Seite 7 von 8 ... 345678
  1. #61

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Zitat Zitat von Nosi Beitrag anzeigen
    du hast das gestern so gern als Luxusgut bezeichnet . aber wie ist es denn im wahren leben. da kaufen doch oft nicht die die es sich leisten können, sondern die armen willenlosen Würstchen die sich versuchen so irgendwelche Vorteile zu verschaffen weil sie sonst kein Selbstwertgefühl haben.
    ich kenn da leider eigene Beispiele die sich ihr leben fast kaputt gemacht haben mit pay2win handydreck.
    Das ist aber nicht die Schuld der Anbieter, sondern das liegt an der Naivität (und teilweise Dummheit) der Leute. Hier mal eben eine Waschmaschine finanzieren, dort mal eben den TV finanzieren, da Handyspiele kaufen...
    Wenn Leute ihr Leben nicht im Griff haben, können die Anbieter nichts dafür.

    Es wird kein Mensch auf der Welt gezwungen diese Dinge zu nutzen. Jeder ist in dieser Sache selbst für sich verantwortlich.

    Ein Raucher kann, wenn er durch das Rauchen krank wird, auch nicht die Hersteller verantwortlich machen.
    Er hat sich entschieden zu rauchen, also muss er mit den Konsequenzen leben.
    Geändert von Rage1988 (11.10.2017 um 13:59 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #62

    Mitglied seit
    15.09.2010
    Beiträge
    885

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Zitat Zitat von Rage1988 Beitrag anzeigen
    Das ist aber nicht die Schuld der Anbieter, sondern das liegt an der Naivität (und teilweise Dummheit) der Leute. Hier mal eben eine Waschmaschine finanzieren, dort mal eben den TV finanzieren, da Handyspiele kaufen...
    Wenn Leute ihr Leben nicht im Griff haben, können die Anbieter nichts dafür.

    Es wird kein Mensch auf der Welt gezwungen diese Dinge zu nutzen. Jeder ist in dieser Sache selbst für sich verantwortlich.
    jop, da hast du vollkommen recht.

    aber trotzdem ist es nicht in Ordnung wenn ich einem Junkie eine spritze auf den tisch lege.

  3. #63

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Zitat Zitat von Nosi Beitrag anzeigen
    jop, da hast du vollkommen recht.

    aber trotzdem ist es nicht in Ordnung wenn ich einem Junkie eine spritze auf den tisch lege.
    Naja, wenn man danach geht, müsste man sehr viele Dinge auf der Welt verbieten, weil manche Leute ihr Leben nicht unter Kontrolle haben

  4. #64

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Warum heißen die eigentlich noch "Loot"-Boxen ? In vielen Spielen ist das Looten doch nur noch nebensächlich.
    System: AMD Ryzen 1700K@3900Mhz- Gigabyte Gaming G1 980 TI@1520MHz - 16GByte RAM@2666MHz - MSI X370 GAMING PRO CARBON - Samsung 840 Pro 256GByte + 850 Evo 512GByte
    Wasserkühlung: CPU@Alphacool Eisblock, GPU@EK-FC980 GTX Ti WF3, Pumpe: AC Aquastream XT Standard, Regelung: aquaero 5 LT USB, Radi: Phobya G-Changer 420 V.2 Copper

  5. #65

    Mitglied seit
    15.09.2010
    Beiträge
    885

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Zitat Zitat von Rage1988 Beitrag anzeigen
    Naja, wenn man danach geht, müsste man sehr viele Dinge auf der Welt verbieten, weil manche Leute ihr Leben nicht unter Kontrolle haben
    das ändert aber nix dran, dass immer mehr gegenstände in den shop wandern und du es irgendwann nicht mehr einfach ignorieren kannst.

    die Shops in mp-spielen konnte man die ganze zeit ignorieren, jetzt wandern immer mehr gegenstände da rein die das gameplay beeinflussen. und wenn der trend sich fortführt haben wir das bald auch in sp-games und dann hilft es dir auch nicht wenn du selbst dein leben im griff hast

  6. #66
    Avatar von Grestorn
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    18.11.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    4.569

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Warum zum Geier sollte ich Geld zahlen, um Spielzeit zu SPAREN?

    Das geht noch viel einfacher und billiger... Wenn das Spielen so schrecklich ist, dass ich zahle um es mir zu ersparen.

    Mannomann. WIe man sich darüber so echauffieren kann, werde ich nie verstehen. So lange das Spiel realistisch und gut durchspielbar ist, kann ich Lootboxen und ähnlichen Kram wunderbar ignorieren. Wie bei allen anderen Spielen, die so etwas anbieten. Und F2P Spiele werden prinzipiell nicht installiert oder gestartet.


  7. #67

    Mitglied seit
    21.01.2015
    Beiträge
    181

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Zitat Zitat von Rage1988 Beitrag anzeigen
    Das ist aber nicht die Schuld der Anbieter, sondern das liegt an der Naivität (und teilweise Dummheit) der Leute.
    Aber gerade wenn man mehr Verstand hat, sollte man auch den moralischen Anspruch haben, dass die "Naiven" und "Dummen" nicht als Freiwild zum Abschuss freigegeben sind für die Anbieter. Jeder ist natürlich für sich selbst verantwortlich, aber wie wärs mal mit bisschen Solidarität gegenüber anderen Konsumenten, vor allem den schwächeren und leicht beeinflussbaren.

  8. #68

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Zitat Zitat von daniel82a Beitrag anzeigen
    Aber gerade wenn man mehr Verstand hat, sollte man auch den moralischen Anspruch haben, dass die "Naiven" und "Dummen" nicht als Freiwild zum Abschuss freigegeben sind für die Anbieter. Jeder ist natürlich für sich selbst verantwortlich, aber wie wärs mal mit bisschen Solidarität gegenüber anderen Konsumenten, vor allem den schwächeren und leicht beeinflussbaren.
    Na dann fang mal an aus Solidarität alle zu schützen.

    Du müsstest Alkohol verbieten, das Rauchen, Finanzierungen, Kredite, allgemein Verträge (denn da könnte ja eine Klausel versteckt sein), Sportarten (einige davon sind nämlich gefährlich)...
    Die Liste lässt sich unendlich weiterführen.

  9. #69
    Avatar von Leob12
    Mitglied seit
    18.06.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    7.190

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Zitat Zitat von Rage1988 Beitrag anzeigen
    Das ist aber nicht die Schuld der Anbieter, sondern das liegt an der Naivität (und teilweise Dummheit) der Leute. Hier mal eben eine Waschmaschine finanzieren, dort mal eben den TV finanzieren, da Handyspiele kaufen...
    Wenn Leute ihr Leben nicht im Griff haben, können die Anbieter nichts dafür.
    Es wird kein Mensch auf der Welt gezwungen diese Dinge zu nutzen. Jeder ist in dieser Sache selbst für sich verantwortlich.
    Ein Raucher kann, wenn er durch das Rauchen krank wird, auch nicht die Hersteller verantwortlich machen.
    Er hat sich entschieden zu rauchen, also muss er mit den Konsequenzen leben.
    Du machst es dir viel zu leicht. Es gibt genug Studien über Suchtverhalten und die Publisher/Entwickler wissen genau welche Schalter und Knöpfe man betätigen muss um die Leute dazu zu bringen, mehr Geld auszugeben. TotalBiscuit hat in seinem Video Teile davon erklärt.
    Nicht jeder der abhängig ist hat sein Leben nicht im Griff, wäre es so einfach gäbe es nicht derart viele Existenzen die durch eine Sucht zerstört worden sind.

    Zitat Zitat von Grestorn Beitrag anzeigen
    Warum zum Geier sollte ich Geld zahlen, um Spielzeit zu SPAREN?

    Das geht noch viel einfacher und billiger... Wenn das Spielen so schrecklich ist, dass ich zahle um es mir zu ersparen.

    Mannomann. WIe man sich darüber so echauffieren kann, werde ich nie verstehen. So lange das Spiel realistisch und gut durchspielbar ist, kann ich Lootboxen und ähnlichen Kram wunderbar ignorieren. Wie bei allen anderen Spielen, die so etwas anbieten. Und F2P Spiele werden prinzipiell nicht installiert oder gestartet.
    Stimmt, wir, die sich aufregen, sind ganz eindeutig die Trottel.
    Du glaubst ernsthaft dass der Grind-Factor nicht erhöht wird wenn solche Mechaniken im Spiel sind?
    Ich will sowas schlicht nicht in SP-Spielen haben, aber es wird kommen und es wird schlimmer werden. Wäre ja dumm von den Publishern das nicht so zu machen, kostet kaum was, bringt massiv viel Geld, und die Leute kaufen trotzdem wie blöd.

    Man sieht es ja jetzt schon mit Spielen wie Far Cry oder Dragon Age, haufenweise sinnlose Nebenquests um das Spiel zu füllen. Und irgendwann sind die nicht mehr optional, aber du kannst sicher etwas zahlen um sie zu skippen bzw schneller abzuschließen. Freu dich drauf, wenn Spiele wie Shadow of War und Battlefront 2 erfolgreich sind wird es nicht lange dauern bis alle anderen großen Publisher nachziehen.

    Zitat Zitat von Rage1988 Beitrag anzeigen
    Na dann fang mal an aus Solidarität alle zu schützen.

    Du müsstest Alkohol verbieten, das Rauchen, Finanzierungen, Kredite, allgemein Verträge (denn da könnte ja eine Klausel versteckt sein), Sportarten (einige davon sind nämlich gefährlich)...
    Die Liste lässt sich unendlich weiterführen.
    Hier geht es um Suchtgefahr bzw Glücksspiel. Und da diese Spiele ja nicht ab 16 oder 18 sind, sind da auch viele jüngere Menschen Opfer.
    Es geht hier nicht darum alles zu verbieten, es geht hier konkret um Spiele und darin enthaltene Glücksspiele.
    Man kann nicht alle Probleme auf einmal lösen, aber man kann irgendwo anfangen. Deiner Logik nach dürfte es Alkoholverbot für Minderjährige etc gar nicht geben, einerseits müssen die Leute ja ihr Leben selbst im Griff haben, andererseits gibts noch so viele andere Dinge die man verbieten müsse.
    Kennst du das Sprichwort "Die Kette ist nur so stark wie ihr schwächsten Glied"? Genauso verhält es sich auch bei der Gesellschaft.
    Findest du es nicht auch arg zynisch wenn diverse Spiele wegen Hakenkreuzflaggen, Blut etc ab 18/auf dem Index sind, aber solche Glücksspielmechaniken (die sich de facto nicht vom einarmigen Banditen unterscheiden) für nahezu jeden frei zugänglich sind? Ich sag nur Ultimate Team in den ganzen EA-Sportspielen.
    Geändert von Leob12 (12.10.2017 um 00:49 Uhr)
    [i5-2400]__[Gigabyte H61-GA-USB3-B3]__[EKL Brocken Eco]__[8 GB Corsair XMS DDR3-1333 MHz]__[Zotac GTX 980 AMP! Extreme]__[120 GB Samsung Evo 840]__[256 GB Crucial MX100]__[1 TB Seagate HDD]__[BQ E10 500W]__[Phanteks Enthoo Pro]
    [Scythe Kaze Master]__[4x Enermax TB silence]__[Asus Xonar DG]__[Cherry MX-Brown]__[MX-Performance]__[Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm]__[Windows 8.1]

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #70
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    856

    AW: Mittelerde: Schatten des Krieges - Erste User-Tests bei Steam, Kritik an Kritikern

    Nach den guten Reviews werde ich es mir bald holen. Aber jetzt erstmal der erste Teil
    PC1: CPU: FX8120 (95W, @3,4GHz); GPU: Gigabyte R9 Fury (60 CUs, 3840 Shader); MB: MSI 970A Sli-Krait; RAM: Ballistix Sport DDR3-1600MHz (4x4Gb);
    [b]SSD:[/b ]850 Evo (250 Gb); HDD: WD10EZEX; NT: BeQuiet BQ SU7-600W; CPU-Kühler: BeQuiet Schadow Rock 2; Case: Cooltek Skall (red)
    PC2: 300 Euro eBay PC, was taugt er? tuned with be quiet! Tuningaktion

Seite 7 von 8 ... 345678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •