Seite 2 von 8 123456 ...
  1. #11
    Avatar von Ray2015
    Mitglied seit
    16.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Beiträge
    113

    AW: Intel Coffee Lake: Das Imperium schlägt zurück ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Solange Intel immer noch auf WLP setzt und die Dinger nicht verlötet...
    CPU: Ryzen 5 1600X MB: Asus ROG Strix B350-F Gaming RAM: 16GB (2x 8192MB) Corsair Vengeance LPX LP DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-36 NT: 500 Watt be quiet! Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver SSD: Samsung 850 Pro 256GB GPU: EVGA GeForce GTX 1080TI FTW3 Monitor: Asus MG278Q 27" WQHD OS: Win 10 Home 64bit

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    AW: Intel Coffee Lake: Das Imperium schlägt zurück ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von RtZk Beitrag anzeigen
    "Auch wenn AMD nicht die beste Leistung liefert, würde ich momentan eher in Ryzen investieren, einfach weil AMD es verdient hat. " Tut mir leid aber das ist sehr sehr naiv. Intel sowie AMD sind börsennotierte Unternehmen, die unser Geld wollen, AMD hätte sich exakt genauso verhalten wie Intel es tut und getan hat.
    Unlautere Geschäftspraktiken für einen Wettbewerbsvorteil, und nichts anderes hat ("Bestechung"/"Erpressung") Intel angewendet bzw. tut es immer noch (Compiler), wendet sicher nicht jedes Unternehmen an. Von AMD ist in die Richtung beispielsweise nichts bekannt.

    Generell:
    Wenn Konsumenten ohne Rücksicht auf den Rest nur auf Preis bzw. Preis/Leistung schauen dürfen sie sich nicht wundern, wenn ihnen das eines Tages auf den Kopf fällt.

  3. #13

    AW: Intel Coffee Lake: Das Imperium schlägt zurück ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von Lios Nudin Beitrag anzeigen
    Die Kombi i5-8400 195€ + MSI Z370-A Pro 108€ schlägt in Games jeden Ryzen deutlich und ist in Anwendungen im Mittel gleich auf mit dem R5-1600X.

    Gute Brot und Butter CPU, fehlen nur noch Boards mit B360 Chipsatz.
    Wenn man die schlechte Verfügbarkeit mal außen vor lässt, dann stimmt es auch nur bedingt. Bei einer 200€ CPU wird in der Regel keine Geforce 1080 Ti gekauft, sondern vermutlich eher eine RX580 oder Geforce 1060 und dann sind einmal die Vorteile fast weg. Mit meiner RX580 bin ich immer im GPU-Limit gelandet und teilweise hat sich die CPU sogar runtergetaktet.

    Zitat Zitat von sterreich Beitrag anzeigen
    Unlautere Geschäftspraktiken für einen Wettbewerbsvorteil, und nichts anderes hat ("Bestechung"/"Erpressung") Intel angewendet bzw. tut es immer noch (Compiler), wendet sicher nicht jedes Unternehmen an. Von AMD ist in die Richtung beispielsweise nichts bekannt.
    Bei der Softwareoptimierung ist einfach Intel weit vor AMD. Die Intel Compiler sind zwar oft nicht besonders gut auf AMD optimiert, aber die Pedants von AMD wirken oft unausgereift und instabil. Intel MKL ist beispielsweise auch nicht mit AMD Math Core Library vergleichbar. Bei der Qualität liegen Welten dazwischen.
    Geändert von lutari (07.10.2017 um 13:22 Uhr)

  4. #14

    AW: Intel Coffee Lake: Das Imperium schlägt zurück ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von RtZk Beitrag anzeigen
    "Auch wenn AMD nicht die beste Leistung liefert, würde ich momentan eher in Ryzen investieren, einfach weil AMD es verdient hat. " Tut mir leid aber das ist sehr sehr naiv. Intel sowie AMD sind börsennotierte Unternehmen, die unser Geld wollen, AMD hätte sich exakt genauso verhalten wie Intel es tut und getan hat.
    Was haben die denn verdient?

  5. #15

    AW: Intel Coffee Lake: Das Imperium schlägt zurück ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    ich finde es super von den meisten redakteuren, dass sie nicht nur an sich denken und das schnellste produkt haben wollen/müssen

    das ist einfach maximal lobenswert, das eben auch auf den gesunden markt geachtet wird.
    das bisschen mehr performance macht hier niemanden zum besseren menschen, jedoch verzicht auf eigene belange, damit es für uns alle besser wird, schon

    also ich ziehe meinen hut, auch weil ich es von weniger erwartet habe. TOLL PCGH

    mfg

  6. #16
    Avatar von drstoecker
    Mitglied seit
    02.02.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    57567
    Beiträge
    5.734

    AW: Intel Coffee Lake: Das Imperium schlägt zurück ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Intel bleibt nach wie vor Premium. Das die Leistung dieses Mal stimmt da gab es keine Zweifel dran. Aber wie man die perfekte Mischung aus preis/Leistung bringt das kann nur amd. Bei Intel sehe ich nur den Vorteil das die cpu so hoch gezüchtet sind, in der Praxis bringt das aber nicht den Unterschied zwischen hell und dunkel. AMD bleibt mit ryzen nachwievor der Preis/Leistungskönig und ryzen 2/Raven Ridge wird das nochmal steigern.
    RYZEN R7 1700@Heatkiller IV(3GHz@0.928v/4GHz@1.36v/Last)#XFX RX VEGA 64@EKWB#16GB Kit Crucial BT 2666MHz(3066MHz@1.35v-CL16)#AsRock X370 Killer
    #Custom Wakü/AS Ultra/Mo-Ra3 360 LT
    #Samsung EVO960 512GB M.2#Seasonic Prime 850W Platin##Win10 Pro 64bit#Samsung C24F390#In Win 303#Logitech G810/G Pro#

  7. #17
    Avatar von XD-User
    Mitglied seit
    31.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.051

    AW: Intel Coffee Lake: Das Imperium schlägt zurück ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Also da kann ich dem lieben Mark Mantel und dem Raff nur vollkommen zustimmen
    Sehe es genau so und man kann sich über die Bewegung am Markt nur freuen.
    Nach Jahren der langweiligen Monopol Stille ist endlich wieder was los und auf allen Seiten gibt es Fortschritte.

    Ich würde zu gerne wechseln, leider nur lohnt es sich für mich aktuell leider nicht und die RAM Preise möchte ich nur ungern bezahlen
    Das Geld kann AMD gut gebrauchen und jedem den ich kenne würde ich aktuell eh einem Ryzen empfehlen, sollte es sein Anwendungsgebiet und/oder Budget zulassen.

    Dann gibts vllt auch mal einen VEGA done right


  8. #18

    AW: Intel Coffee Lake: Das Imperium schlägt zurück ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Seitdem ich mein neues System habe, verfolge ich vieles nur am Rande und bin ziemlich lesefaul geworden was Artikel/Tests betrifft. Daher habe ich nur wenige Seiten überflogen und letztendlich nur Balken angeschaut
    Obwohl ich also kaum eine Silbe zu Coffee Lake gelesen habe, gibt mir gerade der PCGH-Test diesmal alle nötigen Informationen um die vermeintlich günstigen Hexa-Cores ohne SMT (Core i5) im Hypestrudel unaufgeregt für die Zukunft einzuordnen.

    Ich sehe, dass der Core i5 8400/8600K in Spielen zum Teil den i7 7700K schlägt, aber mir ist auch nicht entgangen, dass es für die Hexa-Cores ohne SMT kein Vorbeikommen am nahezu identischen i7 7740X gibt. Vermutlich liegt es an der RAM-Geschwindigkeit, denn Kaby Lake-X unterstützt wie Coffee Lake ebenfalls DDR4- 2666 und kann daher mit gleichen Voraussetzungen/Waffen antreten. Ziehe ich noch die Frametime-Grafiken hinzu, in denen bereits jetzt die unruhigeren Frame-Abfolgen der i5 8400/8600K gegenüber 8, 12 und 16 Threader zu sehen sind, lässt sich erahnen, dass selbst der i7 7700K mit übertakteten RAM (DDR4-2666 oder mehr) den längeren Atem in Games haben wird bzw. weniger schnell Gefahr läuft an "Schluckauf" in (künftigen) Games zu leiden. Ich warte in dieser Sache nur noch auf den Test von Digital Foundries, denn insbesondere der Crysis 3 Test ist dort, was die Frametimes betrifft, immer sehr aufschlussreich.

    Edit:
    Nach erneutem Überfliegen des PCGH-Reviews ist mir mit Witcher 3 auch gleich ein konkreter Fall ins Auge gestochen, der deutlich niedrigere Minimum FPS zeigt sobald SMT beim Intel Core i fehlt:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -unbenannt-6.png   -unbenannt-7.png  
    Geändert von Freiheraus (07.10.2017 um 15:45 Uhr)
    CPU: Ryzen 7 1700 | Mainboard: Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI | RAM: 2 x 16GB Crucial VLP DDR4 2400 ECC | Cooler: Noctua NH-U9S (w/ AM4-Kit)
    GPU: Sapphire RX 570 ITX (-40% Powerlimit) | SSD: Samsung 850 EVO 500GB | PSU: Seasonic Prime Titanium 650W | Monitor: NEC 23" FHD IPS | OS: Lose 10 Pro

  9. #19

    Mitglied seit
    22.11.2016
    Beiträge
    2.793

    AW: Intel Coffee Lake: Das Imperium schlägt zurück ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von sterreich Beitrag anzeigen
    Unlautere Geschäftspraktiken für einen Wettbewerbsvorteil, und nichts anderes hat ("Bestechung"/"Erpressung") Intel angewendet bzw. tut es immer noch (Compiler)
    Keine rhethorische Frage, es interessiert mich tatsächlich: wo kann ich mehr darüber lesen dass/ob Intel aktuell mit ihren Compilern CPUs von Fremdherstellern benachteiligt?
    Kaufberatung bei PCGH: hol dir einen Ryzen. Der passt zwar nicht zu deinen Anforderungen, ist aber billiger.
    Kein Intel-Fanboy und ich kann es beweisen ;)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von iWebi
    Mitglied seit
    22.12.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    154

    AW: Intel Coffee Lake: Das Imperium schlägt zurück ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Die Quardcores sind endlich beerdigt. Die Zukunft wird den 6-8 Kernen gehören.

    Wurde aber auch Zeit.

    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
    Intel Core i7-7800X @4.600 @Mesh 3200/RAM 3200 | Asus Prime X299-A | 4x8 GB G.Skill Trident Z | EVGA GeForce GTX 1070 FTW [SLI x16/x8]

Seite 2 von 8 123456 ...
Cooler Master COSMOS C700P

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •