Seite 2 von 23 12345612 ...
  1. #11
    Avatar von hugo-03
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.10.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.237

    AW: Radeon-Gerüchte: Polaris 30 in 12 nm & High-End-Navi mit HBM2

    Ich finde das wäre so ziemlich für die Tonne, dann lieber gar nichts, so eine Karte braucht keiner und hält dann nur die Produktion der neuen Karten auf, so eine RX 600er muss ja auch erstmal wieder ein Jahr laufen
    AMD 2700x + Wakü | Asus Crosshair 6 Hero | G.Skill Trident Z 32GB, DDR4-3200 CL14 | RX 64 1740 Mhz 1,17 V & HBM 1,1 GHz + EK-Block | Benq BenQ XL2730Z | Waku 2x 420mm | Samsung SSD 850 Evo 500GB | be quiet! Dark Power Pro 11 650W | Thermaltake Core X9

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von Oberst Klink
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Ort
    Stalag 13
    Beiträge
    9.942

    AW: Radeon-Gerüchte: Polaris 30 in 12 nm & High-End-Navi mit HBM2

    Zitat Zitat von Dragonias Beitrag anzeigen
    Die Berichterstattung wird immer besser “ Gegen Nvidias Turing dürften die Grafikkarten ohnehin wenig Land sehen“. Super Wortwahl für nen Magazin. 2. Habt ihr die Turing schon da und getestet? Oder liegt das am neuen NDA-Verträgen von Nvidia, das ihr jetzt schon nichtvorhandene Hardware lobpreisen müsst. BITTE nen bissel weniger Glaskugel.
    Das ist einfach gesunder Menschenverstand. Wenn man mal die Markenbrille abnimmt, erkennt man das vielleicht auch.
    Wogegen kann ein Polaris 20 derzeit anstinken? Ne GTX 1060 vielleicht und das auch nur mit wesentlich mehr Verbrauch. Da kann man sich leicht ausrechnen, wie eine Polaris 30 gegen eine GTX 1160 abschneiden würde. Achja und sorry wegen der Wortwahl. Bezüglich AMD sind hier im Forum ja einige sehr nahe am Wasser gebaut

  3. #13

    Mitglied seit
    22.03.2013
    Beiträge
    2.062

    AW: Radeon-Gerüchte: Polaris 30 in 12 nm & High-End-Navi mit HBM2

    Zitat Zitat von Blom Beitrag anzeigen
    Dafür braucht man keine Glaskugel, selbst die Vega 64 kann nicht mit der 1080ti mithalten. Dann soll eine verbesserte RX580, mit 15% mehr Leistung gegen Turing antreten? Gegen die 1150 vllt.!
    Gibt es aktuell irgendwelche Infos zu Turing?
    Bisher hieß es sogar, dass Turing nur auf dem 12nm Prozess basieren soll...
    Ohne eine massive Erhöhung der Kernzahl wird das nix mit deutlicher Steigerung in der Performance.
    Das ist sogar eine ziemlich sichere Vorhersage, da selbst bei neuen Architekturen und kleinerem Prozess stets die Kernzahl hoch ging.

    Entweder zaubert Nvidia ein dickes Kaninchen aus dem Hut, oder Turing basiert nicht auf 12nm und kommt deshalb erst Ende des Jahres, oder Anfang 2019.
    Weitere Alternativen wären noch:
    - kleine Steigerung in der Effizienz dank 12nm - aka rebranded 16FF+
    - Implementierung von Tensor Kernen (wären wieder mehr Kerne, können aber von keinem heutigen Spiel genutzt werden).


    Edit:

    Zitat Zitat von Oberst Klink Beitrag anzeigen
    Das ist einfach gesunder Menschenverstand.
    Jener sagt einigen allerdings auch dass die Erde eine Scheibe ist.

    Und ich sehe auch, dass Turing wahrscheinlich weiter vor Polaris 30 bleiben wird.

    Allerdings ist aktuell so wenig über diese neuen Karten bekannt, dass da teilweise schon ziemliche Lobhudeleien betrieben werden, obwohl Turing angeblich auch nur auf 12nm basiert.
    Und von Mark selbst wurde dazu hier schon gesagt, dass der Prozess keine großen Sprünge erlaubt.
    Geändert von Khabarak (02.07.2018 um 12:32 Uhr)

  4. #14
    Avatar von Blom
    Mitglied seit
    02.07.2016
    Beiträge
    132

    AW: Radeon-Gerüchte: Polaris 30 in 12 nm & High-End-Navi mit HBM2

    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    Gibt es aktuell irgendwelche Infos zu Turing?
    Bisher hieß es sogar, dass Turing nur auf dem 12nm Prozess basieren soll...
    Ohne eine massive Erhöhung der Kernzahl wird das nix mit deutlicher Steigerung in der Performance.
    Das ist sogar eine ziemlich sichere Vorhersage, da selbst bei neuen Architekturen und kleinerem Prozess stets die Kernzahl hoch ging.

    Entweder zaubert Nvidia ein dickes Kaninchen aus dem Hut, oder Turing basiert nicht auf 12nm und kommt deshalb erst Ende des Jahres, oder Anfang 2019.
    Weitere Alternativen wären noch:
    - kleine Steigerung in der Effizienz dank 12nm - aka rebranded 16FF+
    - Implementierung von Tensor Kernen (wären wieder mehr Kerne, können aber von keinem heutigen Spiel genutzt werden).

    Und ich sehe auch, dass Turing wahrscheinlich weiter vor Polaris 30 bleiben wird.

    Allerdings ist aktuell so wenig über diese neuen Karten bekannt, dass da teilweise schon ziemliche Lobhudeleien betrieben werden, obwohl Turing angeblich auch nur auf 12nm basiert.
    Und von Mark selbst wurde dazu hier schon gesagt, dass der Prozess keine großen Sprünge erlaubt.
    Vergleich: Die 980ti hat fast 3000 Cuda Cores und die 1070 hat ca 2000 Cuda Cores. Ist ca gleich schnell.

    Was sagt uns das jetzt?
    Und selbst wenn die Steigerung nur 15-20% beträgt ist Turing schneller als Pascal

  5. #15
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    21.569

    AW: Radeon-Gerüchte: Polaris 30 in 12 nm & High-End-Navi mit HBM2

    So eine neue Polaris Karte wäre die Lösung um einen Aufkauf von Navi durch Miner zu verhindern.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  6. #16
    Avatar von Oberst Klink
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Ort
    Stalag 13
    Beiträge
    9.942

    AW: Radeon-Gerüchte: Polaris 30 in 12 nm & High-End-Navi mit HBM2

    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    Gibt es aktuell irgendwelche Infos zu Turing?
    Bisher hieß es sogar, dass Turing nur auf dem 12nm Prozess basieren soll...
    Ohne eine massive Erhöhung der Kernzahl wird das nix mit deutlicher Steigerung in der Performance.
    Das ist sogar eine ziemlich sichere Vorhersage, da selbst bei neuen Architekturen und kleinerem Prozess stets die Kernzahl hoch ging.

    Entweder zaubert Nvidia ein dickes Kaninchen aus dem Hut, oder Turing basiert nicht auf 12nm und kommt deshalb erst Ende des Jahres, oder Anfang 2019.
    Weitere Alternativen wären noch:
    - kleine Steigerung in der Effizienz dank 12nm - aka rebranded 16FF+
    - Implementierung von Tensor Kernen (wären wieder mehr Kerne, können aber von keinem heutigen Spiel genutzt werden).
    Naja, wenn man sich mal den Verbrauch der aktuellen Generation anschaut und die Fläche der GPUs, dann sind das alles recht moderate Werte. Sprich: es wäre noch vieluft nach oben was Verbrauch und Marge anbelangt. Wenn die Chips also zwischen 20 und 40% größer werden, sind mit dem leicht verbesserten Prozess, verbesserten Shader und eventuell etwas mehr Takt auch 50% mehr Leistung möglich. Und vielleicht kümmert das nVidia auch nicht, weil im Vergleich dazu eine neue Gen auf 7 nm basierend doch teurer in der Herstellung sein könnte.

  7. #17

    Mitglied seit
    30.08.2007
    Beiträge
    43

    AW: Radeon-Gerüchte: Polaris 30 in 12 nm & High-End-Navi mit HBM2

    Zitat Zitat von Dragonias Beitrag anzeigen
    Die Berichterstattung wird immer besser “ Gegen Nvidias Turing dürften die Grafikkarten ohnehin wenig Land sehen“. Super Wortwahl für nen Magazin. 2. Habt ihr die Turing schon da und getestet? Oder liegt das am neuen NDA-Verträgen von Nvidia, das ihr jetzt schon nichtvorhandene Hardware lobpreisen müsst. BITTE nen bissel weniger Glaskugel.
    Sehe ich ähnlich.

    Journalisten ohne Brille hätten folgendes schreiben sollen:

    "Es ist davon auszugehen/zu vermuten, dass AMD < nVidia" o.ä.
    AMD Ryzen 5 1600 @ 3,7@1,1V - 3,9 GHz@1,33V - G.Skill 2x 8GB DDR4-3000MHz - ASUS TUF-B350M-PLUS-GAMING - Sapphire R9 280 3GB - Thermaltake XT 575W - Fractal Define R5

  8. #18
    Avatar von Ion
    Mitglied seit
    14.02.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Adelpha
    Beiträge
    13.964

    AW: Radeon-Gerüchte: Polaris 30 in 12 nm & High-End-Navi mit HBM2

    Wenn ich noch einmal das Wort Gerüchte im Zusammenhang mit Grafikkarten lesen muss, dann ich. Ewig dieses hin und her.

  9. #19
    Avatar von Oberst Klink
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Ort
    Stalag 13
    Beiträge
    9.942

    AW: Radeon-Gerüchte: Polaris 30 in 12 nm & High-End-Navi mit HBM2

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Wenn ich noch einmal das Wort Gerüchte im Zusammenhang mit Grafikkarten lesen muss, dann ich. Ewig dieses hin und her.
    Dann bist du hier glaube ich ein wenig falsch

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von thehate91
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    16.06.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Burgenlandkreis
    Beiträge
    2.450

    AW: Radeon-Gerüchte: Polaris 30 in 12 nm & High-End-Navi mit HBM2

    Warum nicht die Polaris GPU von der Xbox One X verwenden (über 2800 Schäfer) und ggf. mit GDDDR6 auf 256 Bit Speicherinterface koppeln?

    In 12nm und der Stromersparnis vom neuen Speicher wäre da doch sicher eine solide und schnelle Karte machbar?!
    CPU: AMD Ryzen 5 2600X Mainboard: Asus Prime X470-Pro
    RAM: 1
    6GB DDR4 2666 DR Crucial Ballistix Sport LT GPU: EVGA GTX 1080 Ti Founders Edition
    Netzteil:
    550 Watt be quiet! Dark Power Pro 11 Gehäuse: Fractal Design Meshify C
    Monitor: Asus ROG Swift PG278Q (TN 27 Zoll, 1440p, 144 Hz, G-Sync)
    TV: Grundig VLO 9795 (OLED 65 Zoll, 2160p, 60 Hz)

Seite 2 von 23 12345612 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •