Seite 3 von 17 123456713 ...
  1. #21
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    22.135

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Wobei Bitcoin schon lange nicht mehr mit GPUs gemint wird.

    Ich werde auf Navi warten und hoffe, dass bis dahin die Preise nicht wieder steigen.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von bootzeit
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    31.03.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Zombieland
    Beiträge
    3.474

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Deine paar Ausnahmen, RAM, HDD, SSD und Graka sind schon fast der ganze PC, vor Ryzen waren da auch noch die CPUs dabei und Mainboards sind sowieso sehr Preisstabil.

    Ich kann ja mal mein Aufrüstkit von Oktober 2012 (Graka von April 2013) mit heute vergleichen:

    32 GB DDR3 1333CL 9 (134€), i7 3770 (271€), Mainboard Z77A-GD65 (159€), Samsung 830 256GB (166€), GTX 670 Asus Direct CU II (220€) = 950

    Dann schauen wir uns mal die heutigen Preise an:
    32GB DDR4-2133CL15 (290€), i3 8100 (102€), Mainboard Asus PRIME Z370-A (150€), Samsung 850 EVO 250GB (70€), 2GB ASUS CERBERUS-GTX1050-O2G (154€) = 766€

    Dazwischen liegen ganze 6 Jahre und dennoch ist das ganze Gerümpel heute nur 19% billiger als damals. Gut, inflationsbereinigt sind wir bei 25%, aber dennoch zeigt es sich, dass wir in den letzten Jahren gewisse Probleme hatten, die dazu führten, dass es nichtmehr so lief, wie vor 2010. Die Schwäche von AMD ist hoffentlich Geschichte, der Miningboom macht fürs erste Pause, nurnoch der Smartphoneboom heite den RAM und SSD Preisen ein und die HDD Hersteller kommen nichtmehr aus dem Tran heraus.
    Eigenartige Vergleichssysteme .
    !!! RyZen & GeForce !!!


  3. #23
    Avatar von zotac2012
    Mitglied seit
    12.02.2015
    Ort
    BW
    Beiträge
    915

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Uuiiii, jetzt werden hier schon Spekulationen über sinkende Preise, die irgendwelche angeblichen Experten für den Juli voraussehen, angekündigt! Das ist ja schon fast so gut, wie der ifo-Geschäftsklimaindex, wo nach dem Gefühl der Händler in Bezug auf die zu erwartenden Umsätze in den nächsten Monaten gefragt wird!

    Mein Gefühl sagt mir, die Preise der Nvidia Pascal Grafikkarten werden den UVP im Juli knapp unterschreiten, dann bleibt auch noch genug Marge für den Händler und Nvidia übrig. Wenn das die Kunden nicht locken sollte, na dann wird einfach mal die Turing Serie auf das Frühjahr 2019 gelegt. Es werden sich schon noch genügend dumme Käufer finden lassen, die eine 2.Jahre alte Generation kaufen werden und ich bin mir sicher, Nvidia hat auch schon den entsprechenden Plan B in der Tasche!

  4. #24
    Avatar von Nightlight
    Mitglied seit
    27.07.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    3.122

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Die 1080 Ti mit ihrem fast 2 Jahre alten GPU-Chip...500 € or Riot !
    "Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen" - Heiner Geissler

  5. #25

    Mitglied seit
    14.05.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    88

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Letztes Jahr (01.06.17) habe ich mir noch eine nagelneue 1070 FTW von EVGA für 400 Kröten geschossen und mich etwas darüber geärgert, dass die 770er (meine vorherige Karte) für fast den doppelten Preis weggingen als ich sie verkaufte. Sobald ich die 1070er dann aber bei 500 und drüber gesehen habe, war ich doch ganz froh ein "Schnäppchen" gemacht zu haben. Ein Jahr später und die Preise haben sich nicht viel geändert. Das ist lachhaft aber liegt einfach nur an der Tatsache, dass die Miner heuschreckenartig alles weggekauft haben und das für Wochen/Monate. Tut mir halt für alle leid, die zuviel zahlen mussten bzw. deren Geduld nun wirklich sehr strapaziert wurde. Nächstes Jahr wird es dann hoffentlich besser
    MfG Beyazid

    i7-3930k@4.40 GHz @AF240>DX79TO >4x4GB>EVGA GTX 1070 FTW @ 2100/4550>Corsair 600T White Edition // Oneplus 3T

  6. #26

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    6.351

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von bootzeit Beitrag anzeigen
    Eigenartige Vergleichssysteme .
    Dann nenne doch mal etwas gleichwertigeres, oh großer Meister...

    Der i3 8100 ist in etwa und ja, ich sage hier bewußt "in etwa" so stark wie der alte i7 3770 und die GTX 1050 ohne Ti kommt noch am besten an die GTX 670, obwohl letzte wesentlich stärker ist.

    Wenn du einen besseren Vorschlag hast: immer her damit.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, (Samsung Syncmaster 1100MB Röhrenmonitor RIP) Samsung U32H850UMU

  7. #27

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    7.542

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Ein Q6600 kostet zum Release afaik 600-700€, wenige Wochen später 400-500€, ein paar Monate nach Release 200-250€. Und das war damals die zweitgrößte CPU von Intel, direkt unter dem QX6700 für 1000€.
    Nein, das war mein Q6700!

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    CPU, RAM, Graka, HDD, SSD, bleibt nicht mehr viel übrig an PC-Produkten wo die Preise heute noch so "selbstverständlich" purzeln wie in der Vergangenheit mal.
    Warst Du in letzter Zeit mal tanken?
    Ich stand kurz vorm Schreikrampf an der Zapfsäule ... .

  8. #28
    Avatar von Karotte81
    Mitglied seit
    15.08.2016
    Beiträge
    1.133

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    derzeit halten sich die Preise für Grafikkarten noch auf einem recht stabilen Niveau.
    Ich weiß ja nicht wo ihr Preise checkt, aber eine TI für ~ 640€ und eine 1080 für 450€ finde ich nicht preisstabil. So günstig war keine der beiden Karten jemals, afaik.

    Das ist auf jeden Fall ganz nahe am Bestpreis. Im Gegensatz zu dem letzten Artikel dieser Art, der jedlicher Realität entbehrte, ist man jetzt hier zu pessimistisch. Denn die Preise fallen, jetzt, und zwar richtig.
    Gehäuse: NZXT Noctis 450 Black Mainboard: ASUS RoG Strix Z270F Gaming GPU:Gainward GTX 1080Ti Phoenix CPU/Kühler: i7 6700K@Scythe Fuma RAM: 16GB DDR4-3000 Corsair Vengeance LPX Netzteil: be quiet! Straight Power 10 CM 500W HDDs: Samsung 830 SSD 120GB+Crucial BX200 SSD 240GB+Samsung m.2 970 Evo TV: Sony KDL-55A1 Sound: Beyerdynamic MMX 300(2017)

  9. #29
    Avatar von hanfi104
    Mitglied seit
    10.05.2010
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    4.547

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von Karotte81 Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht wo ihr Preise checkt, aber eine TI für ~ 640€ und eine 1080 für 450€ finde ich nicht preisstabil. So günstig war keine der beiden Karten jemals, afaik.

    Das ist auf jeden Fall ganz nahe am Bestpreis. Im Gegensatz zu dem letzten Artikel dieser Art, der jedlicher Realität entbehrte, ist man jetzt hier zu pessimistisch. Denn die Preise fallen, jetzt, und zwar richtig.
    Wie bitte?
    1080TI? - 730
    1080? - 480
    Und das sind jeweils Modelle, die man besser meidet.
    World of Tanks
    1.PC: R7 1700/MSI GX 1080TI@1848@0.9V + GT 1030/32GB DDR4 3200@2933@1,37/GA-X370-Gaming5/Samsung U28E590D

    2.PC: i7 920 OC/GTX 770 4GB/12GB DDR3 1866/GA-X58A-UD3R/Win7
    3. PC: AMD Athlon 5350/HD 8400/8GB DDR 1600/Xubuntu 16.04 LTS

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.724

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Dann nenne doch mal etwas gleichwertigeres, oh großer Meister...

    Der i3 8100 ist in etwa und ja, ich sage hier bewußt "in etwa" so stark wie der alte i7 3770 und die GTX 1050 ohne Ti kommt noch am besten an die GTX 670, obwohl letzte wesentlich stärker ist.

    Wenn du einen besseren Vorschlag hast: immer her damit.
    Du solltest nicht die Leistung an sich, sondern die "Leistungsklasse" vergleichen, also den i7 8700 und eine GTX 1080 als jeweils 2.stärmstes Modell von Intel/nVidia, war es damals schließlich auch.
    Sonst könntest du auch fragen, warum die 1969 nicht einfach dein 200 € Smartphone für die Mondlandung genommen haben, statt dem 40 Mio $ Superrechner, hätte schließlich auch gereicht...
    Geändert von Bevier (30.06.2018 um 19:54 Uhr)
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Seite 3 von 17 123456713 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •