Seite 1 von 7 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    98.385
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intels Hades Canyon mit Kaby Lake-G im Test: Gaming-PC in Buchgröße?

    Die NUC8 - auch Hades Canyon genannt - ist die neueste Next Unit of Computing von Intel. NUCs sind kleine Mini-PCs von Intel mit einer leistungsstarken Ausstattung. Die Hades Canyon erscheint in zwei Ausrichtungen und ist vor allem in der besten Ausführung für VR und Gaming-Zwecke interessant. Zudem ist es das erste Partnerprogramm zwischen Intel und AMD, denn es schlummern eine vierkernige Intel-CPU und eine Radeon RX Vega M in dem kleinen Gehäuse. Das Topmodell kostet 999€ (Straßenpreis etwa 870 €) und ein kleineres Modell kostet 799€ (Straßenpreis etwa 720 €).

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Intels Hades Canyon mit Kaby Lake-G im Test: Gaming-PC in Buchgröße?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    02.01.2015
    Beiträge
    142

    AW: Intels Hades Canyon mit Kaby Lake-G im Test: Gaming-PC in Buchgröße?

    Die Übersicht des Artikels leidet enorm unter der chaotisch plazierten Werbung.

    Hades Canyon nie gehört, kein Verweis auf einen Artikel zu diesen Chips. Muss mal wieder zur Konkurrenz rübergehen.

    Enttäuscht mich aber nicht mehr.

  3. #3

    Mitglied seit
    19.02.2017
    Beiträge
    40

    AW: Intels Hades Canyon mit Kaby Lake-G im Test: Gaming-PC in Buchgröße?

    Wahnsinn wie viel (Spiele)Leistung der kleine PC liefert. Hut ab AMD und Intel für das tolle Produkt - Zusammenarbeit bringts!
    Würd mir die CPU auch am Desktop wünschen, vor allem bei den aktuellen GPU-Preise eine brauchbare Alternative und man hat einen doch starken Prozessor für die Zukunft und kann dann ggf ja noch immer eine GPU wechseln.

    @PCGH: Bei den Spielebenchmarks vermisse ich Grafikkarten wie 1050 (ti), RX 560 oder GTX 960 bzw. R9 380(X) - gerade diese spielen eher in der Liga der Vega APU. Trotzdem (wie üblich) ein toller Test!

  4. #4
    Avatar von RawMangoJuli
    Mitglied seit
    12.05.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    4.376

    AW: Intels Hades Canyon mit Kaby Lake-G im Test: Gaming-PC in Buchgröße?

    an sich ganz cool ... aber für den Preis würd ich mir eher selber was mit nem Dan A4 zusammenstellen

    ja, is größer... dafür aber auch leise
    Asus Strix R9 285 @ 1050MHz

  5. #5

    Mitglied seit
    24.10.2017
    Beiträge
    40

    AW: Intels Hades Canyon mit Kaby Lake-G im Test: Gaming-PC in Buchgröße?

    Zitat Zitat von Flambard Beitrag anzeigen
    Die Übersicht des Artikels leidet enorm unter der chaotisch plazierten Werbung.

    Hades Canyon nie gehört, kein Verweis auf einen Artikel zu diesen Chips. Muss mal wieder zur Konkurrenz rübergehen.

    Enttäuscht mich aber nicht mehr.
    Hades Canyon ist nicht der Chip, sondern das Barebone.

    In der Überschrift wird Hades Canyon mit NUC8 gleichgesetzt, was möglicherweise voreilig ist. Im Moment sind die NUCs mit Kaby Lake G noch die einzigen NUC8, aber das muss nicht so bleiben. Laut Golem ist innerhalb der NUC8-Produktfamilie noch das schwächere Crimson Canyon in der Entwicklung.

  6. #6
    Avatar von Locuza
    Mitglied seit
    30.10.2009
    Ort
    BW
    Beiträge
    10.588

    AW: Intels Hades Canyon mit Kaby Lake-G im Test: Gaming-PC in Buchgröße?

    Zitat Zitat von PCGH Artikel
    Wir nennen den Polaris-Vega-Hybriden daher einstweilen "Polega"
    Und welche spezifischen Eigenschaften von Vega hat "Polega" denn?

  7. #7

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.604

    AW: Intels Hades Canyon mit Kaby Lake-G im Test: Gaming-PC in Buchgröße?

    Sehr schönes Gerät aber als Barebone leider zu teuer. Selbst für 870 € lohnt es kaum, muss man doch noch 150 für brauchbaren Speicher und (je nach Ansprüchen) eine mindestens 500 GB m2-SSD dazu kaufen...
    So landet man schnell über 1200 € wofür man sich aber auch leicht ein deutlich leistungsstarkes System zusammenschrauben könnte, das nur wenig größer ist.
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

  8. #8
    Avatar von PCGH_Raff
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    7.645

    AW: Intels Hades Canyon mit Kaby Lake-G im Test: Gaming-PC in Buchgröße?

    Zitat Zitat von eder13 Beitrag anzeigen
    @PCGH: Bei den Spielebenchmarks vermisse ich Grafikkarten wie 1050 (ti), RX 560 oder GTX 960 bzw. R9 380(X) - gerade diese spielen eher in der Liga der Vega APU. Trotzdem (wie üblich) ein toller Test!
    Ein paar Mittelklasse-GPUs wird's dann geben.

    Zitat Zitat von Locuza Beitrag anzeigen
    Und welche spezifischen Eigenschaften von Vega hat "Polega" denn?
    Stand jetzt nur HBM2. Das ist tatsächlich sehr wenig Vega.

    MfG,
    Raff
    Geändert von PCGH_Raff (07.05.2018 um 12:06 Uhr)
    20 Seiten zur Geforce RTX, Sound- und SSD-Tuning, Wärmeleitpads bis 100 Euro im Test u. v. m.: PCGH 11/2018, jetzt digital & gedruckt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: AMD Ryzen 1700 @ 3,0 GHz (kein SMT, undervoltet) | Titan X (Pascal)/12G OC @ pimped Accelero Hybrid III-140 | Asus X370 Crosshair VI Hero | 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Bastel-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (undervoltet) | AMD Radeon Vega Frontier Edition/16G (undervoltet) | Asrock X99X Fatal1ty Killer | 32 GiB DDR4-2400 | 31" DCI-4K-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700/128M | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | SB Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


  9. #9
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    12.371

    AW: Intels Hades Canyon mit Kaby Lake-G im Test: Gaming-PC in Buchgröße?

    Zitat Zitat von RawMangoJuli Beitrag anzeigen
    an sich ganz cool ... aber für den Preis würd ich mir eher selber was mit nem Dan A4 zusammenstellen

    ja, is größer... dafür aber auch leise
    Jo, die Leistung auf 1050Ti Niveau... ist jetzt nicht sooo prickelnd.

    Aber nett, dass es sowas fertig gibt. Trotzdem hätte ich auf mehr GPU Leistung gehofft, wenn schon Vega und extra HBM verbaut sind.

    Hab ichs überlesen oder fehlen die Verbrauchswerte (noch)?

    Insgesamt ist mir der Test etwas zu kurz. Und mir fehlt die Information zum Chip, hat man da von AMD nix rausgerückt? Irgendwie hab ich das Gefühl da wurde nur "husch husch" getestet und sonst nichts. Was ist mit Journalistischem vorgehen? Wo ist die Nachforschung bezüglich des Chips? Was ist jetzt Polaris 22 mit HBM genau?
    Zitat von <<Painkiller>> : "Vergesst Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser!"

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Gimmick
    Mitglied seit
    06.04.2009
    Beiträge
    1.875

    AW: Intels Hades Canyon mit Kaby Lake-G im Test: Gaming-PC in Buchgröße?

    Gibt es das Gehäuse auch in "technisch neutral"?

Seite 1 von 7 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •