Seite 14 von 15 ... 4101112131415
  1. #131
    Avatar von seahawk
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.995

    AW: Ryzen 3000: AMD gibt Ausblick auf Zen 2 für Desktop - 16-Kerner gut denkbar

    Zitat Zitat von RedVapor Beitrag anzeigen
    Ich muss kein 570 Board abwarten. Der wird auf das Crosshair Hero geschnallt. Mit Glück bekommt man dann sogar pci3.x-4
    Ich baue kein neues System wo ich für ein Feature "Glück" brauche. Und ich vermeide eigentlich aus Prinzip Mainboards aus den ersten 3-6 Monaten.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #132
    Avatar von Frontline25
    Mitglied seit
    25.08.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.797

    AW: Ryzen 3000: AMD gibt Ausblick auf Zen 2 für Desktop - 16-Kerner gut denkbar

    Ich hoffe Zen2 wird aller spätestens im Juni veröffentlicht.. lieber in 1-2 Monaten
    Das warten und der Bastelfrust wird immer größer (Eigendlich wollte ich damals zu Zen1 ja schon upgraden.. da fehlte noch das Geld..)

    Entweder es wird eine sinnvolle Entscheidung mit nem 12 Kerner... oder einfach direkt das Jubiläums Topmodell (Falls dies so kommt )
    Bei der GPU Sektion lächelt einem ja immer mehr der gebraucht Markt an... (Besonders jetzt wo Nvidia auch Freesync wahrscheinlich unterstützen wird)
    CPU: Xeon E3-1231v3 GPU: R9 390 Nitro MB: MSI Gaming 7 Z97 NT: Be Quiet Straight power E9 600w SSD: Crucial MX500 H/SDD: 7.750 gb
    Kühler:
    Thermalright HR-02 Macho Rev.A SK: Creativ X-fi Titanium Headset: BD Custom Pro + Headset Gear Monitor: Acer XF270HUA & X-Star 2K

  3. #133

    Mitglied seit
    24.08.2009
    Beiträge
    2.140

    AW: Ryzen 3000: AMD gibt Ausblick auf Zen 2 für Desktop - 16-Kerner gut denkbar

    Wow ein 16 Kerner den zwar kein Game nutzen kann , aber hört sich zumindest gut an


    Und dann schon in einem halben Jahr lieferbar wenn alles gut geht , super

  4. #134
    Avatar von RivaTNT2
    Mitglied seit
    04.07.2018
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    835

    AW: Ryzen 3000: AMD gibt Ausblick auf Zen 2 für Desktop - 16-Kerner gut denkbar

    Zitat Zitat von plusminus Beitrag anzeigen
    Wow ein 16 Kerner den zwar kein Game nutzen kann , aber hört sich zumindest gut an


    Und dann schon in einem halben Jahr lieferbar wenn alles gut geht , super
    Ja, ich finde den Intel Core i9-9960X auch ziemlich sinnlos. Keine Ahnung was sich Intel dabei gedacht hat

  5. #135

    Mitglied seit
    09.10.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.555

    AW: Ryzen 3000: AMD gibt Ausblick auf Zen 2 für Desktop - 16-Kerner gut denkbar

    Zitat Zitat von plusminus Beitrag anzeigen
    Ausserdem wird hier immer gerne vergessen das der Intel noch eine IGPU auf dem Chip mitschleppen muss !

    Und das der Intel noch in 14 nm gefertigt ist !

    Amd ohne IGPU und 7nm !


    Und wenn man diese bekannten Fakten berücksichtigt ist Ryzen 3000 eine lahme Vorstellung , vor allem wenn man bedenkt das Amd mit Ryzen 3000 dann bald auch noch gegen Intels 10nm CPU,s antreten muss und Intel die IGPU auch weglassen könnte
    Du weißt aber schon das der AMD PC statt der iGPU extra eine dedizierte Grafikkarte brauchte, welche auch Strom verbraucht hat oder? Rechne doch Mal alle Intel CPUs dieser Welt zusammen wenn die ab Mitte 2019 alle 30% mehr Strom verbrauchen. Denk an das Klima von dem du im anderen Thread redest.

  6. #136
    Avatar von LastManStanding
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    OWL
    Beiträge
    2.572

    AW: Ryzen 3000: AMD gibt Ausblick auf Zen 2 für Desktop - 16-Kerner gut denkbar

    Zitat Zitat von SchwertKeks Beitrag anzeigen
    Da die neuen Epyc auch ihren Sockel behalten und dabei die Kernzahl verdoppeln gehe ich einfach mal davon aus, dass sie den höheren Strombedarf damals schon mit eingeplant haben.
    jo das stimmt. ich fänds gut- Mit dem Crosshair X370 gibs hoffentlich auch keine Probleme. Ein OC Board sollte das können
    Wir sind alle gleich.. aber manche sind gleicher! Wasser predigen, und Wein trinken.
    Wenn Gott mich angeblich liebt wie er mich schuf- Wieso darf ich dann nicht nackt in die Kirche??
    1600X,Brocken 3/1080Ti Aorus/16GB 3000Mhz/Crosshair Hero/DDP850/Dark Base Pro 900 Rev.2/1TB M.2, 1TB SSD, 265GB SSD/Kenwood KA9800/ Technics SU7700K/Harman AVR171/Dieser PC

  7. #137

    AW: Ryzen 3000: AMD gibt Ausblick auf Zen 2 für Desktop - 16-Kerner gut denkbar

    Zitat Zitat von Blechdesigner Beitrag anzeigen
    @ PCGH_Torsten

    Die 65W Aussage bezieht sich auf die TDP Klasse...

    Wenn man ausgehend von dem was ComputerBase da an Verbrauch im CineBench zusammengetestet hat (System Gesammtverbrauch),
    befindet sich das gezeigte Modell von gestern genau da wo sich derzeit der R5-2600 befindet.
    Und wenn man sich den Artikel TDP ist nicht gleich Verbrauch auch zu Gemühte zieht, steht dort das den 65W TDP gerne reale ~80W zugesagt werden,
    bei den 95er sind es dann auch gerne ~125W.
    Das deckt sich dann ja mit den von mir abgeschätzten 80 W Realverbrauch. Gaussmath hat aber nicht von TDP-Klassen gesprochen, sondern explizit "65 W" für Ryzen mit der Praxis-Stromaufnahme des 9900K verglichen. Das ist Humbug, denn das Demo-System wurde seitens AMD nicht als "65 W TDP" bezeichnet und es lief definitiv nicht mit 65 W CPU Power.


    Zitat Zitat von SchwertKeks Beitrag anzeigen
    Da die neuen Epyc auch ihren Sockel behalten und dabei die Kernzahl verdoppeln gehe ich einfach mal davon aus, dass sie den höheren Strombedarf damals schon mit eingeplant haben.
    AMD hat bei Threadripper WX bereits gezeigt, dass sie die Leistungsfähigkeit bestehender Sockel durchaus unabhängig von den Fähigkeiten der real verkauften Mainboards beurteilen. Genauso wäre es bei AM4 denkbar, dass die Fassung zwar deutlich stromhungrigeren Prozessoren gewachsen ist und von AMD als kompatibel bezeichnet wird, in der Praxis aber viele Mainboards wegen überlasteter Wandler zu throtteln beginnen, da derartige Stromaufnahmen nicht zum ursprünglichen Lastenheft gehörten. AMD hat auf der CES aber bereits darauf hingewiesen, dass der 7 nm Prozess eine Nutzung der bestehenden TDP-Klassen ermöglicht – das lässt natürlich offen, das einzelne Prozessoren diesen Rahmen auch verlassen könnten.


    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Es werden zumindest für AM4 Win10 UND Win7 Treiber angeboten. Bei TR4weiß ich es nicht.
    Hauptproblem sind nur die USB-Ports bei der Installationen, da es Microsoft verschlafen hat aktualisierte Windows7 DVDs bereitzustellen, die USB3.0 können und auch schon die Updates der letzten Jahre haben.
    Diese DVDs muss man halt selbst basteln.

    Das ASUS B450 TuF sollte zumindest mit dem 12-Kerner klarkommen.
    Für TR4 hat AMD meinem Wissen nach keine offiziellen Angaben gemacht und die Mainboard-Hersteller führen nur Windows 10 als unterstütztes Betriebssystem an; Downloads für Windows 7 beschränken sich auf die nicht-AMD-Komponenten der Boards. Dennoch müsste ein Betrieb möglich sein, ggf. mit manueller Treiberinstallation, denn die Controller von Promontory und Zepplin brauchen in einem TR4-System auch keine anderen Befehle als im Sockel AM4. Eine aktive Weiterentwicklung würde ich unter diesen Umständen aber nicht erwarten. Das heißt X370-Mainboards wären zwar weiterhin Windows-7-kompatibel und da die grundlegenden CPU-Funktionen x86-Standards folgen, sollten auch Ryzen-3000-CPUs booten. Aber schon bei Stromsparfunktionen und Scheduling könnte es Probleme geben, neueste AMD-Techniken brauchten in der Vergangenheit oft Betriebssystems-Updates, die Microsoft nicht für Windows 7 veröffentlichen wird. Ganz schwarz sehe ich für die CPU-internen USB-Controller. Hier erhält man zwangsläufig einen neuen (I/O-)Chip und im Gegensatz zu PCI-E braucht es bei XHCI eigentlich immer einen passenden Treiber, der dann nur für Windows 10 erscheinen wird. Die Einschränkungen wären zwar nicht so weitgehend wie bei Intels Z390, aber die leistungsfähigsten, inoffiziell/mit Tricks voll-Windows-7-tauglichen Systeme könnten Z370 und X299 bleiben. (Die werden zwar offiziell auch nicht unterstützt, aber haben alle komplexeren Controller im PCH und der ist eng genug mit dem Z170 verwandt, um die gleichen Treiber nutzen zu können.)

  8. #138
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    4.753

    AW: Ryzen 3000: AMD gibt Ausblick auf Zen 2 für Desktop - 16-Kerner gut denkbar

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Das deckt sich dann ja mit den von mir abgeschätzten 80 W Realverbrauch. Gaussmath hat aber nicht von TDP-Klassen gesprochen, sondern explizit "65 W" für Ryzen mit der Praxis-Stromaufnahme des 9900K verglichen. Das ist Humbug, denn das Demo-System wurde seitens AMD nicht als "65 W TDP" bezeichnet und es lief definitiv nicht mit 65 W CPU Power.
    Na ja, ich habe schon tatsächlich explizit 65 Watt gemeint, weil ich mal davon ausgehe, dass auch der Ryzen spezifikationsgemäß betrieben wird, wenn es beim 9900k mit 95 Watt der Fall ist.
    Frametimes aufzeichnen und präzise analysieren:
    Official OCAT Releases
    Official CapFrameX Releases

  9. #139

    AW: Ryzen 3000: AMD gibt Ausblick auf Zen 2 für Desktop - 16-Kerner gut denkbar

    Spezifikationen gibt es für offizielle Modelle. Hier sprechen wir aber von einem Vorserien-Demo-System. Das ist ein individueller Prototyp-Chip mit spezifischem Leistungspotenzial, auf dass die Konfiguration händisch angepasst werden muss. Davon abgesehen entspricht die maximale von AMD angestrebte Leistungsaufnahme auch bei Retail-Modellen nicht der angegeben TDP. Auf allen von mir getesteten Mainboards deckelt SenseMI den Takt einheitlich bei der gleichen Leistungsgrenze und die liegt für "95 W TDP"-SKUs nicht etwa bei 95 W, sondern bei 120 Watt Leistungsaufnahme.

    Zu den 65ern kann ich als Mainboard-Fachredakteur nichts sagen, weil ich natürlich immer mit nur einer CPU arbeite, aber bei vergleichbarer Dimensionierung würden sich 88 W als Grenzwert ergeben. Der reale Verbrauch liegt aufgrund der Abstände zwischen den möglichen Taktstufen bei meinem Achtkernern bis zu 1-8 W unter der Grenze; für kleinere CPUs ergäben sich also 83-84 W als typischer Verbrauch den AMD anstrebt respektive als sinnvollen Kompromiss aus Rechenleistung und Effizienz erachtet. Wenn man den auf diesem Weg gewonnen Wert mit den weiter oben zitierten gut 80 W aus anderer Quelle und mit den von mir anhand von Mainboard-Eigenverbräuchen und AMDs Angaben zum Vorfür-Systemverbrauch hochgerechneten "80 W, vielleicht etwas mehr" vergleicht, sollte einem etwas auffallen.

    Für den 9900K fehlen leider drei derartige, voneinander unabhängige Wege um den "richtigen" Betriebsmodus abzuleiten. Was die Default-Settings erbringen liegt leider komplett in der Hand der Mainboard-Hersteller und die sind ... sehr kreativ. Der einzige Hinweis auf Intels Vorstellungen des optimalen Kompromisses sind leider die TDP-Spezifikationen.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #140

    Mitglied seit
    10.07.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    70

    AW: Ryzen 3000: AMD gibt Ausblick auf Zen 2 für Desktop - 16-Kerner gut denkbar

    Zitat Zitat von seahawk Beitrag anzeigen
    Ich baue kein neues System wo ich für ein Feature "Glück" brauche. Und ich vermeide eigentlich aus Prinzip Mainboards aus den ersten 3-6 Monaten.
    Genauso geht es mir auch, ich würde liebend gerne aufrüsten.
    Ehrlich gesagt nur bedingt weil ich es brauchen würde, eher wegend er Bastelwut.

    Aktuell aber sehe ich die Aufrüstung nur dann als wirklich sinnvoll wenn ich die neuen "Features" auch zu 100% drinn habe.
    i7 2600k@4,8Ghz / 8GB Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ Special Edition / Asus P8P67 Rev. B / 16GB Teamgroup DDR3-1333 / 1x 250GB Crucial MX500 / 1x 1000GB Crucial MX500 / 1x 2 TB Datengrab / Phanteks Enthoo Luxe mit Sichtfenster / Thermalright HR-02 Macho Rev. B / 500 Watt be quiet! Straight Power 10 CM Modular 80+ Gold

Seite 14 von 15 ... 4101112131415

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •