Seite 1 von 22 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.632
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Mittelerde: Schatten des Krieges im Test- 4-GiByte-Grafikkarten, nehmt euch in Acht! [Benchmark-Liveticker]

    Benchmarks zu Schatten des Krieges: Seit heute, dem 10. Oktober, laden einmal mehr die Felswüsten und Gebirgszüge Mordors mit rauen Charme zur aufgeweckten Ork-Hatz. Dazu hat Entwickler Monolith die Lithtech-Engine des Mittelerde-Vorgängers optisch deutlich aufgewertet, für größere Umgebungen und Schlachten optimiert sowie eine Vielzahl an Optionen und Extras im PC-Grafikmenü untergebracht. Wir ergänzen diesen Artikel kontinuierlich um weitere Messungen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Mittelerde: Schatten des Krieges im Test- 4-GiByte-Grafikkarten, nehmt euch in Acht! [Benchmark-Liveticker]

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von RavionHD
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Wien
    Beiträge
    13.619

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges im Test- 4-GiByte-Grafikkarten, nehmt euch in Acht! [Benchmark-Liveticker]

    Ultra Schatten sollen angeblich sehr ineffizient sein.
    Ansonsten ein Performancefresser für die doch dürftige Grafik.

    Ich werde mir das Spiel irgendwann mal günstig holen, in "Sehr Hoch" dürften stabile 60 FPS wohl kein Problem darstellen.
    ASRock Z170 Extreme 4 || Intel Core i7 6700K || Super Palit Jetstream GTX980ti @1450Mhz 6GB GDDR5 || G.Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 16GB DDR4-3200 || BeQuiet Straight Power 10 500 Watt|| Fractal Define S|| Dell U2515H (2560*1440P)|| PS4

  3. #3

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges im Test- 4-GiByte-Grafikkarten, nehmt euch in Acht! [Benchmark-Liveticker]

    Mhh, also die 980 TI fällt ja recht deutlich ab hinter die GTX 1070 ....
    MSI Z270 Pro Carbon | Intel i7-7700K | Corsair DDR4 16GB 3200mhz Vengence | Palit Super Jetstream 980 TI | Samsung SSD 840 PRO 128GB | Curcial MX100 512GB | bequiet! Straight Power E10 600W | Eizo Foris FS2434-BK | Roccat Kone XTD

  4. #4
    Avatar von PCGH_Raff
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    7.054

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges im Test- 4-GiByte-Grafikkarten, nehmt euch in Acht! [Benchmark-Liveticker]

    Die Schatten des Spiels sind bei maximaler Stufe schön sauber und flimmern nicht, insofern lohnt sich das schon (wenn man genug Grafikspeicher zur Verfügung hat).

    MfG,
    Raff
    Strom-Check von 220 Grafikkarten (u.v.m.) + 3 Vollversionen: PCGH 09/2017, jetzt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: Ryzen 1700 @ 3,0 GHz (8C, kein SMT, ~0,94V) | Titan X (Pascal) + aufgemotzter Accelero Hybrid III-140 | Asus X370 Crosshair VI Hero | AIO-WaKü | 16 GiB DDR4-3200 | 31" DCI-4K-LCD
    Bastel-PC: FX-8350 @ 4,0 GHz (Nordbrücke @ 2,58 GHz) | HIS Radeon R9 Nano (undervolted) | AIO-WaKü | Asus Sabertooth 990FX 2.0 | 16 GiB DDR3-2400 | 31" DCI-4K-LCD
    Göttin/Retro: Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700 | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | SB Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


  5. #5

    Mitglied seit
    18.01.2014
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    277

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges im Test- 4-GiByte-Grafikkarten, nehmt euch in Acht! [Benchmark-Liveticker]

    Kommt das jetzt nur auf den Screenshots so schlecht rüber oder ist die Grafik wirklich so, wie soll ich sagen, trist, karg, langweilig, 2015-Style?^^
    Sys 1: Ryzen7 1700X @ 4,05GHz - Asus C6H - 16GB DDR4 3200MHz CL13 - Soundblaster-Z - DT-990 Pro - RMi1000 - RX VEGA 64 @ 1677MHz
    Sys 2: Xeon E3 1230v3 @ 3,7GHz - H87 HD3 - 16GB DDR3 1600MHz CL9 - SmartSE 630 - R9 FuryX @ 1130/600MHz
    Schleppi: Lenovo Y50-70 - 15" - Core i7 4710HQ @ 3,3GHz - 8GB DDR3 1600MHz - GTX 860M @ 1273MHz
    iiyama 4K-FreeSync GoldPhoenix / HTC Vive

  6. #6
    Avatar von RavionHD
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Wien
    Beiträge
    13.619

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges im Test- 4-GiByte-Grafikkarten, nehmt euch in Acht! [Benchmark-Liveticker]

    Zitat Zitat von Edelhamster Beitrag anzeigen
    Kommt das jetzt nur auf den Screenshots so schlecht rüber oder ist die Grafik wirklich so, wie soll ich sagen, trist, karg, langweilig, 2015-Style?^^
    Die Grafik wirkt für mich auch ziemlich undetailliert und trist.
    ASRock Z170 Extreme 4 || Intel Core i7 6700K || Super Palit Jetstream GTX980ti @1450Mhz 6GB GDDR5 || G.Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 16GB DDR4-3200 || BeQuiet Straight Power 10 500 Watt|| Fractal Define S|| Dell U2515H (2560*1440P)|| PS4

  7. #7
    Avatar von cuban13581
    Mitglied seit
    03.12.2012
    Beiträge
    1.293

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges im Test- 4-GiByte-Grafikkarten, nehmt euch in Acht! [Benchmark-Liveticker]

    Und im Grafikmenü wurde mir gesagt, dass die 8GB Grafispeicher meiner GTX 1070(Ultra Texturen) zu wenig sei(1080p.) Mir fehlen dort angeblich nur noch 100-200MB. Frei nach dem Motto: Kauf dir eine GTX 1080ti oder TitanXP! Gut zu wissen, dass man mit einer 6 GB Grafikkarte in 1080p auf der sicheren Seite ist. Trotzdem sind jetzt gerade 77fps(Durchschnitt) selbst für eine GTX 1070 auch nicht gerade viel. Aber das Spiel an sich ist schon sehr hübsch. Auch wenn man das auf den Fotos erst mal nicht erkennt.

    Zitat Zitat von Rage1988 Beitrag anzeigen


    Also wer heutzutage keine Grafikkarte mit 6GB hat, kann fast bei jedem aktuellen Spiel einpacken
    Ich finde die Hardwareanforderungen eher normal.
    Wer die Grafikregler bedienen kann, der kann auch sicherlich mit einer 4GB Grafikkarte noch gut auskommen.
    Geändert von cuban13581 (10.10.2017 um 16:52 Uhr)
    Intel Core i5-4460/ Arctic Cooling Freezer 7 Pro Rev.2/ Gigabyte B85M-D3H / Palit GTX 1070 Gamerock / WD Blue 1TB /12GB /Be Quiet silent base 600 / Be Quiet Straight Power E8 550 W /Win 10 Home 64 bit /Asus Xonar DGX 5.1/AOC G2460VQ6

  8. #8

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges im Test- 4-GiByte-Grafikkarten, nehmt euch in Acht! [Benchmark-Liveticker]

    Zitat Zitat von cuban13581 Beitrag anzeigen
    Und im Grafikmenü wurde mir gesagt, dass die 8GB Grafispeicher meiner GTX 1070(Ultra Texturen) zu wenig sei(1080p.) Mir fehlen dort angeblich nur noch 100-200MB. Frei nach dem Motto: Kauf dir eine GTX 1080ti oder TitanXP! Gut zu wissen, dass man mit einer 6 GB Grafikkarte in 1080p auf der sicheren Seite ist. Trotzdem sind jetzt gerade 70fps selbst für eine GTX 1070 auch nicht gerade viel. Aber das Spiel an sich ist schon sehr hübsch. Auch wenn man das auf den Fotos erst mal nicht erkennt.
    Ich habe auch irgendwie die Vermutung, dass die 980 TI hier ins Speicherlimit läuft und ihre Leistung net ganz auf die Straße bringt. Der Abstand zur 1070 ist schon wirklich recht markant
    MSI Z270 Pro Carbon | Intel i7-7700K | Corsair DDR4 16GB 3200mhz Vengence | Palit Super Jetstream 980 TI | Samsung SSD 840 PRO 128GB | Curcial MX100 512GB | bequiet! Straight Power E10 600W | Eizo Foris FS2434-BK | Roccat Kone XTD

  9. #9

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges im Test- 4-GiByte-Grafikkarten, nehmt euch in Acht! [Benchmark-Liveticker]

    Zitat Zitat von RavionHD Beitrag anzeigen
    Ultra Schatten sollen angeblich sehr ineffizient sein.
    Ansonsten ein Performancefresser für die doch dürftige Grafik.
    Hast du den Artikel gelesen?

    Wessen Grafikkarte über 6 GiByte Speicher verfügt, der befindet sich prinzipiell auf der sicheren Seite. Erst ab UWQHD und vor allem in Ultra HD genügt diese Speicherkapazität nicht mehr für konstant flüssigen Spielgenuss, hier sollten es schon 8 GiByte sein. Wer in Ultra HD gar Downsampling aktiviert, der braucht sowohl die Rechenleistung, als auch die Kapazität einer übertakteten GP102-Grafikkarte (GTX 1080 Ti, Titan X[P]).
    Also wer heutzutage keine Grafikkarte mit 6GB hat, kann fast bei jedem aktuellen Spiel einpacken
    Ich finde die Hardwareanforderungen eher normal und mit deinem System solltest du flüssig bei HD auf Ultra spielen können und bei UHD musst du eben etwas runterschrauben.

    Schaut euch mal die Systemvoraussetzungen von PCARS 2 an, die sind verdammt hoch, für das, was man grafisch geboten bekommt
    Geändert von Rage1988 (10.10.2017 um 16:52 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Chukku
    Mitglied seit
    22.03.2016
    Beiträge
    2.130

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges im Test- 4-GiByte-Grafikkarten, nehmt euch in Acht! [Benchmark-Liveticker]

    Spätestens bei höheren Auflösung ist der Abstand der 980Ti auf die 1070 extrem auffällig.
    Unter UHD (36% Abstand) wird es garantiert am VRAM liegen.

    Dass es unter 1080p aber auch schon 21% sind, macht mich stutzig.
    Wäre mal interessant zu sehen, wie der Vergleich mit Details auf "sehr hoch" aussehen würde.
    i7-3770K (4.7 GHz) / 2 x 980Ti SLI (1480 MHz) / H2O / 28" UHD

Seite 1 von 22 1234511 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •