1. #501

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    2.574

    AW: Leistungsindex Prozessoren - Die Rangliste im November

    Bei Grafikkarten stehen auch oft übertaktete Version in der Liste.
    Wie sähe die Liste aus wenn man z.B. den i7 5820K @ 4.4 Ghz mitaufnähme?

    Ich finde es gibt CPUs die sehr einfach zu übertakten sind und daher auch mal die übertaktete Leistung in Relation zum Default sehen könnte.
    Will sagen z.B. ein i7 5820K @ 4.4Ghz ist interessanter [für mich] als ein i7 7700K @5Ghz da erster deutlich weniger Mhz @ Default hat als der 7700K @ Default zum jeweiligen "einfachen" Übertaktungsergebniss.
    ....
    Hinweis: Videospiele sind grafikintensive Spiele, die keine Casual Games sind.
    (NVidia Umfrage vom 2017-07-27)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #502

    Mitglied seit
    18.12.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Wien
    Beiträge
    304

    AW: Leistungsindex Prozessoren - Die Rangliste im November

    Also ganz stimmig ist das nicht. Der i3-8350k liegt in Games 6% vor dem i5-7600k obwohl das eigentlich die gleiche CPU ist, der CFL hat zwar 2 MB mehr Cache und etwas schnelleren RAM von Werk aus unterstützt, der Kaby Lake taktet aber 200 MHz höher. Ich glaube nicht dass der minimale mehr an Cache und RAM-Takt den weniger CPU-Takt so mehr als wettmachen kann dass der i3 doch merklich vorne liegt.

    Abgesehen davon sind derartige CPUs in diesem Ranking eh deutlich unter Wert eingeordnet denn bei dem Vierkernern ohne HT, egal ob jetzt CFL oder KBL, ist mit Übertaktung problemlos eine 25%ige Leistungsteigerung drinnen was bei anderen CPUs in dem Preisbereich weniger gegeben ist.
    Intel Core i5 7600k @ 5,0GHz @ 1,376V CPU-Z | EKL Alpenföhn Olymp | ASRock Z270 Pro4 | Corsair Vengeance LPX 16GB DDR4-3000 Kit @ 3100MHz CL15 | SanDisk Ultra II 240GB | Western Digital WD Red 3TB | Gigabyte GeForce GTX 1060 Windforce OC 6GB | be quiet! Straight Power 10 400W | Sharkoon S25-V | 24" FHD 60Hz ASUS VS248HR | Windows 10 Pro 64bit

  3. #503

    AW: Leistungsindex Prozessoren - Die Rangliste im November

    Zitat Zitat von Algengruetze Beitrag anzeigen
    I5 8400 mit 900 sonstwas Cinebench Punkten in eurem Parcour vor einem 1800X mit ca. 1600 Cinebench.
    Sorry aber eure Zusammenstellung gibt vll. das Kräfteverhältnis für Anwendungen und Spiele des Jahres 2015 wieder aber nicht die wahren Kraftverhältnisse und Potenziale.
    Sorry aber das ist immer die AMD Attitüde. Wenn die Leistung nicht stimmt, dann wird der Schuldige meistens woanders gesucht.
    Ich kann die Leistung 1:1 genau so bestätigen und das Potenzial eines 8 Kerners für Gaming, wenn der 8700K kaum mehr als 5 bis 10% vor dem 7700K liegt, trotz 50% mehr Kerne, ist doch verschwindend gering.
    Der 1800x schafft es meistens nur auf die Leistung eines 1600x, mehr skaliert einfach nicht nach oben.

    Und das Kräfteverhältnis gilt hier auf PCGGamesHardware nunmal immer für Spiele 2:1.

    Zitat Zitat von Algengruetze Beitrag anzeigen
    man nehme: Ryzen 1700non X + B350 Board + 3000er RAM um Infinity Fabric nicht auszubremsen, takte den auf 1800X Niveau und man hat ein tolles System mit adaequater Gaming Leistung und ueberlegener Multithreadleistung ggu dem 8700K zum weitaus guenstigeren Preis
    Preislich wird da nach Einpendeln der Preise da nicht viel Unterschied sein, sofern Intel nicht die Preise senkt.
    Und die Multithreadingleistung des 1800x OC gegenüber eines 8700K OC ist nunmal kaum relevant besser, das spielt sich im niedrigen Einstelligen Prozentbereich ab.
    Genau deshalb ist auch @ Stock der 8700K im 3D Center Anwendungsindex 7% vor dem Ryzen 1800x.

    Und ja Cinebench ist super aussagekraeftig, da es sehr neutral die Leistung ermittelt und mit den Kernen skaliert.
    Cinebench ist zur Bewertung der Spieleleistung völlig irrelevant.
    Und ein 8700K auf 5,0 Ghz ist einem 1800X auf 4 Ghz immernoch unterlegen (1600cb vs 1760cb). Und ums uebertakten gehts bei dem Teil jawohl.
    Der 1800x greift auch auf 33% mehr Kerne zurück und ist vom Listenpreis her teurer.

    Von deklassiert wie hier gleich einige behaupten und "Intel schafft das, wofür AMD 8 Kerne braucht" kann ja wohl keine Rede sein.
    Schau mal wo die AMD Prozessoren in Spielen rangieren. Weit unterhalb der Intelprozessoren, ähnlich wie zu Visherazeiten.
    Damals waren es statt 32% zwar 40% aber so viel Unterschied ist da nicht mehr. AMD braucht dringend ein Update.
    Geändert von Schaffe89 (13.10.2017 um 01:16 Uhr)
    Intel 7700K @4,7Ghz@Corsair H80i v2 ||MSI Z370 Gaming M7 || 32GB DDR4 @3200Mhz CL16 || GTX 1080 TI FE || Be Quiet Dark Power Pro 11 750W

  4. #504
    Avatar von onlygaming
    Mitglied seit
    21.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.231

    AW: Leistungsindex Prozessoren - Die Rangliste im November

    Zitat Zitat von Schaffe89 Beitrag anzeigen

    Schau mal wo die AMD Prozessoren in Spielen rangieren. Weit unterhalb der Intelprozessoren, ähnlich wie zu Visherazeiten.
    Damals waren es statt 32% zwar 40% aber so viel Unterschied ist da nicht mehr. AMD braucht dringend ein Update.
    Also ich weiß jetzt nicht wo ein Ryzen IMMER 32% langsamer sein soll, klar sind die auch mal 10-30% langsamer, aber das ist halt nicht der Regelfall, so dringend sehe ich das Update jetzt auch nicht, im nachhinein kann man immer sagen man braucht ein Update.

    Nehme man die 1070 und stelle sie vom Release hinter eine Vega 56, wäre AMD ja so super weil man die Leistung einfach zuerst hatte und die GTX 1070 nicht in der Lage ist der Vega die Segel aus der Hand zu nehmen.
    Das Intel mehr Reserven hat ist ja wohl offensichtlich, und ohne Ryzen wäre Intel wahrscheinlich immer noch mit 4 Kernern am rumgurken, vielleicht wären die gnädig und hätten dem i5 HT gegeben und dem i7 6 Kerne ohne HT.

    AMD wird mit Ryzen + die Lücke hoffentlich leicht schließen (nein sie werden nicht an Intel vorbeiziehen von der Leistung her) und mit Ryzen 2 werden wir mal sehen wo die Reise hingeht.
    Fractal Design Define R5 / AsRock X370 Killer SLI / R5 1600 @3,8 Ghz 1,27V / 16 GB G.Skill RipJaws V 3200 Mhz/ Gainward GTX1080 Phoenix GLH / Thermalright HR-02 Macho Rev. B / BeQuiet Pure Power L8 600W

  5. #505

    AW: Leistungsindex Prozessoren - Die Rangliste im November

    Zitat Zitat von Algengruetze Beitrag anzeigen
    auf jeden Fall besser als Starcraft 1 oder Dragon Age Inquistion in 720p. Genauso konstruiert.
    Dann überleg mal, warum sich dieser Parcour so zusammensetzt und was einzelne Anwendungen repräsentieren. Man will ja ein allumfassendes Bild bekommen.
    9 Jamaicans disliked this post cuz they said Dis i like


    << 6700K + 980Ti @ Z170 OC Formula >>

  6. #506
    Avatar von PCGH_Carsten
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    16.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    5.115

    AW: Leistungsindex Prozessoren - Die Rangliste im November

    Zitat Zitat von Algengruetze Beitrag anzeigen
    Und ja Cinebench ist super aussagekraeftig, da es sehr neutral die Leistung ermittelt und mit den Kernen skaliert.
    Cinebench ist möglicherweise super aussagekräftig für das Arbeiten mit Cinema 4D. Darum ist es auch Bestandteil unsere Anwendungsindex. Und in dem liegt der i5-8400 knapp hinter dem Ryzen 5 1600. Inwiefern es nun besonders umsichtig ist, den Cinebench R15 als alleinigen Indikator herzunehmen, mag ja vom jeweiligen Anwendungsgebiet abhängen. Die Erfahrung zeigt jedoch - und AMD hat sogar selbst so eine Studie mal im Marketing-Material zu Epyc verteilt -, dass die in der Praxis erreichbare Parallelisierung sehr oft sehr enge Grenzen hat.

    Da es auf unserer Website und dem Magazin nunmal primär um die Bedürfnisse von PC-Spielern geht, macht die Spieleleistung einen größeren Teil der Wertung aus; zwar nicht 2:1 aber immerhin 3:2 (oder old-school-prozentual 60% zu 40%). Wem Anwendungen wichtiger sind, dem bieten wir ja noch unseren separaten Anwendungsindex.


    P.S.:
    Es ist Starcraft 2 inklusive der aktuellen Engine-Version und wie bereits bis zum Erbrechen ausgeführt, testen wir bei Prozessor-Tests die Prozessorleistung und nicht, wie stark ich es schaffe, die Grafikleistung als begrenzenden Faktor einzusetzen. Für alle, die es da mit der Abstraktion nicht so haben, bieten wir immer mal wieder Auflösungsskalierungen an, wie auch im CFL-S-Test: Bequem vorsortiert mit nahezu identischer Leistung aller Prozessoren in Ultra-HD.
    Geändert von PCGH_Carsten (13.10.2017 um 10:00 Uhr) Grund: PS & Typos, Typos, Typos
    @@@ Kibibyte, Mebibyte und Gibibyte sind böhmische Dörfer? Nein seit 1998 internationaler Standard! @@@ Kein Heft beim Händler? Einfach hier eine Händlersuche starten! @@@ Bitte keine Supportanfragen per PM dafür gibt es das PCGH-Forum @@@ Piep

  7. #507
    Avatar von Prozessorarchitektur
    Mitglied seit
    12.04.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    521
    Beiträge
    8.584

    AW: Leistungsindex Prozessoren - Die Rangliste im November

    Cinema 4d ist bei singlecore leistung sehr aussagekräftig für games
    rendern und spiele echtzeitrendern ist nahezu identisch
    leider ist opengl und dx nur ein Thread für die bilderstellung zuständig parralisieren lässt sich das maimal auf 2
    aktuell liegen game engines zwischen 1-1,5 parralisierung beim drawcalls
    nachzuprüfen mit dem draqcalls test von 3dmark
    leider muss man davon ausgehen das die ipc einer cpu singlecore immer das maximum an drawcalls bei gpu bleiben weil eben windows auf ein thread für die gpu ansprechen fixiert ist.
    erst ab dx12 erlaubt es windows mehrere drawcalls also cpu thread an die gpu zu senden und dann skaliert es
    Problem ist das game engines dafür angepasst geschrieben werden müssen
    aktuell gibt es außer den drawcalltest von 3dmark keine engine die das kann.
    quasi wird bei allen dx12 vulkan ports die drawcalls auf alle verfügbaren cpu threads aufgeteilt und da ist bei max 8 Schluss
    dabei spielt es keine rolle ob smt oder nicht. dazu sei ewähnt das dies auch in dx11 gemacht wird bei nvidia amd bleibt da stur nur mit dx12
    Die meisten sind bis 4 parralisiert. was vornehmlich von gpu treiber forciert wird (nvidia)
    bei anderen hersteller ist das mehr ein umschiffen von cpu overhead. Und Grafik manipulation um die drawcall zu reduzieren. ob es dann optisch auffällt ist offen bisher klappt es aber.
    Wir haben aktuell ein api limit und ohne dx12 und vulkan als fokus wird keine cpu mehr ausreichen für mehr gpu Leistung auszureizen.
    außer man erhöht die Auflösung und da gibt es das Problem Skalierung in windows
    ideal wäre bei scharfen bild, pixelabstand von 0,15mm nur wird das nicht funktionieren mit windows.
    Hauptgrund sind die ollen Programmiersprachen und Programme die auf windows laufen müssen und weil man hardcoded verwendet hat ist eine skallierung nicht möglich.
    Windows standard pixelabstand ist 0,265mm und das seit win xp 2001
    lösung hier wäre in klarer schnitt und nur neue programe mit skallierbarer ui nachteil dann müsste man alles bisherige portieren und genau das wird nicht passieren, da kann man auch auf linux portieren.
    Also ist 4k am Pc nutzlos maximale Auflösung ist derzeit 1440p oder so 21-9 Blödsinn wie 2520-1080 / 3360-1440
    "sickenes often ,often attends me,I'm ruled by pain.torture memories burned my brain,oh make it end,killed for nothimg killed by no one ,I was just a boy.Weak and lonely, cold and bloody. Give me a hand" von mdb.PC Spiele sind keine Wegwerfprodukte
    cI7 5820k, X99a raider, 16GB DDR4 2400, GTX1060 6GB vram Non OC
    "the things I've been through they torture me but I need them, for they are me"

  8. #508
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    1.194

    AW: Leistungsindex Prozessoren - Die Rangliste im November

    Da hat Intel mit dem i7 8700k nochmal einen guten Prozessor hingelegt. Ich bin wirklich gespannt, wie AMD dann mit Ryzen+ kontert.
    PC1: CPU: FX8120 (95W, @3,4GHz); GPU: Gigabyte R9 Fury (60 CUs, 3840 Shader); MB: MSI 970A Sli-Krait; RAM: Ballistix Sport DDR3-1600MHz (4x4Gb);
    SSD:850 Evo (250 Gb); HDD: WD10EZEX; NT: BeQuiet BQ SU7-600W; CPU-Kühler: BeQuiet Schadow Rock 2; Case: Cooltek Skall (red)
    PC2: 300 Euro eBay PC, was taugt er? tuned with be quiet! Tuningaktion

  9. #509

    AW: Leistungsindex Prozessoren - Die Rangliste im November

    Zitat Zitat von Schaffe89 Beitrag anzeigen
    Schau mal wo die AMD Prozessoren in Spielen rangieren. Weit unterhalb der Intelprozessoren, ähnlich wie zu Visherazeiten.
    Damals waren es statt 32% zwar 40% aber so viel Unterschied ist da nicht mehr. AMD braucht dringend ein Update.
    Kannst du keine Diagramme lesen? Der 1800X ist im "GAMING only" Parcours 24% langsamer als der 8700K und nicht 32%, wie du schreibst! Und der 1600X ist 25% langsamer. Das entspricht ziemlich genau dem Taktvorteil vom 8700K , der seinen Boost auch auf allen Kernen fahren kann.
    RYZEN 7 1700X l ASUS Prime B350 PLUS l XFX R9 Nano l 16GB DDR4 2400Mhz l Windows 7 / 10 Dualboot

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #510
    Avatar von sethdiabolos
    Mitglied seit
    07.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    3.856

    AW: Leistungsindex Prozessoren - Die Rangliste im November

    Das deutlich drüber bei Anwendungen kommt nach wie vor durch die Optimierung an Intel. Rein leistungsmäßig ist der R7 1800x theoretisch schon schneller (ca. 25-30%).

    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
    Gaming-RIG: AMD Ryzen R7 1700@3,6Ghz, Asus X370 Pro, 32 GB Corsair Vengeance LPX 2666Mhz Dualranked,
    Samsung UE 28E590 (4K), Zotac Geforce GTX 1080 Mini 8GB

    Wohnzimmer-RIG: i7 3930k, 16GB DDR3 1600, Geforce GTX 760 2GB

Seite 51 von 55 ... 41474849505152535455
Cooler Master COSMOS C700P

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •