Seite 8 von 9 ... 456789
  1. #71

    AW: Intel Coffee Lake-S: Core i7-8700K hält sich stabil unter 400 Euro

    Das ist doch auch völlig in Ordnung!

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #72

    AW: Intel Coffee Lake-S: Core i7-8700K hält sich stabil unter 400 Euro

    Was bitte schön hat reale Erfahrung mit Fanboy Gerede zu tun? Das würde ich gerne erklärt haben. Ja, Ryzen schafft allgemein ruhigere Frametimes, insbesondere bei Ryzen 5 6 Kerner gegen 4C/8T und 6C/6T Intel. Zwischen 8700k und R7 ist wieder ein eigenes Thema, aber auch da würde ich behaupten, das Ryzen in gewissen Szenarieren weniger stockt. Eben weil schlicht und ergreifend mehr Threads zur Verfügung stehen. Was ist daran so schwer zu begreifen?

    Übrigens wo wir schon bei Fanboys sind: Erklär mir doch mal, was mit euch 7700K Schreier los ist? Wo sind die hin? Sind 4 Kerner nicht nach wie vor mit hohem Takt Top of the Line? Warum hast du dir den 8700K geholt? Reicht dir ein ewiger i7 Quad nicht mehr? Wenn ja, warum so plötzlich der Wechsel?
    AMD Ryzen 7 1700 @3,7Ghz @Alphacool Eisbär 280; MSI X370 Gaming Plus; G Skill Ripjaws V 3600; Palit Geforce GTX 1070; be quiet Straight Power 10 700W

  3. #73
    Avatar von iWebi
    Mitglied seit
    22.12.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    200

    AW: Intel Coffee Lake-S: Core i7-8700K hält sich stabil unter 400 Euro

    Ich hatte Ryzen 6 Kerner und jetzt Skylake X 6 Kerner und zweite bringt mehr FPS Power.

    Besonders jetzt wo ASUS ein bessere Performance brachte für Spiele.

    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
    Intel Core i7-7800X | Asus Prime X299-A | 4x8GB G-Skill Trident Z | EVGA GeForce GTX 1070 FTW [SLI x16/x8]

  4. #74
    Avatar von Camari
    Mitglied seit
    20.08.2017
    Beiträge
    163

    AW: Intel Coffee Lake-S: Core i7-8700K hält sich stabil unter 400 Euro

    Zitat Zitat von Der_Unbekannte Beitrag anzeigen
    Was bitte schön hat reale Erfahrung mit Fanboy Gerede zu tun? Das würde ich gerne erklärt haben. Ja, Ryzen schafft allgemein ruhigere Frametimes, insbesondere bei Ryzen 5 6 Kerner gegen 4C/8T und 6C/6T Intel. Zwischen 8700k und R7 ist wieder ein eigenes Thema, aber auch da würde ich behaupten, das Ryzen in gewissen Szenarieren weniger stockt. Eben weil schlicht und ergreifend mehr Threads zur Verfügung stehen. Was ist daran so schwer zu begreifen?

    Übrigens wo wir schon bei Fanboys sind: Erklär mir doch mal, was mit euch 7700K Schreier los ist? Wo sind die hin? Sind 4 Kerner nicht nach wie vor mit hohem Takt Top of the Line? Warum hast du dir den 8700K geholt? Reicht dir ein ewiger i7 Quad nicht mehr? Wenn ja, warum so plötzlich der Wechsel?
    Hattest du bereits reale Erfahrung mit einen i7 8700K? du sprichst hier von realer Erfahrung? im Gegensatz zu dir hatte ich die Möglichkeit beide CPU´s zu testen und ich sah einen deutlichen anstieg an FPS also komm mir nicht mit realer Erfahrung Was ist daran schwer zu begreifen eindeutige Benchmarks zu verstehen die EINDEUTIG zeigen das coffee lake eine bessere Leistung in Spielen bringt? Wie verblendet kann man eigentlich sein? ich hab dir jetzt 3 mal gesagt das du dir die Benchmarks anschauen sollst und wie oft hast du das getan? wahrscheinlich nicht einmal oder? Du redest hier von realer Erfahrung lächerlich.


    Ich bin keiner von den "i7 7700K schreier "

    Du scheinst eine Leseschwäche zu haben oder? ich hab zwei Beiträge über dir gerade gesagt das ich den ryzen meiner Schwester gegeben habe weil ich maximale FPS haben wollte. Ich hab das Gefühl ich rede hier gegen eine Wand Lern erstmal meine Beiträge richtig zu lesen bevor du weiter mit mir Diskutierst... mein Gott.

    ***zensiert***

    Bin raus macht keinen Sinn mit dir


    INU-Edit: Vielleicht solltest du mal über deine Ausdrucksweise nachdenken.

    /Edit: die Zensur ist ein bisschen grenzwertig oder ? Wusste nicht das "Kindergarten" ein Schimpfwort ist oder der Hinweis das die Person sich jemanden anderen suchen soll der vielleicht auf das fanboy Gerede reagiert hier streng unter Strafe steht und eine sofortige Zensur benötigt. Da kann ich ja froh sein das ich nicht permanent gesperrt wurde
    Geändert von Camari (02.01.2018 um 11:25 Uhr)
    i7-8700K MSI Z370 GAMING PRO CARBON Noctua NH-U12S 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000MHz MSI GTX 1080 GAMING X Crucial MX300 525GB Corsair RMx Series 650W Sharkoon M25 Silent PCGH-Edition Asus VG248QE

  5. #75

    AW: Intel Coffee Lake-S: Core i7-8700K hält sich stabil unter 400 Euro

    @iWebi

    Sicher?

    YouTube

    Sieht hier aber deutlich anders aus.

    @Camari

    So wie du schreibst, hattest du nie einen Ryzen. Ganz nebenbei liefere doch bitte den Textabschnitt, in denen ich behauptet habe, das Ryzen bessere Leistung (mehr fps) in Spielen liefert. Du bist hier der, der verblendet ist, nicht ich! Nur verblendete Menschen wechseln vom Ryzen auf einen 8700K, ganz besonders mit einer Mid-End Graka wie die 1060, die bei 1080p schon am Limit läuft und nehmen (fantasieren) eine bessere Leistung in Spielen war, im Grafiklimit.

    Oder willst du mir erzählen, du spielst in 720p low??

    Dein süffisantes Gerede und deine Unterstellungen kannst du dir im Übrigen sparen.
    Geändert von Der_Unbekannte (01.01.2018 um 23:09 Uhr)
    AMD Ryzen 7 1700 @3,7Ghz @Alphacool Eisbär 280; MSI X370 Gaming Plus; G Skill Ripjaws V 3600; Palit Geforce GTX 1070; be quiet Straight Power 10 700W

  6. #76
    Avatar von iWebi
    Mitglied seit
    22.12.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    200

    AW: Intel Coffee Lake-S: Core i7-8700K hält sich stabil unter 400 Euro

    Ja, alte Benchmarks kann man nicht mehr als vergleich heranziehen.

    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
    Intel Core i7-7800X | Asus Prime X299-A | 4x8GB G-Skill Trident Z | EVGA GeForce GTX 1070 FTW [SLI x16/x8]

  7. #77

    AW: Intel Coffee Lake-S: Core i7-8700K hält sich stabil unter 400 Euro

    @iWebi

    Wo bitte schön ist das alt? Liefere doch eine Quelle, die deine Behauptung untermauert. Ganz nebenbei hat Intel selbst erklärt, das eine bessere Spieleleistung nicht zu erwarten ist:

    Skylake-X: Intel begrundet die gesunkene Spieleleistung
    AMD Ryzen 7 1700 @3,7Ghz @Alphacool Eisbär 280; MSI X370 Gaming Plus; G Skill Ripjaws V 3600; Palit Geforce GTX 1070; be quiet Straight Power 10 700W

  8. #78

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.062

    AW: Intel Coffee Lake-S: Core i7-8700K hält sich stabil unter 400 Euro

    Ich finde den 8700k für den Preis etwas langsam. Der ist eigentlich genauso schnell wie der i5 8600k....
    i7 4790k@stock@Noctua NH-U14s, Gtx 1080 GLH oc, AsRock Z97 Pro 3, 16GB DDR3 2666Mhz@XMP, 512 Gb 850Pro, 128 Gb Adata SP600, 4000Gb WD, 512Gb WD, Acer XB270HU

    Flickr Ingame Screenshots: https://www.flickr.com/photos/141630044@N07/ 1440p-10k@Ultra Details

  9. #79

    AW: Intel Coffee Lake-S: Core i7-8700K hält sich stabil unter 400 Euro

    Zitat Zitat von razer989 Beitrag anzeigen
    Welcher hohe Takt? Wenn 2,8 Ghz seit neuestem hoch sind, was sind dann darüber liegende Taktraten?
    2,8ghz sind der Bassistakt, der Turbo liegt bei 4ghz und die Taktrate liegt auch fast immer an (vielleicht 100mhz weniger), das sind für mich mehr als beim Ryzen 5 1600 und mehr als beim 1600x allcore.
    Deshalb sprach ich von hohem Takt.

    Und ich schrieb von Lieferbaren Angeboten, und Proshop bietet eben keinen direkt lieferbaren 8400 an. Sonst hätte ich ja nix gesagt.
    Bei Vibu Online und auch Proshop ist doch einer für unter 200 lieferbar, gut die boxed nur für 214 unmittelbar lieferbar.

    Zitat Zitat von Der_Unbekannte Beitrag anzeigen
    Nur wird geflissentlich ignoriert, das Ryzen trotz weniger fps dennoch ein flüssigeres Spielgefühl aufgrund besserer frametimes erzeugt.
    Ich glaube kaum, dass ein 6c pauschal schlechtere Frametimes erzeugt als ein 6c mit SMT, dafür sind die Spiele viel zu wenig multithreaded.
    Den Test würde ich gerne einmal sehen und dann auf deine Aussage hin überprüfen.

    Mal ganz nebenbei ist es Schwachsinn, einen R5 gegen einen i7 zu vergleichen. Natürlich gewinnt der 8700k aufgrund der "Brechstange" (Takt). Ist aber etwas, was AMD durchaus noch in den Griff bekommt.
    Takt ist aber etwas was AMD bisher noch nicht im Griff hat, daher erübrigt sich der Hinweis darauf.
    Ob mehr Takt oder mehr IPC kann relativ egal sein und es ist doch albern den Takt eines 8700K als "Brechstange" zu bezeichnen, wenn ein Ryzen schlechter zu übertakten ist und eher am Limit ist.

    Die Glaubwürdigkeit von euch Intel Fans ist sowieso dahin, seit dem Intel Coffee Lake angekündigt hat. Wie der 7700k (ist ja so viel besser, 4 Kerne sind nach wie vor besser als 8 etc.) als die beste CPU in den Himmel gelobt wurde, und dann kam Coffee Lake und seit dem hört man gar nichts mehr darüber
    Ich hab hier immernoch nen Rechner mit 7700K stehen und der ist nur ein klein wenig schlechter als ein 8700K für Gaming und natürlich immernoch besser als jeder Ryzen oder Threadripper in punkto Gaming.
    4 schnelle Kerne mit SMT sind immernoch besser als schwache 8 Kerne mit SMT - für Gaming trifft das zu, ja, für Videoencoding und ordentliches multithreading (Gaming+ Aufzeichnung über die CPU) nicht.

    ja noch nicht mal verarscht von Intel fühlt ihr euch, denn es ist nichts anderes als Verarsche, ein im Endeffekt identisches Board für eine bessere CPU kaufen zu müssen.
    Intel brachte für den 6700K den Z170 Chipsatz und für den 7700K dann wohl noch den 270er.
    Für den 8700K wurden die Stromversorgung und die Pinbelegung geändert, das kannst du aus dem offiziellen Datasheets ablesen.
    Es ist schade, dass es nicht funktioniert, im Prinzip hätte man zumindest die i3 weiterhin auf den alten Boards auch laufen lassen können. Eine generelle Verarsche seh ich nicht, dafür ist die Begründung einfach zu viel VT.

    Würde mich übrigens auch nicht wundern, wenn die obligatorischen Intel 8 Kerner auch nochmal zwingend den Z390 vorraussetzen werden, damit die Z370 Käufer nochmal so richtig in den Hintern getreten werden.
    Du wechselst deine CPU ja nicht binnen ein oder zwei Generationen, das machen die wenigsten. Zudem ist dadurch auch halbwegs sichergestellt, dass du deine alten Mainboards noch ganz gut weiterverkaufen kannst.

    @Schaffe89

    Wer von einem R5 1600 auf einen 8700K mit einer 3000 Euro teuren Titan V wechselt, hat jegliche Bodenhaftung und damit Glaubwürdigkeit verloren. Weitere Diskussionen erübrigen sich damit.
    Ich verliere also Glaubwürdigkeit wenn ich von einem R5 1600 auf einen 8700K für Gaming wechsel? Aber keine Sorge der Ryzen 5 1700 wird immernoch für Capturing und Videoediting/Rendering/Encoding benutzt.
    Die Titan V ist natürlich eine teure Investition - aber sie wird nicht nur für Gaming genutzt - sondern auch als Workstationkarte unter anderem für neurales Training, FP64, DL/ML/NLP und Mining.

    Nebenher hab ich noch mindestens 2 Server und 6 untersch. Rechner mit AMD/Intel hier stehen inkl. eigener Firma nebenbei, also werd mal etwas erwachsener.
    Zeig mir deine Hardware und ich zeig dir was du für einer bist... sehr substanzvoll.

    Zitat Zitat von Der_Unbekannte Beitrag anzeigen
    @Camari

    Seltsam, ich verwende zufällig einen 144hz 1080p Monitor und gehe dementsprechend auf viele fps. Läuft tadellos bei mir, und das mit meinem R7 1700. Schockt dich, was?
    Seltsam, dass es "tadellos läuft" ist auch nicht der Punkt, sondern wie viele FPS dabei im CPU Limit rausspringen.

    Es laufen viele Spiele auch auf einem FX8350 "tadellos".

    Was nützen mir viele fps, wenn ich hin und wieder drops habe? Gar nichts. Deswegen Ryzen.
    Du hast selbst mit einem 6600K OC nicht nennenswert mehr Drops als mit einem Ryzen 5/7 OC (Ausnahmen bestätigen die Regel), ich hatte alle Systeme schon hier und hab das selbstverständlich auch verglichen.
    Und ein Ryzen ist in punkto Spieleleistung eben zu Haswell/Skylake 4c4T im Schnitt halt nur ein Sidegrade, das zeigt dir jeder Test im Netz.

    Es gibt faktisch keinen einzigen Grund, noch Intel zu kaufen, sofern man nicht absolute Krüpelspiele ala SC2 spielt, die wirklich viel Takt brauchen, und selbst da funktioniert das mit Ryzen und "nur" 3,7Ghz perfekt.
    Das ist faktisch nicht korrekt. Intel bietet zum Teil bis zu 50% mehr Spieleleistung durch die IPC und den Takt.
    Das sind im PCGH, CB Index verrechnet stock rund 30% im CPU Limit.

    Ich habe Ryzen in meinem Rechner und kann auf Praxiserfahrung zurückgreifen. Das Argument, Ryzen wäre für 1080p 144hz nicht zu gebrauchen ist schlicht und ergreifend eine Lüge.
    Und ich habe die PCGH Webseite, das Heft, CB und das 3D Center + eigene Praxiserfahrung und kann deine Aussagen nur zurückweisen.
    Dass Ryzen nicht zu gebrauchen sei, hat hier niemand gesagt er ist halt schlicht und ergreifend klar langsamer und das fällt auch in der Praxis deutlich auf.

    Zitat Zitat von Don-71 Beitrag anzeigen
    Du bist wenigstens Jemand der anerkennt, das Ryzen auch zum Spielen geignet ist, dass Stellen aber hier aber eine Viezahl von Membern in Frage, die in jedem zweiten Post behaupten Ryzen wäre zum Spielen nicht oder nur bedingt geeignet.
    Wer sagt das denn?

    Zitat Zitat von Der_Unbekannte Beitrag anzeigen
    Was bitte schön hat reale Erfahrung mit Fanboy Gerede zu tun? Das würde ich gerne erklärt haben. Ja, Ryzen schafft allgemein ruhigere Frametimes, insbesondere bei Ryzen 5 6 Kerner gegen 4C/8T und 6C/6T Intel.
    Gegenüber einem 4c4T Intel schafft Ryzen in ein paar ausgewählten Spielen reproduzierbar bessere Frametimes, die aber kaum spürbar sind.
    Für deine anderen Aussagen hätte ich gerne eine Quelle um es zu überprüfen.

    Zwischen 8700k und R7 ist wieder ein eigenes Thema, aber auch da würde ich behaupten, das Ryzen in gewissen Szenarieren weniger stockt. Eben weil schlicht und ergreifend mehr Threads zur Verfügung stehen. Was ist daran so schwer zu begreifen?
    Es ist halt schwer zu begreifen, warum User sich wegen Ihrer Hardware immer einen abkeulen und Dinge behaupten die sie nicht belegen können.
    Ich bin gespannt wie du bessere Frametimes eines Ryzen 8 Kerners gegenüber dem 8700K belegen wirst.

    Übrigens wo wir schon bei Fanboys sind: Erklär mir doch mal, was mit euch 7700K Schreier los ist? Wo sind die hin? Sind 4 Kerner nicht nach wie vor mit hohem Takt Top of the Line? Warum hast du dir den 8700K geholt? Reicht dir ein ewiger i7 Quad nicht mehr? Wenn ja, warum so plötzlich der Wechsel?
    Also sind diejeniegen die gesagt haben, dass ein 7700K schneller ist als Ryzen für Gaming, lauter Schreier.
    Und wenn sie dann was neues wollen und auf den 8700K wechseln, ist das für dich also der Beweis dafür, dass Ryzen schon immer besser war?
    Muss man nicht verstehen. Die Schlussfolgerungen sind Quatsch.

    Zitat Zitat von Der_Unbekannte Beitrag anzeigen
    @iWebi

    Sicher?

    YouTube

    Sieht hier aber deutlich anders aus.
    Das liegt an einem harten CPU Limit in sehr vielen Benchmarks, warum die Abstände gegenüber einem Ryzen nicht zur Geltung kommen.
    Weit über die Hälfte der Benchmarks liegt im Grafiklimit, ergo kann die Aussage über die CPU Leistung nur halbgar getroffen werden.

    So wie du schreibst, hattest du nie einen Ryzen. Ganz nebenbei liefere doch bitte den Textabschnitt, in denen ich behauptet habe, das Ryzen bessere Leistung (mehr fps) in Spielen liefert. Du bist hier der, der verblendet ist, nicht ich!
    Du bist auf seine Aussagen nicht eingegangen und hattest ihm, ohne dass er es schrieb unterstellt, Ryzen tauge für Gaming nichts.
    Liese doch seine Posts mal aufmerksam durch, er hat nichts falsches gesagtt, nur eben dem 8700K deutlich mehr Spieleleistung unterstellt - die er ohne Umschweife nunmal besitzt.

    Nur verblendete Menschen wechseln vom Ryzen auf einen 8700K, ganz besonders mit einer Mid-End Graka wie die 1060, die bei 1080p schon am Limit läuft und nehmen (fantasieren) eine bessere Leistung in Spielen war, im Grafiklimit.
    Ich komme auch schon mit einer GTX 970 und angepassten Settings in PUBG spielend an ein CPU Limit in Full HD mit 180 Hertz.
    Ich hab dann um die 130 FPS, mit einer GTX 980 sinds auch 130 und mit einer 1080 respektive 1080 Ti klebe ich dann auch bei dieser Framerrate.
    Hier limitiert einzig und alleine die CPU die Bildrate und das ist in unzähligen Spielen genauso. Da hilft nur eine schnellere CPU, OC guter RAM usw.

    Oder willst du mir erzählen, du spielst in 720p low??
    Das ist bei den richtigen Ingame-Settings nicht notwenig um in ein CPU Limit zu laufen, das ereilt dich in PUBG auch in 3440x1400 oder 4K mit angepassten Settings.
    Einfach mal selbst über den Tellerand blicken.
    Geändert von Schaffe89 (02.01.2018 um 06:38 Uhr)
    Intel 8700K @4,9Ghz@Corsair H100i v2 ||MSI Z370M Gaming || 32GB DDR4 @3200Mhz CL16 || Titan V || Be Quiet Dark Power Pro 11 750W

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #80
    Avatar von stuxcom
    Mitglied seit
    03.09.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    183

    AW: Intel Coffee Lake-S: Core i7-8700K hält sich stabil unter 400 Euro

    Ich denke nicht annähernd an einen Wechsel.
    Bevor der Anwender effektiv 6 Kerne und mehr nutzt, ist
    Summit Ridge bzw. Coffee Lake definitiv Geschichte!

    Alles geniale Hardware von Intel und AMD nur die Ressourcen Nutzung hinkt!
    Black-Box
    7700k@5ghz on z270 Pro Carbon
    delidded ✓ by Delid Die Mate 2 & cooled by DRP3
    GTX 1080 Super Jetstream@2,1ghz
    Anidees Crystal Cube Lite

Seite 8 von 9 ... 456789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •