Seite 24 von 27 ... 142021222324252627
  1. #231
    Avatar von SuddenDeathStgt
    Mitglied seit
    09.12.2011
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Sarlacc
    Beiträge
    1.564

    AW: Test der Radeon Vega Frontier Edition: Hoffnungsträger mit Startproblemen

    Ist schon pervers, was das Gras frisst.^^
    On the fly lässt sich das ja gar nicht testen, denn wenn man die Einstellung ändert, dann muss ein Neustart erfolgen. Deine Bilder sehen gut aus & ich werd nachher auch noch was ergänzen...
    Es lässt sich jetzt schon sagen, mit "Ultragras" ist die Performance ~normal....


    edit:
    Ein Filmchen mit Gras auf sehr hoch & das frisst schon ordentlich. Ultragras knabbert nochmals ~10FPS mehr ab.^^




    PS: Ein zweites Filmchen mit Ultragras folgt in Bälde als Ergänzung & 1440p lassen sich in Kürze wählen.


    edit²:
    Und nun eine Benchszene mit Ultragras & da ist Trevor's Sonnenbrille bestens geeignet.^^ Das Gras haut dermaßen rein, dass die Performance gelegentlich auf ~knappe 30FPS gedrückt wird.

    Geändert von SuddenDeathStgt (16.07.2017 um 13:54 Uhr)
    Intel IvyBridge 3770K E1 | Dyn. VCore 0,816 - 1,201V @ 1,6 - 4,5GHz
    Gigabyte Z77X-UD3H | Noctua NH-D14 Kühler | 24GB CorsairVeng DDR3-1600 @1,50V
    Palit GTX1080 GameRockPremium + GB GTX970 G1 | Crucial MX300 275GB + Hitachi 2TB 7K3000
    Asus PG278Q+3DV2 KIT| 55" Samsung KS9090| Corsair Carbide 300R+ Black|Win10 x64 Home
    BQ E9CM 580W S.P.| Aerocool Touch 2000| CM Storm TriggerZ| G502 Proteus Core| SB Recon3D

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #232

    AW: Test der Radeon Vega Frontier Edition: Hoffnungsträger mit Startproblemen

    Zitat Zitat von Schaffe89 Beitrag anzeigen
    Wenn die Treiber angeblich noch nirgendwo richtig laufen, wie kann dann Dirt4 so gut laufen?
    Also irgendwie sieht das alles nach Fiji aus, der je nach Titel auch unterirdisch gelaufen ist.
    Tesselationsperformance ist nach wie vor schlecht, also da muss AMD schon nen wahnsinnstreiber zurückhalten.
    Marketingtechnisch ergibt das keinerlei Sinn sowas zu tun.
    nur weil man ein Programm starten kann, bedeutet das nicht das es richtig funktioniert

  3. #233

    Mitglied seit
    30.11.2009
    Beiträge
    3.798

    AW: Test der Radeon Vega Frontier Edition: Hoffnungsträger mit Startproblemen

    Zitat Zitat von Locuza Beitrag anzeigen
    Forciert auf 1600 Mhz sind es 36-39% mehr Performance, bei 52% mehr Takt, also was läuft da gut?
    Naja bei Fiji war die Skalierung damals teilweise noch viel schlechter.
    Ich denke dass man letztendlich etwa bei ~40% mehr Leistung herauskommt.
    Bedenke dass die Bandbreite sinkt und nicht ansteigt.

    AMD hat sich entschieden Hardware mit schwacher Software auszuliefern, um ihr Vega Q2 Versprechen einzuhalten.
    Das ist nach wie vor Teil einer Spekulation. Niemand kann wirklich stichhaltig nachweisen dass die Software die angesprochenen Dinge nicht enthält.
    Das sind alles nur Spekulation, eben genau deshalb weil AMD gesagt hat RX Vega wird schneller.
    Von besserer Software die kommt hat AMD nichts angekündigt, man hat nur gesgat RX Vega wird schneller. Das kann alleine an Lüfterkurven und Powermanagement liegen.

    Und mit der RX Vega wird der Treiber auch nicht optimal laufen, daran wird AMD sicher noch viele weitere Monate frickeln.
    Ja davon kann man zu 100% ausgehen, weil ein paar Wochen nicht reichen werden um da groß etwas zu verändern, ansonsten würde AMD eben für das Marketing endlich mal ein paar nice Werte raushauen.

  4. #234
    Avatar von Cleriker
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    07.11.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Myrtana
    Beiträge
    8.652

    AW: Test der Radeon Vega Frontier Edition: Hoffnungsträger mit Startproblemen

    Zitat Zitat von FortuneHunter Beitrag anzeigen
    Du willst ein beliebtes Spiel aus dem Testparkour werfen, weil die Server von Rockstar ein paar Problemchen hatten, die inzwischen behoben sind?

    Ich hoffe das war Ironie.
    Jetzt aber mal ganz langsam und vorsichtig. Ich habe meinen Beitrag extra mehrfach nachgelesen gerade und ich kann die Stelle einfach nicht finden, wo ich eine Entfernung aus dem Parcours erwirken möchte. Könntest du sie mir freundlicherweise nochmal kenntlich machen?

    Der letzte Satz hingegen passt. Denn es waren die Redakteure die in der Überschrift ihrer News geschrieben haben es sei unspielbar! Im gleichen Atemzug einen Test zu bringen der genau dieses Spiel enthält, fand ich einfach sehr komisch (im Sinne von lustig). Das war wenn überhaupt also Kritik an der Überschrift.
    Deswegen ja auch der hier:

    Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
    Stephan Wilke: "Hauptplatinen, die von Anwendern mit Bohrlöchern versehen werden, neigen überdurchschnittlich oft dazu, danach grundsätzlich nicht mehr zu funktionieren."

  5. #235
    Avatar von HyperBeast
    Mitglied seit
    11.08.2016
    Beiträge
    199

    AW: Test der Radeon Vega Frontier Edition: Hoffnungsträger mit Startproblemen

    Zitat Zitat von N0-F4-K_E Beitrag anzeigen
    Na hoffentlich möchte Nvidia mal 500€ für seine Einsteiger GPUs ala XX50 damit man mal sieht wie man das richtig macht und so.....

    Die 0,3 Sone lauter als die 1080 FE sind auch mega laut, da kann man garnicht richtig Gamen.

    Und ja mit dem DHE kühla hat man echt mega viel die Hitze im Gehäuse.

    Na ja egal wie die Konkurrenz so performt der Name meines Herstellers den ich mag ist eh viel besser, deswegen muss man den auch nehmen.
    Es ist mir egal wieviel € die Einstiegs-GPU kostet. Ich entscheide für mich persönlich welche GPU ich kaufe und welche Anforderungen sie erfüllen sollte. Sollte ersichtlich werden, dass meine Anforderungen nicht erfüllt werden können, kaufe ich mir halt eine Konsole oder gehe weiter zum nächsten Hobby.
    Meine Gamerock GTX 1080 läuft in dem gedämmten Fractal Define R5 soweit unhörbar. Aktuell läuft das gute Stück mit etwas über 2Ghz und ich höre gar nichts von der Grafikkarte oder meinem 6 Kerner. Da hat die 290X TriX OC schon deutlich mehr aufgedreht. Ich mag persönlich keinen Hersteller lieber, ist mir ehrlich gesagt herzlich egal ob Intel, Nvidia oder AMD in dem Rechner performt. Es ist ein Budget verfügbar und dafür sollte maximale Performance bei entsprechender Lautstärke in dem Gehäuse arbeiten. Ob ich dann Nvidia Treiber oder AMD Treiber runterlade ist mir mittlerweile egal, bei den Preisen im oberen Segment muss die Hardware ganz einfach funktionieren. Ist mir auch langsam ein Rätsel wie man sich für einen Hersteller so einsetzen kann. Die bauen Hardware na und ?

  6. #236
    Avatar von Locuza
    Mitglied seit
    30.10.2009
    Ort
    BW
    Beiträge
    9.804

    AW: Test der Radeon Vega Frontier Edition: Hoffnungsträger mit Startproblemen

    Zitat Zitat von Schaffe89 Beitrag anzeigen
    [...]
    Bedenke dass die Bandbreite sinkt und nicht ansteigt.
    Die effektive Bandbreite beim Bandbreiten-Test mit den zufällig gefärbten Texturen liegt bei der Fury X sogar 37% höher, als bei der Vega, dabei liegt die Rohbandbreite von der Fury X nur 6% höher.
    Und auch Aida zeigt beim Copy-Wert 20% Vorteil für die Fury X.

    Erwarten dürfte man aber eher ähnliche Resultate, wo wenigstens unter Spielen der DSBR bei der effektiven Bandbreite deutlich unter die Arme hilft, um nicht stark ins Bandbreitenlimit zu laufen.
    Sowie das aktuell aussieht leistet Vega sogar noch weniger als die Fury X, dass einzige was besser funktioniert ist die Delta-Color-Compression, aber das reicht nur im Best-Case dazu aus, um mit der Fury X gleich zu ziehen.

    Das ist nach wie vor Teil einer Spekulation. Niemand kann wirklich stichhaltig nachweisen dass die Software die angesprochenen Dinge nicht enthält.
    Es gibt mehr Indizien dafür, dass mehrere Dinge nicht funktionieren, als das alles schon passt.

  7. #237
    Avatar von seahawk
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.566

    AW: Test der Radeon Vega Frontier Edition: Hoffnungsträger mit Startproblemen

    Besitzer der FE berichten auch, dass der HBM2 schnell überhitzt und dann die Karte throttelt. Das sollte mit 4-hi Stacks weniger ein Problem sein und RX Vega könnte besser laufen.

  8. #238
    Avatar von Locuza
    Mitglied seit
    30.10.2009
    Ort
    BW
    Beiträge
    9.804

    AW: Test der Radeon Vega Frontier Edition: Hoffnungsträger mit Startproblemen

    Wer, wie, wo, was ermittelt hat, mit Ergebnissen, die bekunden, dass der HBM-Speicher schnell überhitzt?

  9. #239
    Avatar von seahawk
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.566

    AW: Test der Radeon Vega Frontier Edition: Hoffnungsträger mit Startproblemen


    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #240
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    11.897

    AW: Test der Radeon Vega Frontier Edition: Hoffnungsträger mit Startproblemen

    Per undervolting kann man noch einiges rausholen Fixing Vega FE: Undervolting to Improve Performance & Power Draw | GamersNexus - Gaming PC Builds & Hardware Benchmarks
    Pascal kann man aber auch brutal undervolten, meine 1070 zB hatte trotz stock Leistung der 1070 FTW optimiert nur rund 120-130W verbraucht in Games @ 4K.
    Die 1080 Classifed von mir hat optimiert ~180W verbraucht und die ist schneller als die Vega Karte hier.
    Was ich damit sagen will bzw um es mal auf den Punkt zu bringen, AMD ist weit von der Pascal Effizienz entfernt.
    Ist mir echt ein Rätsel wie die so einen Schluckspecht fabrizieren konnten...

Seite 24 von 27 ... 142021222324252627

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •