltung und Verarbeitungen von Scripten.
    Mozilla FireFox 5 vs Google Chrome 12 #Benchmark | LinuxNov

    Ich benutze Chromium auf Laptop und Desktop nirgends im geringsten irgendwelche Bremsungen. Autofill funktioniert tadelos und lässt sich einfach in den Einstellungen verwalten. Kannst du mir eine spezifische Webseite nennen, bei der Chrome Adblock zu viel blockt. Wenn das ist mir das noch nie negativ aufgefallen, weil es die Handhabbarkeit der Seite beeinträchtigt hätte.

    Vielleicht ist Chromium auch noch in Stellen besser als Chrome, was ich ja garnicht verwende.

    Haha sicher ich verwende mein Laptop um 2x meine Mails ab zurufen und auf Facebook zu surfen. dafür hab ich mir extra Arch Linux von Hand installiert und konfiguriert.
    Geändert von blackout24 (22.11.2011 um 19:51 Uhr)
    CPU: Intel Core i7 2600K 4400 Mhz @ 1.24 V MB: ASUS P8Z68 V-Pro RAM: 8 GB G.Skill RipJawsX SSD: Crucial M4 128GB HDD: 1TB Samsung F3 Spinpoint GPU: ASUS ENGTX580 DCII @ 900Mhz PSU: 550W beQuiet StraightPower E8

  9. #29
    Komplett-PC-Aufrüster(in) Avatar von rajik
    Mitglied seit
    26.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    237

    AW: Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz

    ich erinnere mich gerade an den artikel: die größten flops von google

  10. #30
    Software-Overclocker(in) Avatar von blackout24
    Mitglied seit
    13.07.2011
    Beiträge
    2.420

    AW: Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz

    Zitat Zitat von rajik Beitrag anzeigen
    ich erinnere mich gerade an den artikel: die größten flops von google
    Ich bin froh, dass bei der Fleißband Produktion von Ideen ab und zu auch mal was brauchbares rauskommt, vorallem
    wenn's dann noch Open Sourced wird.

    Irgendwie ist es doch klar das die "normalen" Sachen den größten Erfolg versprechen, wenn sie gut gemacht sind wie ein Browser oder
    ein Kartendienst kein "wir erfinden die E-Mail neu mit Google Wave" etc.
    CPU: Intel Core i7 2600K 4400 Mhz @ 1.24 V MB: ASUS P8Z68 V-Pro RAM: 8 GB G.Skill RipJawsX SSD: Crucial M4 128GB HDD: 1TB Samsung F3 Spinpoint GPU: ASUS ENGTX580 DCII @ 900Mhz PSU: 550W beQuiet StraightPower E8

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zurück zum Artikel: Browser-Marktanteile: Chrome überholt Firefox - IE weiterhin auf dem ersten Platz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein