Seite 18 von 21 ... 81415161718192021
  1. #171
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    18.304

    AW: "Nvidia Ampere ist für mich ..." Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von FortuneHunter Beitrag anzeigen
    Wiederum Nope. In USA ist die Mehrwertsteuer (aus offensichtlichen Gründen) nicht eingepreist. Und mir war nicht bekannt, dass NVIDIA jetzt eine so starke Macht ist, dass sie den Eurokurs neuerdings mitbestimmen. 50 US$ Steigerung von der GTX980 auf die GTX1080 wurden bei uns zu 132€ aufgrund des schlechten Wechselkurses und der darauf aufgeschlagenen Mehrwertsteuer. Mit beiden hat NVIDIA gar nichts zu tun. Aber wenn man so richtig schön ablästern will übersieht man das ja gerne mal. Rohstoffpreise, Fertigungsanlagen, Entwicklungskosten etc steigen ja auch nicht im Preis. Wie kann sich ein Unternehmen nur erdreisten seine Kosten auf die Produkte umzulegen ... Schließlich muss ja alles nach den Käufern gehen ... Geiz ist Geil klappt ja auch prima ... Sieht man an den Lebensmitteln, deren Rezepte auch immer mehr abgespeckt werden.
    Siehe Locuzas Ausführungen. Nvidia hat eine sehr große Marge bei den GPUs erreicht. Das widerspricht deinen Ausführungen beziehungsweise deinen Begründungen.
    Dass natürlich bei uns die Mwst. hinzukommt, weiß ich selbst. Aber ständig steigende Margen widersprechen nun mal deinen Begründungen für Preisanstiege. Denn wenn NV nur steigende Kosten und Wechselkurse auf die GPUs anrechnen würde, dann würden die Margen nicht steigen.
    Es ist einfach so, dass es NV gelungen ist, mehr Geld aus den Usern herauszupressen. Dazu tragen verschiedene Faktoren bei: mangelnde Konkurrenz, höhere Preise für High-End, Verkauf von günstigen Performance GPUs als teure High-End Grafikkarten, neue Preiskategorie mit der Titan.
    Xbox One X - Playstation 4 Pro
    MacBook Pro 15" 2017 - iPhone X 256 GB - iPad Pro 12.9 2017 256 GB

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #172
    Rivellon
    Gast

    AW: "Nvidia Ampere ist für mich ..." Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von FortuneHunter Beitrag anzeigen
    Wiederum Nope. In USA ist die Mehrwertsteuer (aus offensichtlichen Gründen) nicht eingepreist. Und mir war nicht bekannt, dass NVIDIA jetzt eine so starke Macht ist, dass sie den Eurokurs neuerdings mitbestimmen.
    50 US$ Steigerung von der GTX980 auf die GTX1080 wurden bei uns zu 132€ aufgrund des schlechten Wechselkurses und der darauf aufgeschlagenen Mehrwertsteuer. Mit beiden hat NVIDIA gar nichts zu tun. Aber wenn man so richtig schön ablästern will übersieht man das ja gerne mal.
    Rohstoffpreise, Fertigungsanlagen, Entwicklungskosten etc steigen ja auch nicht im Preis. Wie kann sich ein Unternehmen nur erdreisten seine Kosten auf die Produkte umzulegen ... Schließlich muss ja alles nach den Käufern gehen ... Geiz ist Geil klappt ja auch prima ... Sieht man an den Lebensmitteln, deren Rezepte auch immer mehr abgespeckt werden.
    Du hast natürlich recht, dass hier noch andere Faktoren mit reinspielen. Ich persönlich würde auch nicht "Scheiß Nvidia" oder so Unsinn rufen. Denn sie machen eben das, was der Markt her gibt. Für die Zielgruppe ist es weitesgehend in Ordnung, die Kaufkraft ist also da, AMD liefert leider keine Konkurrenz im GPU Bereich - seit Kepler nur mit der Brechstange, seit Maxwell nicht mal mehr ans Topmodell. Es ist einfach Nvidias Recht als gewinnorientiertes Unternehmen soviel Profit wie möglich rausszuschlagen. Und natürlich spielen auch die genannten Aspekte von dir mit rein. Die Herstellung wurde mit den Jahren komplexer, benötigt größere Teams, höhere Gehälter, die Rohstoffpreise steigen usw - alles sicherlich richtig. Inflation ignoriere ich hier allerdings mal, weil die ist nicht sonderlich ausschlaggebend, dass sie wirklich nennenswert wäre.

    Nichtsdestotrotz ist eine Preissteigerung grundsätzlich nicht zu leugnen, aus welchen Gründen auch immer die nun erfolgt ist. Uns hier in Europa trifft es natürlich nochmal etwas härter wegen dem Wechselkurs. Damit hat Nvidia hat natürlich nichts zu tun, aber es ändert eben nichts an der Preissteigerung. Persönlich sehe ich das Ganze aber auch relativ gelassen, meinetwegen können sogar die Preise weitersteigen. Wenn die Mehrheit das Geld hinlegen kann, dann ist es halt so. Aber im Bezug auf Gaming ist für mich das Ganze nicht so gravierend, ist ja nicht existenziell. Die Leistungssprünge sind heutzutage sowieso nicht mehr mehr so groß wie damals, wo die alte Generation durch eine mindestens doppelt so schnelle neue Generation ersetzen worden ist. Zudemn man, auch durch die Konsolen bedingt, bedingt mittlerweile viel länger mit älterer Hardware spielen. Und - Achtung nur persönliche Meinung - der Großteil der Triple A Titel und damit auch die meisten HighEnd Kracher sind es mir einfach nicht wert, aus gameplaytechnischer Sicht sowie der Tatsache, dass die meisten großen Entwickler/Publisher seit Jahren nur noch diversen sehr unschönen Trends folgen.

    Zitat Zitat von Cook2211 Beitrag anzeigen
    Nein, Namen sind Schall und Rauch. An der GPU Größe....
    Zustimmung. Größe, Speicherbindung, etc - daran sollte man sich orientieren . Würde man nur nach den GPU Namen gehen, könnte Nvidia auch zB den GX107 als x80 Karten verkaufen und man könnte das als HighEnd bezeichnen. Wäre es aber sicherlich nicht. ^^ Und neben den Beispielen, die du bereits erwähnt hast, könnte man bspw auch die GTX 560ti ranbringen. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, korrigiert mich falls ich falsch liege bitte, hatte die GTX 560ti den Vollausbau des GF114 Chips. Also Performance und ging 2011 mit 249 USD an den Start. Mit Kepler kam dann der Wechsel als man mit dem Performancechip an Taihiti - AMDs Highend im Jahre 2012 - rankam und zB im Jahre 2016 mit Pascal hat der GP104 Chip 599€ gekostet. Klar war auch die stärkste Karte zu dem Zeitpunkt, aber selbst mit dem Release des GP102 im Vollausbau hat die 1080 noch 499 USD gekostet.

    Also je nachdem, welches Segment betrachtet fällt die Steigerung noch härter aus. In der unteren Mittelklasse dagegen waren es nur ca 100USD (149 auf 249 USD) mehr, aber wenn man dann zB in Europa lebt, muss man unglücklicherweise ca das Doppelte hingeben. Für den Preis bekam man vor paar Jahren noch eine ganz andere Leistungsklasse und dann je nachdem ca das Doppelte an Leistung. Aber so ist es halt, ist aber wie oben genannt für mich kein Beinbruch.
    Geändert von Rivellon (11.02.2018 um 09:49 Uhr)

  3. #173

    Mitglied seit
    04.07.2017
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    778

    AW: "Nvidia Ampere ist für mich ..." Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von yummycandy Beitrag anzeigen
    IBM läßt ihren Power ja auch bei GloFo herstellen. Verwenden die dann nen IBM-Prozess oder den von GloFo?
    Die verwenden 7HP von GF.
    Das war der Prozess, den IBM noch selbst entwickelt hat, zwischenzeitlich haben sie sich aber entschieden, die eigene Fertigung abzustoßen.

    7LP = Bulk
    7HP = SOI

  4. #174
    Avatar von yojinboFFX
    Mitglied seit
    10.02.2012
    Beiträge
    872

    AW: "Nvidia Ampere ist für mich ..." Das meinen die PCGH-Redakteure

    Weckt mich, wenn´s ne Karte mit 50+ Leistung zur 1060 für max. 260€ gibt!
    Gruß ,Der zukünftige Siebenschläfer Yojinbo

  5. #175
    Avatar von TheGoodBadWeird
    Mitglied seit
    19.04.2013
    Ort
    Im Dungeon links, dann rechts
    Beiträge
    1.051

    AW: "Nvidia Ampere ist für mich ..." Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von yojinboFFX Beitrag anzeigen
    Weckt mich, wenn´s ne Karte mit 50+ Leistung zur 1060 für max. 260€ gibt!
    Gruß ,Der zukünftige Siebenschläfer Yojinbo
    Du hast evtl. Glück. Guru3d hat eine Liste mit Performanceerwartungen für Ampere unter:
    Rumor: Nvidia Ampere might launch as GeForce GTX 2070 and 2080 on April 12th

    -nvidia-ampere-guru3d-expectation.jpg

    Leider habe ich keine Ahnung wie Ampere tatsächlich abschneidet. Hoffen darf man jedoch!

    Edit: (Verlesen)
    Dachte du meintest exakt 1060 Leistung. Da steht wohl 50%+. Mein Fehler!
    Das wäre die GTX2060 @1080-Niveau .... hoffentlich noch Q3/Q4 2018. Allerdings sind da 260€ fraglich, sofern die Miner wieder ordentlich zuschlagen.
    Geändert von TheGoodBadWeird (11.02.2018 um 12:52 Uhr) Grund: editiert, da verlesen - heißt im Zitat wohl 50%+

  6. #176

    Mitglied seit
    14.09.2012
    Beiträge
    441

    AW: "Nvidia Ampere ist für mich ..." Das meinen die PCGH-Redakteure

    Was wäre denn eine realistische Leistungssteigerung GTX1080 zu GTX2080, 30 - 40%, oder mehr?

  7. #177
    Avatar von Ion
    Mitglied seit
    14.02.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Adelpha
    Beiträge
    13.921

    AW: "Nvidia Ampere ist für mich ..." Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von Captain-S Beitrag anzeigen
    Was wäre denn eine realistische Leistungssteigerung GTX1080 zu GTX2080, 30 - 40%, oder mehr?
    Pi x Daumen 50%, bei relativ gleichem Verbrauch

  8. #178
    Avatar von FortuneHunter
    Mitglied seit
    22.06.2011
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Am 2. Stern rechts und dann bis zum Morgen
    Beiträge
    6.277

    AW: "Nvidia Ampere ist für mich ..." Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von TheGoodBadWeird Beitrag anzeigen
    Du hast evtl. Glück. Guru3d hat eine Liste mit Performanceerwartungen für Ampere unter:
    Rumor: Nvidia Ampere might launch as GeForce GTX 2070 and 2080 on April 12th

    -nvidia-ampere-guru3d-expectation.jpg

    Leider habe ich keine Ahnung wie Ampere tatsächlich abschneidet. Hoffen darf man jedoch!

    Edit: (Verlesen)
    Dachte du meintest exakt 1060 Leistung. Da steht wohl 50%+. Mein Fehler!
    Das wäre die GTX2060 @1080-Niveau .... hoffentlich noch Q3/Q4 2018. Allerdings sind da 260€ fraglich, sofern die Miner wieder ordentlich zuschlagen.
    Die Liste hätte ich dir auch zusammenklöppeln können. Sie haben die Steigerungen Maxwell auf Pascal genommen und die Zeiträume in etwa so gesetzt wie die letzten Releasedaten.
    Gamer seit 1984
    Historie: ZX81, Thompson MO5, Schneider CPC6128, Amiga 500+1200, SNES, PS1
    Aktuell: PC (siehe Profil), PS4 Slim und nVidia Shield tablet

  9. #179
    Avatar von TheGoodBadWeird
    Mitglied seit
    19.04.2013
    Ort
    Im Dungeon links, dann rechts
    Beiträge
    1.051

    AW: "Nvidia Ampere ist für mich ..." Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von FortuneHunter Beitrag anzeigen
    Die Liste hätte ich dir auch zusammenklöppeln können. Sie haben die Steigerungen Maxwell auf Pascal genommen und die Zeiträume in etwa so gesetzt wie die letzten Releasedaten.
    Naja, irgendwo muss man ja anfangen. Der Sprung von Maxwell zu Pascal ist immerhin ähnlich. Neue kleinere Fertigungsverfahren, verbesserte Speichertechnologien, überarbeitete Architektur und viele keline Tricks unter der Haube.... da kann am Ende einiges dabei herauskommen.

    Die Daten von Guru3d entsprechen aber auch in etwa meinen Erwartungen. Seit über einem halbem Jahr gehöre ich zur 30-60% Mehrleistungsfraktion. Bei den 70% Leistungssprung von 1080 Ti auf 2080 Ti war ich allerdings vorläufig skeptisch.

    Das waren übrigens die ganzen Diskussionsthreads, in denen wir noch dachten Volta käme für auch für Spieler. Zu der Zeit hatte Tesla P100 zu V100 teilweise bis zu 100% in professionellen Anwendungen drauf gepackt. Es weiß auch noch keiner ob oder wie Nvidia die Tensor cores überhaupt in den Spielegrafikkarten unterbringt.
    -Ein ziemlich großes Fragezeichen, das die Diskussion um Leistungsdaten schwierig macht.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #180

    Mitglied seit
    06.05.2011
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.903

    AW: "Nvidia Ampere ist für mich ..." Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von ci7i2en4 Beitrag anzeigen
    Ich rüste immer nur auf, wenn ich das kriege, was ich beim Wechsel von GTX 960 auf GTX 1060 bekommen habe: (mind.) Doppelte Leistung zum selben (oder niedrigeren) Stromverbrauch für max. € 350. Alles andere macht in meinen Augen preislich, ökonomisch und Performance-technisch keinen Sinn.

    Ob das bei der GTX 2060(?) schon wieder der Fall sein wird? Bleibt abzuwarten ...
    Wenn überhaupt wird die GTX 2060 maximal die Leistung einer 1070 non OC haben und das ist sogar recht unwarscheinlich, weil kein großer Shrink ansteht. 100 % Mehr Leistung zum selben Preis dürften noch ein paar Jährchen dauern, wenn das dank den Minern überhaupt eintritt.
    Ryzen r7 1700 3,2 GHZ 0.944 V Fix / MSI B350 Gaming Plus / G Skill DDR4-3000 MHZ 16 GB / Samsung 850 Evo 1 TB / GTX 1070 / Straight Power 10 400 W / Windows 10

Seite 18 von 21 ... 81415161718192021

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •