Seite 6 von 13 ... 2345678910 ...
  1. #51

    Mitglied seit
    08.10.2018
    Beiträge
    3

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Zitat Zitat von hanfi104 Beitrag anzeigen
    Welchen nutzen zieht man denn aus PCIe4 bei den GPUs. Selbst 3.0 8vs16x kommen selten mehr als 3% raus, und die Zahl wächst, je kleiner der Speicher ist.
    […]
    Selbst heute ist es Wumpe ob PCIe 3.0 16x, 8x oder 2.0 16x
    Man spart PCIe lanes. Für mich ist das relevant.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #52

    Mitglied seit
    01.02.2009
    Ort
    Wild West Germany
    Beiträge
    1.320

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Mal abwarten was an Spieleleistung rauskommt.

    Auch ein TR ist im CB15 schnell ....aber kein Spiele CPU

    Bin gespannt !
    9900K 8auer Advanced Edition@1,12Volt @4700Mhz Allcore mit Noctua d15s/Gainward Phoenix 1080TI GS @0,925Volt/Acer Predator Z301C@200Hz/SSD Only
    https://www.computerbase.de/forum/th...rvolt.1832939/

  3. #53
    Avatar von Oberst Klink
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Ort
    Stalag 13
    Beiträge
    10.327

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Zitat Zitat von chaotium Beitrag anzeigen
    Es wurde auf der Keynote noch nichts dazu gesagt, die gezeigte CPU hatte ja nur ein Package Die (8 Kerne).
    Nein, aber Lisa Su hat angedeutet, dass mehr als acht Kerne kommen werden.

    "Lisa Su tells us don'''t count on 3rd Gen Ryzen to be limited to 8 cores. That extra room will be used!" : Amd

  4. #54
    Avatar von FoxX11
    Mitglied seit
    06.05.2018
    Beiträge
    70

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Zitat Zitat von Aerni Beitrag anzeigen
    wenn du laut und hitze magst, kannste den boxed nehmen. jeder 30€ kühler ist da schon um welten leiser. kannst ja mal die reviews der 2700x nutzer bei mindfactory lesen. nich einer rät da zu dem boxed kühler. warum wohl?
    Wenn man OC betreibt ..klar. Aber als Gratisbeigabe -top ,und kühlt @ Stock verlässlich und relativ leise ,und wer es mag samt Lichteffekten ...
    Konkurrenz gibt es da wenig mit den Specs:CPU-Kühler mit Sockel: AM4, Bauart: Top-Blow-Kühler, Anschluss: 4-Pin PWM, Besonderheiten: LED-Beleuchtung (RGB) Preisvergleich Geizhals Österreich
    Ich glaube..der Kühler ist der Beste darunter...

  5. #55
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    22.902

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Zitat Zitat von Pitzah Beitrag anzeigen
    Sehr schön dann nehm ich den 3700X und schalte vielleicht SMT aus. Bin gespannt ob das wieder mit Nachteilen verbunden ist.
    Aktuell geht dann kein S3 mehr (laut Bios "Sleep", vermute Kerne schlafen legen) und erhöhte Latenzen beim RAM und L3 Cache, sieht man gut im Aida64 Benchmark.
    Wobei SMT deutlich effizienter arbeiten soll als das HT von Intel. Ich konnte es leider nicht testen wie sich das in Spielen auswirkt, da das Bios im Dell-Notebook das Abschalten nicht zulässt.

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Es gibt noch keinerlei Angaben zu Threadripper 3000. Aber sowohl die nächste Epyc-Generation als auch Ryzen 3000 auf CPU-Chiplets und indirekt angebunde Speicher-Controller in einem getrennte I/O-Die setzen, wird es für TR4 sicherlich so bald kein anderes Design geben.
    Ich würde da einfach einen Epyc mit weniger DIEs vermuten, wie bei der ersten Generation.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  6. #56

    Mitglied seit
    20.01.2017
    Beiträge
    699

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Manchmal frage ich mich, ob die Leute nicht lesen können. AMD schreibt hier klipp und klar, dass KEINE neuen Boards für Ryzen 3000 benötigt werden. Heißt, Bios Update und fertig. Das einzige, was EVENTUELL kommen KÖNNTE, dass die hypotetischen R9 mit MEHR als 105 Watt TDP spezielle X570 Boards brauchen werden, aber auch das ist bisher nicht rauslesbar.

    Zu dem mangelndem Bios Update Support der Board Hersteller sei gesagt, dass auch bei den 400er Boards nicht bei allen Herstellern größere Bios Chips verbaut werden, deren Größe also nach wie vor bei 16MB liegt.

    Beispiel MSI, kann man ganz easy im Handbuch nachlesen:

    Support fuer X470 GAMING PRO CARBON | Motherboard - The world leader in motherboard design | MSI Deutschland

    Womit ich dieses Thema ebenfalls für schwachsinnig halte, und maximal als Krokodilstränen der Boardhersteller gewertet werden kann, die das einfach nicht supporten wollen.
    AMD Ryzen 7 1700 @ Alphacool Eisbär 280; Asus ROG Strix X370-F Gaming; 16GB G Skill Ripjaws V 3600; Palit Geforce GTX 1070 Jetstream; Be quiet! Straight Power 10 700W

    Monitor: Acer KG281K 4K (Upgrade von Acer 1080p 144hz)

  7. #57
    Avatar von deady1000
    Mitglied seit
    10.01.2013
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.145

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Bezüglich dieser 16Mb/32Mb Geschichte.
    Man könnte auch für die älteren 300er-Boards einfach mal die Bling-Bling-Grafiken und 3D-GUI-Effekte in den UEFIs weglassen, dann passt das auch wieder mit den 16Mb.

    Jetzt mal ganz ehrlich, wie würde Bill Gates' Altes Ich heute gucken wenn man ihm sagt, dass 16Mb nicht ausreichen für die Summe der verhältnismäßig wenigen AM4-Chips.

    Ich sags euch:

    1981: „Mehr als 640 Kilobyte Speicher werden Sie niemals benötigen.“
    i7 4770K delidded "4.4GHz" - watercooled | KFA2 GTX 1080 8GB "2050MHz/5.4GHz" - watercooled | ASUS ROG PG278QR | Crucial Ballistix Sport 32GB OC
    MSI Z87-G43 | Corsair CX600M | Creative Sound Blaster Z | be quiet! Dark Base 900 Pro | Samsung 840 EVO 250GB | Crucial MX300 525GB | WD Red 3TB


  8. #58
    Avatar von Pitzah
    Mitglied seit
    26.12.2014
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    331

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Zitat Zitat von Modoka Beitrag anzeigen
    Echt wahr? Höre ich zum ersten mal etwas von, hättest du dazu einen link zur hand?
    Glaub du hast mich ein wenig falsch verstanden . Bei meinem 2700X ist es so, SMT aus = kein S3 "Sleep" und schlechtere Latenzen im Benchmark.
    Deswegen gespannt drauf obs bei der neuen Generation auch so ist.

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Wobei SMT deutlich effizienter arbeiten soll als das HT von Intel. Ich konnte es leider nicht testen wie sich das in Spielen auswirkt, da das Bios im Dell-Notebook das Abschalten nicht zulässt.
    Habs mit ein paar Spielen getestet. Es ist relativ egal ob an oder aus. Mehr so ganz feine Unterschiede, 1-2 fps mehr bei manchem Spiel wenn SMT aus ist, es gibt auch Leute die schwören drauf, dass die Frametimes dann so viel besser sind.
    Ich hab so gut wie nichts bemerkt bzw. alles ist mit SMT genauso super spielbar.

    Dazu der kleine Nachteil mit weniger Threads wenn AUS ist und erhöhter Idle Strombedarf (aber nur so zw. 1-4 Watt)
    Geändert von Pitzah (12.01.2019 um 00:17 Uhr)
    AMD 2700X mit Dark Rock Pro 4 / Asus Crosshair VII
    RTX 2080 MSI Gaming X Trio / 1965 MHz @ 0,956V
    32GB RAM 3200 MHz CL 14 @1,37V (2x16GB)

  9. #59
    Avatar von Modoka
    Mitglied seit
    24.10.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    70

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Zitat Zitat von Pitzah Beitrag anzeigen
    Glaub du hast mich ein wenig falsch verstanden . Bei meinem 2700X ist es so, SMT aus = kein S3 "Sleep" und schlechtere Latenzen im Benchmark.
    Deswegen gespannt drauf obs bei der neuen Generation auch so ist.
    Achso, ok danke, muss ich dann auch mal testen^^

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #60
    Avatar von 4B11T
    Mitglied seit
    08.02.2017
    Beiträge
    1.545

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Wer hätte noch vor 2 Jahren gedacht, dass AMD derart massiv zurück kommt und plötzlich Intel und Nvidia gleichzeitig wie aus dem nichts Paroli bieten kann?

    Ich weiß nicht wie sie es gemacht haben, aber insbesondere Intel scheint die letzten 5 Jahre im Tiefschlaf verbracht zu haben. Wie kann man so einen Technologievorsprung, wie ihn Intel hatte nur in so kurzer Zeit an die Wand fahren. Ist mir ein Rätsel.

    Nvidia wiegt sich noch in Sicherheit, da ihre Produkte in der Tat noch besser sind. Aber die Verkaufszahlen sind nur mittelmäßig, die Aktie folglich im freien Fall, es wird genug Leute geben die AMD GraKas kaufen, einfach nur weil ihnen Nvidia mit ihrer Überheblichkeit und Preisgestaltung auf den Sack geht. (Ich wäre z.B. so jemand, machen wir uns nichts vor, Vega20 wird auch im Vollausbau noch als Radeon VII XT oder sowas in der Art kommen, damit wäre ich dann schon happy!) Dann heißt es bald bye bye blau+grün und der nächste PC wird rot-rot!
    8700K geköpft @ 5,0GHz 1,3v | Maximus X Hero | TT Floe Riing RGB 360mm | 32GB Trident Z RGB B-Die @3400MHz CL14 | Zotac GTX 1080 AMP! LM + air duct @2075-2125MHz / 5400MHz | NVMe M.2 Samsung 960 EVO | WD Blue | Bq! Straight Power10 600W | Anidees AI-8BW | LG 27UD58-B (4K IPS)

Seite 6 von 13 ... 2345678910 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •