Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von Palmdale
    Mitglied seit
    20.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    2.458

    AW: Tesla V100: Nvidia verschickt erstes DGX-1 mit acht NV-Link-Beschleunigerkarten

    Hm, ich hatte mehr das Problem, mein Knie ruhig zu halten. Auf ein paar Pixel zur Erkennung von Unregelmäßigkeiten bin ich da weit entfernt
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

    "Desinformation ist im engen Kontext am effektivsten!" Frank Snepp

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    AW: Tesla V100: Nvidia verschickt erstes DGX-1 mit acht NV-Link-Beschleunigerkarten

    @Alki - hab ich ja schon gesagt, die Knoten wird es bei Konsumer-Karten nicht geben, aber nett wären sie alle mal.

    Zitat Zitat von DumbaWumba Beitrag anzeigen
    Wozu sollte man die Tensor-Cores auch im Gaming nutzen?

    Die FP32-Effizienz von Volta (50% effizienter bei FP32-Berechnungen), wird viel spannender
    Der Aufbau der Tensor-Knoten würde sie ideal für Viewport Transformationen machen.
    In Spielen kann man sich den Ablauf so vorstellen: man Hat die Objekte (Landschafft, Spieler, Gegner) mit ihren Positionen und eine Kamera von der aus man alles sieht. Um jetzt herauszufinden wo sich etwas am Bildschirm befindet muss jeder einzelne Vertex (Punkte aus denen die Objekte bestehen) mit einer Kameramatrix multipliziert werden.
    Das ist genau die Rechenart die diese Knoten beherrschen.

    Es würde aber dazu führen das man speziell auf diese Knoten hin programmieren müsste was Entwicklungsresourcen verbraucht die für allgemeinere Verbesserungen dann fehlen.

  3. #13

    AW: Tesla V100: Nvidia verschickt erstes DGX-1 mit acht NV-Link-Beschleunigerkarten

    Mit dem Kupferkühlkörper sieht das schon mal echt geil aus.
    Wird das System passiv gekühlt oder sind da noch irgendwelche Lüfter am Gehäuse oder so?
    Und was für eine Rechenleistung oder für jene Anwendungen würde das System hypotetisch oder real erreichen?

  4. #14

    AW: Tesla V100: Nvidia verschickt erstes DGX-1 mit acht NV-Link-Beschleunigerkarten

    Zitat Zitat von Brexzidian7794 Beitrag anzeigen
    Mit dem Kupferkühlkörper sieht das schon mal echt geil aus.
    Wird das System passiv gekühlt oder sind da noch irgendwelche Lüfter am Gehäuse oder so?
    Und was für eine Rechenleistung oder für jene Anwendungen würde das System hypotetisch oder real erreichen?
    Solche Serve-Schlitten haben generell auf einer seite eine Reihe von lüftern die durch den ganzen Kasten Luft durchpumpen. Eher das gegenteil von passiv - es ist meist recht laut.
    Sieht dann schonmal so aus:
    http://www.storagereview.com/images/...RD530-Fans.jpg

    Rechenleistung?
    Kommt vollkommen auf die anwendung an.
    die Tensoren sind auf genau eine Berechnung ausgelegt - matrix-FMA. Wenn die Anwendung das brauchen kann dann bringt das 120 TFlops. Wenn nicht - 0 TFlops. Dann bleiben "nur" 5120 Cuda cores mit 15 TFlops.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •