Seite 3 von 7 1234567
  1. #21
    Avatar von thehate91
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    16.06.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Burgenlandkreis
    Beiträge
    2.356

    AW: AMD Pinnacle Ridge: Ryzen 7 2700X profitieren erneut erheblich von RAM-OC

    Zitat Zitat von Don-71 Beitrag anzeigen
    Salve thehate91,

    das große Problem ist, dass die Meisten Hersteller ihre RAMs nicht kennzeichnen, ob es SingleRanked oder DualRanked sind.

    In den meisten Anwendungen und Spielen ist nach meiner eigenen Erfahrung schneller SR RAM mit guten Timings die beste Wahl, kostet aber auch entsprechend.
    16GB G.Skill Flare X schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit - DDR4-3200 (PC4-25600U) | Mindfactory.de
    16GB G.Skill Trident Z silber/rot DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit - DDR4-3200 | Mindfactory.de

    Mehr Budget orientiert haben sich die Crucial Ballistic Sport als gut für den Ryzen herausgestellt
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2666 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-2666 | Mindfactory.de

    Diese lassen sich bis zu 2933 MHZ sehr gut übertakten wichtig ist dabei, das es die DualRanked(DR) Module sind.

    Soviel kann ich beisteuern.
    Vielen lieben Dank! Ich werde mir die Balistic Sports ins Auge fassen. Mehr als 180€ will ich dann doch nicht für den RAM ausgeben.

    Ich hatte mir ursprünglich diese hier rausgesucht. Wären diese auch eine gute Option?

    16GB G.Skill SniperX Urban Camouflage DDR4-3600 DIMM CL19 Dual Kit - DDR4-3600 | Mindfactory.de
    CPU: AMD Ryzen 5 2600X Mainboard: Asus Prime X470-Pro
    RAM: 1
    6GB DDR4 2666 DR Crucial Ballistix Sport LT GPU: EVGA GTX 1080 Ti Founders Edition
    Netzteil:
    550 Watt be quiet! Dark Power Pro 11 Gehäuse: Fractal Design Meshify C
    Monitor: Asus ROG Swift PG278Q (TN 27 Zoll, 1440p, 144 Hz, G-Sync)
    TV: Grundig VLO 9795 (OLED 65 Zoll, 2160p, 60 Hz)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22

    Mitglied seit
    11.02.2017
    Beiträge
    1.118

    AW: AMD Pinnacle Ridge: Ryzen 7 2700X profitieren erneut erheblich von RAM-OC

    Salve,

    zu denen kann ich nichts sagen, was aber auffällig ist, sind die sehr schlechten Timings , nur RAM Geschwindigkeit nutzt nichts, wenn nicht auch dieTimings gut sind, jedenfalls bei SR (SingleRanked Ram)

    Die Ballistics sind deshalb gut, weil DualRanked gut übertaktbar bei Ryzen (bis 2933 MHZ) und mittelmäßigen Timings, ansonsten halt die Flare X, aber die sind halt auch teuer.

  3. #23
    Avatar von hanfi104
    Mitglied seit
    10.05.2010
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    4.422

    AW: AMD Pinnacle Ridge: Ryzen 7 2700X profitieren erneut erheblich von RAM-OC

    Zitat Zitat von Don-71 Beitrag anzeigen
    Salve thehate91,

    das große Problem ist, dass die Meisten Hersteller ihre RAMs nicht kennzeichnen, ob es SingleRanked oder DualRanked sind.

    In den meisten Anwendungen und Spielen ist nach meiner eigenen Erfahrung schneller SR RAM mit guten Timings die beste Wahl, kostet aber auch entsprechend.
    16GB G.Skill Flare X schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit - DDR4-3200 (PC4-25600U) | Mindfactory.de
    16GB G.Skill Trident Z silber/rot DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit - DDR4-3200 | Mindfactory.de

    Mehr Budget orientiert haben sich die Crucial Ballistic Sport als gut für den Ryzen herausgestellt
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2666 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-2666 | Mindfactory.de

    Diese lassen sich bis zu 2933 MHZ sehr gut übertakten wichtig ist dabei, das es die DualRanked(DR) Module sind.

    Soviel kann ich beisteuern.
    Wow der Samsung RAM kostet mehr als meine 32 GB mit Hynix Speicher vor einem Jahr und der war schon fast 60€ teurer als September 2016
    World of Tanks
    1.PC: R7 1700/MSI GX 1080TI + GT 1030/32GB DDR4 3200@3133@1,45V/GA-X370-Gaming5/Xubuntu + VM Win10/Samsung U28E590D

    2.PC: i7 920 OC/GTX 770 4GB/12GB DDR3 1866/GA-X58A-UD3R/Win7
    3. PC: AMD Athlon 5350/HD 8400/8GB DDR 1600/Xubuntu 16.04 LTS

  4. #24
    Avatar von thehate91
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    16.06.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Burgenlandkreis
    Beiträge
    2.356

    AW: AMD Pinnacle Ridge: Ryzen 7 2700X profitieren erneut erheblich von RAM-OC

    Zitat Zitat von Don-71 Beitrag anzeigen
    Salve,

    zu denen kann ich nichts sagen, was aber auffällig ist, sind die sehr schlechten Timings , nur RAM Geschwindigkeit nutzt nichts, wenn nicht auch dieTimings gut sind, jedenfalls bei SR (SingleRanked Ram)

    Die Ballistics sind deshalb gut, weil DualRanked gut übertaktbar bei Ryzen (bis 2933 MHZ) und mittelmäßigen Timings, ansonsten halt die Flare X, aber die sind halt auch teuer.
    Okay dann nehme ich die Ballistics und taste mich dann langsam ans OC heran wenn das Gerüst ohne Fehler läuft. Nochmals vielen lieben Dank!
    CPU: AMD Ryzen 5 2600X Mainboard: Asus Prime X470-Pro
    RAM: 1
    6GB DDR4 2666 DR Crucial Ballistix Sport LT GPU: EVGA GTX 1080 Ti Founders Edition
    Netzteil:
    550 Watt be quiet! Dark Power Pro 11 Gehäuse: Fractal Design Meshify C
    Monitor: Asus ROG Swift PG278Q (TN 27 Zoll, 1440p, 144 Hz, G-Sync)
    TV: Grundig VLO 9795 (OLED 65 Zoll, 2160p, 60 Hz)

  5. #25

    Mitglied seit
    11.02.2017
    Beiträge
    1.118

    AW: AMD Pinnacle Ridge: Ryzen 7 2700X profitieren erneut erheblich von RAM-OC

    @ hanfi104

    Jup ich hatte auch Dusel, habe sie im Mai letzten Jahre für 170€ geschossen (FlareX für meinen Ryzen ) und habe im Oktober meine Corsair Vengeance 3000MHZ CL15 für 140€ verkauft (Einkauf 115€).
    Insoweit habe ich da noch ein ganz gutes Geschäft gemacht, mit den 32 GB Hynix musst du ja auch ganz schön runter vom Takt, wenn man die aber zum arbeiten braucht, dürfte das wohl egal sein.
    Liefen die von Anfang an mit deinem Ryzen?

  6. #26

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    6.026

    AW: AMD Pinnacle Ridge: Ryzen 7 2700X profitieren erneut erheblich von RAM-OC

    Zitat Zitat von 4B11T Beitrag anzeigen
    Endlich sind die Zeiten vorbei, in denen die Weisheit "schneller als DDR4 2400 bringt in Games sowieso keinen Vorteil" ein für alle mal vom Tisch ist. Amen!
    Was heißt hier endlich?

    Das ist schon eine kleine Katastrophe. Man konnte damals (und heute bei Intel) einfach den billigsten RAM nehmen, ohne dass man eine größere Menge Leistung verloren hat, bei Ryzen muß man zwingend teuren RAM nehmen, wenn man das volle Potential entfalten will. Für mich ist das ein klarer Vorteil für Intel, da kann man dann ein paar Euro sparen, bei den derzeitigen Preisen eher ein paar hundert, wenn man viel RAM will. Ferner muß man die Benchmarks jetzt genau unter die Lupe nehmen, will der Tester AMD etwas böses, dann nimmt er einfach DDR4-2133 SR Riegel, mit miesen Timings. Will er hingen AMD in einem guten Licht dastehen lassen, dann sind besagte DDR4 Riegel angebracht, die auch noch übertaktet wurden. Die selbe CPU und dennoch wohl über 20% Leistungsunterschied, das will berücksichtigt werden.

    Aber gut, einige freuen sich auch, wenn die Spiele nicht mehr so optimiert werden, damit sie auf HDDs optimal laufen, da ihre teuren SSDs dammendlich einen Vorteil haben. Dass sie sich damit auch selbst in den Fuß schießen ist ihnen garnicht bewußt.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, (Samsung Syncmaster 1100MB Röhrenmonitor RIP) Samsung U32H850UMU

  7. #27
    Avatar von Grendizer
    Mitglied seit
    07.06.2011
    Beiträge
    379

    AW: AMD Pinnacle Ridge: Ryzen 7 2700X profitieren erneut erheblich von RAM-OC

    Zitat Zitat von Almdudler2604 Beitrag anzeigen
    Nein bringt glaube nichts nur auf das neue Mainboard mit x470 zu wechseln. Die bessere Ram Kompabilität liegt an den Prozessoren selbst und nicht am Mainboard. Jedenfalls wurde das so in dem Gamersnexus Launch Video bei Youtube so beschrieben.

    Mich würde das OC-Potential von Ryzen 1st gen auf neuen Boards auch interessieren. Vergleich derselben CPU auf einem x370 und x470 Board. Obwohl ich auch annehme, dass es nicht viel ändern wird. Aber hey, man soll sich doch ein bisschen austoben, wenn es endlich wieder interessant im CPU-Himmel ist.
    AMD Ryzen 5 1600 @ 3,80Ghz @ 1.325 / Asus Crosshair Hero VI / G.skill Flare X 16Gb 3200MHZCL14 @ 3200Mhz@1.4V@14-13-13-24-38-1T (Bios 3008) / Samsung 840 Pro / Samsung Evo 960 M.2 NVME / nVIDIA 1070 Palit / beQuiet 600 W


  8. #28
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    2.004

    AW: AMD Pinnacle Ridge: Ryzen 7 2700X profitieren erneut erheblich von RAM-OC

    @Pu244: Intel CPUs büßen doch fast genau so ein bei 2133MHz RAM. Außerdem liegen bei Mindfactory zwischen einem 2400er CL14 Kit und einem 3200er CL14 Kit 70 Euro. Das ist doch nix bei diesen RAM Preisen...
    Nobody ever got fired for buying Xeon.
    Until now.

  9. #29
    Avatar von Obiwan
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    14.06.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Köln
    Beiträge
    892

    AW: AMD Pinnacle Ridge: Ryzen 7 2700X profitieren erneut erheblich von RAM-OC

    Zitat Zitat von PCGH_Carsten Beitrag anzeigen
    Ein separater Tuning-Artikel ist in Planung. Da wird sicherlich auch nochmal auf diese Thematik eingegangen werden.
    Danach hätte ich auch gefragt. Würde mir da gern ein Update des Artikels aus PCGH 12-2017 auf den 2700X wünschen.

    Edit: Sorry, PCGH 01/2018 war es.
    Geändert von Obiwan (23.04.2018 um 17:13 Uhr)
    AMD Ryzen 7 1800X - Corsair H150i Pro RGB - Asus ROG Crosshair VI Hero @ Bios 6201 - G.Skill TridentZ RGB F4-3200C16Q-32GTZR
    Zotac GTX 980Ti AMP! Extreme - Samsung 960 Evo - 6x Corsair ML Pro RGB
    - In Win 509 ROG Certified Version RGB - LG 34UC88-B 21:9 Curved
    My sysProfile !


    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    14.05.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    85

    AW: AMD Pinnacle Ridge: Ryzen 7 2700X profitieren erneut erheblich von RAM-OC

    @Pu244:

    Zitat Zitat von Freiheraus Beitrag anzeigen
    ...
    Edit: Der Performance-Zuwachs von 8% nur durch (Sub)Timing-Änderungen ist ja krank, das Intel-Pendant gewinnt gerade mal 1% hinzu. Das spricht Bände, die Subtimings der XMP-Profile sind maßgeschneidert für Intel-Prozessoren. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hat sich AMD in dieser Richtung schon mal geäußert (dass die XMP-Timings für die eigenen Ryzen-CPUs alles andere als ideal wären), im Gedächtnis geblieben ist mir nur der Spot des Forenpöbels, dass das nur eine weitere Ausrede sei.
    Wenn AMD nochmals 25% durch allerlei Optimierungen hinzu gewinnen würde, dann hättest du wieder etwas zu meckern. Vielleicht so was wie "Warum nicht von Anfang an?" Aber die Hersteller sind natürlich NIE schuld und die Mainboards vom letzten Jahr waren auch allesamt vom Start weg voll optimiert aber AMD wollte nicht.
    Ist halt blöd wenn man einen 3770 hat und die anderen Intelianer schreien, dass alles unter 8700K nicht zu empfehlen sind. Damit ist man ja indirekt ebenfalls betroffen. War letztes Jahr nicht alles unter dem 7700K "unspielbar" und 6 Kerne überflüssig weil meist nicht unterstützt? Wie schnell es auf einmal wieder geht wenn AMD was liefern kann...
    Geändert von Beyazid (23.04.2018 um 17:15 Uhr)
    MfG Beyazid

    i7-3930k@4.40 GHz @ArcticFreezer240>DX79TO >HyperX Genesis 4x4GB-
    EVGA GTX 1070 FTW @ 2100/4550 - Intel 710 100GB/ Intel 520 120GB/ WD Red 1TB -
    Straight Power E9 580Watt - Corsair 600T White Edition // Oneplus 3T

Seite 3 von 7 1234567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •