Seite 1 von 8 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.429
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Coffee Lake: PCH-Roadmap deutet auf späten Z390-Termin hin

    Der PCH von Coffee Lake sorgt seit einiger Zeit für Diskussionen. Anhand von Leaks wurde schnell klar, dass man zwingend einen 300er-PCH braucht, der Z370 aber nur aufgewärmt wird. Wann die restlichen, "echten 300er" kommen, verrät nun eine Roadmap.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Coffee Lake: PCH-Roadmap deutet auf späten Z390-Termin hin

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Medicate
    Mitglied seit
    10.05.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Nähe Aschaffenburg
    Beiträge
    734

    AW: Coffee Lake: PCH-Roadmap deutet auf späten Z390-Termin hin

    Zweites Halbjahr 2018??
    Meint Intel dass ernst?

    Wollte eigentlich auf den richtigen Coffe PCH warten, aber wenn dass wirklich so lange dauert, schau ich mich vielleicht doch vorher im roten Lager um.
    Bisher war ja immer Q1'18 im Gespräch, aber 2 HJ ist echt zu viel des Guten.
    Intel Core i5 2500K // Alpenfön Brocken // MSI P67A-GD53(B3) // Corsair DIMM 8 GB DDR3-1600 // AMD XFX R9 290 // Samsung 850 Evo 500 GB // 2 TB Seagate // BeQuiet Straight Power E9-CM 480W // Thermaltake Element G
    Sprachen die ich fließen beherrsche: Deutsch, Englisch, Sarkasmus
    Valar Morghulis - All men must die

  3. #3
    Avatar von Chukku
    Mitglied seit
    22.03.2016
    Beiträge
    2.090

    AW: Coffee Lake: PCH-Roadmap deutet auf späten Z390-Termin hin

    Naja, so wird die Entscheidung jedenfalls einfacher... es wird nicht gewartet, sondern einfach auf Z370 gesetzt.

    Abgesehen von "aus Prinzip muss das aber so sein!!!!" wüsste ich jetzt eh nicht, was ich mit einem noch moderneren PCH anfangen sollte.
    Ich nutze USB ausschließlich zum Anschließen von Peripherie Geräten und für meine externe USB 3.0 Festplatte .. und ich wage sogar zu behaupten, dass 95% aller potentiellen Nutzer das gleiche Anforderungsprofil haben.

    Man kanns mit dem Schreien nach einem "echten" 3er PCH auch übertreiben... wie vielen Z270 Nutzer vermissen denn an ihrem Board tatsächlich irgendwelche Funktionalitäten?
    i7-3770K (4.7 GHz) / 2 x 980Ti SLI (1480 MHz) / H2O / 28" UHD

  4. #4

    Mitglied seit
    04.02.2017
    Beiträge
    138

    AW: Coffee Lake: PCH-Roadmap deutet auf späten Z390-Termin hin

    Klar will man jetzt die Z370 Verkäufe ankurbeln und nicht mit einem kurz darauf folgenden Z390 bremsen, daher verschiebt man den etwas nach hinten.
    Nur wenn Z390 dann kommt, dann ist doch schon Cannon Lake & Co. in den Startlöchern, wer kauft denn dann noch Z390?

    Wenn AMD Zen+ halbwegs gut hinbekommt (~ +15%), dann bleibt intel noch eine weile der getriebene.

  5. #5

    Mitglied seit
    04.02.2017
    Beiträge
    138

    AW: Coffee Lake: PCH-Roadmap deutet auf späten Z390-Termin hin

    Zitat Zitat von Chukku Beitrag anzeigen
    wie vielen Z270 Nutzer vermissen denn an ihrem Board tatsächlich irgendwelche Funktionalitäten?
    Ja Heute!
    Es gibt Leute die kaufen ein Board nicht nur für heute, oder 1 bis 2 Jahre, sondern für 5 Jahre+
    Und in 3, 4 oder 5 Jahren ist man bestimmt froh über jeden heute modernen Anschluss.

    Genauso wie du dachte ich "Früher" auch, darum musste ich nach 3 Jahren auch ein Mainboard wechseln, weil ich auch dachte "ach mehr als 2 SATA 6Gbit brauch ich nicht! Was soll ich mit USB 3? 4 USB Anschlüsse sind mehr als genug!"... bis sich meine Anforderung änderten.

  6. #6
    Avatar von Chukku
    Mitglied seit
    22.03.2016
    Beiträge
    2.090

    AW: Coffee Lake: PCH-Roadmap deutet auf späten Z390-Termin hin

    Zitat Zitat von Honkalonka78 Beitrag anzeigen
    Ja Heute!
    Es gibt Leute die kaufen ein Board nicht nur für heute, oder 1 bis 2 Jahre, sondern für 5 Jahre+
    Und in 3, 4 oder 5 Jahren ist man bestimmt froh über jeden heute modernen Anschluss.
    Ja ok.. man weiß natürlich nie, was in Zukunft noch so auf einen zu kommt.
    Von daher ist "neuer" natürlich immer besser..

    Ich für meinen Teil bin jedenfalls selbst mit meinem 6 Jahre alten P67 Board noch zufrieden und vermisse - von DDR4 mal abgesehen - nichts.
    Und da auch Z390 nicht plötzlich mit DDR5 um die Ecke kommen wird, sehe ich der Sache ganz entspannt entgegen.
    i7-3770K (4.7 GHz) / 2 x 980Ti SLI (1480 MHz) / H2O / 28" UHD

  7. #7
    Avatar von Medicate
    Mitglied seit
    10.05.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Nähe Aschaffenburg
    Beiträge
    734

    AW: Coffee Lake: PCH-Roadmap deutet auf späten Z390-Termin hin

    Zitat Zitat von Chukku Beitrag anzeigen
    Naja, so wird die Entscheidung jedenfalls einfacher... es wird nicht gewartet, sondern einfach auf Z370 gesetzt.

    Abgesehen von "aus Prinzip muss das aber so sein!!!!" wüsste ich jetzt eh nicht, was ich mit einem noch moderneren PCH anfangen sollte.
    Ich nutze USB ausschließlich zum Anschließen von Peripherie Geräten und für meine externe USB 3.0 Festplatte .. und ich wage sogar zu behaupten, dass 95% aller potentiellen Nutzer das gleiche Anforderungsprofil haben.

    Man kanns mit dem Schreien nach einem "echten" 3er PCH auch übertreiben... wie vielen Z270 Nutzer vermissen denn an ihrem Board tatsächlich irgendwelche Funktionalitäten?
    Noch moderneren?
    Z370 ist ein Z270 Aufguss und der wiederum ist ein Z170 Aufguss... nunja, modern ist der nicht mehr zwangsläufig. Das fehlende integrierte USB 3.1 Gen 2 ist das beste Beispiel. Vor allem da Intel im USB-IF vertreten ist und es bei eigenen Produkten nicht so eilig hat, sie umzusetzen.
    Mein 6 Jahre altes Board hat USB 3.0 was damals im kommen war, da will ich für mein nächstes doch wenigstens USB 3.1 Gen 2, damit das auch so lange hält. Da USB 3.2 schon angekündigt wurde noch mehr
    Intel Core i5 2500K // Alpenfön Brocken // MSI P67A-GD53(B3) // Corsair DIMM 8 GB DDR3-1600 // AMD XFX R9 290 // Samsung 850 Evo 500 GB // 2 TB Seagate // BeQuiet Straight Power E9-CM 480W // Thermaltake Element G
    Sprachen die ich fließen beherrsche: Deutsch, Englisch, Sarkasmus
    Valar Morghulis - All men must die

  8. #8
    Avatar von Palmdale
    Mitglied seit
    20.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    2.451

    AW: Coffee Lake: PCH-Roadmap deutet auf späten Z390-Termin hin

    Zitat Zitat von Medicate Beitrag anzeigen
    Zweites Halbjahr 2018??
    Meint Intel dass ernst?

    Wollte eigentlich auf den richtigen Coffe PCH warten, aber wenn dass wirklich so lange dauert, schau ich mich vielleicht doch vorher im roten Lager um.
    Bisher war ja immer Q1'18 im Gespräch, aber 2 HJ ist echt zu viel des Guten.
    Und die Latenzen sind trotz Implementierung im Chipsatz sogar schlechter als die Drittchips auf z270. Macht man den Kauf der Top CPU tatsächlich vom PCH abhängig, der sich nur in der Banalität wlan und USB 3.1 gen2 unterscheidet?

    Für mich Bedeutet das Gewissheit, gleich auf den z370 setzen zu können. Wird eh beim nächsten Upgrade in Kombination verkauft (wie immer), denn ich bezweifle stark dass CPUs aus dem kommenden Jahrzehnt damit laufen.

    Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

    "Desinformation ist im engen Kontext am effektivsten!" Frank Snepp

  9. #9
    Avatar von Merowinger0807
    Mitglied seit
    27.01.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    irgendwo in der Pfalz
    Beiträge
    768

    AW: Coffee Lake: PCH-Roadmap deutet auf späten Z390-Termin hin

    Auch wenn es stimmen mag das der Z370 vollkommen ausreicht und die meisten eh nie "alles" ausreizen was die Boards heutzutage bieten find ich es dennoch nicht sonderlich "prickelnd" was Intel da jetzt veranstaltet mit der Roadmap.
    Man merkt dann doch schon das Intel sich gezwungen sah Coffee Lake vorzuziehen um gegen AMDs Ryzen nicht mehr als nötig an Boden zu verlieren. Denke damit dürfte es auch wohl zusammenhängen warum vom 2. Halbjahr 2018 gesprochen wird.

    War bis letzte Woche auch noch am überlegen... Ryzen jetzt oder Coffee Lake gegen Oktober/November. Da ich jedoch wenn ich schon wechsele auch ALLE Neuerungen auf der entsprechenden Plattform mitnehmen will hab ich mich für AMD entschieden und merke... ganz sooo schlecht war die Entscheidung nicht Bis Mitte/Ende nächsten Jahres hätte ich dann definitiv nicht gewartet.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Ryle
    Mitglied seit
    11.10.2011
    Beiträge
    3.327

    AW: Coffee Lake: PCH-Roadmap deutet auf späten Z390-Termin hin

    Mit Z370 und Coffee Lake bleibt zumindest die Hoffnung, dass man mit keinen Kinderkrankheiten zu kämpfen hat, aber vielleicht wird man auch (negativ) überrascht. Mich interessiert sowieso nur wie effizient die Dinger werden, auf natives USB 3.1 Gen 2 kann ich verzichten und ob man WLAN nun extern anbindet ist mir auch wumpe. Aber mein Haswell E System knabbert mir einfach zu viel an der Stromrechnung wenn man mal das Übertakten anfängt. Bei mehr Takt und keinen großartigen Architekturverbesserungen würde es mich allerdings doch sehr wundern wenn die CPUs tatsächlich effizienter wären, aber mal abwarten.

Seite 1 von 8 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •