Seite 2 von 7 123456 ...
  1. #11
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    5.009

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Mit einer Veröffentlichung 2020 hat sich Intel ziemlich ehrgeizige Ziele bei der GPU-Entwicklung gesteckt. Selbst für AMD und Nvidia, die deutlich mehr Erfahrung mit dedizierten Grafikchips haben, soll die Entwicklung neuer Architekturen und darauf basierender Produkte etwa drei Jahre dauern, Intel fehlen im Vergleich zu den vorher genannten Firmen die Erfahrung und die optimierten Werkzeuge.
    Klingt jetzt aber schon ein wenig so, als hätte Intel 0 Erfahrung mit einer "Graphics-Processing-Unit", dabei sind sie dort ja quasi ebenfalls "Marktführer". Und vermutlich hab ich es überlesen, aber bzgl. des Entwicklungsbeginns kann ich gerade gar kein Datum ausmachen. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird man bei Intel nicht erst letzte Woche mit Entwicklung und Forschung an einer Grafikkarte angefangen habe.
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    Mitglied seit
    12.01.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    240

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Ich denke, dass im besten Fall Nvidia (oder auch AMD) dazu gezwungen werden ihre Preise etwas zu korrigieren oder ihre Tollen neuen Produkte etwas zeitiger auf den Markt zu werfen. Ich glaube kaum, dass es Intel in Naher Zukunft schafft, sich auf dem Grafikkartenmarkt zu etablieren.

  3. #13
    Avatar von matty2580
    Mitglied seit
    09.09.2011
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    5.463

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Intel macht es geschickt, und geht erst in den Mainstream.
    Wenn man da erst einmal einen festen Stand hat, baut man die Produktpalette nach Oben weiter aus.
    Und ehrgeizig sind sie ja, wenn sie Nvidia gleich im ersten Versuch bei der Effizienz schlagen wollen.

    Dann kann Intel CPU und GPU an die OEMs verkaufen, aus eigener Fertigung, und der Kunde bekommt ein Komplettpaket.
    Nicht mehr die Intel-Nvidia-Kombi wird dann oft gekauft, sondern die Intel-Intel-Kombi. ^^
    "Zensur? Nicht mal im Traum, der Beitrag ist öffentlich einsehbar im Fischbecken, wo man Dein Meisterwerk bewundern kann...Nö, nix Zensur, man kann Deinen Beitrag immer noch lesen. Und wenn Dir das so wichtig ist: pinne es zusätzlich irgendwo an einen Laternenmast. Das kann Dir niemand verwehren...Und ja, Moderatoren beurteilen, ob ein Beitrag in einen Thread gehört oder nicht." rumpel01 (ComputerBase-Mod)

  4. #14
    Avatar von Eol_Ruin
    Mitglied seit
    07.10.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    8.566

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Soweit ich mich erinnern kann gab es schon eine Grafikchip von Intel:
    Den i740

    Würde zwar nicht von Intel "selbst" entwickelt sondern von Real3D aber unter deren Namen verkauft.I
    FX-8100@3,7GHz | ASUS M5A97 LE R2.0 | 8GB Kingston DDR3-1333
    Powercolor HD 7870 PCS+ @ 1100/1300 | Fujitsu Siemens L22W
    Sharkoon Skiller PRO | Sharkoon Fireglider Black | Xigmatek Midgard II
    be quiet! Pure Power L7 530W | Crucial MX100 256GB | WD Scorpio Blue 500GB | Win7 x64

  5. #15

    Mitglied seit
    12.01.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    240

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    @maaty2580 Sehe ich genauso. Aber in den nächsten 5 Jahren, werden sie erst versuchen überhaupt Fuß zu fassen. Einen guten Treiber + GPU-Architektur usw. ins Leben zu rufen, wird eine Lange Zeit brauchen.

    Intel wird dafür gelobt, erst im Mainstream Fuß zu fassen. AMD will/kann nur den Mainstream bedienen und sie werden Kaputtgeredet. Irgendwann muss entschieden werden, was gut und was schlecht ist. Ich denke dazu, dass High End zwar wichtig ist, um schneller Fortschritt in die Technik zu bringen. Denn was Gestern ist High End ist morgen nur noch "Mittelklasse". Jedoch kann ich es komplett verstehen, wenn sich ein Unternehmen im Mainstream festsetzen will. High End ist einfach eine Viel zu kleine Zielgruppe. Daher erwarte ich nicht nur das Intel das Ziel verfolgt, sondern AMD mit Navi genau die Selbe strategie fährt.

  6. #16

    Mitglied seit
    13.06.2018
    Beiträge
    25

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Zitat Zitat von matty2580 Beitrag anzeigen
    Intel macht es geschickt, und geht erst in den Mainstream.
    Wenn man da erst einmal einen festen Stand hat, baut man die Produktpalette nach Oben weiter aus.
    Und ehrgeizig sind sie ja, wenn sie Nvidia gleich im ersten Versuch bei der Effizienz schlagen wollen.
    Wenn sie in den Mainstream sind, müssen sie nicht unbedingt NVIDIA schlagen. Dann reicht es auch aus, AMD in Sachen Perf/Watt zu schlagen.

    Wäre für AMD aber ein harter Schlag, wenn man sich im HighEnd nicht mit NVIDIA messen kann und im LowEnd/Mainstream Intel noch Konkurrenz macht.

  7. #17
    Avatar von matty2580
    Mitglied seit
    09.09.2011
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    5.463

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Ich habe AMD nie dafür kritisiert sich am Mainstream auszurichten.
    Vega wurde von AMD selbst sehr gelobt, mit den größten Änderungen seit GCN, und vielen neuen Features.
    Deshalb gingen auch alle von 1080ti-Niveau aus, und waren überrascht dass es eine Klasse niedriger ist.
    Bei der größe des Chip, und der massiven Rohleistung, hätte Vega 10 eigentlich so gar über der 1080ti sein müssen.
    Dazu kommt ja noch HBM 2, was die 1080ti auch nicht hat.
    "Zensur? Nicht mal im Traum, der Beitrag ist öffentlich einsehbar im Fischbecken, wo man Dein Meisterwerk bewundern kann...Nö, nix Zensur, man kann Deinen Beitrag immer noch lesen. Und wenn Dir das so wichtig ist: pinne es zusätzlich irgendwo an einen Laternenmast. Das kann Dir niemand verwehren...Und ja, Moderatoren beurteilen, ob ein Beitrag in einen Thread gehört oder nicht." rumpel01 (ComputerBase-Mod)

  8. #18

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    5.782

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Zitat Zitat von Bevier Beitrag anzeigen
    Und wenn du nun in dem von dir verlinkten Wörterbuch aufmerksam nachschaust, bemerkst du unter discrete: eigenständig auch noch diskret (Math), also kein Grund sich zu beschweren. Das Wort wird also korrekt verwendet... ^^
    Zitat Zitat von CharliesFactory Beitrag anzeigen
    "diskret" ist ein wissenschaftlicher Fachbegriff, speziell in der Mathematik:
    Diskrete Mathematik – Wikipedia
    Das mag sein, nur ergibt die Sache dann keinen Sinn mehr, wenn man das mathematische Diskret dann auf die GPUs anwendet, denn sowohl IGPs, als auch dedizierte GPUs sind in ihrer Menge endlich zählbar und damit ein Fall für die diskrete Mathematik.

    Es handelt sich also um ein Wort, mit einer Doppelbedeutung, bei dem man sich für die richtige entscheiden muß. "Ich gehe mit dem Zug nach München" ist eine Fehlübersetzung, da es im Deutschen impliziert, dass man zusammen mit dem Zug, also auf dem Gleisbett, zu Fuß, nach München geht. Richtig ist in diesem Fall das "going" als "fahren" zu übersetzen, dann klappt es auch mit dem Sinn.

    In dem Fall der GPU kann davon ausgegangen werden, dass hervorgehoben werden soll, dass sie keine IGP und damit "separat" oder "eigenständig" ist.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, (Samsung Syncmaster 1100MB Röhrenmonitor RIP) Dell 1908FP Übergangsmonitor

  9. #19
    Avatar von WhoRainZone
    Mitglied seit
    29.08.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leutkirch
    Beiträge
    395

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Das Englisch Beispiel ist aber ungünstig gewählt, da es im Englischen einen Unterschied zwischen "going by train" und "going with the train" wobei by train = mit dem Zug fahren und with the train = zusammen mit dem Zug gehen.

    Wenn ich mich nicht irre xD
    | Ryzen 5 1600 | RX VEGA Nano | 16GB Crucial Ballistix Sport | msi B350 Tomahawk Arctic | 256GB SanDisk SATA SSD | 1,5TB WDBlue | 1TB WDGreen | Bequiet! L8 730W CM |
    |Phanteks P400 Eclipse TG |

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20

    Mitglied seit
    22.06.2017
    Ort
    D:\Ba-Wü\Stuttgart\Umgebung
    Beiträge
    251

    AW: Intel-Grafikkarte: Intel bestätigt dedizierte GPU für 2020

    Träumen hier wirklich einige von Intel Gaming GPUs? Die wird es 2020 nicht geben! Andere Märkte sind aktuell für die Grafikkartenhersteller attraktiver.

    greetz
    hrIntelNvidia
    Core i9 7900X@4,7 GHz (geköpft, unter Wasser) - Asus Rampage VI Apex - EVGA GTX 980ti OC - 32 GByte DDR 4@3868 MHZ

Seite 2 von 7 123456 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •