Seite 1 von 10 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    98.331
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cascade Lake-X: Der 28-Kerner ist noch weniger für Endkunden gemacht als AMDs Ryzen Threadripper

    Die Prozessormontage bei AMDs Sockel TR4 rund um Ryzen Threadripper ist für Endkunden bereits ungewohnt. Im Falle von Intels Cascade Lake-X, der voraussichtlich einen 28-Kerner als Core i9 auf den Markt bringen wird, soll es noch komplizierter werden: Der LGA 3647 ist hochgradig auf Server ausgelegt und nicht "idiotensicher" gestaltet. Bei Fehlern können CPUs zerstört werden.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Cascade Lake-X: Der 28-Kerner ist noch weniger für Endkunden gemacht als AMDs Ryzen Threadripper

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von lutari
    Mitglied seit
    07.08.2017
    Beiträge
    1.099

    AW: Cascade Lake-X: Der 28-Kerner ist noch weniger für Endkunden gemacht als AMDs Ryzen Threadripper

    Zum Threadripper gab es genug Youtube-Videos und danach ist der Einbau wirklich sehr einfach möglich. Schwierigkeitsgrad finde ich nicht so viel höher als bei einem AM4 oder 1151. Man merkt einfach, dass beide Sockel aus dem Serverbereich stammen.
    Den großen Sockel von Intel kenne ich persönlich nicht und kann dazu nichts sagen. Bisher kenne ich die die Server-CPUs nur im verbauten Zustand.

  3. #3
    Avatar von yummycandy
    Mitglied seit
    02.07.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Ankh-Morpork
    Beiträge
    1.006

    AW: Cascade Lake-X: Der 28-Kerner ist noch weniger für Endkunden gemacht als AMDs Ryzen Threadripper

    Naja, bei den geschätzten Preisen, werden wohl eher Komplettsysteme verkauft werden. Und die User, die den wirklich selbst einbauen, werden genug Erfahrung haben, sowie Sorgfalt walten lassen. Und der klägliche Rest hat einfach mal Pech. Man weiß doch, welches Produkt man kauft.

    Bei den Mainboards sehe ich eigentlich kaum Probleme, außer das sie weitaus teurer sein werden, als normale Consumerboards. Es gibt schon Workstations mit Xeon Scaleable, also müsste maximal der Chipsatz mehr auf Mainstream angepasst werden.

    Intel wird aber ihre HEDT-CPUs beschneiden müssen, weil sonst kaum noch Abnehmer für die teureren Xeons da sein werden.
    FX8320 | Macho HR02 | 32GB | 270x | 500GB 850EVO | 10TB HD | Zyxel NAS 542 8TB | Nanoxia DS2 | VN279QL (AMVA+) | Xonar DGX | CM Sentinel III | Logitech G710+ | Logitech G933 | Teufel Concept E 400
    ----
    http://www.sysprofile.de/id183798

  4. #4

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    1.572

    AW: Cascade Lake-X: Der 28-Kerner ist noch weniger für Endkunden gemacht als AMDs Ryzen Threadripper

    Es wäre kein problem den 28Kerner auf dem "normalen"2066 zu montieren - aber es ist nunmal eine Server-CPU die für einen anedren Sockel ausgelegt ist - und Intel bleibt einfach bei dem Sockel und spart sich so Geld.
    Die CPU ist für Privatanwender sowieso ziemlich untinterresant - wird sehr sehr teuer und nur wenn man auch wirklich alle Kerne ausnutzen kann UND das Programm sehr viele Datenabhängigkeiten hat merkt man die Leistung.
    3D rendern, Videokodierung etc - das sind Anwendungen ohne viele abhängigkeiten wo dann ein Threadripper einfach weit aus günstiger und trozdem wohl noch schneller ist.

    ist zwar nett das man das Ding auhc hoch übertakten kann - aber wenn man spielen will dann sollte man sich lieber einen i7 8700K oder gar den 8086K kaufen.

    Intel hat hier nur Marketing betrieben.

  5. #5
    Avatar von lutari
    Mitglied seit
    07.08.2017
    Beiträge
    1.099

    AW: Cascade Lake-X: Der 28-Kerner ist noch weniger für Endkunden gemacht als AMDs Ryzen Threadripper

    Laut der Folie beim Ryzen-Launch sind 99% der CPUs im Preisbereich <500 Dollar. Für die sehr kleine Zielgruppe macht es wenig Sinn extra eine CPU-Serie auf dem 2066 aufzulegen. Intel will einfach ohne viel Aufwand ihre Server-CPUs weiterverwenden können.
    Es ist eh fraglich, ob mit Threadripper überhaupt Gewinne für AMD möglich sind.

  6. #6
    Avatar von yummycandy
    Mitglied seit
    02.07.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Ankh-Morpork
    Beiträge
    1.006

    AW: Cascade Lake-X: Der 28-Kerner ist noch weniger für Endkunden gemacht als AMDs Ryzen Threadripper

    Xeons sind nicht nur Servermodelle! Sie werden auch für Workstations eingesetzt. Zwar keine der Platiniummodelle, die für Mehrwegesysteme ausgelegt sind, aber alle Xeon-W bis zu 18Core auf jeden Fall.

    -xeonw1-5071ba057dbb6cb3.jpeg
    FX8320 | Macho HR02 | 32GB | 270x | 500GB 850EVO | 10TB HD | Zyxel NAS 542 8TB | Nanoxia DS2 | VN279QL (AMVA+) | Xonar DGX | CM Sentinel III | Logitech G710+ | Logitech G933 | Teufel Concept E 400
    ----
    http://www.sysprofile.de/id183798

  7. #7
    Avatar von Atma
    Mitglied seit
    21.08.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    5.821

    AW: Cascade Lake-X: Der 28-Kerner ist noch weniger für Endkunden gemacht als AMDs Ryzen Threadripper

    Ich frage mich warum Intel bei dem wahnwitzigen und sinnlosen E-P*nis Vergleich mitzieht. Hat Krzanich so ein kleines Ego? Statt einfach zu sagen, dass es wirtschaftlich weder sinnvoll noch in irgendeiner Art gewinnbringend ist, drückt man nun notgedrungen den riesigen LGA3647 Sockel in den Endkundenmarkt

    Die Zielgruppe für derartige CPUs ist abseits von Servern dermaßen klein ... sinnlose Ressourcenverschwendung. Nicht mehr und nicht weniger.
    Durch und durch Anime Fan - Japan ist mein Hollywood
    Großer Vocaloid Fan | Never give up, never surrender! AJSA

  8. #8
    Avatar von Piep00
    Mitglied seit
    07.06.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Polen-Litauen
    Beiträge
    143

    AW: Cascade Lake-X: Der 28-Kerner ist noch weniger für Endkunden gemacht als AMDs Ryzen Threadripper

    Die Strahlkraft, innerhalb der Branche als Leader wahrgenommen zu werden, hat einen ökonomischen Nutzen. Daher wird der "E-P*nis-Vergleich" mitgemacht.
    Darstehen ist der neue Standart.

  9. #9
    Avatar von Atma
    Mitglied seit
    21.08.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    5.821

    AW: Cascade Lake-X: Der 28-Kerner ist noch weniger für Endkunden gemacht als AMDs Ryzen Threadripper

    Zitat Zitat von Piep00 Beitrag anzeigen
    Die Strahlkraft, innerhalb der Branche als Leader wahrgenommen zu werden, hat einen ökonomischen Nutzen. Daher wird der "E-P*nis-Vergleich" mitgemacht.
    Der Leader wird in dem Fall AMD mit dem 32C Threadripper sein. Ob sich das für die Zukunft positiv auswirken wird? Das darf bezweifelt werden.
    Durch und durch Anime Fan - Japan ist mein Hollywood
    Großer Vocaloid Fan | Never give up, never surrender! AJSA

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.592

    AW: Cascade Lake-X: Der 28-Kerner ist noch weniger für Endkunden gemacht als AMDs Ryzen Threadripper

    Zitat Zitat von lutari Beitrag anzeigen
    Laut der Folie beim Ryzen-Launch sind 99% der CPUs im Preisbereich <500 Dollar. Für die sehr kleine Zielgruppe macht es wenig Sinn extra eine CPU-Serie auf dem 2066 aufzulegen. Intel will einfach ohne viel Aufwand ihre Server-CPUs weiterverwenden können.
    Es ist eh fraglich, ob mit Threadripper überhaupt Gewinne für AMD möglich sind.
    Ein Zeppelin-Die dürfte (deutlich) unter 100 $ Produktionskosten liegen, so könnten sie einen Threadripper mit 32 Kernen mit minimalen Gewinn noch für unter 500 verkaufen. Machen sie natürlich nicht, wenn der Konkurrent für ein ähnlich schnelles Gerät vorraussichtlich irgendwas zwischen 3000 und über 5000 verlangen wird...
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Seite 1 von 10 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •