Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von Illuminatus17
    Mitglied seit
    22.07.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft
    Ort
    München
    Beiträge
    430

    AW: Portsmash: Neue Hyper-Threading-Sicherheitslücke in Intel-CPUs gefunden

    Naja, wenn die meisten Spiele auf 4 Kerne optimiert sind bzw. es einige gibt, welche auf 8 Kerne optimiert sind, weshalb sollte ich dann bei einem 8 Kerner noch HT/SMT aktivieren, wenn dies diverse Sicherheitslücken aufweist?

    Verstehe den Schritt der Deaktivierung schon. Nen reinen 8 Kerner gibt‘s halt einfach nicht zu kaufen.

    Bei meinem 7700k läuft auch HT nur, weil 4 Kerne mittlerweile teilweise einfach nicht mehr ausreichen.
    Intel i7 7700K | EVGA GTX 1080 SC | Asus Z170-P D3 | 2x8GB Crucial Ballistix DDR3-1600 | be quiet! 500W Pure Power 9 | Samsung 840 Pro 500GB | Crucial MX300 525 GB | Corsair Carbide 400Q | Razer Blackwidow 2016 Stealth | Roccat Kova | Iiyama G-MASTER GB2488HSU B2 | Roccat Khan Pro

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von beastyboy79
    Mitglied seit
    09.01.2016
    Ort
    Silentville
    Beiträge
    330

    AW: Portsmash: Neue Hyper-Threading-Sicherheitslücke in Intel-CPUs gefunden

    Zitat Zitat von Illuminatus17 Beitrag anzeigen

    Verstehe den Schritt der Deaktivierung schon. Nen reinen 8 Kerner gibt‘s halt einfach nicht zu kaufen.

    .
    Doch gibt es. Den 9700k kannst du kaufen. Reiner 8Kerner ohne HT/SMT. Nur will das schon, wenn ich zum selben Preis das AMD-Pendat für weniger Geld ohne Sicherheitslücken mit HT/SMT bekommen. Ist nur ne Idee.
    i7 4790K@4.5 GHz 1,22Volt (delided) 74°C@Prime 28.9||Corsair H110+2 Noctua A14 PWM@500rpm
    Asus GTX 1080Ti RoG Strix OC@stock (reicht!)||
    16GB Crucial Ballistix Sport@1600Mhz||Samsung 850/500GB+CrucialMX300/525GB+1050GB
    Corsair Obsidian 750D 3x NB eLoop B-14PS||Acer Predator 27"||Logitech G933

  3. #13
    Avatar von Elistaer
    Mitglied seit
    21.07.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.443

    AW: Portsmash: Neue Hyper-Threading-Sicherheitslücke in Intel-CPUs gefunden

    Zitat Zitat von BxBender Beitrag anzeigen
    Es ist nicht nur unfair, das ist grob fahrlässig von den selbsternannten "Sicherheitsexperten".
    Man hätte sich vorher in alle Richtungen absichern müssen, ehe man seine Erkenntnisse ins Netz flutet.
    Sollte diese Lücke tatsächlich auch auf AMD Prozessoren zutreffen, und diese würde in bösartiger Absicht ausgenutzt werden, würde ich mich schon wundern, wenn es nicht zu diversen Klagen, vor allem in Amerika käme.
    AMD wäre aber daran unschuldig, die eigentliche Schuld träfe den Veröffentlicher dieser Info.
    Das Problem was ich sehe ist ja schon eher das diese Sicherheitslücken für den Privat Kunden völlig irrelevant sind bei Server CPUs sieht es wie bei den anderen schon ganz anders aus da steckt eine ganze Industrie dahinter mit cloud usw.

    Rechenknecht:CPU: AMD Ryzen 5 2600 mit Wraith Spire Mainbord: AsRock X470 Taichi GPU: Zotac AMP! GTX 960 4GB Ram: G.SKILL Ripjaws V 3200MHz CL16 Netzwerk läuft über eine D-Link 1GB NT Karte als speicher dienen 1x 256GB SSD SanDisk (ist meines wissens die gleiche was auch Samsung nutzt bzw beziehen die Ihre Speicher aus der gleichen FAB, dazu kommen noch 1TB HDD als Daten grab.

  4. #14
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    im wunderschönen Kinzigtal
    Beiträge
    3.178

    AW: Portsmash: Neue Hyper-Threading-Sicherheitslücke in Intel-CPUs gefunden

    Zitat Zitat von country Beitrag anzeigen
    Zukünftig auf HT zu verzichten finde ich nicht sinnvoll, so wie hier einige meinen. Für mich wäre es ein nogo eine CPU zu kaufen die kein HT hat. Auch wenn es teurer ist.
    Als ich meinen 3770K gekauft habe wurde mir geraten den nicht zu kaufen weil der Leistungsgewinn bei einigen spielen ins negative geht. Das ist aber schon einige Zeit her. Das ist heute nicht mehr so. HT kann die Leistung und effizienz doch steigern.
    Lasse mich gerne beraten, ein PC-Guru bin ich nicht. Aber momentan verstehe ich nicht wiso man verzichten will. Besonders wenn man wie Tolotos66 eine CPU mit HT hat und dies von anfang an abschaltet.
    Es ist eigentlich ganz einfach: Meine von mir bevorzugten Anwendungen und Spiele laufen mit SMT nicht besser, sondern sogar teilweise schlechter. Warum auch immer
    Außerdem bin ich so ein "Sweetspot-Junkie"
    AMD gab es nicht als 8-Kerner ohne SMT und die Intel 8-Kerner sind mir schlicht zu teuer.
    Gruß T.
    Ryzen 1800X@3.9GHz UV+SMT@off / Asrock X370 Killer SLI / Matterhorn "white" Rev.C / 2x8GB 3200er (E-Die/DR) Ripjaws V@2933MHz /Sapphire RX 580 Nitro+ Special Edition@stock+UV /AOC AG271QX / SF Leadex 550W Platinum / 1x 250 GB + 1x 500 GB Crucial SSDs / 1x 1TB Toshiba P300 HDD / alles in einem InWin 305 "schwarz" / Win10 Pro 64 / 3TB NAS

  5. #15
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    14.428

    AW: Portsmash: Neue Hyper-Threading-Sicherheitslücke in Intel-CPUs gefunden

    Gut das es bald von AMD neue 16 Kerner für uns gibt, da können wir SMT abschalten und haben trotzdem eine Menge Horsepower + niedrigeren Verbrauch+bessere Temps+leiseres System+geilere Signatur+ruhigere Nächte!
    9900k user können dann wenn sie wollen mit 8 Kernchen rumgurken mit HT off^^
    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.825V 1785/6014
    Mainboard: ASUS X470 ROG Crosshair VII Hero [WI-FI]
    CPU: Ryzen 2600 @ 4.08GHz 1.24V (Platzhalter für Zen2) + Corsair H150i PRO RGB
    Memory: 16GB G.Skill Trident Z RGB 3535CL14 @ 1.45V
    Case: Corsair Crystal Series 460X RGB + 6x Corsair HD 120 RGB

  6. #16

    Mitglied seit
    06.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    877

    AW: Portsmash: Neue Hyper-Threading-Sicherheitslücke in Intel-CPUs gefunden

    Zitat Zitat von Tolotos66 Beitrag anzeigen
    Es ist eigentlich ganz einfach: Meine von mir bevorzugten Anwendungen und Spiele laufen mit SMT nicht besser, sondern sogar teilweise schlechter. Warum auch immer
    Außerdem bin ich so ein "Sweetspot-Junkie"
    AMD gab es nicht als 8-Kerner ohne SMT und die Intel 8-Kerner sind mir schlicht zu teuer.
    Gruß T.
    Wenn es bei dir schlechter läuft, okay. Wobei wenn du es von anfang an aus hast würde ich es nochmal testen. Win10 bekam viele Updates, auch für Ryzen.

    Bin jetzt, im allgemeinen, von einem Spieler ausgegangen und nicht nur von 8 Kernern. Es gibt auch 2, 4 und 6 Kerner mit HT. Wenn ich so viel Power nicht bräuchte würde ich lieber (im allgemeinen) aus 8+HT einen 6+HT machen. Bzw. wenn es der verwendungszweck benötigt ein paar Kerne deaktivieren und beim Takt etwas hochschrauben.

  7. #17
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    im wunderschönen Kinzigtal
    Beiträge
    3.178

    AW: Portsmash: Neue Hyper-Threading-Sicherheitslücke in Intel-CPUs gefunden

    Zitat Zitat von country Beitrag anzeigen
    Wenn es bei dir schlechter läuft, okay. Wobei wenn du es von anfang an aus hast würde ich es nochmal testen. Win10 bekam viele Updates, auch für Ryzen.

    Bin jetzt, im allgemeinen, von einem Spieler ausgegangen und nicht nur von 8 Kernern. Es gibt auch 2, 4 und 6 Kerner mit HT. Wenn ich so viel Power nicht bräuchte würde ich lieber (im allgemeinen) aus 8+HT einen 6+HT machen. Bzw. wenn es der verwendungszweck benötigt ein paar Kerne deaktivieren und beim Takt etwas hochschrauben.
    Jo, hab ich mit dem letzten Update von WIN10 versucht und hat aber zu keiner Veränderung/Verbesserung geführt. Klar kann man bei Ryzen Kerne deaktivieren, aber manche Sachen mögen 8 Kerne und dann müsste ich häufiger switchen. da bin ich echt zu faul
    Auch habe ich den Eindruck, mit SMT off wären meineFrametimes besser. Kann ja auch Einbildung sein
    So wie es jetzt läuft, bin ich sehr zufrieden.
    Gruß T.
    Ryzen 1800X@3.9GHz UV+SMT@off / Asrock X370 Killer SLI / Matterhorn "white" Rev.C / 2x8GB 3200er (E-Die/DR) Ripjaws V@2933MHz /Sapphire RX 580 Nitro+ Special Edition@stock+UV /AOC AG271QX / SF Leadex 550W Platinum / 1x 250 GB + 1x 500 GB Crucial SSDs / 1x 1TB Toshiba P300 HDD / alles in einem InWin 305 "schwarz" / Win10 Pro 64 / 3TB NAS

  8. #18

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    1.499

    AW: Portsmash: Neue Hyper-Threading-Sicherheitslücke in Intel-CPUs gefunden

    An der Stelle kann man aber eigentlich hauptsächlich der Software die Schuld geben. Sicherheitskritische Libraries sollten gegen solche Side-Channel-Angriffe immun sein.

    oss-sec: CVE-2018-5407: new side-channel vulnerability on SMT/Hyper-Threading architectures

    Kernpunkt ist:

    software that has secret dependent control flow at any granularity
    So was muss prinzipiell vermieden werden und ist in der Regel möglich oder zumindest unschädlich zu machen, indem man dafür sorgt, dass immer die gleiche Anzahl von Sprüngen passiert und die Blöcke möglichst gleich beschaffen sind.

    Und bevor hier wieder überreagiert wird: Solange euer Rechner nicht eine virtuelle Maschine ist, deren Host ihr euch mit anderen teilt, ist das Risiko, wenn überhaupt vorhanden, verschwindend gering und vor allem um Größenordnungen niedriger als das Risiko durch andere Gefahrenquellen.

    Und wer in einer Cloudumgebung deswegen und jetzt erst anfängt um seine Daten zu bangen, dem ist meiner Meinung nach eh nicht mehr zu helfen.

  9. #19

    Mitglied seit
    26.12.2017
    Beiträge
    477

    AW: Portsmash: Neue Hyper-Threading-Sicherheitslücke in Intel-CPUs gefunden

    Zitat Zitat von empy Beitrag anzeigen
    An der Stelle kann man aber eigentlich hauptsächlich der Software die Schuld geben.
    Man kann das Ganze Problem noch weiter verlagern und der Physik die Schuld geben.
    Aber wenn wir ehrlich sind, ist es kompletter Schwachsinn, zu erwarten, dass Software die Hardwarelücken fixt.

    Das wird zwar zwangsweise gemacht, erhöht aber die Gefahr, dass es bei neuen Versionen vergessen wird oder einem absichtlich ein Patch untergejubelt wird, der die Lücke erneut offenlegt.

    Man könnte bei der ganzen Verharmlosung gegenüber Privaten Endnutzern das Gefühl bekommen, dass das Absicht ist. Gerade deshalb bin ich für jede Auklärung über kaputte Hardware umso dankbarer und jeder Chip-Nutzer sollte über die neue Sicherheitsforschung ebenso dankbar sein.

    Ich habe bereits überall SMT/HT deaktiviert. Natürlich tut es auf einem Intel-Laptop mit wenigen Kernen richtig weh. Aber das ist der der besondere Antrieb für mehr Kerne, bis SMT tatsächlich irgendwann sicher funktioniert.

  10. #20
    Avatar von Illuminatus17
    Mitglied seit
    22.07.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft
    Ort
    München
    Beiträge
    430

    AW: Portsmash: Neue Hyper-Threading-Sicherheitslücke in Intel-CPUs gefunden

    Zitat Zitat von beastyboy79 Beitrag anzeigen
    Doch gibt es. Den 9700k kannst du kaufen. Reiner 8Kerner ohne HT/SMT. Nur will das schon, wenn ich zum selben Preis das AMD-Pendat für weniger Geld ohne Sicherheitslücken mit HT/SMT bekommen. Ist nur ne Idee.
    Stimmt, hast recht, hab ich nicht bedacht. Aber wie du auch schon gesat hast, für den Preis bekomm ich bei AMD wesentlich mehr für mein Geld
    Intel i7 7700K | EVGA GTX 1080 SC | Asus Z170-P D3 | 2x8GB Crucial Ballistix DDR3-1600 | be quiet! 500W Pure Power 9 | Samsung 840 Pro 500GB | Crucial MX300 525 GB | Corsair Carbide 400Q | Razer Blackwidow 2016 Stealth | Roccat Kova | Iiyama G-MASTER GB2488HSU B2 | Roccat Khan Pro

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •