Seite 1 von 67 123451151 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.659
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test: Intel am Limit - Coffee Lake ist da

    PC Games Hardware hat die ersten Tests zu Intels neuer CPU-Generation "Coffee Lake" abgeschlossen. Die drei interessantesten Prozessoren der Startriege, namentlich die Sechskerner Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400, mussten im Testlabor zeigen, was sie können.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test: Intel am Limit - Coffee Lake ist da

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von drebbin
    Mitglied seit
    25.07.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.011

    AW: Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test: Intel am Limit - Coffee Lake ist da

    Super Test

    Habt ihr die Möglichkeit den 5775c auch mit OC zu testen?
    Durch die hohe IPC dürfte er ja noch etwas aufschließen, auch wenn er den 8700k dann trotzdem nur von hinten sehen wird
    Kindom Come: Deliverance+ PCGH-14 Tage Werbefrei
    i7-5775C@ 4,0GHz > Prolimatech Megahalem Rev.B - ASUS Rog Strix Vega64 - 16Gb TridentX 2400MHz - ASUS Maximus VII Gene - BQ E10 CM 500W - Fractal Design Define R4 - iiyama PL2783QSU (36-72FreeSync)
    Eingabe-Einheit: Roccat Isku Illuminated + Roccat Kone XTD + Roccat Taito
    Audio-Einheit: FiiO E10 Olympus + Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm + Presonus Eris 4.5

  3. #3
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    06.09.2017
    Beiträge
    76

    AW: Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test: Intel am Limit - Coffee Lake ist da

    Ich halte einen 6-Kerne von Intel als perfekten Kompromiss für Gamer. Es gibt nur wenige Ausnahmen, in den 4 Kerne wirkliche Vorteile bringen und gleichzeitig die sehr hohe IPC der Intel-CPUs.

    Das wäre jetzt wirklich die erste CPU, die meinen "betagten" 3770k ersetzen könnte und einen wirklichen Vorteil für meine Anwendungsfälle bieten würde.

  4. #4
    Avatar von RawMangoJuli
    Mitglied seit
    12.05.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.220

    AW: Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test: Intel am Limit - Coffee Lake ist da

    gefällt mir richtig gut
    MSI GTX 950 Gaming @ 1550MHz

  5. #5
    Avatar von stahlschnips
    Mitglied seit
    29.10.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    13

    AW: Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test: Intel am Limit - Coffee Lake ist da

    Das klingt doch gut! Jetzt muss ich nurnoch beten, dass mich die Pimp My PC Aktion mit dem entsprechenden Mainboard segnet und dann kann das Upgrade von meinem steinalten i5-760 kommen

  6. #6

    Mitglied seit
    10.12.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Dort, wo es Strom gibt
    Beiträge
    413

    AW: Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test: Intel am Limit - Coffee Lake ist da

    Am Samstag wurden die PCGH-Redakteure noch gefragt: "Ryzen 2 mit neuen Mainboards ab Februar 2018: Ist das zu früh? "
    Ich würde sagen, jetzt wird es langsam Zeit
    El Maschinos: Intel Core i5 6600K | MSI Z170A Gaming Pro | 32 GB DDR4-2400 | MSI Geforce GTX 1060 Gaming X 6GB | ASUS XONAR DX |BeQuiet Silent Base 600 | Ubuntu 16.04 u. Win 10
    El Maschinos 2: Intel Core i7 2600K | ASROCK Fatal1ty Z77 Professional | 8 GB DDR3-1333 G.Skill | Asus Geforce GTX660-DC2T-2GD5 | Creative SB X-Fi Xtreme Music |selbstgebaute Holzkiste | Linux Mint 18.1 u. Win 8.1 (Win 10†)

  7. #7

    IPC und Single-Thread-Leistung

    Sind zwei verschiedene Dinge.

    Tatsächlich ist die IPC-Differenz zwischen Ryzen und Coffelake ja gar nicht mehr so groß, aber Intel kann mit einem höheren Takt laufen
    und ist somit weiter "King of the Hill" bei der Single-Thread-Leistung.

    Apropos, Intel hat 7 Monate gebraucht um zu reagieren.
    Aber in 4 Monaten legt ja AMD schon wieder nach, mit neuen CPUs und neuen Chipsätzen, aber immer noch derselbe Sockel.

    Da wird einem ja ganz schwindelig.

  8. #8

    AW: Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test: Intel am Limit - Coffee Lake ist da

    hmm alles wie erwartet. Leider! Für Spieler ist glaube ich Ryzen Preis/Leistungs-technisch trotzdem besser. Kaum ein Spiel läuft im CPU-Limit und somit die gesparte Kohle lieber in nen dickere Karte stecken
    Intel Core i7 6700 | ASUS Z170i Pro Gaming | Gigabyte GTX1070 Mini ITX OC | 16GB Corsair LPX 2400Mhz | OCZ Vertex 2 120GB | 500GB HDD | BeQuiet Dark Power Pro P8 750W | Lian-Li PC-Q10

  9. #9
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    06.09.2017
    Beiträge
    76

    AW: IPC und Single-Thread-Leistung

    Zitat Zitat von AncientDoomSlayer Beitrag anzeigen
    Da wird einem ja ganz schwindelig.
    Nein, da freut man sich drauf, dass es im CPU-Markt endlich wieder rappelt

    Hoffentlich kann AMD auch wirklich was liefern und nicht nur 100 MHz mehr Takt.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    AW: Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test: Intel am Limit - Coffee Lake ist da

    Bisschen mühsam den Ryzen 5 1600X in jedem einzelnen Benchmark manuell einblenden zu lassen. Wieso eigentlich?

    Und jetzt wo die i5 Quad-Core Ablöse kommt, werden die peinlichen Frametimes auf den Tisch gelegt^^
    CPU: Ryzen 7 1700 | Mainboard: Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI | RAM: 2 x 16GB Crucial VLP DDR4 2400 ECC | Cooler: Noctua NH-U9S (w/ AM4-Kit)
    GPU: XFX RX Vega 56 (BIOS #2) | SSD: Samsung 850 EVO 500GB | PSU: Seasonic Prime Titanium 650W | Monitor: NEC 23" IPS 1080p | OS: Lose 10 Pro

Seite 1 von 67 123451151 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •