Seite 2 von 13 12345612 ...
  1. #11
    Avatar von KaneTM
    Mitglied seit
    08.12.2008
    Beiträge
    936

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Zitat Zitat von Ocmaster Beitrag anzeigen
    Ryzen 3000er wird gekauft das sicher nie wieder intel.
    Ich gehe auch davon aus, dass ich mir gegen Ende 2019 einen 8 oder 12-kern Ryzen 3k gönnen werde. Aber nie wieder Intel?! Quark, wenn die wieder tolle Produkte anbieten, dann auch wieder Intel. Solange es besseres von AMD gibt - her damit!

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    Mitglied seit
    11.10.2008
    Beiträge
    130

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Mal bei meiner Regierung anfragen, wenns die 3000er Modelle gibt, ob ich kaufen darf.

    Auf der anderen Seite merke ich selber immer mehr, dass mir mehr Multithreading in Software und Games wohl mehr bringen würde, als schon wieder ne neue CPU zu kaufen (Ryzen 7 1700X gekauft am 23.12.2017).

    Im Desktop-Module, Office Mode, langweilt sich die CPU jetzt schon zu tode.

    Krypto-Mining kommt nicht in die Tüte, weil nur Geldverbrennung, oder dauerns für Folding@Home rechnen trägt auch nur zu meiner Stromrechnung bei. - Ist ein US System. - Wer sagt denn, dass wenn die was finden, dass die Stanford Uni die Ergebnisse dann auch weltweit (kostenlos) teilt, weil den vielen privaten Rechner auf dieser Welt zahlen sie ja auch nichts.

    Mit fehlt eine sinnvolle Killer-Applikatoon für meinen 8-Kerner.

    Wenn die ganzen Software und Games Hersteller endlich mal ihre Neuentwicklungen auch zur Anzahl der Kerne besser skalieren könnten, dann wäre das GHZ Rennen schon gelaufen. - Dann kann man wirklich mir 32 Kernen zu je 3 GHZ viel mehr reißen, als mit einem Octacore mit 4 GHZ .
    Ryzen 7 1700X, 16 GB Ram, RX580 8 GB - läuft

  3. #13
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    2.677

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Zitat Zitat von alex_k Beitrag anzeigen
    Mal bei meiner Regierung anfragen, wenns die 3000er Modelle gibt, ob ich kaufen darf.

    Auf der anderen Seite merke ich selber immer mehr, dass mir mehr Multithreading in Software und Games wohl mehr bringen würde, als schon wieder ne neue CPU zu kaufen (Ryzen 7 1700X gekauft am 23.12.2017).

    Im Desktop-Module, Office Mode, langweilt sich die CPU jetzt schon zu tode.

    Krypto-Mining kommt nicht in die Tüte, weil nur Geldverbrennung, oder dauerns für Folding@Home rechnen trägt auch nur zu meiner Stromrechnung bei. - Ist ein US System. - Wer sagt denn, dass wenn die was finden, dass die Stanford Uni die Ergebnisse dann auch weltweit (kostenlos) teilt, weil den vielen privaten Rechner auf dieser Welt zahlen sie ja auch nichts.

    Mit fehlt eine sinnvolle Killer-Applikatoon für meinen 8-Kerner.

    Wenn die ganzen Software und Games Hersteller endlich mal ihre Neuentwicklungen auch zur Anzahl der Kerne besser skalieren könnten, dann wäre das GHZ Rennen schon gelaufen. - Dann kann man wirklich mir 32 Kernen zu je 3 GHZ viel mehr reißen, als mit einem Octacore mit 4 GHZ .
    Naja. Die Frostbite Engine kann ja gut Kerne auslasten. Zumindest gegenüber anderen Spielen.
    Ich glaube, dass es dann immer mehr Spiele in den nächsten 2-3 Jahren geben wird, die mehr Kerne auslasten können. Da hat Intel und AMD ja leider die Entwicklung aufgehalten. Intel mit vielen Refreshes der 4C/8T und AMD mit keinen Produkten. Jetzt ist von beiden Firmen was vorhanden.
    PC1: CPU: Ryzen 7 2700X; GPU: Gigabyte R9 Fury; MB: Gigabyte B450 Aorus Pro; RAM: G.Skill RipJaws V DDR4-3200 (2x8GB); SSD:850 Evo (250 Gb); SSD:MX500 (500 Gb);HDD: Toshiba P300 3TB; NT: BeQuiet E11-650W; CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 3 ; Case: Cooltek Skall (red)

  4. #14

    Mitglied seit
    05.10.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    152

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Zitat Zitat von PCGH_Mark Beitrag anzeigen
    AMD nennt entweder 50 Prozent weniger Leistungsaufnahme bei gleicher Leistung oder 25 Prozent mehr Leistung bei gleicher Leistungsaufnahme. Bei Vega 20 wird der Prozessvorteil hauptsächlich in die Mehrleistung (= höherer Takt) gesteckt.
    Dazu laufen die zwei zusätzlichen HBM Module auch nicht nur mit Liebe.
    Ryzen Threadripper 1920x @ 4,05 GHz Gaming Mode/3,95 GHz Creator Mode (@ H2O EKWB Mono Block), X399 Gaming Pro Carbon AC, Sapphire RX Vega 56 Pulse (Luft), 64 GB GSkill Trident Z Octa Kit 2933 CL16 @ 3200 MHz, 3x Samsung 960 Evo M.2 500 GB, Seasonic Prime Platinum 1000W, Alphacool NexXxos Monsta 480, Samsung 49CHG90, LG 34UC79g

  5. #15

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.885

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Zitat Zitat von Ocmaster Beitrag anzeigen
    Ryzen 3000er wird gekauft das sicher nie wieder intel.
    Das würde ich doch stark davon abhängig machen, wie Intel auf die stärkeren (nun endlich scheinbar überall konkurrenzfähigen) AMDs reagiert. Wenn sie nicht komplett die Realität aus den Augen verloren haben, werden ihre Preise endlich auf ein vernünftiges Maß sinken und dann könnten sie auch endlich wieder interessant werden. Natürlich ist die Leistung für die geforderten Preise aktuell noch unterwältigend aber wenn der 8 Kerner auf anständige 300 € sinkt, muss man genauer abwägen, was man hauptsächlich mit der CPU macht. Für Spiele bleibt vorausssichtlich der Intel auch weiterhin etwas stärker (bei größerer Abwärme durch höheren Verbrauch und miesem Lot)...
    Für mich wird es wohl ziemlich sicher ein schneller 8 Kerner werden, mehr lohnt für meine Anwendungsgebiete noch nicht und bis es so weit ist, gehen noch 2 weitere Generationen ins Land. Dieses Jahr wird auf jeden Fall der 6 Kerner ersetzt.
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

  6. #16
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    22.900

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Zitat Zitat von paladin60 Beitrag anzeigen
    Da bin ich mal gespannt ob und welche Hersteller sich weigern werden Bios Updates für die 300er Boards zu liefern.
    Es wäre schon ein schönes Zeichen wenn alle Generationen der AM4 Boards auch die meisten Ryzen 3000 und 4000 unterstützen werden solange es zumindest die Stromversorgung der Boards mitmacht wenn wirklich 12 und 16 Kern CPUs kommen.
    Auf meinem x370 Board würd ich schon ganz gern nächstes Jahr einen Ryzen 4600x verbauen können.
    Das Problem war eher, dass auch ein halbes Jahr später noch viele Boards ohne Biosupdate (sowie den entsprechnden Aufkleber auf dem Karton) verschickt wurden und dann Ryzen 2000 CPUs nicht drauf liefen.
    Entsprechnde Threads gab es hier recht viele.

    Da hoffe ich mal, dass es besser läuft bei den aktuellen B450/X470-Boards mit dem Updates durch die Händler, sonst ist man gut beraten gleich einen AMD A6-9500 mitzubestellen, um das Biosupdate selbst machen zu können.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  7. #17
    Avatar von Darkearth27
    Mitglied seit
    15.09.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    627

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Bezogen auf das "Nie wieder Intel":

    Wenn der 9900k jetzt 400€ kosten würde, wäre der Preis entsprechend der Leistung.

    2700X = ~300€ + 30% (bessere Spieleleistung im CPU Limit) könnte man ja drüber reden, aber für 500€ ist er einfach immer noch zu teuer.
    Besonders wenn man bedenkt, dass der Ryzen einen Kühler schon beiliegen hat (ok nicht das beste Modell aber dennoch ein Kühler)

    Wenn AMD das mit der kommenden Serie so weiter führen kann und die aktuellen Preise um maximal 50€ anhebt ist das für Intel ein schlag ins Gesicht.
    Ryzen Speichertuning? Kleiner Exkurs für Anfänger und Fortgelaufene...
    ____________________________________________________________________________________________________ _________________________________________________

  8. #18

    Mitglied seit
    03.06.2016
    Beiträge
    195

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Für mich ist die Sache eigentlich auch klar.

    So´ne CPU nutze ich 5 Jahre. Die Graka 2-3.
    Natürlich kommt dann ein X570 Board mit PCIe4 und einem 12 oder 16 Kerner. Ich denke, dass es wohl der 12 Kerner mit 5 GHz werden wird (R7 3700X), aber ich steh auch nicht so auf krumme Zahlen. Mal schauen...

  9. #19
    Avatar von wolflux
    Mitglied seit
    06.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    DESTINY
    Beiträge
    8.445

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Zitat Zitat von Darkearth27 Beitrag anzeigen
    Bezogen auf das "Nie wieder Intel":

    Wenn der 9900k jetzt 400€ kosten würde, wäre der Preis entsprechend der Leistung.

    2700X = ~300€ + 30% (bessere Spieleleistung im CPU Limit) könnte man ja drüber reden, aber für 500€ ist er einfach immer noch zu teuer.
    Besonders wenn man bedenkt, dass der Ryzen einen Kühler schon beiliegen hat (ok nicht das beste Modell aber dennoch ein Kühler)

    Wenn AMD das mit der kommenden Serie so weiter führen kann und die aktuellen Preise um maximal 50€ anhebt ist das für Intel ein schlag ins Gesicht.
    Es hängt auch von den Händlern und der jeweiligen Verfügbarkeit ab.
    Wenn jetzt tausende Personen gleichzeitig einkaufen wollen ......... von den Vorbestellungen mal abgesehen.

    Ich frage mich auch ob der i9-9900k noch im Preis fällt.
    Computer wird genutzt für 3D Kunstoff-Druck, CAD, Spielen.
    i9-9900K : 3 Ghz/3 GHz/Ram 3000 MHz , 0,8 vCore, Themp. 35°
    GTX 1080TI : 50% Pt. 125 Watt , 0,725-0,750 Volt, Themp. 36°
    FarCry5: 4K / Ultra ( Schatten u Nebel auf Niedrig, Unschärfe AUS),
    Minimale FPS: 66 / Durchschnittl. FPS: 70 / Maxim. FPS:78 .




    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von Snowhack
    Mitglied seit
    05.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.942

    AW: AMD Ryzen 3000: Details zu AM4-Kompatibilität, TDP-Klassen und Cinebench-Benchmark

    Naja die AM4 Plattform ist für. Ich immer noch vollkommen uninteressant, einfach zu wenig Lans

    Mal schauen was TR4 so zu bieten hat.
    Intel Core i9 7920X @ 4,5Ghz allCore
    32 GB DDR4 3400 CL 16
    EVGA GeForce RTX 2080 Ti XC GAMING
    2x 970 EVO
    2x San Disk Ultra II

Seite 2 von 13 12345612 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •