Seite 5 von 6 123456
  1. #41
    Avatar von KnSN
    Mitglied seit
    25.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.656

    AW: AMD Zen 2: Wie die Ryzen-3000-CPUs aussehen könnten

    Zitat Zitat von mrpendulum Beitrag anzeigen
    drehmoment?
    Nein, Umfangsgeschwindigkeit! Gott!

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #42

    AW: AMD Zen 2: Wie die Ryzen-3000-CPUs aussehen könnten

    Zitat Zitat von SnaxeX Beitrag anzeigen
    Das zerschlägt eigentlich auch die Hoffnungen von so manchen Usern (einschließlich mir), in nächster Zeit 12 oder 16 Kerne auf der AM4 Plattform zu sehen oder? Im Grunde genommen hätte dies keinen Sinn gemacht weil die Zielgruppe, die 16 Kerner haben will, aber nicht die vielen Lanes benötigt dürfte noch kleiner ausfallen als die generelle Käufergruppe für TR4.

    Mit 16 Kerne würde aber auch der Platz letztendlich fehlen - mal abgesehen davon, dass 8 Kerne monolithisch wesentlich schneller ist und das bessere Aushängeschild für die Plattform wäre.
    Ich persönlich kenne auch keine Zielgruppe für CPUs mit 32 Kernen, von denen nur 16 direkten RAM-Zugriff haben – von daher möchte ich nicht ausschließen, dass AMD einen AM4-16-Kerner bringen könnte. Obwohl es dafür quasi keinen Bedarf gibt, äußern zumindest hier jedenfalls viele Leute Interesse. Umgekehrt denke ich aber nicht, dass AMD acht Kerne in die <100-Euro-Klasse bringen wird. Das heißt sie brauchen definitiv ein Design, dass bis auf vier Kerne runterskaliert und möglichst einfach aufgebaut ist. Dafür sind weder die gezeigten Chiplets noch das separate I/O-Konzept optimal.


    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Beide Optionen klingen nicht unrealistisch. Wobei es interessant wird, wenn die iGPU die CPU wieder verlässt.

    32 PCIe-Lanes klingen zwar nett, die Frage ist nur, ob sich das überhaupt mit AM4 ausführe lässt. Bisher sind da nicht viele Lanes von Zen1 übrig geblieben.
    Da bereits alle aktuelle Ryzen-CPUs einen 32-Lane-Controller beinhalten, aber nur deren 24 nach außen geführt werden, würde ich sagen:
    Die AM4-Plattform lässt acht zusätzliche Lanes leider nicht zu.


    Zitat Zitat von Hofnaerrchen Beitrag anzeigen
    Der Z390 ist auch nur ein Z370 mit nativer USB 3.1 Unterstützung.
    Stimmt schon, aber bezüglich der Ausstattung ist der X470 wenig mehr als ein Z97 mit nativer USB-3.1-Unterstützung. Die Ryzen-CPUs kompensieren das ein wenig, aber insgesamt rangiert AM4 nur knapp über der Skylake-Einsteigerklasse. Da wären Fortschritte wünschenswert.

  3. #43
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    22.095

    AW: AMD Zen 2: Wie die Ryzen-3000-CPUs aussehen könnten

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Ich persönlich kenne auch keine Zielgruppe für CPUs mit 32 Kernen, von denen nur 16 direkten RAM-Zugriff haben – von daher möchte ich nicht ausschließen, dass AMD einen AM4-16-Kerner bringen könnte. Obwohl es dafür quasi keinen Bedarf gibt, äußern zumindest hier jedenfalls viele Leute Interesse. Umgekehrt denke ich aber nicht, dass AMD acht Kerne in die <100-Euro-Klasse bringen wird. Das heißt sie brauchen definitiv ein Design, dass bis auf vier Kerne runterskaliert und möglichst einfach aufgebaut ist. Dafür sind weder die gezeigten Chiplets noch das separate I/O-Konzept optimal.
    Die Quadcores könnte man mit dem APU-Die abdecken, wie es bei Zen+ der Fall ist. Wobei entsprechende Rx-2000 CPUs mit deaktivierter iGPU nur als Tray-Modelle verfügbar sind.

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Da bereits alle aktuelle Ryzen-CPUs einen 32-Lane-Controller beinhalten, aber nur deren 24 nach außen geführt werden, würde ich sagen:
    Die AM4-Plattform lässt acht zusätzliche Lanes leider nicht zu.
    So etwas habe ich mir eben auch gedacht. Wusste nur die konkreten Zahlen gerade nicht.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  4. #44
    Avatar von seahawk
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.752

    AW: AMD Zen 2: Wie die Ryzen-3000-CPUs aussehen könnten

    Sehe ich auch so. Quadcores mit einer einfachen IGP und eine echte APU unterhalb der 8cores.

  5. #45
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    36.132

    AW: AMD Zen 2: Wie die Ryzen-3000-CPUs aussehen könnten

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Ich persönlich kenne auch keine Zielgruppe für CPUs mit 32 Kernen, von denen nur 16 direkten RAM-Zugriff haben.
    Das ist tatsächlich so ziemlich der einzige Grund, warum ich keinen 2990WX besitze.
    Der 2990WX ist einfach nicht schneller als der 2950X weil die 16 nur per IF angebundenen Kerne mehr verhungern als sie Performance gutmachen (der Performanceverlust durch stärkeres Threading/Aufteilen wird durch die Zusatzkerne eben so ausgeglichen)

    Meine absolute Traum-CPU wären 32 direkt angebundene Kerne ohne SMT (da meine Anwendung nur bis 32 Threads kann). Ich hoffe ja drauf, dass ein mutmaßlicher Threadripper 3990WX ein 32-Kerner ist der per I/O-Chip in der Mitte das Anbindungsproblem nicht mehr hat. Für so ein Gerät wäre ich nach dann 5(+) Jahren sogar bereit 2000 hinzulegen wenn die Taktraten für alle Szenarien passen (3,5 GHz bei Last auf allen kernen, 4,5 GHz bei Last auf 4-8 Kernen).
    Core i7 5960X @ 4 GHz / 1,2v; 64 GB DDR4-2400; Nvidia TitanX @ 2 GHz; Komplett-WaKü
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

    Aus gegebenem Anlass: Ich bin in keinem anderen Forum angemeldet und nutze keine sozialen Netzwerke - den Original-Alki gibts nur bei PCGHX. Alles andere sind Fakes.

  6. #46
    Avatar von lutari
    Mitglied seit
    07.08.2017
    Beiträge
    1.143

    AW: AMD Zen 2: Wie die Ryzen-3000-CPUs aussehen könnten

    @Incredible Alk:
    Verhungerst du nicht am Quad-Channel? Vermutlich hat der Epyc mit 64 Kerne ähnliche Probleme mit Octa-Channel. Intel wird durch ihr Dodeca-Channel gewisse Vorteile aufweisen gegenüber Epyc.

  7. #47
    Avatar von Headcrash
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Taka-Tuka-Land
    Beiträge
    7.484

    AW: AMD Zen 2: Wie die Ryzen-3000-CPUs aussehen könnten

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Ich persönlich kenne auch keine Zielgruppe für CPUs mit 32 Kernen, von denen nur 16 direkten RAM-Zugriff haben – von daher möchte ich nicht ausschließen, dass AMD einen AM4-16-Kerner bringen könnte. Obwohl es dafür quasi keinen Bedarf gibt, äußern zumindest hier jedenfalls viele Leute Interesse. Umgekehrt denke ich aber nicht, dass AMD acht Kerne in die <100-Euro-Klasse bringen wird. Das heißt sie brauchen definitiv ein Design, dass bis auf vier Kerne runterskaliert und möglichst einfach aufgebaut ist. Dafür sind weder die gezeigten Chiplets noch das separate I/O-Konzept optimal.
    Und wie soll das Design sonst aussehen?
    PC: AMD R7 2700X | HR-02 Macho Rev. B | Asus ROG Strix X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL15 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung Evo 860 | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 550W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144hz Freesync | Win10 Pro 64 Bit
    Handy: Samsung J5 (2016) +32 GB Sandisk SD Karte
    Computer/Konsolenhistorie: Atari Pong, Atari VCS 2600, C-64, Game Boy, Super NES, Atari Jaguar, PS1, PC, Nintendo Wii, PS4



  8. #48
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    36.132

    AW: AMD Zen 2: Wie die Ryzen-3000-CPUs aussehen könnten

    Zitat Zitat von lutari Beitrag anzeigen
    @Incredible Alk:
    Verhungerst du nicht am Quad-Channel?
    Nope. Für das was ich mache ist Bandbreite fast völlig unwichtig. Bin nahezu rein Rechenleistungsbegrenzt. Ob ich meinen RAM mit 2133 oder 2666 MHz betreibe oder ob ich den Speichercontroller der CPU/Uncore mit 3000 oder 4000 MHz betreibe macht perfromancemäßig Null Unterschied. Nur funktioniert das weiterreichen der Daten über den IF zum 3./4. Die des Threadrippers latenzmäßig offenbar so schlecht dass die zusätzlichen kerne da grade mal ihren "Malus" wettmachen können der durch die weitere Aufgabensplittung entsteht.

    Und nebenbei muss man auch bedenken, dass ich das ja mindestens zur Hälfte aus Spaß am Hobby mache. Ich meine natürlich brauche ich keinen 32-Kerner. Ich kann auch noch ein paar Jahre den ollen 5960X benutzen, wenns hart kommt läuft der halt mal ne Nacht durch und selbst das ist selten. Ich würde den Threadripper halt kaufen weils geil ist und... ...ichs kann.

    Braucht doch jeder ein Hobby zum Geld versenken. Meine Haupthobbytätigkeit (Musiker) ist da sehr günstig - so ne Trompete hält bei halbwegs guter Pflege (fast) ewig und die Instandhaltungskosten sind übertrieben gesagt nur 20€ Öl im Jahr undn bissl Kork und Polierzeug. Der Rest kann für Hardware draufgehen.
    Geändert von Incredible Alk (08.11.2018 um 20:39 Uhr)
    Core i7 5960X @ 4 GHz / 1,2v; 64 GB DDR4-2400; Nvidia TitanX @ 2 GHz; Komplett-WaKü
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

    Aus gegebenem Anlass: Ich bin in keinem anderen Forum angemeldet und nutze keine sozialen Netzwerke - den Original-Alki gibts nur bei PCGHX. Alles andere sind Fakes.

  9. #49
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    3.662

    AW: AMD Zen 2: Wie die Ryzen-3000-CPUs aussehen könnten

    @Incredible Alk: Was ist denn das für eine ominöse Anwendung? In sehr vielen Fällen ist 2990WX durchaus schneller als der 16 Kerner.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #50
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    36.132
    Komprimieren von hochauflösenden Videostreams in sehr hohen HEVC-Settings.
    Das skaliert mit >32 Threads ohnehin schon nicht mehr besonders (daher auch lieber 32 Kerne ohne SMT) und der x.265er Encoder hat arge probleme mit dem Aufbau des Threadrippers. Letzteres kann natürlich noch besser werden aber selsbt dann - naja, müsste man halt mehrere Streams parallel komprimieren und die Cores hart zuweisen.

    Details falls interessant: Threading — x265 documentation

    Da ist nebenbei nochn Punkt, dass das Zeug ziemlich stark von AVX512 profitiert weswegen Skylake-EP sehr stark performt. Ein 9980XE ist effektiv vermutlich mit 18 Kernen ähnlich schnell wie ein 32er AMD (https://networkbuilders.intel.com/do...nsions-512.pdf)
    Geändert von Incredible Alk (08.11.2018 um 21:53 Uhr)
    Core i7 5960X @ 4 GHz / 1,2v; 64 GB DDR4-2400; Nvidia TitanX @ 2 GHz; Komplett-WaKü
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

    Aus gegebenem Anlass: Ich bin in keinem anderen Forum angemeldet und nutze keine sozialen Netzwerke - den Original-Alki gibts nur bei PCGHX. Alles andere sind Fakes.

Seite 5 von 6 123456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •