Seite 12 von 13 ... 28910111213
  1. #111
    Avatar von Gurdi
    Mitglied seit
    30.08.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    2.473

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von RtZk Beitrag anzeigen
    Echt? In welchen Spielen (außer wohl bekannten Spielen wie Arma etc.) schaffst du es ins CPU Limit (mit alltäglichen Einstellungen) zu kommen? In keinem der Spiele die ich aktuelle Spiele bin ich auch nur in der Nähe eines CPU Limits und lasse die CPU deshalb undervolted auf 4,2ghz laufen.
    Sniper Elite 4, Sudden Strike 4, Resident Evil7, Warhammer Vermintide 2, Civ6.
    Glücklich bin ich darüber auch nicht.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #112
    Avatar von tdi-fan
    Mitglied seit
    27.10.2008
    Beiträge
    1.028

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von KnSN Beitrag anzeigen
    Darin siehst Du die Einsparung rein äußerlich auf Dich einwirken. Schon, dass diese Marke zum günstigsten Sektor zählt offeriert, woran sie ist. Der Support ist mies, jahrelange gewesen, auch wenn er sich langsam bessert. Die Grafikkarten gehen zumeist kurz nach der Garantiezeit von NUR 2 Jahren in die Brüche. Absicht? Ich denke schon. Ein Blick unter die Haube der Mainboards und Grafikkarten gibt den letztendlichen Aufschluss über die Güte, mit welcher dasjenige Label wirkbt.
    Hast du selbst MSI-Hardware? Persönliche Erfahrungen damit? Also ich habe jetzt seit 2013 mein Zeug von MSI, und keine Probleme gehabt, Fragen hat der Service fix beantwortet.

    Allerdings hatte ich sehr viel Ärger mit ASUS, so das ich kurz davor stand meine Rechtsschutzversicherung zu nutzen, gar nicht solange her.
    Ich habe auch sämtlichen Kram von ASUS verbannt.

    Ach so, Gainward kann man auch knicken, Service? Gibt es dort gar nicht^^


  3. #113
    Avatar von KnSN
    Mitglied seit
    25.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.016

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    @tdi-fan
    Ich spreche mehr an wie Defekte, womit andere in meinem Gaming-Kreis Erfahrung gesammelt haben, denn so blöd bin ich nicht, dass ich in MSI investiere. Weshalb? Diese Deduktion ergibt sich aus dem Passus von darutner.
    Ich beziehe mich ausschließlich auf die Qualität und die gebotene Leistungsfähigkeit der verbauten VRM-Komponenten - diese sind teils unterer Durchschnitt, über Niko, Ferrit und Co. bedarf es keinem Fachsimpeln, der schlechte Drain nach RJA in den Dokumenten beweist es.
    Ich bemängle durchweg, dass die Leute blindlinks Billig-Ramsch kaufen, und diesen in Form von Mainboards dann auch noch mit CPUs kombinieren, welche für deren Anforderung entweder grenzwertig sind oder gar total überdimensioniert.
    Ein kürzliches Ceterum-Censeo:
    PC stürzt zufällig ab.
    Diesmal ist es wenigstens auf langfristig gut gegangen, denn das nicht all zu günstige Mainboard hat wenigstens nicht mit der AMD Turbo CORE Technology gespielt, andere Billig-Bretter fahren diese aus, wenngleich nur in 1.0 befähigt, aber schon da entstehen Leistungsaufnahmen mit einem AMD FX-6300, welche die 110 Watt übersteigen, natürlich nicht erzielt werden, daher liegt der Turbo allenfalls nur in Bruchteilen von Millisekunden an, praktisch also gar nicht, denn die vielen 35-Euro-Bretter machen bei 105 Watt schluss, doch daran lädieren sie frühzeitig.
    Leute - Kauft keine 100 Euro-FX-CPU, oder gar das Beispiel von darunter, und spart am Mainboard ein! Das VRM ist der wichtigste Faktor für Leistungsfähigkeit und Stabilität! Gute - Kauft heute möglichst kein FX-System mehr, daher meidet auch die noch so vielen AMD-FX-6300-Bundles, welche Mainboards zum Wegferfen beinhalten, und so nicht nur die Leisutng ehrbelich einschränken sondern auch ihre Langlebigkeit - Das resultiert einerseits in mehr Komplikationen und andererseits in mehr Aufpreis.
    [gelöst] Andauernde Bluescreens und Neustart
    ASUS ist generell am vorbildlichsten, denn sogar in der Preisklasse um MRSP/UVP 175 Euro, ergo Marktpreis 125-150 Euro, liefern diese Mainboards ein sehr beachtliches VRM vom Marktführer und Innovationsträger Infineon Technologies - besser geht 's nicht. Die Marken, welche dahinter stehen, wie International Rectifier, verstehen sich von solbst. Der gleichwertige Kontrahent - Konkurrent nicht deswegen, weil beiderseits auf einer anderen Ebene konkurriert wird - ist ON Semiconductor, wenngleich dieses Label sich auf den Grafikkarten-Sektor konzentriert, gezielter in Konkurrenz mit uPI Semiconductor. Sicher - es gibt einige VRMs von Intersil, also bei Mainboards, welche sich nicht verstecken müssen, doch konkurrenzfähig sind sie alle nicht. Die Boardpartner setzen dem Preisdruck wegen nicht umsonst auf die günstigen Pendants, erst in der Speerspitze kommt dasjenige zum Einsatz, woran ASUS aufgrund seiner direkten Partnerschaften auch in der unteren Preisklasse festhält. Richtek Technology fällt immer weiter zurück, obgleich dieses Unternehmen sich noch als eines der wenigen weltweit im Alleingang zu behaupten versteht. Der größte Konkurrent ist Renaissance Semiconductor for Advanced Solutions Electronics, welche unter anderem Intersil geshcluckt hat, seitdem geht es mit dieser Marke aufwärts. Ja - Intersil ist meine Empfehlung, wenn man an ein teures IR-VRM nicht kommt, oder man bspw. einfach nur ASUS nicht mag, gibt 's ja auch. Was MSI sich immer vermehrt von Niko Semiconductor erhofft ist mir ein Rätsel, diese Transistoren sind im wahrsten Sinne des Wortes schwach dokumentiert und über deren Stabilität ist sowieso noch nicht viel bekannt. Der Schritt weg von Vishay Intertechnology ist gewiss ein weiteres Zeichen dafür gewesen, in wie mehr MSI abbaut. Gigabyte bleibt seiner Linie treu, nach wie vor die typischen NMOS von Alpha and Omega Semiconductor, soweit das Auge blickt, geht noch in Ordnung, aber ob diese zum Teil ein Indikator dafür sind, dass Gigybte in der aktuellen Generation seinen Mit-Thron an der Leistugnsspitze abgeben muss ...

  4. #114
    Avatar von RivaTNT2
    Mitglied seit
    04.07.2018
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    111

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Na jetzt sind die RX580 8GB immerhin schon fast auf dem Preisniveau auf dem ich meine vor einem Jahr gekauft habe... Nur dass die jetzt eben schon ein Jahr älter sind

  5. #115
    Avatar von Gordon-1979
    Mitglied seit
    10.01.2008
    Ort
    Sachsen anhalt
    Beiträge
    6.045

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von RivaTNT2 Beitrag anzeigen
    Na jetzt sind die RX580 8GB immerhin schon fast auf dem Preisniveau auf dem ich meine vor einem Jahr gekauft habe... Nur dass die jetzt eben schon ein Jahr älter sind
    Die GTX 1080 ti sind immer noch weit über 100€ teuer als vor einem Jahr. Daher ist da noch einiges an Preissenkung drin.


  6. #116
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    5.452

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Ich lese hier so viel über MSI und deren Probleme. Sind die wirklich so mies aktuell?

    MSI hat früher eigentlich keinen Schrott gebaut, gerade die Lightning Modelle beweisen doch das sie keine Deppen sind die nichts gutes hinkriegen.
    Warum dieser Kurs auf brutale Sparmaßnahmen und entsprechend Probleme die gar nicht auftreten sollten, nicht mal bei Founders?
    Bei Grafikkarten fahre ich schon seit Ewigkeiten mit Gigabyte und zwar waren es praktisch immer Windforce, zuerst die 2x, dann die 3x Modelle (Gaming, G1, Aorus Xtreme blah hab ich immer ignoriert, aber blöderweise hat sich selbst bei den einfacheren Windforce doch RGB eingeschlichen). Nie Probleme gehabt, die sind gelaufen und gelaufen und wurden verkauft und laufen IMMER noch, meine 970er rennt wie am ersten Tag und die wurde praktisch zu Release gekauft, nur jetzt rennt sie nicht mehr bei mir.
    Ich prügel die Karten natürlich nicht ans Limit, aber nie wirklich Probleme damit gehabt. Kühler könnte nen zacken leiser sein bei der Größe, aber gibt schlimmeres.

    Wenn ich die GPU richtig treten will, nehme ich sowieso EVGA, blöderweise lässt sich EVGA immer sehr viel Zeit mit den Modellen, die sind i-wie nie zum Release verfügbar sondern erst Monate später, nach dem alle ihre Midrange&Highend-Modelle schon im Regal liegen haben...
    1.PC: Intel i7 5820k @ 4,5GHz & 1,26V | ASrock X99 Extreme 4 | Crucial Ballistix Sport DDR4 2400 16GB | Phanteks Enthoo Luxe | Phobya H2O kit @ 360mm EKWB Coolstream PE | Gigabyte GTX 1070 G1 | Samsung 840 & 850 EVO SSD |
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 5 2400G | 8GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 530W L8 | Bitfenix Nova White | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD

  7. #117
    Avatar von RivaTNT2
    Mitglied seit
    04.07.2018
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    111

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von Gordon-1979 Beitrag anzeigen
    Die GTX 1080 ti sind immer noch weit über 100€ teuer als vor einem Jahr. Daher ist da noch einiges an Preissenkung drin.
    Jep die sind allerdings schon so weit außerhalb von meiner Schmerzgrenze dass ich da kaum auf die Preise aufpasse

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Ich lese hier so viel über MSI und deren Probleme. Sind die wirklich so mies aktuell?

    MSI hat früher eigentlich keinen Schrott gebaut, gerade die Lightning Modelle beweisen doch das sie keine Deppen sind die nichts gutes hinkriegen.
    Warum dieser Kurs auf brutale Sparmaßnahmen und entsprechend Probleme die gar nicht auftreten sollten, nicht mal bei Founders?
    Bei Grafikkarten fahre ich schon seit Ewigkeiten mit Gigabyte und zwar waren es praktisch immer Windforce, zuerst die 2x, dann die 3x Modelle (Gaming, G1, Aorus Xtreme blah hab ich immer ignoriert, aber blöderweise hat sich selbst bei den einfacheren Windforce doch RGB eingeschlichen). Nie Probleme gehabt, die sind gelaufen und gelaufen und wurden verkauft und laufen IMMER noch, meine 970er rennt wie am ersten Tag und die wurde praktisch zu Release gekauft, nur jetzt rennt sie nicht mehr bei mir.
    Ich prügel die Karten natürlich nicht ans Limit, aber nie wirklich Probleme damit gehabt. Kühler könnte nen zacken leiser sein bei der Größe, aber gibt schlimmeres.

    Wenn ich die GPU richtig treten will, nehme ich sowieso EVGA, blöderweise lässt sich EVGA immer sehr viel Zeit mit den Modellen, die sind i-wie nie zum Release verfügbar sondern erst Monate später, nach dem alle ihre Midrange&Highend-Modelle schon im Regal liegen haben...
    Bisher konnte ich mich über MSI eigentlich auch nicht beschweren, hab die meisten meiner Grafikkarten bei denen gekauft. Durch die ganze GPP-Sache haben die bei mir allerdings Pluspunkte verloren und ich würde jetzt eher auf einen anderen Herstelle ausweichen falls möglich.

    Meine aktuelle Grafikkarte ist von Gigabyte die ja ebenfalls in dem GPP-Mist verstrickt waren. Allerdings hatte ich die Karte schon vorher gekauft. Bin damit aber bisher sehr zufrieden, vielleicht aber auch einfach nur Glück im Silicon-Lotto gehabt

  8. #118
    Avatar von Gordon-1979
    Mitglied seit
    10.01.2008
    Ort
    Sachsen anhalt
    Beiträge
    6.045

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von RivaTNT2 Beitrag anzeigen
    Jep die sind allerdings schon so weit außerhalb von meiner Schmerzgrenze dass ich da kaum auf die Preise aufpasse
    Ich habe 2 HD 7950 im Crossfire im Einsatz, langsam geht mir aber der VRam aus und daher benötige ich bald mal was neues.


  9. #119
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    5.452

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Zitat Zitat von RivaTNT2 Beitrag anzeigen
    Bisher konnte ich mich über MSI eigentlich auch nicht beschweren, hab die meisten meiner Grafikkarten bei denen gekauft. Durch die ganze GPP-Sache haben die bei mir allerdings Pluspunkte verloren und ich würde jetzt eher auf einen anderen Herstelle ausweichen falls möglich.

    Meine aktuelle Grafikkarte ist von Gigabyte die ja ebenfalls in dem GPP-Mist verstrickt waren. Allerdings hatte ich die Karte schon vorher gekauft. Bin damit aber bisher sehr zufrieden, vielleicht aber auch einfach nur Glück im Silicon-Lotto gehabt
    Nuja, die GPP Sache ist mir relativ egal, sie ist vom Tisch (und so ziemlich jede Tech-Firma hat ihre Leichen im Keller).
    Es geht rein um die Technik, da ich nicht unbedingt das gesamte PCB untersuchen mag usw. will ich mich drauf verlassen das die Karten so gestaltet sind, das sie nicht den Chip limitieren, überhitzen oder anderswie Probleme machen.
    1.PC: Intel i7 5820k @ 4,5GHz & 1,26V | ASrock X99 Extreme 4 | Crucial Ballistix Sport DDR4 2400 16GB | Phanteks Enthoo Luxe | Phobya H2O kit @ 360mm EKWB Coolstream PE | Gigabyte GTX 1070 G1 | Samsung 840 & 850 EVO SSD |
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 5 2400G | 8GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 530W L8 | Bitfenix Nova White | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #120
    Avatar von KnSN
    Mitglied seit
    25.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.016

    AW: Grafikkarten: Deutlicher Preisrutsch im Juli erwartet

    Die 4GB beansprucht ein Call of Duty: Advanced Warfare und aktueller in 1080p auf High-Settings und ohne AF und ohne AA mit aktivem Shader-Prebuffer-Remapping. In Extra-Settings ist die GTX 1060 mit 6GB unzureichend. Mit 4GB ist das Limit für sehr hohe Settings schon gesetzt und mit 3GB die Einschneidung schon massiver. Das CFX aus der Radeon HD 7950 ist tendenziell sowieso nicht viel - mit der GeForce GTX 780 ist man besser beraten. In gebraucht kann man sich für unter 200 Euro die GeForce GTX 980 schießen und diese leistet 50% mehr das besagte Radeon-CFX.

    Das GeForce Partner Program (GPP) ist mir gleichgültig und dürfe sowieso bloß die Radeon-Freunde anpissen, welche sich ausgeschlossen fühlen. Als GeForce-Besitzer hat man davon keinen Nachteil. Die Firmenpolitiken der Unternehmen sind deren Sache und etwas Diversifikation schadet einem Geschäftsmodell nicht, davon das persönliche Auswahlkriterium abhängig zu machen ist absurd.

Seite 12 von 13 ... 28910111213

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •