Seite 2 von 12 123456 ...
  1. #11
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    91.171

    AW: Core-Nachfolger: Intel sucht Ingenieure für runderneuerte CPU-Mikroarchitektur Ocean Cove

    Dieses Jahr ist bei Intel im Mainstream keine CPU angekündigt, die oberhalb des 8700k angesiedelt ist.
    Und da nächstes Jahr Ice Lake kommt, gehe ich davon aus, dass der 8 Kerner erst dann kommt.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von XD-User
    Mitglied seit
    31.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.513

    AW: Core-Nachfolger: Intel sucht Ingenieure für runderneuerte CPU-Mikroarchitektur Ocean Cove

    Bezüglich des Artikels, nach Tiger Lake geht es doch sowieso noch mit Sapphire Rapids in 10nm++ 2020 weiter und Granite Rapids in 7nm 2021
    Mal sehen ob die noch auf "Core" basieren oder schon auf dem aktuell in entwicklung befindlichen Nachfolger.

    Es steht finde ich bereits fest das 2021 ein wohl sehr interessantes CPU Jahr wird.
    Zen 3 wie der Sockel AM4 läuft aus und es kommt ein dementsprechender Nachfolger (Projektname Zen 5? Samt AM5? und DDR5?) Sowie Intel in 7nm und eventuell neuer Architektur
    Kann man sich ja schonmal freuen

    Zitat Zitat von ChrisMK72 Beitrag anzeigen
    Hört sich danach an, dass wenn man jetzt einen guten Coffee Lake zum Zocken hat, den man auch noch leicht etwas(und nicht unbedingt über 5 GHz) übertakten kann ohne großen Aufwand, dass man damit die nächsten 5 Jahre locker auskommen wird, da die nächsten CPUs auch noch auf "Core-Basis" wohl eher die üblichen kleinen Schrittchen machen werden.
    Guter Zeitpunkt sich für die nächsten Jahre mit einer Gaming CPU auszurüsten.

    Und im Gegensatz zu manchem hier, der meinte, "es wird keinen CL 8-Kerner geben" , habe ich die Hoffnung immer noch nicht aufgegeben, dass ich genau so ein Teil Ende des Sommers in meinen Gamiung PC packen kann. Inkl. Z390 Board.

    Damit kann man dann lockerst die nächsten Jahre bis zum Core Nachfolger warten.


    P.S.: Computex und E3 incoming !
    Wieso kein R7 2700X oder wenn du PCI-E Lanes brauchst der kommende Threadripper mit diversen Kernzahlen? Der Preis schmeckt den meisten wohl auch besser.
    Kerne haste bei beiden 8
    Geändert von XD-User (30.04.2018 um 12:14 Uhr)
    Intel Xeon E3-1231 V3, ASUS Geforce GTX 1060 Expedition @ 2050-4500, 16 GB Crucial DDR 3-1600, 256 GB Crucial SSD, 1TB Seagate HDD, Bq! Straight Power10 500W

  3. #13
    Avatar von ChrisMK72
    Mitglied seit
    02.10.2007
    Ort
    Am Ram-Riegel 2 , 66666 CPU-Hausen.
    Beiträge
    2.778

    AW: Core-Nachfolger: Intel sucht Ingenieure für runderneuerte CPU-Mikroarchitektur Ocean Cove

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Dieses Jahr ist bei Intel im Mainstream keine CPU angekündigt, die oberhalb des 8700k angesiedelt ist.
    Und ?
    Muss man immer alles ankündigen ? ^^



    Zitat Zitat von XD-User Beitrag anzeigen
    Wieso kein R7 2700X oder wenn du PCI-E Lanes brauchst der kommende Threadripper mit diversen Kernzahlen?
    Beim Zocken liegt Intel nach wie vor vorn. Zumindest wenn Du die große Masse an Spielen siehst.
    Und da ich den Gaming PC 100% zum Zocken nutze und nix arbeite, oder nebenbei mache, möchte ich natürlich die bessere Zocker CPU.

    Und da sich das GPU Limit in meiner gewählten Auflösung in den nächsten 3-4 Jahren bereits nach hinten verschiebt, wo ich beabsichtige die GPU noch mal zu wechseln, nachdem der Pascal Nachfolger ja eh schon mal wieder mehr Leistung haben wird, achte ich auch schon mal etwas auf die Gaming Leistung der CPU.
    Schnellste Gaming CPU+schnellste Zocker GPU = Spaß.
    Ganz einfach.

    Und geht mir weg, mit 4k/UHD.
    Das wird nicht meins.
    Zu wenig Bild mit zu hoher Anforderung für meinen Geschmack.
    Ich mag lieber mehr Bild und höhere FPS ( = UWQHD ).

    btw: PCI-E Lanes brauch ich gar nicht, da nur noch eine "Platte" in meinen PC kommt und zwar eine 4TB 860evo.
    Keinerlei Erweiterungskarten/Soundkarten/irgendwas. Nix.

    Reines Zockerteil. Da wird auch nix mit "gestreamt", oder so. Ich spiel lieber für mich, als für andere.
    ( Nicht dass ich was gegens Streaming habe. Konsumiere gerne meine Lieblingsstreamer, aber halt passiv )
    Geändert von ChrisMK72 (30.04.2018 um 12:29 Uhr)

  4. #14
    Avatar von XD-User
    Mitglied seit
    31.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.513

    AW: Core-Nachfolger: Intel sucht Ingenieure für runderneuerte CPU-Mikroarchitektur Ocean Cove

    Zitat Zitat von ChrisMK72 Beitrag anzeigen
    Und ?

    Schnellste Gaming CPU+schnellste Zocker GPU = Spaß.
    Ganz einfach.
    Sonst ist es kein Spaß?
    Würde es heutzutage Spiele wie Crysis in 2008 geben, würde ich dir vollkommen zustimmen, besonders was den Hardwarehunger angeht.
    Aber dem ist leider nicht so... Ich denke die Unterschiede sind heute leider eher in Benchmarks ersichtlich und in wenigen starken Ausnahmen wie ARMA, SC2, CSGO (imho dort aber sinnlos ob 400 oder 500 FPS ) und co.
    Die paar FPS mehr im Durchschnitt der Spiele wären mir den teils happigen Aufpreis nicht wert (je nach Vergleich von CPU´s aktuell).

    Ich sehe das etwas anders, aber jeder so wie er will
    Kenne leider genug Leute denen ein I3/I5 bzw ein R3/R5 reichen würde, aber natürlich der teuerste I7/R7 gekauft wurde, weil wegen Name und Marketing... Aber wenn du Anwendungen bzw. Spiele hast die die Leistung wirklich nutzen, ist es ja wenigstens sinnvoll
    Intel Xeon E3-1231 V3, ASUS Geforce GTX 1060 Expedition @ 2050-4500, 16 GB Crucial DDR 3-1600, 256 GB Crucial SSD, 1TB Seagate HDD, Bq! Straight Power10 500W

  5. #15
    Avatar von ChrisMK72
    Mitglied seit
    02.10.2007
    Ort
    Am Ram-Riegel 2 , 66666 CPU-Hausen.
    Beiträge
    2.778

    AW: Core-Nachfolger: Intel sucht Ingenieure für runderneuerte CPU-Mikroarchitektur Ocean Cove

    Zitat Zitat von XD-User Beitrag anzeigen
    Sonst ist es kein Spaß?
    Doch doch.
    Nicht falsch verstehen.

    Spielspaß hängt nicht davon ab, was ich persönlich für mich wähle.

    Man kann ganz genau so viel Spaß mit Full HD 24" und ner GTX 1060 haben.

    Ich hab nur halt irgendwann mal die Entscheidung getroffen, mir einen 21:9 Monitor mit UWQHD zu holen und passe meine Ausrüstung an meine Präferenzen an.
    Jeder kann sich ja selbst etwas aussuchen, als Ziel, was er gerne hätte.


    Mein "Traumziel" ist es auf meinem Predator, der ja 100Hz G-sync hat, Spiele in UWQHD und 100 Minimum FPS(so weit möglich) zu zocken, was bedeuten würde, dass ich immer 100 FPS bei 100 Hz hätte. Schön gleichbleibend.
    Naja ... jeder hat halt seine Hobbies.

    Manchem mag das nicht reichen und derjenige schraubt so lange rum, bis 144 FPS, bei 144 Hz bei rum kommen, oder whatever.

    Spielspaß ist wohl so ziemlich der gleiche mit 40 FPS auf 60 Hz ohne sync. Aber halt für denjenigen, dem das reicht. Nicht für mich.
    Jeder sieht das halt unterschiedlich.


    Meine Formulierung ( "schnellste Gaming CPU+schnellste Gaming GPU= Spaß ) war nicht genau genug.
    Das passt für mich (und meinen Zielen von wegen UWQHD usw. )nur gerade in der Zusammenstellung mit den aktuellsten Coffee Lake und der hoffentlich bald erscheinenden Nvidia GPU(Pascal Nachfolger).

  6. #16
    Avatar von XD-User
    Mitglied seit
    31.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.513

    AW: Core-Nachfolger: Intel sucht Ingenieure für runderneuerte CPU-Mikroarchitektur Ocean Cove

    Zitat Zitat von ChrisMK72 Beitrag anzeigen
    Doch doch.
    Nicht falsch verstehen.

    Spielspaß hängt nicht davon ab, was ich persönlich für mich wähle.

    Man kann ganz genau so viel Spaß mit Full HD 24" und ner GTX 1060 haben.

    Ich hab nur halt irgendwann mal die Entscheidung getroffen, mir einen 21:9 Monitor mit UWQHD zu holen und passe meine Ausrüstung an meine Präferenzen an.
    Jeder kann sich ja selbst etwas aussuchen, als Ziel, was er gerne hätte.


    Mein "Traumziel" ist es auf meinem Predator, der ja 100Hz G-sync hat, Spiele in UWQHD und 100 Minimum(so weit möglich) zu zocken, was bedeuten würde, dass ich immer 100 FPS bei 100 Hz hätte. Schön gleichbleibend.
    Naja ... jeder hat halt seine Hobbies.

    Manchem mag das nicht reichen und derjenige schraubt so lange rum, bis 144 FPS, bei 144 Hz bei rum kommen, oder whatever.

    Spielspaß ist wohl so ziemlich der gleiche mit 40 FPS auf 60 Hz ohne sync. Aber halt für denjenigen, dem das reicht. Nicht für mich.
    Jeder sieht das halt unterschiedlich.


    Meine Formulierung ( "schnellste Gaming CPU+schnellste Gaming GPU= Spaß ) war nicht genau genug.
    Das passt für mich nur gerade in der Zusammenstellung mit den aktuellsten Coffee Lake und der hoffentlich bald erscheinenden Nvidia GPU(Pascal Nachfolger).
    Das ist mal eine vernünftige Antwort
    Selbst ohne Fanboyismus, also auch kein Markendenken so wie ich das höre.
    Also sind Ryzen 3000 und co auch eine Alternative für dich wenn sie lieferen?

    Finde es hier nur teils schlimm wie manche sich auf einen Namen oder eine Marke, so irrational es auch ist, festklammern kann.
    Intel Xeon E3-1231 V3, ASUS Geforce GTX 1060 Expedition @ 2050-4500, 16 GB Crucial DDR 3-1600, 256 GB Crucial SSD, 1TB Seagate HDD, Bq! Straight Power10 500W

  7. #17
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    35.419

    AW: Core-Nachfolger: Intel sucht Ingenieure für runderneuerte CPU-Mikroarchitektur Ocean Cove

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Und Intel kontert mit einem Achtkerner auf Z390 Board.
    ...und bringt damit gefühlt 2019 grob die Leistung in den Mainstreammarkt, die ich 2014 im HighEnd Segment kaufen konnte. Ich meine die CPU bei mir wird jetzt 4 Jahre alt und ich habe noch immer nichts neues gesehen was mich vom Hocker hauen würde oder sich für mich lohnen würde. Leistungstechnisch wäre ein 7960X in der Kante interessant aber ich geb keine 1500€ für ne CPU aus die ich nicht zwingend brauche (jedenfalls nicht in einem Lebensabschnitt der gerade was Haus/Hof/Familie angeht arg teuer ist und mir die Bilanz zerhagelt ).

    Wäre nett wenn mal wieder ein nennenswerter Leistungssprung kommen würde... ich fürchte aber die Chance dass mein 5960X bis 2020+ drinbleibt und damit die mit Abstand am längsten verwendete CPU meines Lebens wird ist größer.
    Core i7 5960X @ 4 GHz / 1,2v; 64 GB DDR4-2400; Nvidia TitanX @ 2 GHz; Komplett-WaKü
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  8. #18
    Avatar von ChrisMK72
    Mitglied seit
    02.10.2007
    Ort
    Am Ram-Riegel 2 , 66666 CPU-Hausen.
    Beiträge
    2.778

    AW: Core-Nachfolger: Intel sucht Ingenieure für runderneuerte CPU-Mikroarchitektur Ocean Cove

    Zitat Zitat von XD-User Beitrag anzeigen
    Also sind Ryzen 3000 und co auch eine Alternative für dich wenn sie lieferen?
    Das wären sie, wenn Intel dann nicht auch schon wieder eine passende Antwort hätte und im Gaming wieder mal die Nase vorn hat.
    Ich hab früher auch Radeon/AMD gekauft.

    Eine meiner Lieblings CPUs war der Phenom II, den ich dauerhaft damals schon auf 4x4 GHz rennen hatte.
    Einem Kumpel hatte ich damals irgendeinen AMD 4Kerner auf 6Kerner "freigeschaltet". Hab aber vergessen was das war.
    (Ja, das gab's damals schon im Mainstream )

    Ich glaub das rennt bei dem immer noch so.

    Ich sehe mich eher als "neutral". Weder AMD, noch Nvidia, noch Intel Fan.
    Bin einfach Zocker.

    Aber was mit mir ist, ist auch jetzt total unwichtig und langweilt die anderen.
    ( Will gar nicht wissen, auf wie vielen "ignore-Listen" ich schon stehe )

    Von daher besser btt

    Sonst haut der Alk mich gleich.


    Also zum Thema:

    Bin mal gespannt, wie die Core-Nachfolger abgehen werden.
    ( Noch mal die Kurve zum topic gekriegt )


    Und @ Incredible: Ich glaube die (Leistungs-)Sprünge werden im Mainstream die nächsten Jahre überschaubar bleiben.
    Im Grunde haben wir ja auch schon Leistung satt jetzt.
    Das muss auch erstmal bei den Massen ankommen.

  9. #19
    Avatar von Headcrash
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (Ostwestfalen-Lippe)
    Beiträge
    6.354

    AW: Core-Nachfolger: Intel sucht Ingenieure für runderneuerte CPU-Mikroarchitektur Ocean Cove

    Verstehe ich nicht ganz... Jim Keller hat doch gerade gewechselt.
    PC: AMD R7 2700x | Asus ROG Strix X470 F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB |1TB Samsung Evo 860 | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 550W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144hz Freesync | Win10 Pro
    Mein Handy: Samsung J5 (16 GB) + 32GB Sandisk SD Karte
    Computer/Konsolen-Historie: Atari Pong, Atari VCS 2600, C-64, Super NES, Atari Jaguar, PS1, PC, PS4





    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    12.988

    AW: Core-Nachfolger: Intel sucht Ingenieure für runderneuerte CPU-Mikroarchitektur Ocean Cove

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    ...und bringt damit gefühlt 2019 grob die Leistung in den Mainstreammarkt, die ich 2014 im HighEnd Segment kaufen konnte. .
    Nein, es werden ca. 30% mehr sein, wenn man Haswell Vierkerner mit Coffeelake Vierkerner in Relation setzt.
    Dazu kommt dann noch die vermutete bessere Taktbarkeit. Du wirst 4,5 erreichen, bei einem geköpftem Achtkerner
    hoffe ich auf 5 GHz, sind nochmal 10% mehr Zuschlag, in der Summe das 40%. Das ist auf jedem Fall fühlbar.
    -fortschritt_haswell_zu_coffee_lake.jpg

    Also 144Hz anstatt 110Hz bemerkt man.
    Geändert von interessierterUser (30.04.2018 um 13:23 Uhr)

Seite 2 von 12 123456 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •