Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    99.871

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nvidia Turing: Zwei unbekannte Geräte im Geräte-Manager unter Windows 7

    Wer eine Turing-Grafikkarte wie die Geforce RTX 2080 Ti oder Geforce GTX 1660 Ti unter Windows 7 einsetzt, wird nicht immer eine reibungslose Treiberinstallation vollziehen können. Im Geräte-Manager tauchen zwei unbekannte Einträge auf, die auf den Virtual Link zurückzuführen sind. Sorgen müssen sich Nutzer keine machen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Nvidia Turing: Zwei unbekannte Geräte im Geräte-Manager unter Windows 7

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von FanboyOfMySelf
    Mitglied seit
    04.01.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    2.010

    AW: Nvidia Turing: Zwei unbekannte Geräte im Geräte-Manager unter Windows 7

    Aber mal ehrlich wer nutzt schon eine Turing Grafikkarte unter win7, es geht einem ja in vielen Spielen einiges an Leistung flöten.

  3. #3
    Avatar von SilentHunter
    Mitglied seit
    06.02.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    907

    AW: Nvidia Turing: Zwei unbekannte Geräte im Geräte-Manager unter Windows 7

    Zitat Zitat von FanboyOfMySelf Beitrag anzeigen
    Aber mal ehrlich wer nutzt schon eine Turing Grafikkarte unter win7, es geht einem ja in vielen Spielen einiges an Leistung flöten.
    Ehrlich gesagt nicht allzuviel. Die meisten Spiele laufen mit DX11 auf NV generell ausreichend schnell. DX12 bringt in den meisten Fällen wenig bis gar nichts. Was aber in der Regel an einer noch immer meist miesen/schludrigen Implementierung von DX12 in den Games liegt. Ausnahmen bestätigen wie immer .... . Dafür das DX11 noch immer dominant ist und dies nach fast 5 Jahren seit DX12 eingeführt wurde den Schuh muss sich NV aber wohl selber anziehen. Games mit wirklich gut implementiertem DX12 sind imMo. wohl noch an max. 1-2 Händen abzuzählen.
    Für sorglosen Spass in voller Raytracingpracht ist alles unter der 2080ti beim Ram leider suboptimal bestückt und schwächelt meist bei mehr als FHD max. WQHD, so das Ultra/extrem Setting FPS Junkeys wenn man nicht auf 30-60 Konsolen FPS einknicken möchten nicht ohne teils schmerzhafte Reglerarbeit nach links auskommen dürften. Was bei gerademal 2 aktuellen Games mit RT und beides Ego Shooter, aktuell aber auch kein Weltuntergang ist. DLSS ist leider aktuell eigentlich auch noch kein wirklich echter Bringer. Alles was es bis jetzt so an Tests rund um DLSS gibt zeichnet im hier und jetzt auch noch ein eher düsteres Bild mit nicht allzuviel positiven Ergebnissen bei Nutzung. Wenn wir hier schon ehrlich sind.
    Geändert von SilentHunter (13.03.2019 um 23:57 Uhr)
    Cpu:Xeon1230.v2/3,7Ghz@all + ScytheGrandKamaCross 3MB:AsRock Z77 Pro4Ram:16GB CorsairVengeanceBlackLPGpu:Sapphire Fury Nitro OCSound:Creative Omni USBNT:BeQuiet Str.Power10 CM 600WSSD´s:1x 128Gb OCZ- 128&256Gb Samsung 840 EvoHDD`s:3 TB WD-1,5 TB Seagate;Gehäuse:Chieftech,LF-01B;Lüfter:2x Noctua S12A; 3x NB B12-2;Peripherie: LG 27" IPS/UHD/Freesync (gemoddet10-60Hz)+Acer 27"120Hz; G19; G602; Q-Pad_QH 90Konsole:PS4pro

  4. #4
    Avatar von Registrierzwang
    Mitglied seit
    11.07.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    90

    AW: Nvidia Turing: Zwei unbekannte Geräte im Geräte-Manager unter Windows 7

    Bin auch der Meinung, das Windows 7 durchaus noch benutzbar ist, wie bereits gesagt auch der Tatsache geschuldet, dass nur sehr wenige Spiele überhaupt DX12 unterstützen.
    Und wenn eine Unterstützung von DX12 vorhanden ist, läuft das Spiel auch noch langsamer als unter DX11 ...

  5. #5
    Avatar von Quat
    Mitglied seit
    15.03.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.401

    AW: Nvidia Turing: Zwei unbekannte Geräte im Geräte-Manager unter Windows 7

    Wow, `n halbes Jahr später ...
    Was soll ich davon halten? Ein halbes Jahr lang fällt so ein eklatanter Fehler einfach nicht auf?!
    Warum? Haben nur „Neu ist immer besser“-Trottel sowas gekauft, bisher?
    Und jetzt kommen langsam auch Anwnder in die Bredouille sich zwischen AMDs oder Nvidias maßlos übertriebenen Preisen entscheiden zu müßen?
    Rätselhaft rätselhaft!
    Zitat Zitat von FanboyOfMySelf Beitrag anzeigen
    Aber mal ehrlich wer nutzt schon eine Turing Grafikkarte unter win7, es geht einem ja in vielen Spielen einiges an Leistung flöten.
    Haha, Marktschulung nenn‘ ich sowas!
    ... und der Markt schult seine Schäfchen, ist damit gemeint.
    Ich kenn‘ nicht soviele Spiele, die es wert wären W10 zu installieren! Genau genommen kenne ich gar keins! Das kann auch eine RTX erstmal nicht ändern.
    Quo vadis M$?

  6. #6

    Mitglied seit
    29.08.2018
    Beiträge
    17

    AW: Nvidia Turing: Zwei unbekannte Geräte im Geräte-Manager unter Windows 7

    Zitat Zitat von Quat Beitrag anzeigen
    Ich kenn‘ nicht soviele Spiele, die es wert wären W10 zu installieren! Genau genommen kenne ich gar keins! Das kann auch eine RTX erstmal nicht ändern.
    Win7 hat kein dx12. Also gibt es viele Spiele. BFV läuft unter dx12 zum Beispiel deutlich besser.

    Im Jahr 2019 noch win7 zu nutzen grenzt schon an Fahrlässigkeit. Zu seiner Zeit war es ok. Die Zeit von win7 ist aber schon lange um.

  7. #7
    Avatar von belle
    Mitglied seit
    26.03.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.845

    AW: Nvidia Turing: Zwei unbekannte Geräte im Geräte-Manager unter Windows 7

    Zitat Zitat von Quat Beitrag anzeigen
    Wow, `n halbes Jahr später ...
    Was soll ich davon halten? Ein halbes Jahr lang fällt so ein eklatanter Fehler einfach nicht auf?!
    Warum? Haben nur „Neu ist immer besser“-Trottel sowas gekauft, bisher?

    Ich kenn‘ nicht soviele Spiele, die es wert wären W10 zu installieren! Genau genommen kenne ich gar keins! Das kann auch eine RTX erstmal nicht ändern.
    Zitat Zitat von Registrierzwang Beitrag anzeigen
    Und wenn eine Unterstützung von DX12 vorhanden ist, läuft das Spiel auch noch langsamer als unter DX11 ...
    Eine saubere Unterstützung für DirectX12 kam über die Jahre wirklich schleppend in die Gänge, oftmals hatte man keine bessere Leistung als unter DirectX11 oder sogar Nachteile.
    Das lag vielleicht auch an der homöopathischen Dosierung der Optimierungen dafür in Hardware seitens Nvidia. Was man von Turing auch halten mag, unter DX12 scheinen die GPUs endlich nicht nur keine Nachteile, sondern daraus sogar Vorteile ziehen zu können (durchschnittliche FPS und Frametimes).
    Andererseits war DirectX11 auch durch den hohen Anteil an Windows 7 zurecht bei den daran gewöhnten Entwicklern beliebt.

    Auch wenn es bei den Radeons so einige Baustellen gibt, so verhilft DX12 ihnen durch die "async compute"-Fähigkeiten meistens zu besserer Performance gegenüber DX11.
    Mittlerweile bekommen immer mehr Publisher, also eher deren Entwickler-Studios, DirectX12 in den Griff, die Vorteile überwiegen in Division 2 sogar bei Nvidia (Frametimes). Nach den ersten brauchbaren Titeln überhaupt vor einigen Jahren (Rise of the Tombraider, Hitman 2016), wird nun der Übergang von DirectX11 zu 12 deutlich. Das verdeutlichen weitere Titel wie Battlefield 1 und auch neuere wie Metro Exodus.
    Es ist wahrscheinlich, dass nochmals in ein paar Jahren neben Randerscheinungen ausschließlich die "low-level-API" genutzt wird.

    In der nächsten Zeit wird man auf Windows 7 / Linux in Bezug auf DX12 wohl noch keinen Verzicht üben müssen, erscheinen doch noch genug DX11- und ein paar Vulkan-Titel. Auf längere Sicht wird man, wie viele schon 2016 sagten, um DirectX12 nicht herum kommen ohne sich in Verzicht zu üben.

    Es mögen jetzt noch Titel sein, für die man sich sowieso nicht interessierte. Aber wenn es ein paar dieser Titel gut umsetzen, wie schon geschehen, wird die Adaption der API in Entwicklerkreisen weiter um sich greifen.

    Die Datenwut von Windows 10 sehe ich auch als Benutzer der ersten Stunde zwiegespalten. Einerseits nutzten viele wie ich ein kostenloses Upgrade, andererseits sollte Datenschutz eine wichtige Rolle spielen.
    In der heutigen Zeit habe ich mich daher (besseres Management des Arbeitsspeichers, schnellem Booten auch nach Jahren darüber gebügelter Updates, Smartphoneintegration, virtuelle Desktops) für Windows 10 entschieden. Mit w10privacy kann man einiges an Kommunikation unterbinden, wenn natürlich wahrscheinlich nicht alles. Es ist der Trend der Zeit, auch wenn es das nicht besser macht.

    Man hat auf seinem Smartphone bis hin zu Netflix und Steam so viele Daten über so viele Accounts preisgegeben, da fällt Windows einfach nicht mehr ins Gewicht.
    Spätestens das Support-Ende von Windows 7 wird aus Sicht der Sicherheit der Todes-Stoß und mit 10 Jahren kann man auch nicht behaupten dieser käme zu früh. Vielleicht wird es auch nicht mehr unterstützte, zukünftige Hardware werden... Ältere Linux-Kernel können ja auch wenig bis gar nichts mit Ryzen-CPUs oder neuen Turing-Grafikkarten anfangen, Updates sind also völlig normal.
    Geändert von belle (14.03.2019 um 12:00 Uhr)
    Spoiler:

    Links:
    Steam Gruppen: Armband-Uhren-User / Sound am PC PC-Empfehlungen: low budget / AMD Ryzen / AMD Ryzen Pro / Intel Gaming

  8. #8

    Mitglied seit
    27.07.2016
    Beiträge
    38

    AW: Nvidia Turing: Zwei unbekannte Geräte im Geräte-Manager unter Windows 7

    PCI-Device taucht bei mir auch unter Windows 10 64 1809 aktuellster Patch Stand auf.. Also nix mit nur Windows 7 - hatte sogar Windows neuinstalliert und schon über eine Board RMA nachgedacht. Karte ist eine 1660ti von PNY.
    Gut zu wissen, dass es von der Grafikkarte kommt.
    War schon am verzweifeln da Hardware IDs nicht weiterbrachten, Windows auch keine Treiber fand und auch jegliche Nvidia Treiber inkl. DDU nicht zum Erfolg führten.

  9. #9

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    2.319

    AW: Nvidia Turing: Zwei unbekannte Geräte im Geräte-Manager unter Windows 7

    Zitat Zitat von pompi Beitrag anzeigen
    BFV läuft unter dx12 zum Beispiel deutlich besser.
    Das ist das erste mal, dass ich das lese.

    Zitat Zitat von pompi Beitrag anzeigen
    Im Jahr 2019 noch win7 zu nutzen grenzt schon an Fahrlässigkeit. Zu seiner Zeit war es ok. Die Zeit von win7 ist aber schon lange um.
    Windows 7 wird noch offiziell unterstützt und die Aktionen, die MS abgezogen hat, um Leute zum umziehen zu bewegen waren mitunter hochgradig fadenscheinig, allen voran das Einstellen des noch zugesichertem Support.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    14.431

    AW: Nvidia Turing: Zwei unbekannte Geräte im Geräte-Manager unter Windows 7

    Zitat Zitat von pompi Beitrag anzeigen
    ... Zu seiner Zeit war es ok. Die Zeit von win7 ist aber schon lange um.
    Immer mehr Spiele setzen auf Vulkan, wer braucht dafür WIN 10?

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •