Seite 9 von 17 ... 5678910111213 ...
  1. #81
    Avatar von Corsair_Fan
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    05.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    612

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    hatte mir damals als die 980GTX rauskam gleich eine geholt für 600€ oder so und die läuft immer noch aber an ein paar Games hapert es jetzt langsam. Ich würde mich auch mit einer 1080Ti zufrieden geben die hatt noch genügend Leistung für die nächsten Jahre. Es muss nicht immer das neuste und beste sein. Damals ja aber Zeiten ändern sich und der Preis spielt auch eine große Rolle für mich jetzt.
    Ne 1080Ti für 400-500€ wäre TOP.
    Intel i5-3450 @ 3,10GHz/Prolimatech Genesis "Black Edition"/ Noiseblocker NB e-Loop B14-1/Bequiet Straight Power Series 9 550Watt/MSI GeForce GTX 980 Gaming 4G
    16GB TeamGroup Elite Kit/ASROCK H77 Pro4/MVP/Samsung 840/850 Evo + 850PRO/Phanteks Enthoo Primo/Windows10 Pro 64bit​

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #82
    Avatar von Danielneedles
    Mitglied seit
    25.11.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Baden Würrtemberg
    Beiträge
    1.898

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Irgendwie schon lustig das eine vega 64 red devil derzeit bei ca 610€ liegt und eine gtx 1080 gaming X von MSI bei gradmal 559. Wenn man auch noch bedenkt das AMD etwas mehr strom verbraucht und die 1080 etwas besser abschneidet in der Leistung.

  3. #83
    Avatar von LastManStanding
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Italien/Lippe
    Beiträge
    2.212

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von Gordon-1979 Beitrag anzeigen
    Wie dumm ist das denn? Wenn alle Consumer mit GPUs versorgt sind, warum sollte man sich denn eine Turing kaufe?
    Wenn man sich eine 1080ti günstig bekommen hat, wen interessiert dann noch die Turing?
    Das würde ich auch so sehen
    Zitat Zitat von Corsair_Fan Beitrag anzeigen
    ja die Frage stell ich mir auch grad aber nur in die Richtung 1080Ti oder doch dann 1180? Kommt aber auch auf den Preis an was dann die 1080Ti kostet.
    NAja wenn man die Vergangenheit zur Grundlage nimmt wird die Ti wohl immer im Preis hochgehalten. Wenn man sieht was eine 1070 oder 1070Ti im Vergleich trotz mehr Leistung weniger Kostet damals -+ 0


    Realistisch wer jetzt eine 1080 oder sogar 1080Ti/TitanXp(V) hat, benötigt genau genommen aller vorraussicht nach für WQHD die nächsten 2-3 Jahre keine neue Karte. Ungeachtet etwaiger Ansprüche Selbstverständlich. Bei den Meisten Spielen ist eine 1080Ti in WQHD MEHR als ausreichend die Spiele Konsolen erneuern sich in Rund 2 Jahren dann Sind die Engines überarbeitet um die Leistung die dann auf Konsolen zur Verfügung steht Nutzen zu können. Und erst dann muss eine 1080Ti in FHD klar kommen.
    Wenn ich schon lese das dass neue Tomb Raider auf der XBOX in 4K mit 60 Bildern laufen soll bei fast maximalen Settings...bäääh Man rechne 20% mehr nötige Leistung auf die PC- Portierung. Dann liegt man bei praktisch maximalen Details in WQHD wenn RayTraycing mir da kein Strich durch die Rechnung macht^^. Cyberpunk wird so wie ich das Sehe auf den Standard der neuen Konsolen Konfiguriert. Die Engine ist nicht sehr Leistungshungrig. Also auch kein Thema.

    Dann für maximal 20% mehr Leistung einer 1180 zur 1080Ti warscheinlich anfangs einen Höheren oder gleichen Preis zu zahlen. Das ist ehr was für Enthuisiasten. 2019/2020 kommt dann die 1180Ti mit rund 40% mehr Power dann reicht es selbst für AAA Titel noch mit der Alten in WQHD. Wer jetzt eine High End Karte hat müsste normalerweise Turing links Liegen lassen....
    Nein! Rechtschreibung ist nicht mein Freund. Genaugenommen kennen wir uns kaum...!
    1600X,3,8/Brocken 3/1080Ti Gigabyte Aorus/Samsung C24FG70/Crucial 3000 Tactikal 2x8GiB 2933Mhz/Crosshair Hero/DDP850/Corsair 750D/Kenwood KA9800/ Technics SU7700K/Harman AVR171

  4. #84
    Avatar von Gurdi
    Mitglied seit
    30.08.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.822

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von LastManStanding Beitrag anzeigen
    Das würde ich auch so sehen

    NAja wenn man die Vergangenheit zur Grundlage nimmt wird die Ti wohl immer im Preis hochgehalten. Wenn man sieht was eine 1070 oder 1070Ti im Vergleich trotz mehr Leistung weniger Kostet damals -+ 0


    Realistisch wer jetzt eine 1080 oder sogar 1080Ti/TitanXp(V) hat, benötigt genau genommen aller vorraussicht nach für WQHD die nächsten 2-3 Jahre keine neue Karte. Ungeachtet etwaiger Ansprüche Selbstverständlich. Bei den Meisten Spielen ist eine 1080Ti in WQHD MEHR als ausreichend die Spiele Konsolen erneuern sich in Rund 2 Jahren dann Sind die Engines überarbeitet um die Leistung die dann auf Konsolen zur Verfügung steht Nutzen zu können. Und erst dann muss eine 1080Ti in FHD klar kommen.
    Wenn ich schon lese das dass neue Tomb Raider auf der XBOX in 4K mit 60 Bildern laufen soll bei fast maximalen Settings...bäääh Man rechne 20% mehr nötige Leistung auf die PC- Portierung. Dann liegt man bei praktisch maximalen Details in WQHD wenn RayTraycing mir da kein Strich durch die Rechnung macht^^. Cyberpunk wird so wie ich das Sehe auf den Standard der neuen Konsolen Konfiguriert. Die Engine ist nicht sehr Leistungshungrig. Also auch kein Thema.

    Dann für maximal 20% mehr Leistung einer 1180 zur 1080Ti warscheinlich anfangs einen Höheren oder gleichen Preis zu zahlen. Das ist ehr was für Enthuisiasten. 2019/2020 kommt dann die 1180Ti mit rund 40% mehr Power dann reicht es selbst für AAA Titel noch mit der Alten in WQHD. Wer jetzt eine High End Karte hat müsste normalerweise Turing links Liegen lassen....
    Sehe ich auch so, mit meinem 6700k komme ich in WQHD schon mit meiner V64 häufig ins Prozessorlimit. Abseits von 4k machen die neuen Karten wenig Sinn wenn man mit einer 1070/V56 und aufwärts ausgestattet ist.

  5. #85
    Avatar von Corsair_Fan
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    05.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    612

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    mal sehen was ich mache ne 1080Ti oder ne 1180 aber denke mal das es ne schöne 1080Ti wird wenn der Preis stimmt ansonsten muss ich mit meiner 980 leben oder noch mehr Leistung rausquetschen.
    Intel i5-3450 @ 3,10GHz/Prolimatech Genesis "Black Edition"/ Noiseblocker NB e-Loop B14-1/Bequiet Straight Power Series 9 550Watt/MSI GeForce GTX 980 Gaming 4G
    16GB TeamGroup Elite Kit/ASROCK H77 Pro4/MVP/Samsung 840/850 Evo + 850PRO/Phanteks Enthoo Primo/Windows10 Pro 64bit​

  6. #86
    Avatar von Crackpipeboy
    Mitglied seit
    14.01.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    475

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von zotac2012 Beitrag anzeigen
    Sagt wer? Ich hatte einen LG FHD Monitor [TN], den ich mir 2009 gekauft hatte, nach 4. Jahren hat der Monitor von ein auf den anderen Tag den Dienst quittiert und nichts ging mehr! 2013 kaufte ich mir dann einen HP FHD Monitor [TN] Panel, den hatte ich bis 2015 und dann fing der Monitor an und bekam so ein leichtes Frequenz zittern, oha dachte ich, das wird sicherlich nicht mehr lange gut gehen und habe diesen dann an meinen Neffen verschenkt und mir meinen jetzigen Dell IPS FHD gekauft.

    Der Dell FHD IPS Monitor habe ich dann jetzt am 14.Juli 2018 genau 3. Jahre, das ist bisher mein bester Monitor was das Bild betrifft und bisher macht er keine Probleme. Ich schaue aber immer wieder nach einem neuen Monitor, möglichst in WQHD Auflösung mit 144 Hz, IPS und auch GSync, allerdings ist das, was mir im Moment dort am Markt geboten wird, alles viel zu Teuer. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, das sich im Bereich Monitor auch mal etwas tut, vor allem im Preis und in der Auswahl, aber so wie es derzeit aussieht, wird es wohl noch eine ganze Zeit dauern!
    Du sagst gerade etwas sehr kontroverses. Du redest von einem Defekt, währenddessen sterreich von einem gewollten Austausch spricht.

    @ Danielneedles : Naaajaaa, AMD hat andere Vorteile...und mal erhlich, rechnerisch kommt bei dem Stromunterschied auf das Jahr gesehen gar nicht mal so viel mehr bei rum. Finde ich heißer als es gekocht wird. Dieses Argument ist schwach.
    Geändert von Crackpipeboy (01.07.2018 um 19:56 Uhr)
    ---i7 8700K @ 5000Mhz @ kopflos @ H₂O---Asus ROG Maximus X Hero---32GB Corsair Vengeance LPX @ 3200Mhz @ CL14---MSI Gtx 1080Ti Gaming @ Morpheus II @ ~1900Mhz/6000Mhz---Asus 34" ROG Swift PG348Q @ 3440x1440 @ 100Hz---
    ---Corsair Obsidian 450D @ BeQuiet Silent Wings @ Corsair RM650X---@Sleeve---
    ---Logitech G502 Proteus + G910 Orion Spectrum + Beyerdynamics DT770Pro---

  7. #87
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    13.325

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Hab auch schon überlegt meine 1080 Ti abzustoßen, bevor die Preise in den "Keller" gehen, aber dann ewig auf die neue Ti zu warten ist einfach too much.
    Deswegen tendiere ich eher noch an der Ti festzuhalten und die 1180 Ti zu überspringen und dann mal zu sehen was sich gegen 2020 so alles ergibt bei AMD und Nvidia.
    Man könnte auch einen neuen Monitor kaufen mit geringerer Auflösung (aktuell UHD), dann wäre die Ti noch etwas länger tauglich.
    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.825V 1785/6014
    Mainboard: Gigabyte Z370 Aorus Gaming 7
    CPU: Gar keine :heul: + Corsair H150i PRO RGB
    Memory: 32GB Dual Rank
    Case:Corsair Crystal Series 460X RGB+6x Corsair HD 120 RGB

  8. #88

    Mitglied seit
    16.05.2017
    Beiträge
    927

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von matty2580 Beitrag anzeigen
    Die Zeiten wo man jährlich die GPU aufrüstet sind doch schon lange vorbei.
    Jetzt verlängern sich bei AMD und Nvidia noch einmal die Produktzyklen, so dass die Leute ihre GPU noch seltener aufrüsten.
    Z.B. haben viele Käufer einer R9 290/390(X) oder GTX 970/980 bis heute ihre GPUs behalten, weil sich ein Sidegrade auf eine 1060 oder 480 oft kaum lohnt.
    Und nach fast 5 Jahren Wartezeit hat sich auch bei den Monitoren einiges getan, so dass eher noch der Monitor ausgetauscht wird.
    Bis vor 2 Jahren hat sich bei Displays eigentlich gar nichts getan. Da waren FHD 60Hz Displays jahrelang das Maß aller Dinge (mit Ausnahme von Enthusiasten) und sind es eigentlich noch bis heute.
    Ich gebe zu, in letzter Zeit hat sich mit 4k, höhere Bildwiederholraten und VSync einiges getan, mit ein Grund, warum ich jetzt mal in die Tasche gegriffen habe. Aber bis dahin war es lange ruhig.

    Zur selben Zeit ist bei den GPUs doch etwas mehr passiert. Mit 5 Jahren sind wir übrigens noch bei der 700er Serie. Zwischen 780 TI (November 2013) und 1080 TI liegt locker die doppelte Leistung. Bei AMD ging leider weniger.
    Ja, es geht nicht mehr so schnell wie noch vor 10 Jahren bei GPUs, aber Displays halten vom technischen Alter deutlich länger.

    Zitat Zitat von zotac2012 Beitrag anzeigen
    Sagt wer? Ich hatte einen LG FHD Monitor [TN], den ich mir 2009 gekauft hatte, nach 4. Jahren hat der Monitor von ein auf den anderen Tag den Dienst quittiert und nichts ging mehr! 2013 kaufte ich mir dann einen HP FHD Monitor [TN] Panel, den hatte ich bis 2015 und dann fing der Monitor an und bekam so ein leichtes Frequenz zittern, oha dachte ich, das wird sicherlich nicht mehr lange gut gehen und habe diesen dann an meinen Neffen verschenkt und mir meinen jetzigen Dell IPS FHD gekauft.

    Der Dell FHD IPS Monitor habe ich dann jetzt am 14.Juli 2018 genau 3. Jahre, das ist bisher mein bester Monitor was das Bild betrifft und bisher macht er keine Probleme. Ich schaue aber immer wieder nach einem neuen Monitor, möglichst in WQHD Auflösung mit 144 Hz, IPS und auch GSync, allerdings ist das, was mir im Moment dort am Markt geboten wird, alles viel zu Teuer. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, das sich im Bereich Monitor auch mal etwas tut, vor allem im Preis und in der Auswahl, aber so wie es derzeit aussieht, wird es wohl noch eine ganze Zeit dauern!
    Ist natürlich unglücklich, hab mich aber eher auf die Obsoleszenz der generellen Technik bezogen. Wie lange war 60 Hz FHD das Maß aller Dinge bzw. ist es eigentlich immer noch?
    Es geht auch ohne Pech, mein alter Hauptmonitor ist ein Hanns.G mit FHD IPS und ziemlich genau 5 Jahre alt, bis heute ohne ein Problem (abgesehen vom typischen Backlight-Bleeding). Wurde nun zum Zweitbildschirm "degradiert". Der vorangegangene Zweitbildschirm war zu Beginn mein einziger Monitor, ebenfalls von Hanns.G mit 1680x1050 (ging sogar bis 75Hz mit Duallink-DVI), gekauft vor knapp 10 Jahren. Der tut nun anstandslos seinen Dienst bei einem Freund von mir.

    Was die Preise angeht kenn ich das Problem sobald man kein TN mehr will. Hatte ähnliche Anforderungen ans neue Display. 100+Hz, FreeSync, IPS oder VA, mind. WQHD.
    Hab dann am Black Friday einen aus Korea (Crossover) um insgesamt 580€ gekauft. Wobei es eigentlich billiger gewesen wäre. Paypal hat für die Umrechnung $->€ 20€ veranschlagt (zu spät daran gedacht mit ebay.com account zu kaufen) und FedEx hat sich für das Handeln der EUSt auch nochmal ~50€ genehmigt.
    Ist bis heute billiger als vergleichbare Geräte (UWQHD, 100Hz, VA, FreeSync) und bisher auch billiger als eine dafür nötige (brauchbare) Vega oder 1080(TI). Und die GPU wird sicher eher ausgetauscht sollte der Monitor nicht vorzeitig den Geist aufgeben.

    Zitat Zitat von Danielneedles Beitrag anzeigen
    Irgendwie schon lustig das eine vega 64 red devil derzeit bei ca 610€ liegt und eine gtx 1080 gaming X von MSI bei gradmal 559. Wenn man auch noch bedenkt das AMD etwas mehr strom verbraucht und die 1080 etwas besser abschneidet in der Leistung.
    Wenn man weiß dass die Speicherbestückung mit 8GB HBM2 gegenüber GDDR5 knapp 40-60$ mehr im Einkauf ausmacht ist es schon eher nachvollziehbar.

  9. #89
    Avatar von matty2580
    Mitglied seit
    09.09.2011
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    5.882

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von sterreich Beitrag anzeigen
    Zur selben Zeit ist bei den GPUs doch etwas mehr passiert.
    Ich hatte doch mit der 970 (Release 09.2014) und R9 290X (10.2013) verglichen, wo für viele eine 1060 oder 480 rein von der Leistung her ein Sidegrade darstellt.
    Hier warten viele seit 4-5 Jahren mit einem Upgrade der GPU bis heute.
    Oder sie gehen eine Preisklasse höher ran, und zahlen für mehr Leistung auch deutlich mehr Geld.

    Und in den 4-5 Jahren gab es Free-, und G Sync als neue Option, eine größere Auswahl an 4K Displays, HDR, u.s.w.
    "Zensur? Nicht mal im Traum, der Beitrag ist öffentlich einsehbar im Fischbecken, wo man Dein Meisterwerk bewundern kann...Nö, nix Zensur, man kann Deinen Beitrag immer noch lesen. Und wenn Dir das so wichtig ist: pinne es zusätzlich irgendwo an einen Laternenmast. Das kann Dir niemand verwehren...Und ja, Moderatoren beurteilen, ob ein Beitrag in einen Thread gehört oder nicht." rumpel01 (ComputerBase-Mod)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #90
    Avatar von Gurdi
    Mitglied seit
    30.08.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.822

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Also Stand heute lohnt es sich wohl eher sich mal die neuen Displaytechnolgien bzw. deren Evolution anzuschauen.

    Wer bereits eine potente Grafikkarte hat, wird da eher mehr Bildqualität erhalten für sein Geld als von FXAA auf 8xMSAA zu schalten.

Seite 9 von 17 ... 5678910111213 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •