Seite 3 von 7 1234567
  1. #21
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    3.569

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Zitat Zitat von hrIntelNvidia Beitrag anzeigen
    Träumen hier wirklich einige von Intel Gaming GPUs? Die wird es 2020 nicht geben! Andere Märkte sind aktuell für die Grafikkartenhersteller attraktiver.

    greetz
    hrIntelNvidia
    Wieso bist'n du so negativ?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von Nuallan
    Mitglied seit
    22.10.2008
    Beiträge
    4.063

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Zitat Zitat von badiceman66 Beitrag anzeigen
    hmm koduri und intel = 2020 rx560 8gb highend intel graka
    mal ehrlich ich hab in koduri kein vertrauen der hat die polaris und vor allem vega richtig verkackt
    Wenigstens kann er mit Satzzeichen umgehen.. Er hat übrigens nicht alleine an Polaris und Vega gearbeitet, und hatte auch nicht unbegrenzt Kohle wie du dir das vielleicht vorstellst. So schlecht kann er wohl nicht sein wenn Intel ihn einkauft und ihm dieses Projekt anvertraut.

  3. #23

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.678

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Das mag sein, nur ergibt die Sache dann keinen Sinn mehr, wenn man das mathematische Diskret dann auf die GPUs anwendet, denn sowohl IGPs, als auch dedizierte GPUs sind in ihrer Menge endlich zählbar und damit ein Fall für die diskrete Mathematik.

    Es handelt sich also um ein Wort, mit einer Doppelbedeutung, bei dem man sich für die richtige entscheiden muß. "Ich gehe mit dem Zug nach München" ist eine Fehlübersetzung, da es im Deutschen impliziert, dass man zusammen mit dem Zug, also auf dem Gleisbett, zu Fuß, nach München geht. Richtig ist in diesem Fall das "going" als "fahren" zu übersetzen, dann klappt es auch mit dem Sinn.

    In dem Fall der GPU kann davon ausgegangen werden, dass hervorgehoben werden soll, dass sie keine IGP und damit "separat" oder "eigenständig" ist.
    Das Problem ist eben, dass es im Deutschen keinen Unterschied zwischen diskret und diskret gibt. Hier bleibt es also korrekt, egal ob es nun descreete oder descrete war...
    Es ist einfach nur nicht ganz so schön aber trotzdem nicht weniger korrekt.

    Zitat von Duden.de:

    durch endliche Intervalle oder Abstände voneinander getrennt
    Herkunft
    französisch discret < mittellateinisch discretus = abgesondert, zu lateinisch discernere = absondern, unterscheiden
    Gebrauch
    Technik, Physik, Mathematik

    Beispiele
    diskrete Halbleiter, Bauteile
    eine diskrete (nicht integrierte) Schaltung
    Geändert von Bevier (13.06.2018 um 17:08 Uhr)
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

  4. #24

    Mitglied seit
    13.06.2018
    Beiträge
    25

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Das mag sein, nur ergibt die Sache dann keinen Sinn mehr, wenn man das mathematische Diskret dann auf die GPUs anwendet, denn sowohl IGPs, als auch dedizierte GPUs sind in ihrer Menge endlich zählbar und damit ein Fall für die diskrete Mathematik.
    "diskret" im mathematischen Sinne heiß soviel wie "eigenständig". Weil du eben - siehe Wikipedialink - anders als bei der Analysis mit kontinuierlichen Funktionen (das ist quasi das Gegenstück zu diskret, also "diskret"<->"kontinuierlich") mit eigenständigen, definierten und bekannten Werten rechnest und nicht mit einer kontinuierlichen Funktion.

    Das Wort passt also leider, so leid mir das tut.

  5. #25

    Mitglied seit
    05.03.2018
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Marburg in Hessen
    Beiträge
    11

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Hmmm das Thema gab es ja schon mal hier. Egal wie und welchen Bereich Intel abdecken will, Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft. Für den Kunden kann das nur ein besseres Preis Leistungsverhältnis bedeuten.
    Für die meisten Käufer ist es doch so, hat der Hersteller ein gutes Topprodukt im Programm werden die Mainstreamprodukte auch besser verkauft. Das liegt meiner Meinung nach in der Psychologie des Menschen. Deshalb hoffe ich, Intel macht es richtig und bringt gleich ein Produkt auf Augenhöhe von Nvidia. Ich denke mal bei Intel ist so viel Erfahrung aus der CPU Sparte da, dass sie das auch selber wissen. AMD klammere ich mal aus, für mich wird AMD erst wieder zur Option wenn sie zu 100% aufgeschlossen haben zu Intel und Nvida im CPU so wie im GPU Bereich. Ich war jahrelang AMD Nutzer und bin von denen restlos enttäuscht.

  6. #26
    Avatar von Rangod
    Mitglied seit
    08.05.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    250

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Zum einen ist die Verwendung des Begriffs "diskret" für die bezeichnung einer dedizierten Grafikklösung durchaus korrekt, zum Anderen wurde das doch schon so oft in den news-threads angesprochen, doch PCGH scheint kein Ohr dafür zu haben. Also kann man es sich doch auch einfach schenken. Immer wieder lenkt es vom eigentlichen Thema ab.
    Ich wäre dafür, bei allen Newsartikeln, die den Begriff "diskret" verwenden, die technische defininition direkt mit aufzuführen
    Fatal1ty K4 | Core i7 6700K @ 4.4 GHz | 16 GB DDR4 3000
    MSI GTX 1070 X | E9 480W | AC Eisbär 240 | Fractal Design R4

  7. #27
    Avatar von wurstkuchen
    Mitglied seit
    02.09.2014
    Ort
    Schimmelhausen
    Beiträge
    846

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Niemand würde sich ne Intel Gaming GPU kaufen, wenn es denn welche geben sollte. Die Dinger würden nur Sinn machen in Form einer APU oder sowas wie der Intel+AMD Versuch auf einem Chip.
    "Ihr Mittelmäßigen überall. Ich vergebe Euch. Ich erteile Euch Absolution. Ich erteile Euch allen Absolution."

  8. #28
    Avatar von matty2580
    Mitglied seit
    09.09.2011
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    5.995

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Den Retrail-Markt braucht Intel auch gar nicht.
    Die geplanten GPUs sind hauptsächlich für die OEMs gedacht, die die absolute Masse der PC-Käufe ausmachen, und für den Bereich Mobile.

    Und bei den OEMs wird viel Intel CPU und Nvidia GPU verbaut.
    Das möchte Intel mit den neuen GPUs ändern.
    Sollte das gelingen verliert Nvidia auf einen Schlag die OEMs als wichtige Abnehmer.
    "Zensur? Nicht mal im Traum, der Beitrag ist öffentlich einsehbar im Fischbecken, wo man Dein Meisterwerk bewundern kann...Nö, nix Zensur, man kann Deinen Beitrag immer noch lesen. Und wenn Dir das so wichtig ist: pinne es zusätzlich irgendwo an einen Laternenmast. Das kann Dir niemand verwehren...Und ja, Moderatoren beurteilen, ob ein Beitrag in einen Thread gehört oder nicht." rumpel01 (ComputerBase-Mod)

  9. #29

    Mitglied seit
    21.10.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    494

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Zitat Zitat von wurstkuchen Beitrag anzeigen
    Niemand würde sich ne Intel Gaming GPU kaufen, wenn es denn welche geben sollte. Die Dinger würden nur Sinn machen in Form einer APU oder sowas wie der Intel+AMD Versuch auf einem Chip.
    Und wieso nicht?

    Ist mir doch Jacke wie Hose, ob die nun von Intel, AMD oder NVidia kommt.
    AMD Ryzen 7 2700X - ASRock X470 Taichi - MSI NVIDIA GeForce GTX 1080 Gaming X+ - Samsung SSD 970 Evo 1 TB - Samsung SSD 850 Pro 512 GB - Samsung SSD 840 Pro 256 GB - Western Digital Caviar Black 1TB - Fractal Design Define R4 PCGH-Edition - Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW) - G.Skill Trident Z RGB 32GB DDR4-3200 CL14 - Pioneer BDR-S08XLT - Be qiet! Straight Power E9 580W - Logitech MX Master - Corsair K95 RGB Platinum

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    1.631

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Da kann Intel eine echt gute Segmentierung erzeugen wenn sie es richtig machen:
    - Arbeits-CPUs mit minimaler iGPU
    - Budget CPU mit bisheriger iGPU
    - "Gaming" CPU mit minimaler iGPU und dedizierter GPU

    Das würde dann extra Software zum Grafik wechseln überflüssig machen (hoffentlich) und intel kann sich einen großen Happen bei den mobilen und billig Systemen schnappen.
    Fraglich ist nur ob es auch wirklich so funktioniert wie sie das wollen.



    "Diskret" passt eben nicht - weder in der normalen noch in der mathematischen Bedeutung - in der Mathematik geht es dabei um die Unterscheidbarkeit - und die ist auch bei integrierten GPUs gegeben - womit dann die aussage von "mathematisch diskreten GPUs" die exakt selbe wie nur "GPU" ist - es ist keine Differenzierung zwischen iGPU und dedizierter GPU.

Seite 3 von 7 1234567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •