Seite 2 von 9 123456 ...
  1. #11

    AW: Ryzen 2 mit neuen Mainboards ab Februar 2018: Ist das zu früh? ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Nehm ich mit, wenn es UEFI-Support für mein kleines Bördchen gibt.
    CPU: Ryzen 7 1700 | Mainboard: Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI | RAM: 2 x 16GB Crucial VLP DDR4 2400 ECC | Cooler: Noctua NH-U9S (w/ AM4-Kit)
    GPU: Sapphire RX 570 ITX (-40% Powerlimit) | SSD: Samsung 850 EVO 500GB | PSU: Seasonic Prime Titanium 650W | Monitor: NEC 23" FHD IPS | OS: Lose 10 Pro

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    AW: Ryzen 2 mit neuen Mainboards ab Februar 2018: Ist das zu früh? ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von Gamer090 Beitrag anzeigen
    Nein AMD, einfach Nein! Kein Mensch will neue Ryzen CPUs die gibt es erst seit kurzem auf dem Markt also nutzt eure Ressourcen und bringt endlich mal die Vegakarten zum laufen!
    Zum Erscheinen von Zen+ wird Ryzen seit rund einem Jahr auf dem Markt gewesen sein. Intel bringt genauso jährlich etwas auf den Markt, wieso sollte AMD das nicht genauso tun?
    Und mit etwas Glück konnten sie bereits für Zen+ einige der Baustellen angehen, die Ryzen zurzeit noch etwas schwächeln lassen.

  3. #13
    Avatar von M4xw0lf
    Mitglied seit
    16.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    12.376

    AW: Ryzen 2 mit neuen Mainboards ab Februar 2018: Ist das zu früh? ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Ich finds geil, da ich ja unter anderem wegen der lächerlichen Ram-Preise noch nicht zugegriffen habe.
    Intel Core i5 2400 // 16 GB DDR3-1333 // R9 Nano // 2x Crucial m4 128 GB // Bitfenix Phenom // LG 27UD58-B

  4. #14
    Avatar von Rolk
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    11.08.2009
    Beiträge
    9.822

    AW: Ryzen 2 mit neuen Mainboards ab Februar 2018: Ist das zu früh? ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Es ist jedenfalls früh genug das ich darauf auch noch warten und Ryzen 2 mitnehmen würde.


  5. #15

    AW: Ryzen 2 mit neuen Mainboards ab Februar 2018: Ist das zu früh? ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Ob zu früh oder peng - Konkurrenz am Markt ist für die Kunden immer gut.

    Aber bin ich eigentlich der Einzige, der sich fragt:

    Warum zur Hölle habt ihr die gleichen Pre-Fixes für die Chipsätze genommen, wie Intel? Das ist einfach nur noch absolut undurchsichtig....

  6. #16

    AW: Ryzen 2 mit neuen Mainboards ab Februar 2018: Ist das zu früh? ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Warum nicht? Es ist ein Refresh welches dringend nötig ist. Mehr IPC, bessere Boards, mehr drin fürs Geld, eventuell mehr OC möglich (hab noch keinen normalen Ryzen im Desktop über 4.1GHz gesehen, da geht noch wat).
    Wer über Vega meckert - man darf die CPU und GPU Abteilungen nicht zusammenwerfen, das sind zwei verschiedene Schuhe. Soll die CPU-Abteilung rumgammeln während AMD versucht die GPU-Abteilung wachzurütteln oder wie? Natürlich nicht.

    Bewegung auf dem Markt und Releases 1x im Jahr wie es bei Intel so üblich ist erwarte ich bei AMD auch - aber mit mehr Kompatibilität zu den alten Boards und gleichzeitig guten neuen Boards für die, die es haben wollen.
    Endlich haben wir etwas Druck auf Intel, endlich haben wir Alternativen zu Intel in JEDEM Bereich, von Office-Gurke bis hin zu fetter Enthusiast-CPU, jetzt ist die Devise: die Produktpalette aktuell halten, neue Technologien wie USB3.1/3.2, U.2 and M.2 (mehr als nur einen davon) usw. zu implementieren und die Prozessoren zu verfeinern. Vergesst nicht, Ryzen war alles andere als fertig, es gibt viel zu tun bis diese CPU richtig ausgereizt ist und das soll in mehreren Schritten passieren.
    Keine Angst, die Kunden werden sich nicht ärgern, die freuen sich eher darauf das es Bewegung auf dem Markt gibt - und sie wissen das ihre "alten" Prozessoren noch ne Weile halten werden, weil die Vorsprünge da trotzdem minimal sind.
    Intel i7 5820k @ 4,5GHz & 1,26V | ASrock X99 Extreme 4 | Crucial Ballistix Sport DDR4 2400 16GB | Phanteks Enthoo Luxe | Phobya H2O kit @ 360mm EKWB Coolstream PE | Gigabyte GTX 1070 G1 | Samsung 840 & 850 EVO SSD | Beyerdynamic DT-770 Pro 250Ohm | Terrasoniq Phase x64 USB

  7. #17
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    33.738

    AW: Ryzen 2 mit neuen Mainboards ab Februar 2018: Ist das zu früh? ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Warum nicht? Es ist ein Refresh welches dringend nötig ist. Mehr IPC, bessere Boards, mehr drin fürs Geld, eventuell mehr OC möglich (hab noch keinen normalen Ryzen im Desktop über 4.1GHz gesehen, da geht noch wat).
    An der IPC wird sich nach so kurzer Zeit kaum was verändert haben, ich hoffe aber darauf, das man die harte Taktwand die Ryzen bei um die 4,1 GHz hat etwas anheben konnte.
    Wenn es dem Refresh gelingt, erst bei 4,4 oder 4,5 GHz zu zu machen und man auch bei Serientaktraten innerhalb der TDP ein paar Hundert MHz auflegen könnte dann hätte Ietel ein echtes problem - denn aktuell hat Intel technisch gesehen fast nur noch durch die höheren möglichen Taktraten einen Vorteil. Kann Ryzen hier aufschließen gibts wirklich fast gar keinen Grund mehr Intel zu kaufen im Desktopsegment.
    Core i7 5960X @ 4 GHz / 1,2v; 64 GB DDR4-2400; Nvidia TitanX @ 2 GHz; Komplett-WaKü
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  8. #18
    Avatar von Ripcord
    Mitglied seit
    09.10.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.654

    AW: Ryzen 2 mit neuen Mainboards ab Februar 2018: Ist das zu früh? ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Die Kunden haben mit Ryzen 1 eine tolle CPU zu einem guten Preis bekommen. Daran wird Ryzen 2 nichts ändern.

  9. #19
    Avatar von Sdarr82
    Mitglied seit
    14.09.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    64

    AW: Ryzen 2 mit neuen Mainboards ab Februar 2018: Ist das zu früh? ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zu meinem Glück hat mein Geldbeutel mir die Ryzen und/oder Threadripper untersagt. Wenn ich es mir leisten hätte können hätte ich jetzt schon nen Ryzen aber jetzt hab ich dadurch ein neues Spar-Ziel. Ich hätte mir in den Ar... gebissen wenn ich (wiedermal) durch Ungeduld was gekauft hätte.
    Jetzt ist nur die Frage: Ryzen-refresh oder Threadripper (in der Hoffnung das der Preis noch fällt)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20

    AW: Ryzen 2 mit neuen Mainboards ab Februar 2018: Ist das zu früh? ... Das meinen die PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Warum nicht? Es ist ein Refresh welches dringend nötig ist. Mehr IPC, bessere Boards, mehr drin fürs Geld, eventuell mehr OC möglich (hab noch keinen normalen Ryzen im Desktop über 4.1GHz gesehen, da geht noch wat).
    Wer über Vega meckert - man darf die CPU und GPU Abteilungen nicht zusammenwerfen, das sind zwei verschiedene Schuhe. Soll die CPU-Abteilung rumgammeln während AMD versucht die GPU-Abteilung wachzurütteln oder wie? Natürlich nicht.

    Bewegung auf dem Markt und Releases 1x im Jahr wie es bei Intel so üblich ist erwarte ich bei AMD auch - aber mit mehr Kompatibilität zu den alten Boards und gleichzeitig guten neuen Boards für die, die es haben wollen.
    Endlich haben wir etwas Druck auf Intel, endlich haben wir Alternativen zu Intel in JEDEM Bereich, von Office-Gurke bis hin zu fetter Enthusiast-CPU, jetzt ist die Devise: die Produktpalette aktuell halten, neue Technologien wie USB3.1/3.2, U.2 and M.2 (mehr als nur einen davon) usw. zu implementieren und die Prozessoren zu verfeinern. Vergesst nicht, Ryzen war alles andere als fertig, es gibt viel zu tun bis diese CPU richtig ausgereizt ist und das soll in mehreren Schritten passieren.
    Keine Angst, die Kunden werden sich nicht ärgern, die freuen sich eher darauf das es Bewegung auf dem Markt gibt - und sie wissen das ihre "alten" Prozessoren noch ne Weile halten werden, weil die Vorsprünge da trotzdem minimal sind.
    Bin genau deiner Meinung. Wenn Intel jährlich Prozessoren rausbringt, warum sollte das AMD auch nicht tun? AMD muss das einfach machen, um im Gespräch zu bleiben. In der Ryzen Arch steckt noch sehr viel Performance nach oben und erst mit Ryzen 2 ab 2019 werden wir sehen, weiviel Performance dazu kommen wird. Ich hoffe das wir mit Ryzen 2 eine große Überraschung erleben werden.

Seite 2 von 9 123456 ...
Cooler Master COSMOS C700P

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •