Seite 13 von 17 ... 391011121314151617
  1. #121

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #122
    Avatar von KnSN
    Mitglied seit
    25.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.666

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Der andere User IST total uralt unterwegs. Des Weiteren ist Maxwelll keineswegs URalt - Anderndalls diskutierten wir einmal ausgiebig über die etymologische Definition dessen. Er ist sogar mit Kepler #2 bei weitem besser dran wie mit dem CFX, die Kepler-#1-Referenz ist sogar immens überlegen, so weit weg ist er und wäre es kein CFX dann unterhalten wir uns der geleiferten Single-Performance wegen sogar über nur Fermi #2. Für ihn ist eine GeForce GXT 960 der totale Luxus - Den Hunderter ist sie bei weitem mehr wert wie drei von seiner Grafikkarte. Da betreibe ich lieber ein SLI aus der GeForce GTX 660 mit dem für 3D-Rendering schnelleren GK106-240-A1 gegenüber den GK104-325-A2, abgesehen von einem synthetischen Benchmark, welcher null Aussagekraft hat, ist dieses Gespann teils flotter.

  3. #123
    Avatar von Gordon-1979
    Mitglied seit
    10.01.2008
    Ort
    Sachsen anhalt
    Beiträge
    6.099

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von KnSN Beitrag anzeigen
    Der andere User IST total uralt unterwegs. Des Weiteren ist Maxwelll keineswegs URalt - Anderndalls diskutierten wir einmal ausgiebig über die etymologische Definition dessen. Er ist sogar mit Kepler #2 bei weitem besser dran wie mit dem CFX, die Kepler-#1-Referenz ist sogar immens überlegen, so weit weg ist er und wäre es kein CFX dann unterhalten wir uns der geleiferten Single-Performance wegen sogar über nur Fermi #2. Für ihn ist eine GeForce GXT 960 der totale Luxus - Den Hunderter ist sie bei weitem mehr wert wie drei von seiner Grafikkarte. Da betreibe ich lieber ein SLI aus der GeForce GTX 660 mit dem für 3D-Rendering schnelleren GK106-240-A1 gegenüber den GK104-325-A2, abgesehen von einem synthetischen Benchmark, welcher null Aussagekraft hat, ist dieses Gespann teils flotter.
    Kannst du mir mal erklären, warum du in der 3. Person schreibst und wen du damit meinst?
    Und deine Vergleiche sind irgenwie nicht nachvollziehbar.

    Als Hinweis, GTA5 mit Einstellung Sehr Hoch und FXAA An und MSAA aus, bei DS 1440p @ 1080 bei Bildskalierungsmodus x1.25
    habe ich 70% GPU last aber 100% VRAM last.

  4. #124
    Avatar von KnSN
    Mitglied seit
    25.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.666

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Verzeihung, ich meine schon Dich. Ich dachte zuerst, Du bis wer anders. Irren ist menschlich. - Um mal eine Rezitation n den Raum zu werfen.

    Sicherlich hinken diese Vergleich ehie rund da etwas, aber im Grunde genommen lieferst Du mir das Material, was ich brauche, um bei Dir den Flaschenhals zu verdeutlichen, den ich angesprochen hatte.
    Die Settings bei GTAV sind nicht unvollständig, denn es lassen sich eine Menge davon einstellen und viele wie Texturauflösung und Pixeldichte, insbesondere die erweiterten Settings sind mit Deiner Hardware bei weitem nicht machbar, dafür steigt die CPU ebenso frontal aus wie die GPUs. Sehr hohe Details in moderaten Settings, wie die zuvor genannten, sind heutzutage keine Kunst mehr und in 1080p sowieso nicht - schafft auch ein 600-Euro-PC, wie Dich YouTube lehren wird, je nach dem, mit welcher Untergrenze der Frame-Drops man sich begnügt.
    DS sagt mir gar nichts. Aber wenn Du schon Games zur Referenz nimmst dann doch wengistens sehr anspruchsvolle, denn GTAV ist in 1080p eines der anspruchslosesten Games ever; - es in weniger wie 1440p zum Bench heranzuziehen ist sinnfrei; - dagegen ist das zuvor genannte CoD:AW fordernder.
    Ich beurteile die Leistungsfähigkeit eines Rechners anhand der anspruchsvollsten Titeln und da steht auf meiner Tagesordnung Watch Dogs 2, denn etwas Fordernderes - welch eine zungenverknotende Komparation - sehe ich bisweilen in kaum.
    Geändert von KnSN (04.07.2018 um 22:19 Uhr)

  5. #125
    Avatar von Gordon-1979
    Mitglied seit
    10.01.2008
    Ort
    Sachsen anhalt
    Beiträge
    6.099

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von KnSN Beitrag anzeigen
    Verzeihung, ich meine schon Dich. Ich dachte zuerst, Du bis wer anders. Irren ist menschlich. - Um mal eine Rezitation n den Raum zu werfen.

    Sicherlich hinken diese Vergleich ehie rund da etwas, aber im Grunde genommen lieferst Du mir das Material, was ich brauche, um bei Dir den Flaschenhals zu verdeutlichen, den ich angesprochen hatte.
    Die Settings bei GTAV sind nicht unvollständig, denn es lassen sich eine Menge davon einstellen und viele wie Texturauflösung und Pixeldichte, insbesondere die erweiterten Settings sind mit Deiner Hardware bei weitem nicht machbar, dafür steigt die CPU ebenso frontal aus wie die GPUs. Sehr hohe Details in moderaten Settings, wie die zuvor genannten, sind heutzutage keine Kunst mehr und in 1080p sowieso nicht - schafft auch ein 600-Euro-PC, wie Dich YouTube lehren wird, je nach dem, mit welcher Untergrenze der Frame-Drops man sich begnügt.
    DS sagt mir gar nichts. Aber wenn Du schon Games zur Referenz nimmst dann doch wengistens sehr anspruchsvolle, denn GTAV ist in 1080p eines der anspruchslosesten Games ever; - es in weniger wie 1440p zum Bench heranzuziehen ist sinnfrei; - dagegen ist das zuvor genannte CoD:AW fordernder.
    Ich beurteile die Leistungsfähigkeit eines Rechners anhand der anspruchsvollsten Titeln und da steht auf meiner Tagesordnung Watch Dogs 2, denn etwas Fordernderes - welch eine zungenverknotende Komparation - sehe ich bisweilen in kaum.
    DS= DownSampling von 1440 auf 1080.
    Ich schreibe noch mal, die GPUs sind nicht das Problem sondern der VRAM. Zu wenig davon.
    Watch Dogs 2 ist für mich einfach nur FAIL.
    Mein AMD FX 8350 wird erst nächstes Jahr für ein AMD SR7 3700X weichen.

  6. #126
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    5.533

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    VRAM lässt sich immer über Texturen-Einstellungen entlasten. Klar sieht das das aus wie ausgekotzt, aber 99% der Spiele laufen. Es gibt nur wenige RAM-Fresser und einige die man sich dazuinstallieren kann (modding, texture packs blah).

    Daran soll das zocken ja nicht scheitern. Viel schlimmer sind ist die CPU-Auslastung, die selbst auf brutalen Highend-PCs nur magere Resultate liefert und für Frust sorgt, obwohl man schon mit die beste Hardware hat die es gibt.

    Einen FX würde ich aktuell nicht mehr betreiben, zu schwach, zu hungrig.
    1.PC: Intel i7 5820k @ 4,5GHz & 1,26V | ASrock X99 Extreme 4 | Crucial Ballistix Sport DDR4 2400 16GB | Phanteks Enthoo Luxe | Phobya H2O kit @ 360mm EKWB Coolstream PE | Gigabyte GTX 1070 G1 | Samsung 840 & 850 EVO SSD |
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 5 2400G | 8GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 530W L8 | Bitfenix Nova White | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD

  7. #127

    Mitglied seit
    20.09.2016
    Beiträge
    1.263

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Bisher ist noch kein Preisrutsch eingetreten...

  8. #128
    Avatar von KnSN
    Mitglied seit
    25.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.666

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Bevor die Preise in den USA nicht sinken passiert hier noch lange nichts. Dauert ab dann sowieso 2-3 Monate, bis sich die Preissenkungen auch hier auswirken. Der US-Dollar bestimmt den Marktpreis, besonders den von chinesischen Produkten - China wertet zum US-Dollar auf, nicht zum Euro.
    Geändert von KnSN (11.07.2018 um 22:20 Uhr)

  9. #129
    Avatar von Gurdi
    Mitglied seit
    30.08.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    5.645

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Naja die Preise fallen nicht von heute auf morgen an breiter Front, aber das ein oder andere Angebot sieht man langsam.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #130

    Mitglied seit
    22.11.2013
    Beiträge
    1.417

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Sogar Italien zieht langsam nach und was bis vor Langer Zeit der Billigest Anbieter an RX Vega´s
    Nun Purzeln auch die RX 56 / 64 welche immer um 590 bis 650 Euro lagen...

    Trova i prezzi piu bassi per rx vega su Trovaprezzi.it

Seite 13 von 17 ... 391011121314151617

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •