Seite 1 von 8 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.648
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Mittelerde: Schatten des Krieges ist nun offiziell erhältlich und die ersten Spieler auf Steam können sich einen eigenen Eindruck vom neuen Titel von Monolith verschaffen. Bei Steam sind aktuell rund 400 Reviews abgegeben worden, die insgesamt das Urteil "sehr positiv" ergeben. Außerdem gibt es Kritik an den Lootbox-Kritikern.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    15.09.2010
    Beiträge
    885

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    lootboxverteidiger........entwickelt sich langsam zu einer neuen Sportart

  3. #3

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Eigentlich sollten alle negativen Bewertungen wegen den Lootboxen gelöscht werden.
    Die jammern alle, obwohl man die Lootboxen gar nicht braucht.
    Mir ist das vollkommen egal, ob das Spiel Lootboxen oder sonstige kaufbare Objekte hat, denn ich kaufe es einfach nicht, wenn ich nicht möchte.
    Es sitzt ja keiner neben den Spielern und zwingt sie ihr Geld dafür auszugeben.
    Mittelerde ist außerdem ein Singleplayer Spiel, also braucht man kaufbare Objekte noch weniger als in online Spielen.

    Meistens sind aber gerade die Leute, die sich beschweren, dann die Käufer von derartigen Dingen.

    Wenn DLCs meiner Meinung nach ihr Geld wert sind, also wenn ich etwas für mein Geld bekomme, und wenn es mir gefällt, dann kaufe ich mir auch den ein oder anderen DLC.
    Wenn ich nicht möchte, muss ich es aber auch nicht kaufen.

    Ich kann diese ständigen Diskussionen und das ständige Gejammer aber mittlerweile nicht mehr sehen.
    Außerdem ist das auch jedem Publisher total egal, was die Leute schreiben, wenn dann letzendlich doch genug von diesen Dingen gekauft werden.
    Geändert von Rage1988 (10.10.2017 um 11:53 Uhr)

  4. #4
    Avatar von OField
    Mitglied seit
    25.04.2013
    Beiträge
    1.157

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Zitat Zitat von Rage1988 Beitrag anzeigen
    ...
    Sehr naive Sicht. Dir ist schon klar, dass das eigentliche Gameplay zu Gunsten der Lootboxen verschlimmert wird, um den Spieler zum Kauf dieser anzuregen? Die Integration von Lootboxen dient einem einzigen Grund: Geld, Geld und nochmal Geld schöpfen. Es bereichert eben nicht das Gameplay. Echtes gutes Gameplay kommt hervorragend ohne diesen Müll zurecht.
    "Staaten, die den Terrorismus fördern, riskieren, selbst Opfer des Bösen zu werden, das sie unterstützen." - Trump zum Terroranschlag im Iran

  5. #5
    Avatar von juko888
    Mitglied seit
    01.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Gibt's
    Beiträge
    825

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Die Begründung Monolith' für die Lootboxen ist einfach das Lächerlichste daran. Es geht nur um Kohle und sonst um nichts.
    "Spieler, die weniger Zeit haben, sollen das Spiel auch durchspielen können." Häh? Warum sollten die es denn nicht durchspielen können? Manche können drei Std. am Tag spielen, andere nur eine, dann braucht ersterer halt z.B. 10 Tage für das Spiel und der andere 30, fertig. Wo ist da das Problem?
    Und wenn es wirklich nur "eine nette Möglichkeit für Leute, die wenig Zeit haben" sein soll, dann sollen sie es halt gratis anbieten und bei Nutzung dieser dann eben keine Achievements bei Steam gewähren. Das würde dann schon viele Spieler (vielen sind die Achieves tatsächlich "wichtig" ^^) davon abhalten die Dinger zu nutzen oder sie würden sie erst bei einem weiteren Durchgang nutzen, aber immer dieses Gefasel bei kostenpflichtigem Zusatzrotz, der die Entwickler vielleicht 5min. Zeit gekostet hat, das wäre ja nur ein totaaaal nettes Gimmick für Spieler mit wenig Zeit. Man man man...

  6. #6
    Avatar von Cobar
    Mitglied seit
    19.10.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    276

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Zitat Zitat von Rage1988 Beitrag anzeigen
    Eigentlich sollten alle negativen Bewertungen wegen den Lootboxen gelöscht werden.
    Die jammern alle, obwohl man die Lootboxen gar nicht braucht.
    Mir ist das vollkommen egal, ob das Spiel Lootboxen oder sonstige kaufbare Objekte hat, denn ich kaufe es einfach nicht, wenn ich nicht möchte.
    Es sitzt ja keiner neben den Spielern und zwingt sie ihr Geld dafür auszugeben.
    Mittelerde ist außerdem ein Singleplayer Spiel, also braucht man kaufbare Objekte noch weniger als in online Spielen.
    Ich stimme dir insofern zu, dass es ein Singleplayer-Spiel ist und man durch die Boxen keinen all zu großen Vorteil hat (zumindest nicht gegenüber irgendwelchen anderen Spielern). Hier scheint es aber ein Spezialfall zu sein, denn gegen Ende wird man allem Anschein nach (so wurde es zumindest in einem der Artikel hier beschrieben, woraufhin auch der aktuelle Artikel hinweist), dass ganz am Ende des Spiels das eigentliche End-Cinematic erst nach einer mehrstündigen Grindphase aus den mehr oder weniger immer gleichen Aufgaben in Form von immer schwerer werdenen Burg-Verteidigungen zu sehen sein wird. So ein Gamedesign ist mMn darauf ausgelegt, dass der Spieler Lootboxen kauft, um die Belagerungen einfacher zu überstehen oder sie überhaupt überstehen zu können, wenn die eigenen Orks vorher nicht weit genug hochgelevelt und sogar über das Level des Spielers hinaus gelevelt wurden. Ja, man kann es auch ohne Lootboxen spielen, aber ich sehe es dennoch als absichtlich eingebaute Hürde, einzig mit dem Ziel, bei einigen Leuten ein paar Euro extra zu kassieren.
    "I'm not a leader of men, since I prefer to follow!"

  7. #7

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Zitat Zitat von OField Beitrag anzeigen
    Sehr naive Sicht. Dir ist schon klar, dass das eigentliche Gameplay zu Gunsten der Lootboxen verschlimmert wird, um den Spieler zum Kauf dieser anzuregen? Die Integration von Lootboxen dient einem einzigen Grund: Geld, Geld und nochmal Geld schöpfen. Es bereichert eben nicht das Gameplay. Echtes gutes Gameplay kommt hervorragend ohne diesen Müll zurecht.
    Dann gib mir ein Beispiel.

    Ich habe noch in keinem Spiel irgendwelche Lootboxen oder sonstige Dinge gebraucht und fühlte mich auch nie benachteiligt.
    Man braucht nur Geduld und muss sich intensiver mit dem Spiel beschäftigen.

    @ Cobar: Na dann lasse ich mir eben Zeit für diese Grind Phase. Es sagt ja keiner, dass man das Spiel in 5 Tagen durchspielen muss.
    Wenn mich diese Grindphase dann stört, mache ich eben Pause und spiele dann weiter, wenn ich wieder Lust habe.

    Manche Spiele habe ich erst nach Jahren fertig gespielt, weil ich irgendwann das Interesse verloren habe. Irgendwann hatte ich wieder Lust und habe sie dann beendet.

  8. #8

    Mitglied seit
    15.09.2010
    Beiträge
    885

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    lootboxverteidiger........entwickelt sich langsam zu einer neuen Sportart
    Zitat Zitat von Rage1988 Beitrag anzeigen
    ...
    hat ja nicht lang gedauert.

    macht das doch wenigstens nicht umsonst, lasst euch vom kuchen was abgeben

  9. #9

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Zitat Zitat von Nosi Beitrag anzeigen
    hat ja nicht lang gedauert.

    macht das doch wenigstens nicht umsonst, lasst euch vom kuchen was abgeben
    Ich beachte und kaufe sie einfach nicht. Wenn das jeder so machen würde, wären sie bald verschwunden.
    Sich aber bei jedem Spiel erneut zu beschweren kostet euch nur eure Zeit.

    Edit: Bei Forza 7 haben sich auch Leute beschwert, weil es Lootboxen gibt.
    1. kann man die mit ingame Geld kaufen und wenn ich genug spiele, kann ich mir auch diese Kisten leisten.
    2. braucht man die nicht
    Geändert von Rage1988 (10.10.2017 um 12:06 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Cobar
    Mitglied seit
    19.10.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    276

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Zitat Zitat von Rage1988 Beitrag anzeigen
    @ Cobar: Na dann lasse ich mir eben Zeit für diese Grind Phase. Es sagt ja keiner, dass man das Spiel in 5 Tagen durchspielen muss.
    Wenn mich diese Grindphase dann stört, mache ich eben Pause und spiele dann weiter, wenn ich wieder Lust habe.

    Manche Spiele habe ich erst nach Jahren fertig gespielt, weil ich irgendwann das Interesse verloren habe. Irgendwann hatte ich wieder Lust und habe sie dann beendet.
    Klar, natürlich kannst du dir Zeit lassen damit. Wenn es aber eine Stelle im Spiel gibt, die so langweilig und langgezogen ist, dass ich das Interesse am Spiel verliere, dann nenne ich das schlechtes Gameplay und nicht anders. Genau sowas finde ich halt extrem sinnlos und denke darüber, dass sowas nur eingebaut wurde, um noch schnell ein paar Lottboxen zu verkaufen, damit man nicht vorher noch ewig seine Orks aufleveln muss, um überhaupt eine Schance zu haben.

    (Was ich übeigens allgemein am Spiel nicht mag. Ich möchte nicht ewig lang wie in AC Assassinen aufleveln müssen, sondern wie im Vorgänger auch alleine meine Reise beenden können. Schon in WoW oder eben AC fand ich das extrem langweilig, dass man immer wieder irgendwen auf sinnlose Missionen schickt, was auch der Hauptgrund dafür ist, dass ich mir das Spiel nicht holen werde.)
    "I'm not a leader of men, since I prefer to follow!"

Seite 1 von 8 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •