Seite 10 von 11 ... 67891011
  1. #91
    Avatar von Cinnayum
    Mitglied seit
    06.03.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    5.383

    AW: Grafikkarten-Preise: Bitcoin-Preis sorgt wohl für neuen Mining-Hype

    Heute wieder im Sport-Modus und 3. Gang höchstens zur Arbeit gefahren.
    Jeden Tag etwas für die Umwelt tun !

    Morgen bestell ich den Ökostrom ab und fange an zu minen.

    Und nicht vergessen ein paar alte Batterien vor der Parteizentrale der Grünen abzuladen!

    Man muss ja Zeichen setzen.
    PC: i7-3770K 4GHz, 16GB RAM DDR3, Gigabyte Gaming G1 GTX1070 , 250GB Crucial M500
    NB: Gigabyte P55K V3 (i7-4720HQ + GT965m)
    NB: Medion MD98760 (i3-2330m + GT555m) -> kann endlich in den Ruhestand
    demnächst: Pascal-NB

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #92

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    4.967

    AW: Grafikkarten-Preise: Bitcoin-Preis sorgt wohl für neuen Mining-Hype

    Zitat Zitat von DrOwnz Beitrag anzeigen
    Natürlich muss man das ganze ganz normal versteuern. Ob man das ganze als Privatperson oder als Gewerbe tätigt ist dabei ja egal.
    Solange man damit Geld macht will das Finanzamt auch zurecht was abbekommen. Wer das nicht ordentlich anmeldet begeht Steuerhinterziehung, auch schon bei recht kleinen Beträgen, wenn man noch normal arbeitet, da es für sowas keine Freibeträge gibt.
    Im Prinzip kommt es auf den Unterschied an, ob man die Coins selbst erzeugt oder einfach nur kauft. Bei ersterem muß man ein Gewerbe anmelden, wenn man es mehr als nur Hobbymäßig betreibt und seine Nettogewinne versteuern, bei dem zweiten muß man kein Gewerbe anmelden und Kapitalertragssteuer bezahlen. Interessant wird es, wenn man hobbymäßig ein paar hundert Bitcoins erzeugt hat und die dann heute Millionen wert sind.

    Das ganze ist Neuland, da müssen die Gerichte entscheiden. Was ist hobbymäßig? Ist es hobbymäßig, wenn man seinen Gamin PC das ganze Jahr durchlaufen läßt? Auch noch, wenn man da 4 Grakas reinstopft? Und wie sieht es auch wenn man den Home Theater PC und die Kiste im Gästezimmer (natürlich auch mit je 4 Karten) rechnen läßt? Sind die eventuellen Grenzen dann für den Haushalt zulässig oder darf jedes Haushaltsmitglied seinen eigenen Miner betreiben?
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung Syncmaster 1100MB Röhrenmonitor

  3. #93
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    26.07.2016
    Beiträge
    35

    AW: Grafikkarten-Preise: Bitcoin-Preis sorgt wohl für neuen Mining-Hype

    Ein Glück hab ich meine 1080TI zu einem günstigen Zeitpunkt gekauft.

  4. #94
    Avatar von Danuj
    Mitglied seit
    19.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    948

    AW: Grafikkarten-Preise: Bitcoin-Preis sorgt wohl für neuen Mining-Hype

    Zitat Zitat von Koxxer Beitrag anzeigen
    Was hat Bitcoin seit 2013 noch mit GPU's zu tun?
    Liegt an Bitcoin Gold. Die Kryptowährung ist für das Mining mit Grafikkarten ausgelegt, da man statt auf reine ASIC-Schaltungen den Equihash-Algorithmus einsetzen muss.

    Bitcoins haben dabei natürlich wie an anderen Börsen auch Einfluss auf andere "Miningwährungen", bzw. deren Schürfansätze.
    "Der VRAM einer nVidia GTX ist nicht genug, für freies Gaming ist es mit Vega möglich Terabytes anzusprechen."
    Raja Koduri

  5. #95

    AW: Grafikkarten-Preise: Bitcoin-Preis sorgt wohl für neuen Mining-Hype

    Ich freue mich schon auf das Geheule der ganzen Spinner, wenn sie auf einmal ohne einen Cent dastehen.

    Ach ja, Miner und Nutzer sind kriminelles Pack!:
    Bitcoin Mining Now Consuming More Electricity Than 159 Countries Including Ireland & Most Countries In Africa

  6. #96
    Avatar von kampfschaaaf
    Mitglied seit
    18.10.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Elenas Glück oder industrial hangar
    Beiträge
    692

    AW: Grafikkarten-Preise: Bitcoin-Preis sorgt wohl für neuen Mining-Hype

    Versteuern?
    Wenn ich das dem Finanzamt als Einkommen angäbe, dann müßte ich auch
    - Stromkosten,
    - Abschreibungen fürs RIG,
    - USV Wartung,
    - Wartung des RIG,
    - Reparaturen,
    - Werbungskosten,
    - Investitionen und vielleicht
    - ein Arbeitszimmer oder ähnliches vom Ertrag bzw. Einkommen abziehen und wohl erst mal jahrelang Geld vom Finanzamt zurückbekommen!
    Schließlich kann man ja alles kaputtrechnen.

    Das ist noch eine Grauzone. Sowas anzumelden ist so ne Sache...
    ... und hängt sicherlich von der Größenordnung ab, welche Umsätze insgesamt gemacht werden.

  7. #97

    Mitglied seit
    31.05.2011
    Beiträge
    4.521

    AW: Grafikkarten-Preise: Bitcoin-Preis sorgt wohl für neuen Mining-Hype

    Zitat Zitat von Paunaro Beitrag anzeigen
    Ich freue mich schon auf das Geheule der ganzen Spinner, wenn sie auf einmal ohne einen Cent dastehen.

    Ach ja, Miner und Nutzer sind kriminelles Pack!:
    Bitcoin Mining Now Consuming More Electricity Than 159 Countries Including Ireland & Most Countries In Africa
    Die haben sich doch jetzt schon dumm und dämlich verdient.
    Da wird keiner weinen das verspreche ich dir.
    Gamer PC ich I7 4790K / ASUS ROG Heroe / E10 500W CM / 500 + 250GB SSD / R9 390 nitro / Define XL R2
    Gamer PC Freundin I5 3570K / Asrock Z77 Extreme 6 / E10 500W CM / 500 + 250GB SSD / GTX 970 / Raven RV02
    Server I5-4570-T / 8GB DDR3 Ram /
    8x 3TB / 1x 4TB Backup / 128GB SSD / Define R4 weiß


  8. #98

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    4.967

    AW: Grafikkarten-Preise: Bitcoin-Preis sorgt wohl für neuen Mining-Hype

    Sagte der Typ, der in einem PC Gamingforum unterwegs ist. Ich finde es irgendwie lustig, kaum werden die Grakas mal etwas teurer, schon heulen einige rum, wie Babys, denen man das Spielzeug weggenommen hat.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung Syncmaster 1100MB Röhrenmonitor

  9. #99
    Avatar von uka
    Mitglied seit
    26.03.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.687

    AW: Grafikkarten-Preise: Bitcoin-Preis sorgt wohl für neuen Mining-Hype

    Zitat Zitat von kampfschaaaf Beitrag anzeigen
    Versteuern?
    Wenn ich das dem Finanzamt als Einkommen angäbe, dann müßte ich auch
    - Stromkosten,
    - Abschreibungen fürs RIG,
    - USV Wartung,
    - Wartung des RIG,
    - Reparaturen,
    - Werbungskosten,
    - Investitionen und vielleicht
    - ein Arbeitszimmer oder ähnliches vom Ertrag bzw. Einkommen abziehen und wohl erst mal jahrelang Geld vom Finanzamt zurückbekommen!
    Schließlich kann man ja alles kaputtrechnen.

    Das ist noch eine Grauzone. Sowas anzumelden ist so ne Sache...
    ... und hängt sicherlich von der Größenordnung ab, welche Umsätze insgesamt gemacht werden.
    Wenn du das ganze Gewerblich machst (weil ggf. mit Investoren), dann wird das natürlich alles richtig angegeben. Dann gibt's auch gut Geld zurück und versteuert wird nur einmal, weil es wie die Gewinnung von Rohstoffen bewertet wird (Gold, Silber, Sand, Öl etc - nach aktueller Rechtsprechung).

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #100

    Mitglied seit
    29.02.2012
    Beiträge
    4

    AW: Grafikkarten-Preise: Bitcoin-Preis sorgt wohl für neuen Mining-Hype

    Wenn wir schonmal beim Minen sind:
    Kann teilweise mit kostenlosen Strom minen / teilweise muss ich den Strom auch zahlen, je nachdem wo ich gerade bin.
    Derzeit Mine ich auf dem CPU Monero und auf den 2*Vega56 eth.

    Was mint ihr so auf euren Grafikkarten?
    Sollte man auf eine andere Währung umsteigen? z.B. monero?

Seite 10 von 11 ... 67891011
Cooler Master COSMOS C700P

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •