Seite 1 von 18 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    98.575

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 2080 Ti: Mögliche Ursache für defekte Grafikkarten

    Die Founders Edition der Geforce RTX 2080 Ti scheint in überdurchschnittlich hoher Häufigkeit Defekte zu erleiden. Berichten zufolge könnten zwei GDDR6-Speichermodule Schuld tragen, die schlichtweg überhitzen könnten. Das würde auch erklären, warum die Boardpartner kaum bis gar nicht von dem Problem betroffen seien.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Geforce RTX 2080 Ti: Mögliche Ursache für defekte Grafikkarten

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von xActionx
    Mitglied seit
    11.04.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.592

    AW: Geforce RTX 2080 Ti: Mögliche Ursache für defekte Grafikkarten

    Da zahl ich also mehr Geld für ne Karte mit schwächerem Kühler und dann geht die auch noch kaputt?
    i7 4770K@4Ghz@Corsair H100i - 8Gb DDR3 1600Mhz - Gigabyte GeForce GTX 1080 G1 Gaming - Seasonic M12II 620W - Corsair Obsidian 650D
    Anne Pro 2 Gateron MX Red, Ganss GK87 Pro Cherry MX Brown, OLKB Preonic Gateron MX Blue

  3. #3

    Mitglied seit
    29.06.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    21

    AW: Geforce RTX 2080 Ti: Mögliche Ursache für defekte Grafikkarten

    Tja, wer rechnet schon damit, dass eine Karte auch mal längere Zeit stark belastet wird...

    Da hat Nvidia leider keine gute Arbeit abgeliefert. Sowas hätte doch auch in deren Test auffallen müssen.

  4. #4
    Avatar von Freiheraus
    Mitglied seit
    17.09.2014
    Beiträge
    3.680

    AW: Geforce RTX 2080 Ti: Mögliche Ursache für defekte Grafikkarten

    Zitat Zitat von PCGH
    Die Geforce RTX 2080 (ohne Ti) mit der gleichen Kühllösung wäre demnach nicht direkt betroffen, weil dort kleinere Ströme fließen.
    Oder einfach etwas später bzw. verzögert. Nach den ersten 6 Monaten ab Kauf (Beginn der Beweislastumkehr im Widerrufsrecht) könnte der Schlaf etwas unruhiger werden.

    Edit: Wieso adaptiert ihr eigentlich nicht eure PCGH-PCs? Drei mal GTX 1080, keine GTX 2070, eine GTX 2080. Gut lieferbar sind doch TU106 und TU104.
    CPU: Ryzen 7 1700 | Mainboard: Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI | RAM: 2 x 16GB Micron VLP DDR4-2666 ECC | Cooler: Noctua NH-U9S (w/ AM4-Kit)
    GPU: Vega Frontier Edition | SSD: Samsung 960 EVO 500GB | PSU: Seasonic Prime Titanium 650W | Monitor: NEC 23" FHD IPS | OS: Lose 10 Pro

  5. #5
    Avatar von Schrotti
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    01.09.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.461

    AW: Geforce RTX 2080 Ti: Mögliche Ursache für defekte Grafikkarten

    Oder eben einen Wasserkühler montieren.
    Intel i9-7900X @5GHz | ASUS PRIME X299-A@VRM Watercooler | 32GB DDR4-3400 | RTX 2080 Ti @Heatkiller by Watercool | WAKÜ |
    Intel i5-8400 @3,8GHz Allcore | MSI Z370 Gaming Plus | 16GB DDR4-2400 | MSI GTX 1070 AERO | LuKü

  6. #6
    Avatar von Snowhack
    Mitglied seit
    05.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.811

    AW: Geforce RTX 2080 Ti: Mögliche Ursache für defekte Grafikkarten

    Oh was ist dann erst mit den Karten die ein Ref. PCB besitzen und eine noch schlechtere Kühlung bieten.

    Würde auch erkläre warum meine erste 2080Ti Turbo von Asus nach 7 Tage seinen Dienst quittierte bei 84C Chip Temp. nicht auszumahlen wie heiss der Speicher wurde bei 55% Lüfter Drehzahl Der hatte bestimmt über 100C.
    Intel Core i9 7920X @ 4,5Ghz allCore
    32 GB DDR4 3400 CL 16
    GPU: KFA2 RTX 2080Ti OC Waterblock
    2x 970 EVO
    2x San Disk Ultra II

  7. #7
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    im wunderschönen Kinzigtal
    Beiträge
    3.178

    AW: Geforce RTX 2080 Ti: Mögliche Ursache für defekte Grafikkarten

    Aber sowas muß doch auffallen? Ich verstehe es nicht
    Was ist daran so schwer, mal ein paar GPUs aus der Fertigung zu nehmen und Diese bis an die Grenze zu belasten?
    Meines Erachtens wußte das NV ganz genau. Allerdings ist es fast unmöglich eine laufende Produktion völlig über den Haufen zu werfen. Somit bleibt nur eine perfekte RMA- Abwicklung und hoffen/beten, das der Rest der Karten bis zur nä.Gen hält.
    Gruß T.
    Ryzen 1800X@3.9GHz UV+SMT@off / Asrock X370 Killer SLI / Matterhorn "white" Rev.C / 2x8GB 3200er (E-Die/DR) Ripjaws V@2933MHz /Sapphire RX 580 Nitro+ Special Edition@stock+UV /AOC AG271QX / SF Leadex 550W Platinum / 1x 250 GB + 1x 500 GB Crucial SSDs / 1x 1TB Toshiba P300 HDD / alles in einem InWin 305 "schwarz" / Win10 Pro 64 / 3TB NAS

  8. #8
    Avatar von facehugger
    Mitglied seit
    05.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    NSA-Hauptquartier
    Beiträge
    32.157

    AW: Geforce RTX 2080 Ti: Mögliche Ursache für defekte Grafikkarten

    Ist schon ein Armutszeugnis von Nvidia. Wenn ich eine Karte für über 1000€ kaufe, erwarte ich, das jene auch entsprechend durchgetestet wurde...

    Und so etwas hätte bei entsprechender Handhabe einfach auffallen müssen!

    Gruß
    CPU: i7-4770k@4,4Ghz Freezer: Brocken 2 GPU: EVGA GTX 1080 FTW
    RAM: Geil Dragon 16GB DDR3 1600 , Board: Asus Z87 Plus, Tower: Fractal Design Arc 2, Netzteil: Seasonic X650 KM³

    Die Hölle, das sind die anderen...

  9. #9
    Avatar von BmwM3
    Mitglied seit
    19.04.2009
    Beiträge
    367

    AW: Geforce RTX 2080 Ti: Mögliche Ursache für defekte Grafikkarten

    das ist ein Konstruktionsfehler, alle Käufer sollten ihre Karten zurückgeben und ihr Geld zurückholen.
    I7 4770K @4,4 - Z87-G45-Gaming - GTX 1080 Gamerock - 16GB 2400 - Win7 - Win10 - Aquaduct 360

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    16.10.2018
    Beiträge
    12

    AW: Geforce RTX 2080 Ti: Mögliche Ursache für defekte Grafikkarten

    Lieber eine Ps5 nächstes Jahr kaufen und Geld sowie viel Ärger sparen.
    Von der Leistung ist diese Karte in meinen Augen ein Flop
    Gab mal Zeiten da hat PCH keine Berichte über Hardware mit Preis Leistung mangelhaft veröffentlicht

Seite 1 von 18 1234511 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •