Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    98.815
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Borarsenid: Das neue Wundermittel bei der CPU- und GPU-Kühlung?

    US-amerikanische Universitäten forschen an Borarsenid als Möglichkeit der Kühlung, indem es direkt in CPU- beziehungsweise GPU-Chips eingesetzt werden könnte. Den Forschern ist es inzwischen gelungen, Kristalle zu züchten, die eine deutlich höhere Wärmeleitfähigkeit als Kupfer oder Silizium(-carbid) und ansonsten ähnliche physikalische Eigenschaften aufweisen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Borarsenid: Das neue Wundermittel bei der CPU- und GPU-Kühlung?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von RtZk
    Mitglied seit
    20.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    6.333

    AW: Borarsenid: Das neue Wundermittel bei der CPU- und GPU-Kühlung?

    Dieses Material wird sicherlich nicht billig sein, ich frage mich warum man nicht einfach stattdessen Graphen oder Kohlenstoffnanoröhrchen verwendet, die eine bedeutend höhere Wärmeleitfähigkeit haben.
    System: i7-6700k@4,7GHz | ASUS ROG Maximus VIII Hero Alpha | 32GB DDR4-3000mhz | EKL Alpenföhn Olymp | GeForce GTX 1080 Ti @Morpheus 2 | Crucial MX300 750gb Limited Edition | Samsung 860 EVO 1TB | Superflower Platinum King 550 Watt | Fractal Design Meshify C Dark, Glasfenster
    Laptop: Lenovo ThinkPad X280 i7-8550U 16GB DDR4-2400mhz 512GB M2 PCI-E

  3. #3
    Avatar von taks
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Ort
    Im Nirvana, bin um 12 zurück
    Beiträge
    4.340

    AW: Borarsenid: Das neue Wundermittel bei der CPU- und GPU-Kühlung?

    Bor und Arsen in Chips
    Kann man dann nurnoch mit Handschuhen am PC arbeiten?
    Geändert von taks (Morgen um 12:57 Uhr)

  4. #4
    Avatar von scorplord
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    02.06.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    968

    AW: Borarsenid: Das neue Wundermittel bei der CPU- und GPU-Kühlung?

    Borarsenid kann entsprechend völlig andere Eigenschaften haben als die beiden Elemente einzeln betrachtet.
    Und Arsen ist eigentlich überhaupt nicht das Gift welches man immer Arsen nennt. Die korrekte Bezeichnung dafür wäre Arsen(III)-oxid bzw. Arsenik als Trivialname.

    Wenn das Material mehr erforscht wurde und auch in den Handel soll wird eine GHS-Prüfung zeigen ob es giftig ist oder ähnliches. Zudem müsste man das Zeug einnehmen und bei CPUs wäre zumindest der Heatspreader dazwischen und der würde dann mit entsprechenden Symbolen gekennzeichnet werden (müssen).

    Zitat Zitat von RtZk Beitrag anzeigen
    Dieses Material wird sicherlich nicht billig sein, ich frage mich warum man nicht einfach stattdessen Graphen oder Kohlenstoffnanoröhrchen verwendet, die eine bedeutend höhere Wärmeleitfähigkeit haben.
    Denkst du Graphen ist günstig? Zudem kann ich mir denken das bei Graphen auch die Verarbeitung nicht wirklich einfach ist. Da sind (künstliche) Kristallstrukturen meist(!) doch besser zu verarbeiten bzw. in bestehende Strukturen einzubringen.
    Zitat aus einem Artikel von 2.2.2017:
    "Ein hauchdünnes Blatt mit etwa zehn Zentimetern Durchmesser kostet heute etwa 700 Euro."
    Billiges Graphen aus Sojaol - science.ORF.at

    Es wird daran gearbeitet das günstiger zu bekommen (darum geht es auch in dem Artikel) aber ich gehe davon aus das diese Kristalle günstiger sein dürften.
    Geändert von scorplord (12.07.2018 um 12:51 Uhr)
    Zitat Zitat von wurstkuchen Beitrag anzeigen
    Der Hauch des Gammligen wird stets an AMD kleben bleiben. Ich würde mir nie (mehr) eine AMD CPU in den PC setzen, selbst wenn sie doppelt so schnell bei halben Preis wäre.

  5. #5
    Avatar von OoExTasYoO
    Mitglied seit
    29.09.2016
    Beiträge
    74

    AW: Borarsenid: Das neue Wundermittel bei der CPU- und GPU-Kühlung?

    Zitat Zitat von RtZk Beitrag anzeigen
    Dieses Material wird sicherlich nicht billig sein, ich frage mich warum man nicht einfach stattdessen Graphen oder Kohlenstoffnanoröhrchen verwendet, die eine bedeutend höhere Wärmeleitfähigkeit haben.
    Ich glaube kaum, dass Graphen und C-Nanoröhrchen billiger sind. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.

  6. #6
    Avatar von DarkWing13
    Mitglied seit
    28.01.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    897

    AW: Borarsenid: Das neue Wundermittel bei der CPU- und GPU-Kühlung?

    Bis das Zeug, wenn überhaupt, in irgendeinem Chip auftaucht, werden sicher noch "einige" Jährchen ins Land gehen...

    mfg
    4790K@4,5GHz - Asrock Extreme 6 - 16GB Corsair 2133 -KFA² GTX1080Ti ELOC - Samsung C34F791 - Crucial SSD 512GB/Sandisk 960GB/div. HDDs

  7. #7
    Avatar von KaneTM
    Mitglied seit
    08.12.2008
    Beiträge
    905

    AW: Borarsenid: Das neue Wundermittel bei der CPU- und GPU-Kühlung?

    Zitat Zitat von taks Beitrag anzeigen
    Bor und Arsen in Chips
    Kann man dann nurnoch mit Handschuhen am PC arbeiten?
    "Wassterstoff und Luft? Kann man das überhaupt trinken? Das explodiert doch beim kleinsten Funken!" Nein, nur weil Wasser aus Wasserstoff und Luft besteht, kann es trotzdem nicht in dem Sinne explodieren... Und nur weil Bor und Arsen mal die Ausgangsstoffe waren, ist Borarsenid nicht wegen seiner Ausgangsstoffe gefährlich.

  8. #8

    Mitglied seit
    30.06.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    752

    AW: Borarsenid: Das neue Wundermittel bei der CPU- und GPU-Kühlung?

    Zitat Zitat von RtZk Beitrag anzeigen
    Dieses Material wird sicherlich nicht billig sein, ich frage mich warum man nicht einfach stattdessen Graphen oder Kohlenstoffnnoröhrchen verwendet, die eine bedeutend höhere Wärmeleitfähigkeit haben.
    Graphen bzw. Kohlenstoff ist Haus aus erstmal kein Halbleiter. Es wird aber an Nanostrukturen mit Halbleiter-Eigenschaften geforscht.
    DESKTOP: Ryzen 7 1700 || MSI RX 480 8GB || 16 GB DDR4 (3000 MHz) || 500 GB Samsung EVO nvme SSD + 1 TB MX500 SATA
    LAPTOP: Tuxedo BS1503 || Intel Core i7-4710MQ || Cucial MX100 512 GB || 16 GB RAM
    SOUND: Behringer Xenyx 302 USB || Behringer BX1800 || HyperX Cloud Headset || AKG K550 MKII
    Non-Gaming Stuhl: profim Xenon

  9. #9

    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Trinklage :-))
    Beiträge
    1.134

    AW: Borarsenid: Das neue Wundermittel bei der CPU- und GPU-Kühlung?

    Soll das heißen, Intel kann 2023 seinen 28Kerner mit 5Ghz ohne Tiefkühltruhe ausliefern??? ^^
    "Kauft euch eine PCGH - denn dafür ist sie schließlich da" :-)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    20.01.2017
    Beiträge
    234

    AW: Borarsenid: Das neue Wundermittel bei der CPU- und GPU-Kühlung?

    Zitat Zitat von KaneTM Beitrag anzeigen
    "Wassterstoff und Luft? Kann man das überhaupt trinken? Das explodiert doch beim kleinsten Funken!" Nein, nur weil Wasser aus Wasserstoff und Luft besteht, kann es trotzdem nicht in dem Sinne explodieren... Und nur weil Bor und Arsen mal die Ausgangsstoffe waren, ist Borarsenid nicht wegen seiner Ausgangsstoffe gefährlich.
    Wasserstoff und Sauerstoff wenn dann bitte...

Seite 1 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •