1. #1211
    Avatar von WhoRainZone
    Mitglied seit
    29.08.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leutkirch
    Beiträge
    1.273

    AW: AMD auf der CES 2019: Keynote heute ab 18 Uhr im Livestream & -ticker

    Glofo fertigt den I/O-Chip, TSMC die Chiplets, wenn ichs richtig im Kopf habe. Aber neu ist davon doch nivhts?
    | Ryzen 5 1600 | RX VEGA Nano | 16GB Crucial Ballistix Sport | msi X370 XPower Gaming Titanium |
    | 256GB SanDisk SATA SSD | 500GB Crucial MX500 | Bitfenix Whisper M 650W |Phanteks Enthoo Primo |
    Mein Firestrike Highscore 19082Pkt: https://www.3dmark.com/fs/17152897

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #1212
    Avatar von Pisaopfer
    Mitglied seit
    09.10.2014
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Anne Waterkant
    Beiträge
    1.260

    AW: AMD auf der CES 2019: Keynote heute ab 18 Uhr im Livestream & -ticker

    Zitat Zitat von deady1000 Beitrag anzeigen
    Und wieder gewinnt Ryzen, denn diese könnte man wenigstens noch als Kratzbürste verwenden.



    Absolut geiler Shit hier ...
    AMD - La Bestia roja!



    Seltsam, aber so steht es geschrieben...

  3. #1213
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    22.902

    AW: AMD auf der CES 2019: Keynote heute ab 18 Uhr im Livestream & -ticker

    Zitat Zitat von Metamorph83 Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht das AMD seinen einzigen/größten Vorteil aufgibt. Ein R9 wird sicherlich teuerer, aber da Sie mit dem 9900k vermutlich nur gleichziehen, werden Sie diesen moderat anheben...
    Wenn selbst der R5 knapp schneller als der i9 ist, wird ihn der R9 mit verdoppelter Kernanzahl sehr deutlich schlagen, multithread Programme vorausgesetzt.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  4. #1214
    Avatar von deady1000
    Mitglied seit
    10.01.2013
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.145

    AW: AMD auf der CES 2019: Keynote heute ab 18 Uhr im Livestream & -ticker

    R9/R7 wird safe gekauft.
    Dann hat das NVENC Encodieren endlich eine Ablöse.
    Mit dem Haswell dauert HEVC Encoding einfach ewig.
    Da ist die GPU um Stunden schneller, wenn auch die Qualität nicht so gut ist wie mit CPUs.

    So ein 32T Ryzen würde meine Videos in Minuten verarbeiten.
    Und dann könnte ich auch endlich mal 4K-Upscaling betreiben, sowie Filter wie Schärfe oder Deblocking verwenden.
    Derzeit einfach nicht machbar. Da sinkt die Framerate direkt auf 10 FPS.

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	rend.JPG 
Hits:	217 
Größe:	111,9 KB 
ID:	1027154  
    i7 4770K delidded "4.4GHz" - watercooled | KFA2 GTX 1080 8GB "2050MHz/5.4GHz" - watercooled | ASUS ROG PG278QR | Crucial Ballistix Sport 32GB OC
    MSI Z87-G43 | Corsair CX600M | Creative Sound Blaster Z | be quiet! Dark Base 900 Pro | Samsung 840 EVO 250GB | Crucial MX300 525GB | WD Red 3TB


  5. #1215
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    22.902

    AW: AMD auf der CES 2019: Keynote heute ab 18 Uhr im Livestream & -ticker

    Ich nehme bei mir im Shotcut den libx264 zum exportieren, wobei das die Standardeinstellung ist.

    Der 12 Kerner wird sicher 4-5 mal so schnell sein, wie der Sandy i5.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  6. #1216

    Mitglied seit
    10.01.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.428

    AW: AMD auf der CES 2019: Keynote heute ab 18 Uhr im Livestream & -ticker

    Zitat Zitat von deady1000 Beitrag anzeigen
    R9/R7 wird safe gekauft.
    Dann hat das NVENC Encodieren endlich eine Ablöse.
    Mit dem Haswell dauert HEVC Encoding einfach ewig.
    Da ist die GPU um Stunden schneller, wenn auch die Qualität nicht so gut ist wie mit CPUs.

    So ein 32T Ryzen würde meine Videos in Minuten verarbeiten.
    Und dann könnte ich auch endlich mal 4K-Upscaling betreiben, sowie Filter wie Schärfe oder Deblocking verwenden.
    Derzeit einfach nicht machbar. Da sinkt die Framerate direkt auf 10 FPS.



    Ui das reicht dir nicht mehr.Welche AUflösung haben deine Aufnahmen und ist die Quelle was selber aufgenommenes oder ein Projekt oder pc Kamera aufgenommenes?
    Und das ist ja ein sehr starker absturzt der fps,da stimmt was nicht.Wenn ich bei meinen Umwandlungen die deinterlacing abschalte dann brauche ich fast die Hälfte der Kerne aufeinmal.Kann bei dir ja uahc so sein,oder?
    i7 6950x @ 4 ghz ,Asus x99 Delux,Kingston ddr 4 2133,Toshiba ssd 512 gb,GTX 1060 6 gb, 550 Watt Gold Netzteil,Big Tower ,Win 7 64

  7. #1217
    Avatar von Prozessorarchitektur
    Mitglied seit
    12.04.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    521
    Beiträge
    9.091

    AW: AMD auf der CES 2019: Keynote heute ab 18 Uhr im Livestream & -ticker

    Wie schnell was encoded hängt von drei Dingen ab

    1 auflösung
    2 framerate
    3 Effekte

    rein von xvid oder mpeg2 auf hevc ist performant sofern man folgendes abstellt
    tuning
    farbanpassung
    framerate änderung bsp 24 auf 60fps

    dann kommt es darauf an ob man einen aktuellen HEVX x265 verwendet
    viele Softwareprogramme verwenden oft extrem veraltete codecs
    x265 empfohlen 2,97 aber min 2,67 (win 10 hat einen decoder aber kein encoder)
    x264 sollte jede software den OS standard verwenden

    >gute konverter ohne bearbeitung
    Ifme (internet friendly encoder 2017)
    handbrake angepasste x265 coded
    xmedia recode angepasste x265 codec
    formatfactrory (ohne adds) x265 vfw, x264 vfw
    avidemux64 wichtig unter config den haken Erweiterungen Einstellung aus. Dann medium standard farbraum 420 (für TV aufnahmen)
    kein tuning crf 23 Verlustlos gilt für x264 und x265

    bei mir HD 720p 50fps normales dvbc ~80-140fps
    SD 25fps 50-200fps

    ifme Auflösung abhängig HD ~50-90fps

    aufnahmen Sport (viel langsames bild und TV filme gemischt leicht schnelles material).
    gameplay videos genre abhängig
    3rd person ~100-200fps
    1st person 200fps
    isometric 50fps

    Grob

    mein rig
    ci7 5820k @stock 3,6ghz
    gtx1060 (nicht verwendet)
    16gb ram
    Win 10 1809
    "sickenes often ,often attends me,I'm ruled by pain.torture memories burned my brain,oh make it end,killed for nothimg killed by no one ,I was just a boy.Weak and lonely, cold and bloody. Give me a hand" von mdb.PC Spiele sind keine Wegwerfprodukte
    cI7 5820k, X99a raider, 16GB DDR4 2400, GTX1060 6GB vram Non OC
    "the things I've been through they torture me but I need them, for they are me"

  8. #1218
    Avatar von deady1000
    Mitglied seit
    10.01.2013
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.145

    AW: AMD auf der CES 2019: Keynote heute ab 18 Uhr im Livestream & -ticker

    Achso ja,
    also das oben mit ~240FPS war ein H.264 Video --> NVENC HEVC Encoding (H.265) ohne Effekte von 1080p>1080p.
    Habe dann gestern nochmal abgebrochen und erneut gestartet mit NVENC HEVC von 1080p>4K und mit 20% Schärfe.
    Das gibt meinen Videos mehr Qualität bei gleichem Platz.
    Habe auch noch das Audio normalisiert was der eigentliche Grund war die zu konvertieren.

    Die FPS droppen trotz GPU Encoding direkt um das zwölffache.

    Mit dem Intel ist das ganze völlig undenkbar, denn da dauert sogar schon das Encodieren ohne Effekte ewig.
    Hoffe Ryzen ist da besser.

    Vielleicht wäre es auch schlauer die Effekte und das Upscaling innerhalb von H.264 zu machen und dann wenns fertig ist wieder mit H.265 zurück auf 1080p zu rendern. Das ginge wahrscheinlich schneller.

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt.JPG 
Hits:	122 
Größe:	124,6 KB 
ID:	1027163  
    i7 4770K delidded "4.4GHz" - watercooled | KFA2 GTX 1080 8GB "2050MHz/5.4GHz" - watercooled | ASUS ROG PG278QR | Crucial Ballistix Sport 32GB OC
    MSI Z87-G43 | Corsair CX600M | Creative Sound Blaster Z | be quiet! Dark Base 900 Pro | Samsung 840 EVO 250GB | Crucial MX300 525GB | WD Red 3TB


  9. #1219
    Avatar von Schaffe89
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    30.11.2009
    Beiträge
    6.438

    AW: AMD auf der CES 2019: Keynote heute ab 18 Uhr im Livestream & -ticker

    Meine Quelle hat mir was gesteckt: Spieleleistung liegt auf Niveau des i5 8400 und ist 5% besser als beim 2700x.Damit war der 9900K die Wahl schlechthin.
    Intel I9 9900K @ 5GHz Palit Dual RTX 2080 Ti 32GB DDR4 3200 CL14 G.Skill RGB Samsung C49HG90DMU
    Intel 9900K RTX Titan 32GB DDR4 G.Skill 4133
    Ryzen 5 2600 RX 580 Red Dragon 16 GB DDR4 3000 CL15

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #1220
    Avatar von wolflux
    Mitglied seit
    06.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    DESTINY
    Beiträge
    8.445

    AW: AMD auf der CES 2019: Keynote heute ab 18 Uhr im Livestream & -ticker

    Zitat Zitat von Schaffe89 Beitrag anzeigen
    Meine Quelle hat mir was gesteckt: Spieleleistung liegt auf Niveau des i5 8400 und ist 5% besser als beim 2700x.Damit war der 9900K die Wahl schlechthin.
    Du weisst wie die AMD-Meute hier tickt, die wollen Beweise, sonst wird man gefressen.
    Oder, sie wollen das nicht hören, wahrhaben.
    Computer wird genutzt für 3D Kunstoff-Druck, CAD, Spielen.
    i9-9900K : 3 Ghz/3 GHz/Ram 3000 MHz , 0,8 vCore, Themp. 35°
    GTX 1080TI : 50% Pt. 125 Watt , 0,725-0,750 Volt, Themp. 36°
    FarCry5: 4K / Ultra ( Schatten u Nebel auf Niedrig, Unschärfe AUS),
    Minimale FPS: 66 / Durchschnittl. FPS: 70 / Maxim. FPS:78 .




Seite 122 von 130 ... 2272112118119120121122123124125126 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •