Seite 1 von 10 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.453
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Skylake-X: Intel begründet die gesunkene Spieleleistung

    Intels Skylake-X-Prozessoren sind pro Takt in Spielen durchschnittlich langsamer als die Broadwell-E-Vorgänger. In einer offiziellen Stellungnahme begründet das der Chiphersteller mit dem neuen Mesh zur internen Chipkommunikation. Eine Besserung, beispielsweise durch Spiele-Patches, ist nicht zu erwarten.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Skylake-X: Intel begründet die gesunkene Spieleleistung

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Eckism
    Mitglied seit
    18.12.2008
    Ort
    SM :-)
    Beiträge
    3.558

    AW: Skylake-X: Intel begründet die gesunkene Spieleleistung

    AMD steigert die IPC, Intel senkt sie...verrückte Welt.

  3. #3

    Mitglied seit
    12.01.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    184

    AW: Skylake-X: Intel begründet die gesunkene Spieleleistung

    Klingt nicht unbedingt überzeugend. Den Kunden kann es eigentlich egal sein, ob neue Architektur oder nicht, die Leistung zählt. Immerhin sind die Preise für Intelverhältnisse relativ human.

  4. #4
    Avatar von Maverick3k
    Mitglied seit
    19.12.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    856

    AW: Skylake-X: Intel begründet die gesunkene Spieleleistung

    Das liest so so, als wäre es der gleiche Versuch von intel zu sagen, man solle seine CPUs nicht übertakten
    CPU: i7 6700K Kühler: Corsair Hyro H80i GT Board: Gigabyte Z170X Gaming 3 RAM: 32GB (2x16) HyperX Savage 2400MHZ PSU: be quiet! Straight Power E10 (600w) GPU (akt.): ASUS GTX 1070 Dual OC GPU (alt): MSI 480 GX 8GB OS: Win 8.1 Pro (64bit) HDD: 4x, SSD: 1x, Gehäuse: Fractal Define R5

  5. #5
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Beiträge
    1.769

    AW: Skylake-X: Intel begründet die gesunkene Spieleleistung

    Was soll ich dazu sagen... hatte von 2002 bis 2014 nur AMD Prozessoren, habe erst im Jahr 2014 wieder auf Intel gesetzt.
    Sieht wohl so aus als wäre es Zeit wieder auf AMD umzusteigen, denn in meinem Fall nutze ich den Rechner überwiegend für Spiele und Office.
    System: i7-6700K@4,5 ■ ASRock Z170 OCF ■ Corsair Vengeance 16GB 3000 ■ MSI GTX 1070 Gaming X ■ 550W BQ Dark Power Pro 11 ■ Eizo Foris FG2421
    WaKü: cuplex kryos XT ■ EK-FC 1080 GTX TF6 ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

    Mein aquasuite web: >> Livedaten <<

  6. #6

    AW: Skylake-X: Intel begründet die gesunkene Spieleleistung

    Zitat Zitat von Eckism Beitrag anzeigen
    AMD steigert die IPC, Intel senkt sie...verrückte Welt.
    Also ohne Intel jetzt sonderlich in Schutz nehmen zu wollen, aber der Vergleich ist schon ziemlich verquer.
    Wenn man aus dem Keller kommt, ist es nicht schwer, in ein höheres Stockwerk zu ziehen.
    Wenn man eh schon im Dachgeschoss wohnt, dann...
    Have you tried turning it off and on again?
    - System -

  7. #7
    Avatar von drebbin
    Mitglied seit
    25.07.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.995

    AW: Skylake-X: Intel begründet die gesunkene Spieleleistung

    Wenigstens zieht Intel das Schema knallhart durch.

    Skylake ist doch pro Takt auch langsamer als Broadwell emoji38
    Kindom Come: Deliverance+ PCGH-14 Tage Werbefrei
    i7-5775C@ 4,0GHz > Prolimatech Megahalem Rev.B - ASUS Rog Strix Vega64 - 16Gb TridentX 2400MHz - ASUS Maximus VII Gene - BQ E10 CM 500W - Fractal Design Define R4 - iiyama PL2783QSU (36-72FreeSync)
    Eingabe-Einheit: Roccat Isku Illuminated + Roccat Kone XTD + Roccat Taito
    Audio-Einheit: FiiO E10 Olympus + Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm + Presonus Eris 4.5

  8. #8
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    12.282

    AW: Skylake-X: Intel begründet die gesunkene Spieleleistung

    Das ist aber schade für die Intelfans. Fühle echt mit euch
    Egal kauft die Prozessoren trotzdem, könnt Intel jetzt nicht im Stich lassen, sie nagen sonst demnächst am Hungertod.
    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.825V 1785/6014
    Mainboard: MSI B350 Tomahawk Arctic
    CPU: AMD Ryzen R7 1700 @ 3GHz @ 0.9V
    Memory: 32GB DDR4-2666MHz @ 1.15V (2x16GB) (Dual Rank)
    Case: Corsair Crystal Series 460X RGB + 6x Corsair Air Series HD 120 LED RGB

  9. #9
    Avatar von Atma
    Mitglied seit
    21.08.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    4.659

    AW: Skylake-X: Intel begründet die gesunkene Spieleleistung

    Zitat Zitat von IICARUS Beitrag anzeigen
    Was soll ich dazu sagen... hatte von 2002 bis 2014 nur AMD Prozessoren, habe erst im Jahr 2014 wieder auf Intel gesetzt.
    Sieht wohl so aus als wäre es Zeit wieder auf AMD umzusteigen, denn in meinem Fall nutze ich den Rechner überwiegend für Spiele und Office.
    Und was versprichst du dir davon? Was kann Ryzen was dein 6700K mit 4,5 GHz nicht kann?


    Konsolen: PlayStation 4 Pro + 2TB FireCuda SSHD & PlayStation 3 + 1TB SSHD


    Durch und durch Anime Fan - Japan ist mein Hollywood - Großer Vocaloid Fan - R.I.P. Winamp

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    23.02.2017
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    180

    AW: Skylake-X: Intel begründet die gesunkene Spieleleistung

    Naja, in ANWENDUNGEN ist die Effizienz ja mit der Leistung gestiegen. Nur in Spielen wohl eher nicht. So verstehe ich die bisherigen Tests und die News hier zumindest.
    Ich kann natürlich verstehen, dass sich jemand ohne finanzielle Begrenzungen einfach das "beste" Produkt (möglichst neu und vom Marktführer) kaufen will.
    Jeder andere kauft sich einen Skylake-X samt Plattform wohl eher zum Betreiben professioneller Anwendungen.
    Die Anwender, die also vielleicht wirklich auf Verbesserungen angewiesen sind, werden diese wohl auch bekommen. Als Gamer mit viel Geld muss man vielleicht einfach nochmal schauen, wo man den längsten Balken bekommt...

    Ich glaube allerdings nicht für eine Minute, dass Intel diesen "Kompromiss" so gerne eingegangen ist, wie sie es *verkaufen* wollen (man beachte die doppelte Bedeutung) ^^
    >>AMD Ryzen R5 1600 X || Scythe Mugen 5 PCGH || AsRock X370 Gaming K4 || PowerColor RX580 Red Devil || Crucial Value @2666 MHz CL14 || Samsung 960 EVO M2 NVMe || Corsair RM550x || Fractal Design Define R5 + 2*Alpenföhn Wingboost 2 140mm<<

Seite 1 von 10 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •