Seite 4 von 7 1234567
  1. #31
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    1.243

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Zitat Zitat von CharliesFactory Beitrag anzeigen
    "diskret" im mathematischen Sinne heiß soviel wie "eigenständig". Weil du eben - siehe Wikipedialink - anders als bei der Analysis mit kontinuierlichen Funktionen (das ist quasi das Gegenstück zu diskret, also "diskret"<->"kontinuierlich") mit eigenständigen, definierten und bekannten Werten rechnest und nicht mit einer kontinuierlichen Funktion.

    Das Wort passt also leider, so leid mir das tut.
    Nein, das Wort passt überhaupt nicht. Das math. diskret ist das Gegenstück zu kontinuierlich. Diskrete Mengen sind abzählbar, das heißt, es existiert eine Bijektion zu der Menge der natürlichen Zahlen. Man kann auch kurz sagen: die Menge ist isomorph zu N.

    Im übrigen sind auch Elemente eines Kontinuums wohl definiert und voneinander unterscheidbar durch eine Ordnungsrelation oder eine komponentenweise Betrachtung, z.B. bei mehrdimensionalen Mengen.

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    "Diskret" passt eben nicht - weder in der normalen noch in der mathematischen Bedeutung - in der Mathematik geht es dabei um die Unterscheidbarkeit - und die ist auch bei integrierten GPUs gegeben - womit dann die aussage von "mathematisch diskreten GPUs" die exakt selbe wie nur "GPU" ist - es ist keine Differenzierung zwischen iGPU und dedizierter GPU.
    Das passt leider auch nicht. Es geht nicht um Unterscheidbarkeit, sondern um Isomporphie (zu N).


    Zitat Zitat von Thomas_Idefix Beitrag anzeigen
    Und wieso nicht?

    Ist mir doch Jacke wie Hose, ob die nun von Intel, AMD oder NVidia kommt.
    Genau, ist doch egal, ob AMD oder Nvidia, Hauptsache Radeon....
    Geändert von gaussmath (13.06.2018 um 18:45 Uhr)
    Hohe Multi-Core-Skalierung in Games - Unity Job System: https://www.youtube.com/watch?v=lHoRY0Mi3kA

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #32

    Mitglied seit
    21.10.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    306

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Zitat Zitat von gaussmath Beitrag anzeigen
    Genau, ist doch egal, ob AMD oder Nvidia, Hauptsache Radeon....
    Genau, aber mit G-SYNC.
    AMD Ryzen 7 2700X - ASRock X470 Taichi - MSI NVIDIA GeForce GTX 1080 Gaming X+ - Samsung SSD 850 Pro Series 512GB - Samsung SSD 840 Pro Series 256GB - Western Digital Caviar Black 1TB - Fractal Design Define R4 PCGH-Edition - Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW) - G.Skill Trident Z RGB 32GB DDR4-3200 CL14 - Pioneer BDR-S08XLT - Be qiet! Straight Power E9 580W - Logitech MX Master - Corsair K95 RGB Platinum

  3. #33
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    1.243

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Zitat Zitat von Thomas_Idefix Beitrag anzeigen
    Genau, aber mit G-SYNC.
    Eigentlich müsste ich meinen Like rein inhaltlich wieder zurückziehen. Ich wäre nämlich für Adaptive Sync als einheitlichen Standard.
    Hohe Multi-Core-Skalierung in Games - Unity Job System: https://www.youtube.com/watch?v=lHoRY0Mi3kA

  4. #34
    Avatar von Oberst Klink
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Ort
    Stalag 13
    Beiträge
    9.713

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Zitat Zitat von matty2580 Beitrag anzeigen
    Intel macht es geschickt, und geht erst in den Mainstream.
    Wenn man da erst einmal einen festen Stand hat, baut man die Produktpalette nach Oben weiter aus.
    Und ehrgeizig sind sie ja, wenn sie Nvidia gleich im ersten Versuch bei der Effizienz schlagen wollen.

    Dann kann Intel CPU und GPU an die OEMs verkaufen, aus eigener Fertigung, und der Kunde bekommt ein Komplettpaket.
    Nicht mehr die Intel-Nvidia-Kombi wird dann oft gekauft, sondern die Intel-Intel-Kombi. ^^
    Ist ja nicht gesagt, dass das auch eine Gaming-Karte wird. Wahrscheinlich hat man bei Intel erkannt, dass GPUs im Computing große Vorteile haben und will dort nun auch mitmischen.
    Ein dritter Hersteller neben AMD und nVidia wäre natürlich schön und Intel ist da momentan der einzige und wahrscheinlichste Kandidat dafür. Wobei es ja sicher noch andere Hersteller gäbe, die das Know-How hätten. Nur fehlt es denen wohl schlicht am Interesse.
    Hold the Door!

  5. #35
    Avatar von matty2580
    Mitglied seit
    09.09.2011
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    5.463

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    So wie ich das verstanden habe, entwickelt Intel für AI/KI-GPUs und zusätzlich diese GPU.
    Ist halt nur die Frage was Koduri mit "discrete" meint?
    Intel News auf Twitter: "Intel&#39;s first discrete GPU coming in 2020: https://t.co/s9EPeFifBp… "
    Intel kundigt eigene Grafikchips fur das Jahr 2020 an | 3DCenter.org
    "Zensur? Nicht mal im Traum, der Beitrag ist öffentlich einsehbar im Fischbecken, wo man Dein Meisterwerk bewundern kann...Nö, nix Zensur, man kann Deinen Beitrag immer noch lesen. Und wenn Dir das so wichtig ist: pinne es zusätzlich irgendwo an einen Laternenmast. Das kann Dir niemand verwehren...Und ja, Moderatoren beurteilen, ob ein Beitrag in einen Thread gehört oder nicht." rumpel01 (ComputerBase-Mod)

  6. #36
    Avatar von warawarawiiu
    Mitglied seit
    25.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.956

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Ich hoffe wirklich und ich weiss das Intel es auch kann, dass hier was grosses kommt.

    Es ist wichtig dass endlich in das duopol Nvidia / AMD etwas Schwung kommt
    PC --> I7-3820 @4,5GHZ\-/32GB Ram\-/Asus P9X79 2011\-/GTX 980Ti\-/Corsair Carbide Air 540\-/BeQuiet DarkPowerPro11\-/Noctua DH-14\-/Windows 10\-/40" UHD
    Monitor BDM4065UC
    GAMING --> PS4Pro, PS4, XboxOneS, Switch an 65"LG OLED C7V

  7. #37

    Mitglied seit
    20.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    4.287

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Mal schauen in dem Zeitraum wird wohl eine GPU Aufrüstung im Raum stehen, dann hat man hoffentlich 3 Anbieter zur Auswahl und kann sich das beste Produkt für das Budget aussuchen, Konkurrenz ist absolut immer gut für die Konsumenten .

  8. #38
    Avatar von Bluebird
    Mitglied seit
    17.03.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.149

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Intel hatte ja schon mal ein Joint Ventre mit Nvidia , das fuer Nvidia ja nicht so ganz toll ausgegangen ist ... was wurde eigentlich aus der Klage ? sang und klangloser vergleich ?
    Dazu bauen sie ja schon lange GPUs in ihre CPUs rein ,also so ganz unerfahren sind sie ja auch nicht , also denke ich bis dahin bekommen die das schon hin .
    Was Raja angeht , ich denke viele unterschaetzen denn mann gewaltig , bei Intel arbeitet man nicht wenn man es nicht drauf hat und bei AMD war die letzten Jahre einfach das Budget nicht da und aus Wasser Wein machen konnte bis jetzt nur einer
    Also k.a was so viele an Koduris kritisieren ...
    MSI 970Gaming, FX 8350, MSI RX480 GamingX, 16Gb Kingston, Acer XG270HU
    MSI 785G-E53, PhenomII 550BE, Sapphire HD7750, 8Gb Kingston , Samsung 940

  9. #39

    Mitglied seit
    06.11.2013
    Beiträge
    467

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Zitat Zitat von wurstkuchen Beitrag anzeigen
    Niemand würde sich ne Intel Gaming GPU kaufen, wenn es denn welche geben sollte. Die Dinger würden nur Sinn machen in Form einer APU oder sowas wie der Intel+AMD Versuch auf einem Chip.
    Warum sollte man keine Intel GPU kaufen? Ich dachte immer man kauft das bessere Produkt und nicht weil einem der Name nicht passt.
    Würde Intel Nvidia schlagen was vieleicht dann so 2028 passieren könnte wäre es doch super ersten würde beide sich in einem Preiskampf
    begenen und wer dann das bessere Produkt mit Preis/Leistung hat das würde ich kaufen.
    Da AMD schon seit Jahren nicht mehr in der Lage ist Nv in der High-End sparte überhaupt unterdruck zu setzen, ist das dass beste was Gamern passieren konnte.

    Aber oft war es im GPU und CPU Wettkampf leider so wenn mehr als 2 Unternehmen um den Markt kämpfen dann bleibt einer auf der Strecke.
    Glaub nicht das es für immer so laufen wird, weil mehr Hersteller wird der Markt auch geteilt und für einen ist dann oft zu wenig zu holen auf dauer.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #40
    Avatar von ~AnthraX~
    Mitglied seit
    18.01.2010
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    2.312

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Und selbst wenn die 2020 eine Grafikkarte raus bringen, heißt es noch lange nicht das die Konkurrenz bieten können

Seite 4 von 7 1234567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •