Seite 1 von 15 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.977
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Coffee Lake: Europäische Preise möglicherweise höher als erwartet

    Nachdem bereits Preise aus Kanada für Coffee Lake die Runde machten, gibt es nun europäische Preise, die von Händlern und Preislisten stammen sollen. Die sind, wohl wenig überraschend, höher als erwartet. Bis zu 25 Prozent könnte es demnach teurer werden.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Intel Coffee Lake: Europäische Preise möglicherweise höher als erwartet

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von MyArt
    Mitglied seit
    31.03.2011
    Beiträge
    1.151

    AW: Intel Coffee Lake: Europäische Preise möglicherweise höher als erwartet

    300 Euro fuer einen i5? Ja nee Intel. Dafuer hab ich letzte Woche meinen R7 1700x bekommen...

  3. #3
    Avatar von Eckism
    Mitglied seit
    18.12.2008
    Ort
    SM :-)
    Beiträge
    3.678

    AW: Intel Coffee Lake: Europäische Preise möglicherweise höher als erwartet

    Nicht so tragisch, Leistung hat halt ihren Preis.

  4. #4
    Avatar von Snowhack
    Mitglied seit
    05.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.110

    AW: Intel Coffee Lake: Europäische Preise möglicherweise höher als erwartet

    Keine Panik auf der Titanic,

    Es ist normal das die Priese in Finnland höher sind als in DE + die üblichen 15% frühbucher Aufschläge.

    Auf Jimms oder verkkokauppa kostet der 7700k zB noch 350-390€. In Deutschland dagegen 310€.


    Was hier wieder als Drama verkauft wird ist keins
    Geändert von Snowhack (11.09.2017 um 12:37 Uhr)
    System: Intel Core i7-7820X @ 5,0 Ghz (delidded) // Gigabyte X299 Aorus Ultra Gaming // 32GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3400 Quad Kit // WB 1080ti @ 14,5 TFlops, Speicher 550Gb/s

  5. #5

    Mitglied seit
    10.12.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Dort, wo es Strom gibt
    Beiträge
    422

    AW: Intel Coffee Lake: Europäische Preise möglicherweise höher als erwartet

    Preis-Leistungstechnisch dürfte die Steigerung mögliche gegenüber der Vorgängergeneration und den AMD-Prozessoren passen. Immerhin sollte zwei zusätzliche Kerne deutlich mehr Performance in den passenden Anwendungen bringen und die aktuellen Intel-Prozessoren sind schon ähnlich schnell, wie ihre preislichen AMD-Pendants.
    Allerdings hallte ich das Marketingtechnisch für nicht sonderlich klug. Der Kunde wird sich fragen, warum man einen Aufpreis für mehr Kerne bezahlen soll und trotzdem nicht die gleiche Anzahl bekommt, wie bei AMD. Da wird die absolute Performance auch mal schnell nebensächlich. Hinzu kommt noch, dass Intel über die Generation immer das gleiche Modell-Preis Schema hat. Und jetzt, wo Konkurrenz in Form vom AMD auftritt, werden die Prozessoren sogar teurer - das klingt schon dämlich.

    Momentan sieht es wohl so aus, dass es den seit Jahren größten Performance-Sprung in der Mittelklasse bei Intel gibt und sie wahrscheinlich auch deutlich schneller sein werden, als die AMD-Prozessoren und trotzdem wird man zuerst an die negativen Nachrichten denken -> höherer Preis, neue Mainboards, "alter" Chipsatz.
    Ich bin mal gespannt, wie sich das entwickeln wird.
    El Maschinos: Intel Core i5 6600K | MSI Z170A Gaming Pro | 32 GB DDR4-2400 | MSI Geforce GTX 1060 Gaming X 6GB | ASUS XONAR DX |BeQuiet Silent Base 600 | Ubuntu 16.04 u. Win 10
    El Maschinos 2: Intel Core i7 2600K | ASROCK Fatal1ty Z77 Professional | 8 GB DDR3-1333 G.Skill | Asus Geforce GTX660-DC2T-2GD5 | Creative SB X-Fi Xtreme Music |selbstgebaute Holzkiste | Linux Mint 18.1 u. Win 8.1 (Win 10†)

  6. #6

    AW: Intel Coffee Lake: Europäische Preise möglicherweise höher als erwartet

    Hast du das selbe bei Gamestar gepostet oder unhinterfragt abgekupfert?

    In Finnland gibt's den 7700K 350€ aufwärts.

    INTEL Core I7-7700K 4,2GHz LGA1151 8M Cache Boxed CPU (NO COOLER) / Prosessorit 1151 / BX80677I77700K / Tietokonekauppa.fi verkkokauppa

  7. #7
    Avatar von XXTREME
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    06.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Villa Kunterbunt
    Beiträge
    6.140

    AW: Intel Coffee Lake: Europäische Preise möglicherweise höher als erwartet

    Ein Grund mehr für mich zum Ryzen zu greifen . Intel macht es einem diesmal aber auch wirklich leicht das Lager zu wechseln .
    Intel Core i3 8100 (z.Zt.) / AsRock Z370M Pro4 / 16GB Corsair DDR4-3000 / Inno3D Geforce GTX1060 6G OC / Samsung 840 EVO 512GB SSD

    R.I.P Malcom Young (AC/DC)


  8. #8
    Avatar von BosnaMaster
    Mitglied seit
    16.01.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Thun
    Beiträge
    656

    AW: Intel Coffee Lake: Europäische Preise möglicherweise höher als erwartet

    Nur das AMD eigentlich im Mainstream unbekannt ist, da kann Intel mit 2 Kernen weniger, die +- gleiche Leistung wie das 8 Kern Amd Pendent herauskitzeln.

    Trotz WLP zwischen HS und DIE. Was würde wohl ohne gehen?

    Nicht zu vergessen die GPU in den ganzen Office Rechnern ect...

    Intel ist glaube ich nicht so schlecht aufgestellt, auch mit den Preisen.



    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

  9. #9
    Avatar von XXTREME
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    06.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Villa Kunterbunt
    Beiträge
    6.140

    AW: Intel Coffee Lake: Europäische Preise möglicherweise höher als erwartet

    Kann man geteilter Meinung zu sein .
    Intel Core i3 8100 (z.Zt.) / AsRock Z370M Pro4 / 16GB Corsair DDR4-3000 / Inno3D Geforce GTX1060 6G OC / Samsung 840 EVO 512GB SSD

    R.I.P Malcom Young (AC/DC)


    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    AW: Intel Coffee Lake: Europäische Preise möglicherweise höher als erwartet

    Zitat Zitat von BosnaMaster Beitrag anzeigen
    Nicht zu vergessen die GPU in den ganzen Office Rechnern ect...
    Das dürfte sowieso der wichtigste "Consumer"-Sektor sein.

    Bei LTT haben sie mal gesagt, dass HP alleine in einem Jahr mehr PCs verkauft hat als AMD und Nvidia zusammen GPUs verkauft haben und die werden sicher häufiger neu gekauft als CPUs. Sind natürlich viel geringere Margen, aber wenn man da noch Dell, Lenovo, etc. dazurechnet dürfte es wohl den Löwenanteil ausmachen.

    Der Hauptzweck von beliebten Consumer-CPUs ist ja eher, dass Interessierte wie hier im Forum ihre Freunde und Verwandte (und ev. auch am Arbeitsplatz) zu einer entsprechenden Marke "bringen".

Seite 1 von 15 1234511 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •