Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    98.577

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 2080 Ti an Pimax 8K: Mehrleistung in VR-Games laut Test unverhältnismäßig teuer

    Einem Test nach ist die Geforce RTX 2080 Ti in VR-Games zwar schneller als ihr Vorgänger, doch die Mehrleistung auch unverhältnismäßig teuer. Wer moderne VR-Headsets wie das Pimax 8K mit hoher Auflösung nutzten möchte, dürfte die Karte dennoch im Blick haben.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Geforce RTX 2080 Ti an Pimax 8K: Mehrleistung in VR-Games laut Test unverhältnismäßig teuer

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Snowhack
    Mitglied seit
    05.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.812

    AW: Geforce RTX 2080 Ti an Pimax 8K: Mehrleistung in VR-Games laut Test unverhältnismäßig teuer

    Gut das es Test gibt die das belegen

    wäre nie selber draufgekommen
    Intel Core i9 7920X @ 4,5Ghz allCore
    32 GB DDR4 3400 CL 16
    GPU: KFA2 RTX 2080Ti OC Waterblock
    2x 970 EVO
    2x San Disk Ultra II

  3. #3

    Mitglied seit
    06.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    877

    AW: Geforce RTX 2080 Ti an Pimax 8K: Mehrleistung in VR-Games laut Test unverhältnismäßig teuer

    Beschäftige mich mit PC Hardware seit GTX500. Noch nie hat mich Hardware so wenig interessiert wie die RTX2000. Der Preis ist so hoch, da ist mir egal was die kann. AMD hingegen war mir nie sympathischer als jetzt.

  4. #4
    Avatar von slot108
    Mitglied seit
    22.07.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.959

    AW: Geforce RTX 2080 Ti an Pimax 8K: Mehrleistung in VR-Games laut Test unverhältnismäßig teuer

    Dass die Mehrleistung allgemein unverhältnismäßig teuer ist, beinhaltet das VR-Thema zwar irgendwie schon, aber ich finds gut, dass es dennoch eine eigene News dazu gibt! wenn man das mal genau erörtert, werden sich einem die Details erst mal so richtig bewusst.

  5. #5
    Avatar von IP7en
    Mitglied seit
    12.10.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    01001011 01100001 01110101 01100110 01100101 01110010 01101001 01101110 01100111
    Beiträge
    159

    AW: Geforce RTX 2080 Ti an Pimax 8K: Mehrleistung in VR-Games laut Test unverhältnismäßig teuer

    Zitat Zitat von slot108 Beitrag anzeigen
    Dass die Mehrleistung allgemein unverhältnismäßig teuer ist, beinhaltet das VR-Thema zwar irgendwie schon, aber ich finds gut, dass es dennoch eine eigene News dazu gibt! wenn man das mal genau erörtert, werden sich einem die Details erst mal so richtig bewusst.
    3 mal gelesen. Was Du damit sagen willst, bleibt mir bezogen auf den Artikel (Video) ein Rätsel.
    MERKE:
    Intelligente Sätze zu verfassen ist nicht so einfach.
    Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren.

  6. #6

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    6.339

    AW: Geforce RTX 2080 Ti an Pimax 8K: Mehrleistung in VR-Games laut Test unverhältnismäßig teuer

    Wer hätte das gedacht, die RTX 2080Ti ist verhältnismäßig Überteuert!

    Wobei man fairerweise dazusagen muß, das das Kernstück der RTX 2000er ihre Raytracingfähigkeiten sind. Ob das den Aufpreis von 150 bis 350€ wert ist wird sich noch zeigen müssen.

    Zitat Zitat von IP7en Beitrag anzeigen
    3 mal gelesen. Was Du damit sagen willst, bleibt mir bezogen auf den Artikel (Video) ein Rätsel.
    Ich glaube Loriot konnte eine 5-10 Minuten Rede nur mit einer Aneinanderreihung von inhaltsleeren Phrasen füllen "Meine sehr geehrten Damen und Herren, wir sind uns doch alle einig, das in diesem unserem Lande, indem wir alle leben, doch einiges nicht in Ordnung ist...".
    Geändert von Pu244 (07.10.2018 um 22:25 Uhr)
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, (Samsung Syncmaster 1100MB Röhrenmonitor RIP) Samsung U32H850UMU

  7. #7

    Mitglied seit
    04.07.2014
    Beiträge
    617

    AW: Geforce RTX 2080 Ti an Pimax 8K: Mehrleistung in VR-Games laut Test unverhältnismäßig teuer

    Zitat Zitat von country Beitrag anzeigen
    Beschäftige mich mit PC Hardware seit GTX500. Noch nie hat mich Hardware so wenig interessiert wie die RTX2000. Der Preis ist so hoch, da ist mir egal was die kann. AMD hingegen war mir nie sympathischer als jetzt.
    Das dieses RTX 2000 Produktangebot einen nicht interessiert, völlig legitim, aber das kein alternatives Produktangebot des Wettbewerbers sympathischer macht, ist paradox.

  8. #8
    Avatar von Grendizer
    Mitglied seit
    07.06.2011
    Beiträge
    388

    AW: Geforce RTX 2080 Ti an Pimax 8K: Mehrleistung in VR-Games laut Test unverhältnismäßig teuer

    Cool, VoodooDE mal zu erwähnen, er gibt sich viel Mühe und liefert ständig VR Content. Der ist mit Leib und Seele dabei.

    Er hat ja auch mit 2080TI im Sli-Verbund dieselben Benchmarks gemacht, bringt aber noch weniger, aber wie er selbst im Video sagt, hat er sich das erwartet. SLI sei ja schon Niche, und ne Niche in ner Niche zu unterstützen...

    Die Tests sind nicht wirklich verwunderlich, aber schön mal ein paar Benchmarks von VR-Content zu bekommen, interessiert mich doch sehr. Schade dass Turing nicht so der Renner ist.
    AMD Ryzen 5 1600 @ 3,80Ghz @ 1.325 / Asus Crosshair Hero VI / G.skill Flare X 16Gb 3200MHZCL14 @ 3200Mhz@1.4V@14-13-13-24-38-1T (Bios 3008) / Samsung 840 Pro / Samsung Evo 960 M.2 NVME / nVIDIA 1070 Palit / beQuiet 600 W


  9. #9

    Mitglied seit
    06.04.2017
    Beiträge
    14

    AW: Geforce RTX 2080 Ti an Pimax 8K: Mehrleistung in VR-Games laut Test unverhältnismäßig teuer

    Also ich rate erstmal von der RTX 2080 Ti ab. Hab meine am Freitag bekommen. Funktionierte auch ohne Probleme bis ich den Rechner neu startete. Seitdem nur noch black Screen beim Windows log in. Bios und Windows abgesicherter Modus funktionierte noch. Hab alles probiert und im offiziellen Nvidia Forum sind einige die dieses Problem haben. Und sehr viele berichten über Artefakte im Bild. Man muss mal das Nvidia Forum besuchen um zu sehen, wieviele Leute über Crashs und artefakte klagen. Ist nicht mehr normal. Und Raytracing und die Tensor cores wurden noch nicht mal getestet. Also von daher, ich muss meine RTX 2080 Ti auch an Nvidia zurückschicken. Meine Titan XP hab ich wieder eingebaut und es läuft alles ohne Probleme. Warte auch erstmal ab, wie Raytracing tatsächlich dann läuft...

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Neawoulf
    Mitglied seit
    20.03.2014
    Beiträge
    536

    AW: Geforce RTX 2080 Ti an Pimax 8K: Mehrleistung in VR-Games laut Test unverhältnismäßig teuer

    AMD mag zwar sympathischer sein, aber das Problem ist halt, dass die derzeit leistungsmäßig keine Alternative zu Nvidia anbieten. Ich hatte eigentlich vor mir ne RTX 2080 zu kaufen, evtl. ein Pimax 5k+ Headset dazu. Aber ich bin nicht bereit, 800 Euro und mehr für eine Karte dieser Leistungsklasse auszugeben. Würde die 2080 Ti 850 Euro kosten, würde ich evtl. sogar drüber nachdenken, aber das zahle ich nicht für eine Karte, die im Desktopbetrieb gerade mal knapp über dem Niveau einer "alten" 1080 Ti performt und dazu sogar noch weniger Speicher hat. 650 Euro wären da meine absolute Schmerzgrenze für die 2080. Daher wird's leider auch kein vorerst Pimax Headset werden und ich werde wohl bis nächstes Jahr warten, ob Oculus oder jemand anders ein neues PC Headset vorstellt.

    Der Mangel an Konkurrenz im GPU-Sektor ist einfach nur eine Katastrophe aus Kundensicht.
    Ohne Wurst ist alles Käse!

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •